Price Action Trading – Wie geht das? Übersicht mit Artikeln

Price Action Trading

Das Trading nach Price Action (PA) basiert auf der klassischen Technischen Chartanalyse, die es schon seit vielen Jahren gibt. Bereits im Jahr 1948 haben die Autoren Edwards & Magee mit ihrem Buch Technical Analysis of Stock Trends den Grundstein für Trading und aktives Anlegen nach Kurscharts gelegt.

Das Price Action Trading kann man in deutscher Sprache am besten mit Trading nach der Kursbewegung übersetzen. Der Trend bei den Tradern geht schon seit einigen Jahren weg von den technischen Indikatoren (z.B. MACD, Stochastik, CCI usw.) und hin zur reinen Chartanalyse der Kursbewegung. Dabei wird in der Regel mit Balkencharts oder Candlestick-Charts gearbeitet. Es wird die aktuelle Kursbewegung in Relation zur vergangenen Kursbewegung untersucht, d.h. in welchem Kontext befindet sich der Markt zum Zeitpunkt der aktuellen Chartanalyse.

Mit der Price Action in den Märkten traden

Das Price Action Trading hat in amerikanischen Trader-Kreisen in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Im deutschsprachigen Raum hingegen ist der Begriff Price Action Trading immer noch wenig bekannt. Hier liegt der Fokus auf der sogenannten Markttechnik. Im Gegensatz zur Markttechnik, die auf Konzepten basiert, die wohl als erster Autor der US-Trader Joe Ross bekannt gemacht hat, kennt das Price Action Trading keine strukturellen Grenzen.

Grundlage für  das Price Action Trading ist die pure Marktbewegung, wobei im wesentlichen folgende Instrumente zur Analyse und Handelsentscheidung genutzt werden:

  • Klassische Chartformationen
  • Candlestick-Analyse
  • Konzepte von Trend und Konsolidierung
  • Widerstand und Unterstützung
  • Fibonacci-Korrekturen
  • Trendlinien
  • Kurs-Pivotpunkte (Swing-Hoch und -Tief)
  • Einfache gleitende Durchschnitte
  • Multiple Zeitrahmen-Analyse

Einen sehr wichtigen Einfluss auf auf die Chartanalyse und Trading-Entscheidung hat außerdem die Analyse und Einschätzung der vorherrschen Trader-Psychologie.

#1: Price Action für Anfänger

Sie haben gerade angefangen?

Von der Definition der Price Action bis zu den wichtigsten Chartmustern finden Sie hier alles, um sofort mit Ihrer Price Action Trading Ausbildung zu beginnen.

Was ist Price Action?

Price Action lesen

#2: Price Action Trading Tools

Haben Sie die Grundlagen bereits verstanden?

Lesen Sie jetzt weiter und lernen Sie die Price Action Tools – Trendkerzen, Trendlinien, Trendkanäle (Channels), Swing-Pivot-Punkte, Konsolidierung, kursbasierte Charttypen und mehr.

#3: Price Action Trading-Konzepte

Wenn Sie mit den technischen Aspekten schon zurecht kommen, brauchen Sie vielleicht trotzdem noch neue Perspektiven und Tipps, um Ihre Trading-Performance zu verbessern.

Tipps

Techniken

Lehnen wir uns etwas zurück

#4: Price Action Trading Strategien

Sind Sie bereit für Trading Strategien? Dann lesen Sie weiter.

Balken-Muster

Candlestick-Muster

Kurs mit Volumen

Kurslücken

Price Action mit Minimal Indikatoren

#5: Weitere Resourcen, um mehr über Price Action zu lernen

Brauchen Sie mehr Hilfe?

Weitere Webseiten und Autoren zum Thema Price Action Trading, die mir gut gefallen:

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert mit weiteren Tutorials/Tipps/Strategien. Also erstellen Sie ein Lesezeichen für diese Seite und teilen sie mit Ihren Freunden!

Mehr über Price Action Trading lesen

>>>zurück zum Anfang der Seite Price Action Trading – wie geht das? Übersicht

Kagels Trading GmbH hat 4,90 von 5 Sterne | 11 Bewertungen auf ProvenExpert.com