Zuverlässige Unterstützungs- und Widerstandszonen mit Signalen hohen Volumens

Zuverlässige Unterstützungs- und Widerstandszonen mit Signalen hohen Volumens
Bewerte diesen Artikel

Der Kurs (Preis) bewegt sich nie geradlinig, sondern prallt zwischen Unterstützungs- und Widerstandsbereichen auf und ab. Wenn erfahrene Trader der Price Action einen Chart analysieren, suchen sie in erster Line nur nach den Unterstützungs- und Widerstandszonen.

Wir achten auf große Unterstützung und Widerstand, um die Richtung des Marktes zu erfassen. Wir nutzen die untergeordneten Unterstützungen und Widerstände für das Timing bzw. die zeitliche Abstimmung.

Unterstützung und Widerstand stellen überhaupt das wichtigste Tradingprinzip der Price Action dar. Daher ist es nicht verwunderlich, das es eine Vielzahl von Techniken gibt, um Unterstützung und Widerstand zu erfassen.

Es ist offensichtlich, dass Trader im Unterstützungsbereich kaufen und im Widerstandsbereich verkaufen. Aber sie reagieren nicht aufgrund einer Magie auf Unterstützung und Widerstand. Sie tun dies, weil sie sich für diese Kursbereiche interessieren.

Die beste Art, um das Marktinteresse einzuschätzen, besteht darin, das Volumen zu beobachten. Wenn ein Kursbereich das Interesse des Marktes erhält, dann wird dort getradet. Das Volumen schnellt rasch nach oben.

Wenn man also auf Hinweise des Volumens achtet, kann man zuverlässige Unterstützungs- und Widerstandsbereiche finden. Der einfachste Weg, die auf dem Volumen basierenden Unterstützungen und Widerstände in das Trading einzubinden, besteht darin, sich auf ausgeprägte Volumensignale zu konzentrieren. Diese erscheinen zwar nicht oft, aber wenn sie eintreten, können Sie diese Signale nicht verpassen.

Was sind ausgeprägte Volumensignale? Wie hoch sollten die Umsätze an diesen Stellen sein?

Hier möchte ich einen Richtwert für das Volumen verwenden, den ich auch nutze, um Anker-Kursstäbe und Erschöpfungskurslücken (Exhaustion Gap) ausfindig zu machen.

Der Richtwert ist das obere Bollinger Band (angewendet auf die Umsätze) mit einem Beobachtungszeitraum von 233 Perioden und einem Abstand von 3 Standardabweichungen. Wenn ein Kursstab ein höheres Volumen als diesen besagten Richtwert aufweist, werden wir uns darauf konzentrieren und diesen Kursstab analysieren als potentiellen Unterstützungs- oder Widerstandsbereich.

Zuerst suchen Sie einen Kursstab mit hohem Volumen; dann kennzeichnen Sie dessen Hoch und Tief. Die Kursspanne dazwischen stellt den potentiellen Unterstützungs- und Widerstandsbereich dar.

Es folgen zwei Beispiele.

Hohes Volumen an Unterstützung und Widerstand – SPY ETF

Unterstützung und Widerstand mit hohen Umsätzen - SPY ETF

1. Zwei Kursstäbe mit hohem Umsatz. | 2. Eine Preiszone, gebildet aus dem Hoch und Tief der zweistäbigen Trading Range. | 3. Als der Markt gestiegen war, wurde die Preiszone zu einem potentiellen Unterstützungsniveau. | 4. Ein fast perfekter Abpraller von der Stützungszone.

Im oberen Bereich der Abbildung sehen wir den Tageschart vom SPY ETF. Der untere Bereich zeigt das tägliche Volumen. Die orangefarbene Linie ist der Richtwert des Bollinger Bandes, wie es oben beschrieben wurde. Suchen Sie nach Beispielen, wenn das Volumen über die orange Linie steigt.

  1. Diese beiden Kursstäbe mit hohem Volumen erregten unsere Aufmerksamkeit.
  2. Wir zeichnen eine Kurszone in den Chart, indem wir den höchsten und tiefsten in diesen beiden Tagen gehandelten Kurs verwenden.
  3. Als die Kurse stiegen, wurde diese Kurszone zur potentiellen Unterstützungszone.
  4. Am Ende des ersten ausgedehnten Pullback nach unten, bot diese Kurszone eine perfekte Unterstützung, um den Kursabstieg zu stoppen.

Dies ist ein Beispiel wie im Lehrbuch. Die Kaufposition, als der Markt in die Unterstützungszone eintauchte, war ein toller Trade, der fast keine entgegengesetzte Kursbewegung aufwies.

Das nächste Beispiel wird zeigen, dass die Price Action um die Unterstützungszone herum nicht immer so toll ist.

Unterstützung und Widerstand mit hohem Volumen – LEN

Hohes Volumen Unterstützung für LEN Aktien

1. Kursstab mit hohem Umsatz. | 2. Kurszone gebildet durch das Hoch und Tief der umsatzstarken Kerze. | 3. Fünf Tests der Unterstützungszone.

Dies ist ein Tageschart von Lennar Corporation (LEN; NYSE).

  1. Wir erkannten diesen klaren Volumenanstieg.
  2. Wir nutzten das Hoch und Tief dieses Kursstabes mit dem hohen Volumen und kennzeichneten eine potentielle Unterstützungs-/Widerstandszone.
  3. Nach dem Anstieg über diese Kurszone wurde die Unterstützungszone fünfmal getestet, bevor sich der Markt wieder davon entfernte. Der vierte Test war der stärkste und vertrieb die meisten Bullen aus ihren Positionen.

Die Tests der Unterstützungszone waren unterschiedlich stark. Solche Marktbewegungen erschweren den Einsatz der Unterstützungszone für den Trade-Einstieg massiv. Somit war es alles andere als ideal, beim Abprall von der Unterstützungszone blindlings eine Kaufposition zu beziehen. Es war also unerlässlich, spezifischere Tradingsetups einzusetzen, um unser Chance-Risiko-Verhältnis zu definieren.

Trading mit hohem Volumen an Unterstützungs- und Widerstandszonen

Wenn man mit irgendeiner Form von Unterstützung/Widerstand tradet, sollte man immer nach Unterstützungs- und Widerstandszonen suchen, die danebengegangen sind.

Generell gilt folgendes: Nach einem jähen Kursabsturz durch einen Unterstützungsbereich wird dieser ungültig als Unterstützung. (Sie können diesen noch beobachten für die sogenannten Flip-Trades, wenn die Unterstützung zur potentiellen Widerstandszone wird.) Das gleiche Prinzip gilt für einen Markt, der mit deutlichem Momentum über die Widerstandsbereich hinaus steigt.

Hinweis für Daytrader: Stimmen Sie Ihre Unterstützungs- und Widerstandslevels genau ab mit Range-Bars, anstatt mit auf Zeit basierten Charts. Sogenannte Range-Bars mit hohem Volumen sind effiziente Intraday-Unterstützungs- und Widerstandslevels.

Kurszonen mit hohem Volumen sind potentielle Unterstützungs- und Widerstandsbereiche. „Potentiell“ ist hier das Schlüsselwort. Das funktioniert nämlich nicht immer. Daher sollten Sie diese nicht blindlings traden.

Nach Kurszonen mit hohem Volumen zu suchen, ist großartig, um die Marktstruktur abzubilden, aber es handelt sich dabei nicht um eine vollständige Tradingmethode. Sie sollten immer auch andere Tradingmethoden verwenden, um Ihren Einstieg zeitlich abzustimmen.

Sie leiden an Sägezahnbewegungen und unkontrollierten Risiko? Lernen Sie, wie Sie Ihre Trades mit einem einfachen und effektiven Kursmuster zeitlich abstimmen.

 

Dieser Artikel wurde im Original von Galen Woods auf seiner Webseite veröffentlich: Reliable Support and Resistance Zones with high Volume Signals

Deutsche Übersetzung von Karsten Kagels und Gaby Boutaud

 

Danke für das Teilen!
Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kagels Trading GmbH hat 5,00 von 5 Sterne | 6 Bewertungen auf ProvenExpert.com