Trader-Blog > Märkte > Die sieben besten Silberaktien für 2022

Die sieben besten Silberaktien für 2022

Silberaktien - Die Top 7 für 2022
Silberaktien – Die Top 7 für 2022

Silberaktien spielen bei der Geldanlage neben vielen anderen Faktoren auch eine wichtige Rolle. Grundsätzlich möchten Privatinvestoren zum einen ihr Kapital vermehren, auf der anderen Seite auch für das Alter ein gesundes Polster und im Idealfall wiederkehrende Einnahmen aus Dividenden haben. Wer sein Portfolio diversifiziert aufstellen und einen gewissen Krisenschutz einbauen will, dürfte sich auch mit dem Thema Edelmetalle beschäftigen.

In diesem Artikel beleuchten wir deshalb, welche Anlagemöglichkeiten sich im Rohstoff Silber bieten und welche Vor- und Nachteile diese jeweils haben.

Welche Silberaktien gibt es?

Als Silberaktien werden gemeinhin die Aktien von Unternehmen bezeichnet, die als Geschäftskonzept den Abbau des Edelmetalls betreiben. Da die Silbervorkommen in Westeuropa soweit erschöpft sind, liegen die größten Vorkommen aktuell in Süd- und Nordamerika sowie Australien, Polen, China und Russland.

Dementsprechend sind die Minenbetreiber auch in diesen Regionen angesiedelt, durch Übernahmen oder Kooperationen dennoch global tätig. Für das Jahr 2018 finden sich bei Statista die führenden Silber-Produzenten anhand der Ertragsmenge:

Übersicht der führenden Silberproduzenten 2018 auf statista.com
Die größten Silberproduzenten 2018

Wer ist der größte Silberproduzent?

Aufgeschlüsselt nach Produktionsmenge gilt das Unternehmen Fresnillo plc. als führender Silberproduzent. Im Jahresreport 2020 wird eine Produktion von 53,1 Millionen Unzen Silber ausgewiesen, was im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang von 2,9% darstellt.

Edelmetallabbau und -ressourcen von Fresnillo plc. 2020
Edelmetallabbau und -ressourcen von Fresnillo plc.

Nach eigenen Angaben stehen zum Abbau noch 2.292,5 Millionen Unzen bereit. Diese Menge ist zum Vorjahr um 1,6% gewachsen, was ein Hinweis auf erfolgreiche Forschung und Entwicklung bzw. Anwendung neuer Technologien ist.

Den Echtzeit-Chart der Fresnillo Silberaktie können Sie hier sehen:

Was sind die besten Silberaktien?

Eine bestmögliche Anlageentscheidung ist mit der persönlichen Situation und weitergehenden Faktoren wie Risikoneigung und Renditeerwartung verknüpft. Die folgende Liste soll nicht zwingend eine Wertung darstellen, sondern eher informieren, um eine Auswahl zu erleichtern.

Primär wurden die Aktien nach diesen Schwerpunkten ausgewählt: Anteil der Silberförderung, Fördermenge, Marktkapitalisierung und Handelsplatz (London bzw. US-Börsen). Vereinzelt sind die Aktien auch an deutschen Börsen handelbar, jedoch geht ein dadurch geringeres Währungsrisiko mit mangelnder Liquidität einher.

Grundsätzlich schürfen die Unternehmen nicht nur Silber, sondern setzen ihre Kapazitäten auch für die Gewinnung anderer Rohstoffe ein. Dadurch sind sie je nach Ausrichtung mehr oder weniger von der Preisentwicklung auf dem Silbermarkt abhängig.

Screening der Silberminenbetreiber bei finviz
Screening der Silberminenbetreiber bei finviz.com

Für die interessanten Aktien des US-Marktes bietet sich eine Suche über den Aktienscreener finviz.com an. Im Beispiel haben wir den Sektor „Basic Materials“ gewählt und dort die Spezialisierung „Silver“. Die Ergebnisse sind nach Marktkapitalisierung sortiert. Die ersten vier Werte haben den Weg in unsere Bestenliste gefunden.

Ein Verzeichnis weiterer Silberminen-Aktien finden Sie hier auf dem Minenportal.

Fresnillo Plc. – Silberaktie Nr. 1

Logo des Silberminenbetreibers Fresnillo Plc

Als weltgrößter Silberschürfer darf Fresnillo in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Das Unternehmen ist in Mexico angesiedelt und stolz auf seine Geschichte. Die Stamm-Mine würde bereits im Jahr 1554 erschlossen und bietet noch Ressourcen von über 100 Millionen Unzen Silber. Die Aktien sind an den Börsen in London (LSE) und Mexico (Bolsa Mexicana de Valores – BMV) gelistet. Die ISIN für diesen Wert lautet GB00B2QPKJ12.

Charttechnisch betrachten wir den Monatschart mit den Notierungen an der London Stock Exchange. Der Preis wird in GBp bzw. GBX angegeben, was 1/100 Pfund Sterling (ein Pence) bedeutet. Damit liegt der Kurs zum Analysezeitpunkt (Update am 06.04.2022) bei 7,58 Pfund und entspricht etwa 9,00 Euro.

Monatschart der Fresnillo Aktie
Monatschart der Fresnillo Aktie – TradingView

Der Kurs im unteren Bereich der Preisspanne bietet sich für ein Langfrist-Investment geradezu an. Mit seinen hohen Kapazitäten und Ressourcen kann Fresnillo steigende Silberpreise direkt in bare Münze umwandeln und seinen Gewinn steigern. In der Zone um 500 GBX liegt ein Unterstützungsbereich.

Bemerkenswert sind auch die hohen grünen Kerzen. Kursanstiege laufen bei dieser Aktie sehr ausgeprägt, wohingegen die Korrekturen weniger impulsiv abgearbeitet werden. Aus meiner Sicht ein guter Buy&Hold Kandidat für ein ausgeglichenes Depot.

Eckdaten zu Fresnillo

Zu den sieben im Betrieb befindlichen Minen hat Fresnillo zwei weitere bereits erschlossen, die noch auf ihre Betriebsgenehmigung warten. Darüber hinaus befinden sich drei Projekte in fortgeschrittener Exploration.

Neben der Position des größten primären Silberunternehmens der Welt ist Fresnillo größter Goldproduzent in Mexiko. Wie oben bereits angeführt, wurden im Jahr 2020 53,1 Millionen Unzen Silber hergestellt.

Glencore Plc. – Silberaktie Nr. 2

Logo des Silberminenbetreibers Glencore Plc

Die Aktien von Glencore sind an den Börsen in London (LSE) und Südafrika (Johannesburg Stock Exchange – JSE) gelistet. Aktueller Kurs von Glencore.

Auch zu dieser Aktie betrachten wir den Monatschart mit den Notierungen in GBX an der London Stock Exchange. Der Kurs lag zum ersten Analysezeitpunkt im Januar 2022 bei 3,93 Pfund (circa 4,70 Euro).

In diesem Update zum 06.04.2022 zeigt sich ein deutlicher Ausbruch über das Jahreshoch 2018 im Februar und Anschlussdynamik im März 2022. Nun notiert der Kurs bei 5,11 Pfund, was etwa 6,10 Euro entspricht.

 Glencore Aktie im Monatschart
Monatschart der Glencore Aktie – TradingView

Damit konnte der Schlusskurs über 420 Charttechnisch einen weiteren Anstieg beflügeln, die zuerst vermutete Widerstandszone wurde überwunden und dürfte den Kurs nun über dem 400er Niveau stabilisieren.

Für einen Einstieg gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen könnte eine Korrekturbewegung in Richtung 420 abgewartet und die Position um 340 GBX abgesichert werden. Eine alternative Variante ist die Spekulation auf Fortsetzung des Ausbruchs über das April-Hoch bei 516 GBX.

Eckdaten zu Glencore

Nach der Gründung 1974 hat sich Glencore zu einem der führenden Minenbetreiber entwickelt. Neben Silber werden über 60 weitere Rohstoffe produziert und gehandelt, wodurch das Unternehmen breit aufgestellt ist. Hauptsächlich werden noch Kupfer, Kobalt, Nickel, Zink und Blei sowie Stahllegierungen hergestellt.

Mit circa 135.000 Mitarbeitern und Auftragnehmern ist Glencore weltweit in mehr als 35 Ländern vertreten. Sowohl Produktion als auch Vertrieb bilden starke Standbeine. Die Hauptverwaltung befindet sich in Baar, Schweiz.

Jahresergebnisse Produktion und Vertrieb - Glencore
Jahresergebnisse Produktion und Vertrieb – Glencore Plc.

Neben dem Abbau gehört auch die Rückgewinnung von Silber zum Kerngeschäft einiger Rohstoffproduzenten. Laut Jahresbericht 2020 hat Glencore 1,25 Millionen Unzen Silber recycelt. Produziert wurden 32,7 Millionen Unzen.

Polymetal International Plc. – Silberaktie Nr. 3

Logo von Polymetal International Plc.

Die Aktien von Polymetal sind an den Börsen in London (LSE) und Moskau (Moscow Exchange – MOEX) gelistet. Aktueller Kurs von Polymetal.

Auch zu dieser Aktie betrachten wir den Monatschart mit den Notierungen in GBX an der London Stock Exchange. Der Kurs liegt zum Analysezeitpunkt (Update 05.04.2022) bei 3,38 Pfund, was etwa 4,00 Euro entspricht.

Monatschart der Polymetal International Plc. Aktie im April 2022
Monatschart der Polymetal Aktie – TradingView

Die Mitte 2018 gestartete Aufwärtsbewegung hat vom Allzeithoch bei 2085 GBX im September 2020 korrigiert. Zum Analysezeitpunkt notiert der Kurs nah am Jahrestief 2014 bei 338 GBX und hat sich von einem lokalen Tief bei 92 GBX aus dem März 2022 deutlich erholen können.

Die starke Korrektur beruht auf der Nachrichtenlage und eingeschränkten Möglichkeiten, russische Aktien an internationalen Börsen handeln zu können. Von den reinen Unternehmensdaten her liegt bei diesem Kurs eine Unterbewertung vor, die der Unsicherheit über die weitere Entwicklung geschuldet ist. Bei einer Entspannung der Situation dürfte am aktuellen Level die Basis für eine Aufwärtsbewegung sein.

Eckdaten zu Polymetal

Polymetal wurde 1998 in St. Petersburg gegründet und hat dort seinen Hauptsitz. Seinerzeit hatte man sich zum Ziel gesetzt, mit der Reaktivierung brachliegender Vermögenswerte aus der Sowjet-Zeit ein professionelles Bergbauunternehmen aufzubauen. Mit drei Gold- und Silberlagerstätten (Voro, Khakanja und Yurievskoye) wurde dieses Projekt im selben Jahr gestartet.

Mittlerweile operiert das Unternehmen an neun Standorten und zwei Entwicklungsprojekten in Russland und Kasachstan. Im Jahresbericht 2020 gibt Polymetal eine Produktion von 18,8 Millionen Unzen Silber an.

Polymetal ist als einziger Edelmetallproduzent im wichtigsten britischen Aktienindex FTSE 100 gelistet.

Pan American Silver Corp. – Silberaktie Nr. 4

Logo der Pan American Silver Corp.

Die Aktien der Pan American Silver Corp. (PAAS) sind an der NASDAQ und der Toronto Stock Exchange (TSX) gelistet. Aktueller Kurs von Pan American Silver.

Mit einer Marktkapitalisierung von 5,17 Milliarden US-Dollar zählt das Unternehmen zu den größten Minenbetreibern im Schwerpunkt Silber des nordamerikanischen Wirtschaftsraums.

Diese Aktie betrachten wir ebenfalls im Monatschart mit den Notierungen in US-Dollar an der NASDAQ. Aktuell (Update am 06.04.2022) liegt der Kurs bei $27,19 und hat seit Vorstellung dieser Aktie $6 zugelegt.

Monatschart der Pan American Silver Aktie
Monatschart der Pan American Silver Aktie – TradingView

Der zum Analysezeitpunkt laufende Monat April 2022 zeigt eine Erholung von der vorangegangenen Abwärtsbewegung. Diese ist im Bereich von $20.00 auf stärkere Unterstützung getroffen und hat dort einen Trading-Einstieg mit gutem CRV geboten. Ein weiterer Einstieg würde sich mit Überschreiten des Hochs aus dem März bei $29,15 bieten, womit auf Anschlussdynamik spekuliert werden kann.

In Anbetracht der breiten Handelsspanne ausgehend von den letzten Tiefs um $10 herum sollte hierfür jedoch nur eine kleine Risikoposition in Erwägung gezogen und die Bewegung im Bereich der Unterstützungsmarke beobachtet werden.

Eckdaten zur Pan American Silver Corp.

Pan American Silver wurde im Jahr 1994 von Ross Beaty gegründet und nahm ein Jahr später in Peru die erste Mine in Betrieb. Seit dieser Zeit sind die Aktien auch im Nasdaq Index gelistet. 1998 konnte eine Mine in Mexiko akquiriert und in den Folgejahren weitere Standorte in Peru, Argentinien, Kanada, Guatemala und Bolivien erschlossen werden.

Silberproduktion und Reserven von Pan American Silver
Performance 2020

Im Jahresbericht 2020 gibt Pan American Silver an insgesamt zwölf Standorten eine Produktion von 17,3 Millionen Unzen Silber an. Die abbaubaren Vorkommen belaufen sich auf 550 Millionen Unzen. Der Firmensitz befindet sich in Vancouver, Kanada.

First Majestic Silver Corp. – Silberaktie Nr. 5

Logo der First Majestic Silver Corp.

Bei der First Majestic Silver Corp. (AG) sind die Aktien an den Börsen in New York (NYSE) und unter dem Kürzel FR in Toronto (TSX) gelistet. Ebenfalls werden Kurse an der Börse Frankfurt unter dem Kürzel FMV gestellt. Der aktuelle Aktienkurs der First Majestic Silberaktie. Die ISIN für diesen Wert lautet CA32076V1031. Mit einer Marktkapitalisierung von 2,68 Milliarden US-Dollar zählt das Unternehmen mit zu den größten Minenbetreibern im Schwerpunkt Silber, die ihren Firmensitz in Kanada haben.

Den Kursverlauf betrachten auch bei diesem Wert im Monatschart mit den Notierungen in US-Dollar.

Monatschart der First Majestic Silver Aktie
Monatschart der First Majestic Silver Aktie – (Quelle: TradingView)

Dem Allzeithoch im Jahre 2011 bei $26.88 folgte ein Tief bei $2,40 im Januar 2016. Daraus ergibt sich eine breite Handelsspanne, die von volatilen Bewegungen begleitet wird. Da der Aktienkurs auf die Anstiege im Silberpreis der Jahre 2011, 2016 und 2021 sehr massiv reagiert hat, bietet sich die gewünschte Hedgewirkung für das Depot sogar mit einem Hebel.

Auf dem aktuellen Preisniveau (Update am 06.04.2022) ist der Kurs für einen Einstieg weiterhin attraktiv. Für ein optimiertes Timing kann abgewartet werden, ob die Preise noch die grüne Unterstützungslinie anlaufen. Alternativ bietet sich ein Kauf per Buy Stop Order jeweils am letzten Monatshoch an, mit dieser Taktik wäre man bei einer Fortsetzung des Kursanstiegs dabei.

Eckdaten zur First Majestic Silver Corp.

First Majestic betreibt drei Minen in Mexiko, die Gold und Silber produzieren. Eine Mine liegt in den USA, dort wird lediglich Gold abgebaut. In Mexiko werden dazu noch vier weitere Explorationsprojekte vorangetrieben.

Minenstandorte von First Majestic
Minenstandorte von First Majestic

Im Jahresbericht 2020 gibt First Majestic Silver an, 11,6 Millionen Unzen Silber abgebaut zu haben.

MAG Silver Corp. – Silberaktie Nr. 6

Logo von MAG Silver Corp.

Die Aktien der MAG Silver Corp. sind an der Börse NYSE American (NYSE.A – ehemals American Stock Exchange – AMEX) und in Toronto (TSX) unter dem Kürzel MAG gelistet. Der aktuelle Aktienkurs der MAG Silver Corp. Die ISIN für diesen Wert lautet CA55903Q1046. Mit einer Marktkapitalisierung von 1,42 Milliarden US-Dollar zählt auch dieses Unternehmen zu den größten Silberminenbetreibern an den nordamerikanischen Börsenplätzen.

Charttechnisch sehen wir uns bei dieser Aktie ebenfalls den Verlauf der Monatskerzen in US-Dollar an.

Die MAG Silver Aktie im Monatschart
Die MAG Silver Aktie im Monatschart – TradingView

Im Fokus der vergangenen zwei Jahre liegt ein beeindruckender Kursanstieg vom Tief im März 2020 bei $3,48 bis zum Allzeithoch im Februar 2021 bei $24,43. Die laufende Korrektur hält sich über der Hälfte dieser Spanne, die bei $14,14 liegt und Unterstützung bietet.

Da der Aktienkurs sehr sensibel auf Veränderungen im Silberpreis reagiert, sollte die Hebelwirkung bei der Beimischung zum Depot berücksichtigt werden. Mit Blick auf die laufende Korrektur und Widerstand um $18 bietet sich vorerst die Seitenlinie mit anvisierten Einstiegen bei Überschreiten von Vorwochen- beziehungsweise Monatshochs an.

Eckdaten zur MAG Silver Corp.

Mit der Gründung im Jahr 1999 ist das Unternehmen im Vergleich noch relativ jung. Sein Hauptaugenmerk liegt auf dem Projekt Juanicipio (44 %), das gemeinsam mit Fresnillo Plc. (56 % Anteil), betrieben wird. Diese Mine liegt im Fresnillo Silver Trend in Mexiko, dem weltweit führenden Silberbergbaulager, wo Fresnillo als Betreiber derzeit eine Untertagemine erschließt und eine Verarbeitungkapazität von 4.000 Tonnen pro Tag zur Inbetriebnahme Ende 2021 anstrebt.

Eine weitere Mine wird in Cinco de Mayo, Mexiko betrieben. MAG führt auch ein mehrphasiges Explorationsprogramm auf dem Projekt Deer Trail in Utah (USA) durch, an dem das Unternehmen zu 100 % beteiligt ist. Die verfügbaren, bestätigten Ressourcen für MAG liegen bei 176 Millionen Unzen Silber.

Fortuna Silver Mines Inc. – Silberaktie Nr. 7

Logo von Fortuna Silver Mines Inc.

Die Aktien der Fortuna Silver Mines Incorp. (FSM) sind an der New York Stock Exchange (NYSE) und unter dem Kürzel FVI in Toronto (TSX) gelistet. Der aktuelle Aktienkurs von Fortuna Silver Mines. Die ISIN für diesen Wert lautet CA3499151080. Auch an der Börse Frankfurt werden unter dem Kürzel F4S Kurse gestellt. Mit einer Marktkapitalisierung von 944,9 Millionen US-Dollar ist auch dieses Unternehmen einer der größten Silberschürfer im nordamerikanischen Raum.

Dieser Aktie gebührt ebenfalls ein Blick auf den Monatschart in US-Dollar.

Kursverlauf der Fortuna Silver Aktie im Monatschart
Fortuna Silver Aktie im Monatschart – TradingView

Dieser Kursverlauf zeigt gleichermaßen eine enorme Spanne. Das Tief im Jahr 2020 notiert bei $1,47 im März, worauf sich der Kurs bis an das Allzeithoch von $9,85 im Februar 2021 erholen konnte.

Der vergleichsweise geringe Kurswert bei aktuell $3,80 bietet einen relativ risikolosen Einstieg mit einer dem Depot angemessen Position, um von Bewegungen im Silberpreis profitieren zu können.

Eckdaten zur Fortuna Silver Mines Inc.

Fortuna ist ein kanadisches Bergbauunternehmen, das im Jahr 2005 gegründet wurde und sich auf die Produktion von Edelmetallen spezialisiert hat. Der Firmensitz ist in Vancouver, Kanada, und der Hauptsitz des Managements befindet sich in Lima, Peru.

Im Jahr 2020 hat Fortuna Silver über Tochtergesellschaften zwei Minen betrieben. Minera Bateas betreibt die Mine Caylloma in Peru und Compañía Minera Cuzcatlan betreibt das Bergwerk San Jose in Mexiko. Außerdem wurde der Bau der Lindero Mine in Argentinien abgeschlossen, die von der Tochtergesellschaft Mansfield Minera betrieben wird.

Produktion aller Metalle in 2020 – Fortunasilver.com

Die Produktion im Geschäftsjahr 2020 hat 7,13 Millionen Unzen Silber betragen.

Die Indizes XAU und HUI

Werfen wir in diesem Abschnitt einen Blick auf die zwei populärsten Indizes, in denen eine Auswahl von börsennotierten Minenbetreibern vertreten ist:

Der Philadelphia Gold and Silver Index (XAU)

Dieser an der Nasdaq-Börse geführte Index enthält 28 Minenaktien aus der Gold- und Silberminenindustrie und wurde am 19.01.1979 mit einem Basiswert von $100 aufgesetzt. Die Charttechnik kann hier besonders interessant sein, da Ausreißer einzelner Werte im Gesamtbild relativiert werden.

Kurze Einordnung im Rückblick:

Wie der abgebildete Jahreschart zeigt, hat der XAU-Index im Dezember 2010 bei einem Kurs von $232,72 sein Allzeithoch erreicht. Von diesem Punkt ausgehend ergab sich eine starke Korrektur, die am Jahrestief 2016 bei $38,36 in eine Aufwärtsbewegung gedreht hat.

Sowohl im Jahr 2020 als auch im Jahr 2021 wurde der Index nahezu punktgenau am Hoch aus 1986 ausgebremst. Das Jahr 2021 konnte sich über dem Hoch aus 2016 halten und damit im oberen Drittel der 2020er Preisspanne.

Im laufenden Jahr 2022 bewegt sich der XAU-Index zum Analysezeitpunkt mit $121,09 knapp über dem Tief des Vorjahres.

Jahreschart des Philadelphia Gold- und Silberindex (XAU)
Jahreschart des Phil. Gold- und Silberindex (XAU) auf TradingView

Mögliche Entwicklung:

Für die weitere Entwicklung stellt das Hoch aus 2016 mit einem Kurs von $114,71 die nächste Unterstützung dar. Solange die Kurse darüber notieren, kann ein erneuter Anlauf an die Widerstände um $166 erwartet werden.

Ein Bruch unter das Jahrestief 2021 bei $116,72 könnte diese Unterstützung unter Druck setzen und in der Folge die Kursgewinne aus 2020 aufzehren.

Fazit zur charttechnischen Lage:

Mit Beachtung der nahen Unterstützung kann von einem weiteren Kursanstieg im XAU-Index ausgegangen werden. Ein nächstes Kursziel bildet das Jahreshoch 2021 bei $167,09. Das positive langfristige Chartbild würde beim Unterschreiten der $115-Marke auf neutral drehen und vorerst in eine trendlose Seitwärtsbewegung innerhalb der Preisspanne des Jahres 2020 führen.

Der Minenbetreiber-Index HUI

Nun schauen wir auf die technische Situation im NYSE Arca Gold BUGS Index (HUI) – (BUGS = Basket of unhedged Gold Stocks). Der HUI Index enthält 18 Minenbetreiber, die sich wenig bis gar nicht über Termingeschäfte absichern. Dies stellt auch einen Unterschied zum XAU-Index dar.

Kurze Einordnung im Rückblick:

Wie der abgebildete Jahreschart zeigt, hat der HUI-Index im September 2011 bei einem Kurs von $638,59 sein Allzeithoch erreicht. Von diesem Punkt ausgehend ergab sich eine starke Korrektur, die am Jahrestief 2016 bei $99,19 in eine Aufwärtsbewegung gedreht hat.

Im Jahr 2020 hat die Erholung bei $373,85 ein neues Zwischenhoch markiert. Im folgenden Jahr 2021 konnte dieser Preisbereich nicht gehalten werden und der HUI hat bei $259 geschlossen. Im laufenden Jahr 2022 notiert der Index zum Zeitpunkt dieser Analyse mit $240,19 knapp unter dem Hoch aus 2019.

Jahreschart des ARCA Gold BUGS Index (HUI)
Jahreschart des ARCA Gold BUGS Index (HUI) auf TradingView

Mögliche Entwicklung:

Für die weitere Entwicklung spielt das Hoch aus 2019 mit einem Kurs von $245,16 eine entscheidende Rolle. Sollte sich der Kurs im weiteren Verlauf darüber erholen, kann ein erneuter Anlauf, zumindest an das Jahreshoch 2021 bei $327,45, erwartet werden.

Mit dem aktuellen Bruch darunter könnte sich ein Kursziel am Jahrestief 2020 bei $142,51 herauskristallisieren.

Fazit zur charttechnischen Lage:

In der vorliegenden Situation zeigt sich das Chartbild neutral. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass die Kerze 2021 innerhalb der Kursspanne des Jahres 2020 gehandelt hat, ist die Wahrscheinlich für eine Seitwärtsphase besonders hoch.

Sind Silber-ETCs eine Alternative zu physischem Silber?

Als Krisenabsicherung bietet Silber einige Vorteile. In physischer Form als Münzen oder Barren ist es auch Zuhause einfach zu lagern und im Bedarfsfall leicht zu transportieren. Im Fall einer echten Krise, wie beispielsweise einem mehrwöchigen Stromausfall, sei als Beispiel die Verwendung als Tauschobjekt für Wasser und Nahrungsmittel genannt. Große Supermärkte wären ohne Strom vermutlich geschlossen, kleinere Geschäfte könnten in einer Art Notbetrieb mit Bargeld und auch Edelmetallen arbeiten.

Im Verlauf der Finanzkrise nach 2008 hat sich der Silberpreis als Gegenpol zum fallenden Aktienmarkt gezeigt. Vor dem Hintergrund möglicher Marktkorrekturen und der Rotation des Geldes in werthaltige Anlageklassen gehört Silber auch in ein diversifiziertes Portfolio. Neben den Minenaktien gibt es auch die Möglichkeit, mit sogenannten ETCs direkt an der Preisentwicklung teilzuhaben. Denn auch wenn aufgrund eines Stromausfalls der Zugang zum Depot nicht möglich sein sollte, arbeiten die Werte im Portfolio weiter. So bleibt die Möglichkeit, dass Verluste in einem Sektor durch Gewinne in dem anderen abgefedert werden und in Summe keine unbequemen Schwankungen entstehen.

Geläufige Silber-ETCs

Aufgrund gesetzlicher Regelungen ist der Zugang zu Finanzprodukten wie ETFs / ETNs und ETCs für in Europa lebende Privatinvestoren eingeschränkt. Liquide US-ETFs wie der iShares Silver Trust (SLV) beispielsweise können bei Brokern des europäischen Wirtschaftsraums nicht bzw. nur unter bestimmten Voraussetzungen geordert werden.

Als Alternative bieten sich daher die sogenannten Exchange Traded Commodities (börsengehandelte Rohstoffe – ETCs) an, von denen aktuell acht für ein Investment in Silber zur Verfügung stehen (sortiert nach Fondsgröße):

  • Wisdom Tree Physical Silver DE000A0N62F2
  • Xtrackers Physical Silver DE000A1E0HS6
  • iShares Physical Silver IE00B4NCWG09
  • Invesco Physical Silver IE00B43VDT70
  • Xtrackers Physical Silver Hedged (EUR-Währung) DE000A1EK0J7
  • Xtrackers IE Physical Silver Securities DE000A2T0VS9
  • Xtrackers IE Physical Silver Hedged (EUR-Währung) DE000A2UDH55
  • GPF Physical Silver XS2265369574

Für eine umfangreiche Vorstellung der ETCs darf ich an dieser Stelle auf einen Artikel bei justETF.com verweisen, in dem auch die Kosten und Parameter dieser Anlageprodukte genauestens beleuchtet werden.

Was macht Silber als Investment so interessant?

Im Verlauf der Menschheitsgeschichte wurde den Edelmetallen durchweg ein gewisser Wert zugesprochen. Das war im Handel besonders wichtig, weil man für Tauschgeschäfte sozusagen einen Zwischenspeicher hatte. Man musste nicht den Bäcker überzeugen, das Schwein gegen eine bestimmte Menge Brot zu tauschen, wobei dieser mit dem Schwein vielleicht nichts anzufangen wusste. Stattdessen konnte man das Schwein beim Viehhändler gegen Silberlinge tauschen und mit diesen das Brot bezahlen. Diese Position nimmt in der heutigen Gesellschaft die jeweilige Landeswährung ein.

Nichtsdestotrotz ist Silber in Form von Münzen weiterhin ein akzeptiertes Zahlungsmittel, wobei der Nominalwert der Münze und der wahre Wert des beinhalteten Silber aufgrund von Preisschwankungen deutlich abweichen können.

Aus der Unternehmenspräsentation der in diesem Artikel vorgestellten Silberaktie First Majestic Silver Corp. leihe ich mir die Übersicht der Fakten, die für eine Anlage in Silber sprechen, einmal aus:

  • Silber erfüllt die Anforderungen an echtes Geld als Tauschwert
  • Physisches Silber ist ein Sachwert
  • Silber ist relativ preiswert
  • Silber ist günstiger einzukaufen und kann auch praktischer sein, wenn man es verkaufen muss
  • Silber schneidet in Bullenmärkten besser ab als Gold
  • Die Silbervorräte sinken
  • Industrieller Bedarf nimmt zu
  • Das Angebot ist rückläufig
  • Die weltweite Nachfrage steigt
  • Das Gold-Silber-Verhältnis begünstigt Silber

Exkurs zum Silberpreis

Wie bei nahezu allen Gütern wird der Silberpreis durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Da sich Silber nicht künstlich herstellen lässt, ist man auf das natürliche Vorkommen angewiesen. Diese Einschränkung stellt auch einen psychologischen Faktor dar, der sich jedoch aufgrund der verfügbaren Mengen für den Privatanleger vernachlässigen lässt.

Circa die Hälfte der Nachfrage entsteht durch unterschiedliche Industriezweige. Silber ist vielfältig verwendbar und kommt sowohl in klassischen als auch modernsten Technologien zum Einsatz. Interessant ist besonders die Fotographie: Silber wird für die Entwicklung von Filmen benötigt. Durch den Trend zur digitalen Fototechnik scheint dieser Einsatzzweck obsolet, dennoch ist das Edelmetall in der Halbleitertechnik, die auch in modernen Kameras zum Einsatz kommt, unverzichtbar. So ist der grundsätzliche Einsatzzweck erhalten geblieben.

Über den Einsatz in der Elektronik- und Chipindustrie hinaus findet Silber Verwendung beispielsweise in der Zahntechnik, Wasseraufbereitung und der Medizin. Auch hier blickt das Edelmetall durch seine antibakterielle Wirkung auf eine lange Historie zurück. Bereits im Altertum war bekannt, dass sich Milch und Wasser in Silbergefäßen länger frisch hielten.

Historische Spekulation auf den Silberkurs

Legendär ist bereits der durch eine zielgerichtete Aktion hervorgerufene Anstieg des Silberkurses gegen Ende der 1970er Jahre. Mit dem Einsatz hoher Darlehen haben seinerzeit die Gebrüder Hunt durch entsprechende Aufträge an den Terminmärkten die Nachfrage nach Silber derart erhöht, dass sogar einzelne Minenbetreiber in Schieflage geraten sind.

Am Ende haben die Börsen regulierend eingegriffen und nur noch das Schließen bereits bestehender Positionen ermöglicht. Neben den Akteuren an den Terminmärkten waren auch viele Privatleute bereits auf den Zug aufgesprungen und haben in Spitzenzeiten sprichwörtlich alles „versilbert„, was unter ihren Habseligkeiten an Schmuck, Münzen und Tafelsilber zu finden war.

Damit stand im nun regulierten Silbermarkt zusätzlich ein großes Angebot an physischem Silber zur Verfügung, was den Preis schlussendlich von der Spitze im Januar 1980 bei circa $48 auf ein Tief im Juni 1982 bei circa $4,88 fallen ließ.

Wie viel Gramm hat eine Feinunze Silber?

Als Gewichtsangabe hat sich die Unze in der Antike bereits einen Namen gemacht. Aufgrund der konstanten Massenverhältnisse von Getreidekörnern haben sich diese frühzeitig als Vergleichsgewicht für den Handel durchgesetzt. So bestand beispielsweise das römische Pfund aus 6.912 Weizenkörnern. Ein Zwölftel davon ist eine Unze.

Mit der Verbreitung des metrischen Systems kommt die Unze als Gewichts- oder auch Mengenangabe für Flüssigkeiten immer weniger zur Anwendung. Für Verbrauchsgüter/Lebensmittel beträgt das Gewicht einer Unze (Abkürzung „oz“) circa 28,35 Gramm.

Davon abweichend kommt für den Handel mit Edelmetallen wie Silber und Gold die sogenannte Feinunze (Troy-Ounce – Abkürzung oz.tr.) zur Anwendung. Ihr Ursprung liegt im Vergleichsgewicht der französischen Stadt Troyes, welche im Mittalter ein florierendes Handelszentrum war. Als ein Zwölftel des Troy-Pfundes von circa 0,373 Kilogramm ergibt sich für die Feinunze ein Gewicht von 31,1034768 Gramm (g).

Um eine verlässliche Aussage über den Wert von Münzen und Barren treffen zu können, hat sich dieses Maß als Standardgewicht durchgesetzt. Zu beachten ist hierbei, dass damit der tatsächliche Edelmetallgehalt angegeben ist. Eine Münze, die mit der Angabe „Feinunze Silber“ versehen ist, kann durch Zusätze (zur Verbesserung von Eigenschaften wie beispielsweise der Härte) auch etwas schwerer sein. Verlässlich ist in diesem Fall, dass sie eben die rund 31 Gramm Silber enthält.

Neben Silber kommt die Feinunze noch bei Palladium, Gold und Platin als Gewichtsangabe zum Einsatz. Auch bei Apothekern findet dieses Maß nach wie vor Verwendung.

Der Silberpreis in der Chartanalyse

Schauen wir an dieser Stelle auf die technische Situation im historischen Langfristchart. Jede Kerze bildet die Kursentwicklung eines Jahres ab.

Kurze Einordnung im Rückblick:

Der abgebildete Chart zeigt einen intakten Aufwärtstrend. Im April 2011 hat der Silber-Future sein historisches Hoch bei einem Kurs von $49,82 erreicht und die Rekordspitze der Hunt-Spekulation herausgenommen. Von diesem Punkt ausgehend korrigierte Silber stark und zeigte sich danach weniger volatil.

Das Jahr 2020 war gekennzeichnet von globaler Unsicherheit, was zu einer Rückkehr der Volatilität geführt hat. Am Ende konnte ein Zuwachs erreicht werden, auch wenn vom Jahreshoch knapp 20 % wieder abgegeben wurden. Nach dem Start in das Jahr 2021 hat der Kurs sich im Februar über die $30-Marke gewagt, im weiteren Verlauf jedoch wieder korrigiert und im Tief die Unterstützung der Hochs aus 2008, 2014 und 2016 (roter Balken) getestet. Diese Kerze hat nun einen “Inside Bar” gebildet. (Deutsch: Innenstab – Hoch und Tief des Jahres 2021 befinden sich innerhalb der Kursspanne des Jahres 2020)

Auch das neue Jahr 2022 testet im Tief diese Unterstützungszone, nachdem der Kurs vom Jahreshoch bei $24,75 etwas zurückgekommen ist. Zum Analysezeitpunkt am 29.01.2022 notiert der Preis für die Feinunze Silber bei $22,30.

Jahreschart des Silber-Futures (SI) auf Tradingview
Jahreschart des Silber-Futures (SI) auf TradingView

Mögliche Entwicklung:

Das Tief des laufenden Jahres notiert momentan bei $21,95. Im Fokus liegt als Unterstützung die Marke um $21,50 aus den Hochs vergangener Jahre. Zudem stellt ein Kurs von $20,77 die Hälfte der Jahreskerze 2020 dar. Notierungen darüber halten das positive Szenario aktiv und könnten eine Rückkehr des Silberpreises über $30 ermöglichen.

Ein Bruch darunter würde eintretende Schwäche signalisieren. Dieser Fall könnte eine volatile Seitwärtsphase einleiten, in der das Jahrestief 2020 bei $11,64 die wichtigste Unterstützung bildet.

Fazit zur charttechnischen Lage:

Mit Beachtung der Unterstützungszone kann von weiter steigenden Kursen am Silbermarkt ausgegangen werden. Das Kursziel liegt zunächst am Jahreshoch aus 2021 bei $30,35. Das positive langfristige Chartbild würde beim Unterschreiten der $20-Marke auf neutral drehen. Noch schlechter könnte sich ein Bruch der 2020er Tiefstmarke bei $11,64 auswirken. In diesem relativ unwahrscheinlichen Fall wäre auch ein weiterer Wertverlust nicht ausgeschlossen.

Fazit

Neben dem Vermögensschutz in physischer Form bieten sowohl ausgewählte Silberaktien als auch ETCs auf Silber einen Krisenschutz für ein Aktien- oder ETF-Depot. Der Silberpreis konnte im historischen Rückblick von Verwerfungen am Aktienmarkt profitieren und dürfte auch bei zukünftigen Szenarien eine Rolle spielen.

Mit Blick auf das Risiko- und Moneymanagement eignen sich die vorgestellten Werte ausgezeichnet als Beimischung in einem diversifizierten Portfolio.

Häufige Fragen zu Silberaktien

Neben den im Artikel vorgestellten Silberaktien und Minenbetreibern gibt es noch unzählige weitere, hier eine Übersicht der Unternehmen, die wir im Gold- und Silberaktienreport ständig analysieren:

Barrick Gold Corp (GOLD)
Agnico-Eagle Mines (AEM)
First Majestic Silver Corp. (AG)
Alamos Gold, Inc. (AGI)
Almaden Minerals (AAU)
Alo Gold (ALO)
Americas Gold & Silver Corp (USAS)
Asanko Gold, Inc. (AKG)
Anglo Gold Ashanti Ltd. (AU)
Avino Silver & Gold Mines (ASM)
Yamana Gold, Inc. (AUY)
B2 Gold Corp (BTG)
Buenavertura (BVN)
Coeur d’Alene Mines (CDE)
DRDGOLD (DRD)
Eldorado Gold (EGO)
Endeavour Silver (EXK)
Equinox Gold (EQX)
Franco Nevada Corporation (FNV)
Freeport-McMoran  (FCX)
Gold Fields Ltd. (GFI)
Goldcorp Incorporated (GG)
Gold Resource Corp. (GORO)
Iamgold Corporation (IAG)
Harmony Gold Mining Co. (HMY)
Hecla Mining Company (HL)
International Tower Hill Mines (THM)
Kingold Jewelery Inc (KGJI)
Kinross Gold Corporation (KGC)
Klondex Mines Ltd. (KLDX)
McEwen Mining Inc. (MUX)
Newmont Mining Corporation (NEM)
Novagold Resources Inc New (NG)
New Gold Inc. (NGD)
Osisko Gold Royalties (OR)
Paramount Gold Nevada (PZG)
Preterium Resources (PVG)
Richmont Mines Inc. (RIC)
Royal Gold, Inc. (RGLD)
Rangold Resources Limited (GOLD)
Seabridge Gold, Inc. (SA)
Silvercorp Metals Inc (SVM)
SSR Mining (SSRM)
Tahoe Resources (TAHO)
US Gold Corp (USAU)
Vista Gold Corp (VGZ)
Wheaton Precious Metals (WPM)

Die aktuellen Kurse der hier vorgestellten Aktien schauen wir uns auf Tradingview an, oder nutzen die in der Handelssoftware des Brokers bereitgestellten Kurse. Der Artikel zeigt, dass Silberaktien auch zu günstigen Kursen zu bekommen sind.

Schreibe einen Kommentar