TradingView (2020) Erfahrungsbericht und aktueller Test

Software Vergleich – welche ist die Beste? In diesem Artikel stellen wir TradingView vor.

TradingView ist eine Handels- und Analyseplattform, welche sich einer enormen Beliebtheit erfreut und über eine Vielzahl an Funktionen verfügt.

Das Besondere an TradingView ist, dass diese Plattform im Webbrowser genutzt werden kann und gleichzeitig auch ein riesiges soziales Netzwerk für Trader ist.

Was ist TradingView?

TradingView ist ein Web-Dienst und soziales Netzwerk für Trader mit einer Plattform für Technische Analyse und Trading.

TradingView gibt es seit September 2011 und ist als kostenpflichtiges Abo oder als kostenlose Version mit begrenzten Features verfügbar. Es gibt Partnerschaften mit Microsoft und der Chicago Mercantile Exchange.

TradingView hat seine eigene Scriptsprache, Pine Script, und einen integrierten Skript Editor. Mit dem Skript Editor kann der User die Anzeige von Technischen Indikatoren, das Aussehen der Trading-Fenster und andere Features anpassen.

TradingView richtet sich in erster Linie an private Trader, Anleger und Investoren. Der Dienst ist verfügbar in mittlerweile 21 Sprachen, zugänglich in mehr als 175 Ländern und hat mehr als 2 Millionen Nutzer, der Großteil davon in den USA. Die Hauptfunktionalitäten sind Aktien, Futures, Forex, Kryptowährungen und Anleihen.

TradingView, welches nun auch in deutscher Sprache vorliegt, bietet Tradern, Anlegern und Investoren eine komplett kostenlose, cloud-basierte Charting- und Trading-Plattform an. Dazu gehören auch das Trading-Terminal, Analysen und die größte Trading-Community der Welt.

Das Unternehmen hinter Tradingview

TradingView wurde von MultiCharts im Jahr 2011 entwickelt. MultiCharts ist eine der führenden Tradingplattformen mit einer Vielzahl an Funktionen.

Das Video zu Tradingview

Schauen Sie sich jetzt das informative Video zur TradingView Chartsoftware an:

Welche Märkte lassen sich bei TradingView analysieren?

Bei Tradingview lassen sich sämtliche Märkte analysieren.

Folgende Märkte sind in Tradingview verfügbar:

  • Devisen
  • Kryptowährungen
  • Aktien
  • Indizes
  • Futures
  • Anleihen
  • CFDs
  • Ökonomie

Welche Marktdaten bietet TradingView an?

Mit TradingView erhält man Zugang zu kostenpflichtigen Marktdaten, sofern man dies möchte.

So sind Marktdaten für CFDs und FOREX kostenlos enthalten.

Futures und Aktien sind zeitverzögert. Möchte man hier Echtzeitdaten haben, so kann man diese, wie bei jeder anderen Plattform auch, erwerben.

Die Auswahl ist hier ebenfalls sehr groß. Sei es Marktdaten für Aktien, Indizes oder Futures. Es sind Marktdaten für Nordamerika, sowie für den Mittleren Osten/Afrika, Europa, Asien und Südamerika verfügbar.

Diese können einfach in den Einstellungen ausgewählt werden und dann werden diese freigeschaltet.

Echtzeitdaten in TradingView.
Echtzeitdaten in TradingView.

Hier klicken und TradingView jetzt kostenlos testen!

Die Chartanalyse in Tradingview

Mit TradingView erhalten Sie eine hervorragende kostenlose Chartanalyse-Software. Sie möchten sich einen bestimmten Chart ansehen? Kein Problem. Sie erhalten Charts, die sich optimal bearbeiten lassen und zwar mit mehr als den gängigsten sieben Indikatoren. Auch die mehr oder weniger seriösen Angebote, wie Sie Ihr Trading verbessern können, werden mit TradingView der Vergangenheit angehören. Keine Werbung, keine aufdringlichen Pop-ups!

Welche Chartarten sind verfügbar?

Es sind 12 Charttypen verfügbar.

Diese sind wie folgt:

Welche Zeichentools sind vorhanden?

Bei den Zeichentools liefert TradingView ein sehr breites Spektrum an Auswahlmöglichkeiten.

Ein kleiner Überblick über die Zeichentools in TradingView:

  • Trendlinie
  • Info Linie
  • Trend Angle
  • Horizontal Line
  • Horizontal Ray
  • Vertical Line
  • Cross Line
  • Arrow
  • Ray
  • Extended
  • Parallel Channel
  • Disjoint Channel
  • Flat Top/Bottom
  • Regression Trend
  • Fibonacci Retracement
  • Elliott Wellen
  • Text
  • Symbole
  • Rechtecke
  • Long- und Shortpositionen
  • und viel mehr
Die Zeichentools in TradingView
Die Zeichentools in TradingView

Welche Indikatoren gibt es in TradingView?

Auch hier lässt TradingView keine Wünsche offen.

Alle gängigen Indikatoren sind verfügbar. Insgesamt über 100 Stück.

Dazu gibt es noch eine öffentliche Bibliothek, in der auch Indikatoren von anderen Tradern zur Verfügung gestellt werden.

Ein Ausschnitt der Indikatoren, welche in TradingView verfügbar sind.
In TradingView gibt es eine Vielzahl an integrierten Indikatoren

Ein kleiner Überblick über die verfügbaren Indikatoren:

Kagels TradingView Indikatoren/Strategien

Wir haben zwei eigene Indikatoren/Strategien mit hervorragender Trefferquote entwickelt. Lesen Sie hier mehr darüber:

Hier klicken und TradingView jetzt kostenlos testen!

Die Fundamentalanalyse in TradingView

Nicht nur Freunde der Charttechnik, sondern auch Anhänger der Fundamentalanalyse kommen hier nicht zu kurz.

Es können sich hier verschiedene Fundamentaldaten bzw. Kennzahlen angeschaut werden. Diese sind in vier Bereiche unterteilt.

  • Gewinn- und Verlustrechnung
  • Bilanz
  • Cash Flow
  • Kennzahlen

Ein Ausschnitt, der verfügbaren Fundamentaldaten:

  • EBITDA
  • Bruttogewinn
  • Nettogewinn
  • Betriebsergebnis
  • Gesamtumsatz
  • Cash and Short Term Investments
  • Income Tax Payable
  • Langfristige Verbindlichkeiten
  • Eigenkapital
  • Summe Schulden
  • Ergebnis Rendite
  • Marktkapitalisierung
  • Kurs-Gewinn-Verhältnis
  • Eigenkapitalrendite
Ein Einblick in die verfügbaren Fundamentaldaten in TradingView.
Fundamentaldaten in TradingView

Wie kann ich Skripte in Tradingview erstellen?

TradingView hat seine eigene Scriptsprache, Pine Script, und einen integrierten Skript Editor.

Mit dem Skript Editor kann der User die Anzeige von Technischen Indikatoren, das Aussehen der Trading-Fenster und andere Features anpassen.

Auch können Strategien und Bachtests erstellt werden.

Neben dem eigenen Erstellen von Skripten, gibt es auch die Möglichkeit auf Skripten von anderen Trader zuzugreifen.

Es gibt Skripte für folgende Bereiche:

  • Oszillatoren (wie zum Beispiel der RSI, ADX und TSI)
  • Zentrische Oszillatoren (Bears Power oder Commodity Channel Index)
  • Volatilität (ATR, Bollinger Bands usw.)
  • Trendanalyse (Pivot Points, COT oder Candlestick Analysen)
  • Volumen (Volumeprofil, Put/Call Ratio, VWAP usw.)
  • Moving Average (SMA, EMA und viel mehr)
  • Breitenindikatoren (On Balance Volume, Arms Index oder High-Low Index)
  • Bill Williams-Indikatoren (Dazu zählen unter anderem der Williams Fractal oder Gator Oscillator)

Was genau ist der Strategie-Tester?

Mit Hilfe des Strategie-Tester können Strategien in TradingView getestet werden. Hierbei kann es sich entweder um die bereits vorhanden Strategien oder um selbst erstellte Strategien handeln.

Die Strategien können somit gebacktestet werden.

Die Ein- und Ausstiege können im Chart angezeigt werden. Zudem gibt es auch eine Übersicht mit den wichtigsten Kennzahlen, wie Bruttogewinn, Sharpe Ratio und Profitfaktor usw.

Der Strategie-Tester in TradingView.
Der Strategie-Tester in TradingView.

Welche Screener gibt es?

Generell kann man die Screener in drei Bereiche unterteilen:

Aktien können sowohl nach fundamentalen, wie auch charttechnischen Aspekten gescannt und sortiert werden.

Fundamentale Aspekte nach denen gescannt werden können sind zum Beispiel:

  • Dividenden
  • Gewinn- und Verlustrechnung
  • Bewertung
  • Margins
  • Earnings diese Woche
  • und so weiter

Mit den technischen Kriterien können somit auch Forex und Krpytos gescannt werden:

  • Allzeithoch
  • SMA 50 übertroffen
  • VWMA
  • Performance
  • Stochstic RSI
  • Pattern
  • Donchian Channels
  • und viele mehr

Hier klicken und TradingView jetzt kostenlos testen!

Gibt es den DOM und Time & Sales in TradingView?

Sowohl DOM als auch Time & Sales sind in TradingView verfügbar. Somit kann man nicht nur über die Ordermaske und den Chart, sondern auch über den DOM Orders platzieren und hat mit Hilfe des Time & Sales einen ständigen Einblick in die aktuellen Umsätze im Orderbuch.

Wo finde ich die Seitenleiste in TradingView?

Die Seitenleiste in TradingView findet man rechts.

Hier kann man schnell auf die wichtigsten Funktionen zugreifen. Die Seitenleiste enthält folgende Punkte:

  • Watchlist, Details und Nachrichten
  • Alarme
  • Daten-Fenster
  • Hotlisten
  • Kalender
  • Meine Ideen
  • Öffentliche Unterhaltungen
  • Private Unterhaltungen
  • Ideen-Stream
  • Benachrichtigungen
  • Order-Panel
  • DOM

Wie erstelle ich eine Watchlist?

Eine Watchlist kann in Tradingview ganz einfach erstellt werden.

Man klickt oben rechts auf den Reiter und kann dann eine Watchlist öffnen, wie auch eine eigene Watchlist erstellen.

Mit der Watchlist hat man so einen guten Überblick über die jeweiligen Märkte und kann diese auch nach verschiedenen Kriterien sortieren, sowie farblich markieren.

Das Erstellen einer Watchlist in TradingView.
Das Erstellen einer Watchlist in TradingView.

Die Tradingview Community

TradingView ist besonders auch für Einsteiger geeignet. Durch die ständig wachsende Community aus Anfängern, professionellen Tradern und seriösen Softwareanbietern kann man mit diesen weltweit in Kontakt treten.

Man kann seine Ideen mit anderen Tradern teilen und erhält dadurch Zuspruch und Verbesserungsvorschläge.

Im separaten Ausbildungsbereich kann jeder seine Trading-Prinzipien und -Techniken veröffentlichen. Dadurch vergrößert man sein Trading-Wissen auf einfache Weise auf einer zentralen Trading-Drehscheibe.

Sie sind professioneller Trader? Teilen Sie Ihr geballtes Wissen mit der Community, agieren als Mentor oder geben Sie Handelsansätze weiter. Im Gegenzug erhalten Sie Likes und Follower und erhöhen so die Reichweite ihrer Ideen und Ansätze auf einem globalen Level! Natürlich ist diese Funktionalität vollkommen optional!

Doch das ist noch nicht alles! Man kann selbstverständlich auch direkt aus dem Chart heraus traden. TradingView ermöglicht sowohl Paper-Trading als auch Live-Trading über ausgewählte Broker. Erstellen Sie Prognosen, Analysen, Alarme oder fügen Sie News hinzu, bevor Sie Ihren Trade direkt ausführen.

Das Facebook für Trader

TradingView ist eine reine Online-Lösung, ohne lästiges Herunterladen von Programmen oder Apps. Einfach einen Account erstellen, fertig. Man kann ruhig den Vergleich ziehen: TradingView ist das Facebook für Trading. Ein sehr gut gelungener Mix aus Charting-Tool, Ideen Publishing, Social-Media mit Kommentarfunktion, und dem Follower-Prinzip.

Für Neulinge? Sehr gut geeignet. Durch die stetig wachsende Community bekommen veröffentlichte Ideen Zuspruch oder Verbesserungsvorschläge.

Außerdem gibt es einen separaten Ausbildungsbereich, in dem jeder seine Prinzipien und Techniken veröffentlichen kann, so das hier das Trading-Wissen wachsen kann.

Für Profis? Na klar! Denn jeder, der was kann, kann dies mit anderen Tradern teilen und so dazu beitragen, dass diese Trader besser werden. Im Gegenzug erhält der Profi Likes und Follower und kann seine Ideen und Handelsansätze weitergeben und die eigene Reichweite vergrößern.

Hier klicken und TradingView jetzt kostenlos testen!

Wo kann ich meine Ideen posten?

Das Posten von eigenen Ideen geht schnell und unkompliziert.

Nachdem die eigene Idee erstellt wurde, muss diese veröffentlicht werden. Hierbei kann man wählen, ob diese privat oder öffentlich geteilt wird.

Die Idee erhält einen Titel, sowie eine Beschreibung. Auch kann man zu anderen verwandten Ideen verlinken.

Grundsätzlich lassen sich die Ideen nach zwei Typen unterscheiden:

  • Ausbildung
  • Tutorial

Im Anschluss muss noch die Investitionsstrategie festgelegt werden:

  • Long
  • Neutral
  • Short

Dann erfolgt die Auswahl der passenden Kategorie. Zur Zeit sind dies folgende:

Nach dem eine Idee veröffentlicht wurde, kann diese innerhalb von 10 Minuten noch bearbeitet oder abgeändert bzw. gelöscht werden.

Die Veröffentlichung einer Tradingidee auf TradingView.
Die Veröffentlichung einer Idee auf TradingView.

Wo sehe ich die Ideen der anderen Trader?

Die Ideen der anderen Trader sieht man direkt auf der Startseite.

Hier kann man sich entweder alle Ideen anzeigen lassen oder diese nach folgenden Kriterien filtern:

  • Gefolgte Autoren
  • Assetklasse
  • Trendanalyse
  • Harmonisches Muster
  • Chartmuster
  • Technische Indikatoren
  • Wellenanalyse
  • Gann-Analysen
  • Über die technische Analyse hinaus
Die Ideen der anderen Trader und die Top Autoren in TradingView
Die Ideen der anderen Trader und die Top Autoren.

Welche Tradingchats gibt es in Tradingview?

In TradingView gibt es eine Vielzahl an Tradingchats. Hier können sich die Trader untereinander zu bestimmten Themen und Märkten austauschen.

Auch können hier direkt Ideen und Analysen miteinander geteilt werden.

Zu den beliebtesten Tradingchats gehören aktuell folgende:

  • Aktien & Indizes
  • Devisen
  • Kryptowährungen
Der Tradingchat in TradingView.
Der Tradingchat in TradingView.

Kann man sich auch privat unterhalten?

Man kann sich auch privat unterhalten.

Hierzu schreibt man entweder den gewünschten User direkt an oder man sucht diesen über die Suchfunktion.

Somit kann man sich hier auch austauschen ohne das es andere Trader mitbekommen.

Welche Sprachen unterstützt TradingView?

TradingView ist aktuell in über 21 Sprachen verfügbar. Neben Deutsch, Englisch und Italienisch, gibt es auch Russisch und Indonesisch usw.

Gibt es eine Alarmfunktion?

Ja es gibt auch eine Alarmfunktion. Und zwar ist diese sehr umfangreich.

Hier kann man sich nicht nur benachrichtigen lassen, wenn zum Beispiel eine Aktie ein bestimmtes Preisniveau erreicht hat, sondern man kann auch Alarme auf Indikatoren anwenden. Zum Beispiel kann man sich benachrichtigen lassen, wenn ein Markt den gleitenden Durchschnitt 20 überschritten oder das Bollinger Band unterschritten hat.

Man kann sich hierbei in der Software selbst, sowie per Email und Handy benachrichtigen lassen und hat so immer alles ständig im Blick.

Hier klicken und TradingView jetzt kostenlos testen!

Wie erstelle ich eine Videoanalyse in TradingView?

Eine Videoanalyse in TradingView kann einfach durch einen Klick auf den „Play“ Button neben dem Reiter Veröffentlichung erstellt werden.

Das Video ist auf eine Dauer von 20 Minuten begrenzt.

Mit dieser Funktion können so ausführliche Analysen oder Ausbildungsinhalte geteilt werden.

Bei den Tradern erfreuen sich die Videos großer Beliebtheit und unterstützen so auch besonders das Ranking, da diese oftmals viele Likes und Interaktionen erhalten,

Die Videoanalyse in TradingView.
Die Videoanalyse in TradingView.

Das Ranking in TradingView

Das Ranking in TradingView ist unter den Autoren ein täglicher Wettkampf.

Die Ideen können gelikt werden und so erhalten die Autoren Punkte.

Je nachdem wer an dem aktuellen Tag, Woche, Monat oder die gesamte Zeit die meisten Likes und Interaktionen hat, der erscheint im Ranking unter den Top Autoren.

Man erhält für jede Interaktion von anderen Usern einen Punkt. Wer die meisten Punkte hat, der erscheint im Ranking ganz oben.

Das Ranking in TradingView und die Top Autoren.
Das Ranking in TradingView und die Top Autoren.

Was kostet TradingView?

TradingView ist in der Basic Version kostenfrei.

Bei den kostenpflichtigen Versionen gibt es drei verschiedene Modelle:

  • Pro
  • Pro+
  • Premium

Die kostenpflichtigen Versionen unterscheiden sich von der kostenfreien Version zum Beispiel dadurch, dass diese Versionen Werbefrei sind.

Auch nehmen die Anzahl an Charttemplates, individuellen Einstellungen und Benachrichtigungsmöglichkeiten zu. Auch gibt es in der Basicversion keine Kundenunterstützung.

Bei TradingView gibt es somit nur Abomodelle, was bei der längerfristigen Nutzung beachtet werden sollte. Wer hier aber die jährliche Abrechnung nutzt, kann so noch einmal deutlich Geld sparen. Die Premiumversion kostet dann nur $49,95.

Die Preisübersicht der verschiedenen Abomodelle bei TradingView.

Wie erfolgt der Download?

Im Gegensatz zu Desktop-Lösungen ist TradingView eine komplett plattformunabhängige Softwarelösung. Die auf HTML5 basierende Oberfläche ermöglicht ansprechende und umfangreiche Charts in einer leicht zugänglichen Umgebung. Es ist kein Software-Download mehr nötig. Die Software kann sofort aus dem Internet-Browser heraus gestartet werden. Egal ob unter macOS, Windows oder Linux, die Anwender erhalten eine konsistente und leistungsfähige Oberfläche mit identischen Funktionalitäten.

Welche Broker sind mit TradingView verfügbar?

In TradingView stehen folgende Broker zur Auswahl:

Wie kann man TradingView auch ohne Broker nutzen?

Für Anfänger bietet TradingView eine Papertrading-Funktion, in welcher man mit einem „Übungskonto“ das Traden gefahrlos erlernen kann, ohne sein hart verdientes Erspartes zu riskieren.

Einmal anmelden, und man bekommt kostenlosen Zutritt zur Community, zum intuitiven Charting- und Analyse-Tool, und auch zum Trading Terminal inklusive Papertrading zum Ausprobieren von Handelsideen.

Hier klicken und TradingView jetzt kostenlos testen!

Wie erreiche ich den Support

Es gibt zum Einen das Hilfe Center, in dem zahlreiche Probleme und Fragen bereits gelöst wurden. Sollte das eigene Problem oder die Frage nicht dabei sein, so kann der Support auch jederzeit direkt über die Plattform angeschrieben werden.

Der Support antwortet in der Regel sehr schnell und auch kompetent.

Allerdings gibt es nur eine Kundenbetreuuung in einer der kostenpflichtigen Versionen.

Gibt es einen YouTube Kanal von TradingView?

TradingView besitzt zwar einen YouTube Kanal mit aktuell 4.610 Abonnenten, aber es gibt dort aktuell nur 22 Videos und das letzte Video wurde vor 10 Monaten hochgeladen. Somit ist der Kanal zur Zeit nicht wirklich aktiv.

Fazit dieses Erfahrungsberichtes

Bisher gibt es kein Produkt, online oder als Anwendungssoftware, was dies alles so elegant vereint. Fast unendliche Möglichkeiten werden hier in einer easy-going, schnell gelernten Webanwendung vereint.

2-Millionen  Anwender weltweit haben sich bereits für TradingView entschieden. Das sind Unternehmen, professionelle Händler, Analysten, die Ihr eigenes Business betreiben, und dadurch ihre Reichweite vergrößern.

Über das Trading-Terminal direkt mit dem Broker verbinden und Handeln.

Muster im Chart einzeichnen, einfacher geht es nicht: dank unsere fortschrittlichen Tools. Ein A-B-C-D Elliott-Wellen-Muster, Bat-Patterns, Pitchfork-Channels und vieles mehr;  all das nur mit ein paar Klicks.

Sparen Sie sich Seminare: es gibt Profis, von denen Sie als Beginner viel lernen können.

Trading-Terminal, Analyse, Community, kostenlose Basisversion oder Premium-Version. Eine Plattform, ausgestattet mit einer Vielzahl an Funktionen – das ist TradingView!

Hier klicken und TradingView jetzt kostenlos testen!

>>>Zurück zum Anfang des Anfang des Artikels TradingView | Erfahrungsbericht und Test

Weiterlesen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top