MultiCharts – Test und Erfahrungsbericht der Analyse-Software (2020)

Software Vergleich – welche ist die Beste? In diesem Artikel stellen wir Multicharts vor.

MultiCharts ist eine der führenden Tradingplattformen mit einer Vielzahl an Funktionen.

Wenn Sie möchten, schauen Sie sich dieses englischsprachige Informationsvideo an:

Wie entstand MultiCharts?

Der Beginn von MultiCharts liegt im Jahr 1999. Dennis Globa und seine Freunde interessierten sich für den Forex Handel. Zu dieser Zeit war der algorithmische Handel noch eher neu und es gab nur wenige Plattformen, die in diesem Bereich etwas anboten.

Die Hauptintension von Globa war es, historische Daten von Drittanbietern mit Echtzeitdaten zu kombinieren. Die Plattformen zu dieser Zeit boten diese Möglichkeit nicht oder man war auf einen bestimmten Datenanbieter angewiesen. So entstand MultiCharts in 2005.

In 2011 wurde dann eine webbasierte Version entwickelt, welche heute als Tradingview bekannt ist und auch von sehr vielen Tradern genutzt wird.

Was ist MultiCharts.net

MultiCharts.net kombiniert die besten Funktionen von MultiCharts mit der Möglichkeit der Programmierung in den Programmiersprachen C# und VB.NET. Somit eignet sich MultiCharts.net für all diejenigen, die gerne MultiCharts und die ganzen Funktionen nutzen möchten, aber nicht mit der eigentlichen Programmiersprache EasyLanguage arbeiten möchten.

Es gibt somit zwei Versionen von MultiCharts:

  • MultiCharts – Nutzt die Programmiersprache PowerLanguage (Eine Weiterentwicklung von EasyLanguage)
  • MultiCharts.NET – Möglichkeit der Programmierung in den Programmiersprachen C# und VB.NET

Welche Broker sind mit MultiCharts kompatibel?

Aktuell ist MultiCharts mit 29 Brokern kompatibel. Es können auch mehrere Broker gleichzeitig angeschlossen werden.

Folgende Broker sind verfügbar:

  • CQG
  • Interactive Brokers
  • Oanda
  • Trading Technologies
  • GAIN Capital
  • Rithmic
  • Dukascopy
  • LMAX
  • Discount Trading
  • IW Bank
  • Advanced Futures
  • AMP
  • AVA Trade
  • Apex Futures
  • Cannon Trading
  • Eminis Trader
  • Fxmtf
  • MB Trading
  • Futures Online
  • Optimus
  • Patsystems
  • Stage Five
  • TradeNode
  • TradePro
  • GFF Brokers
  • Trade Futures 4 Less
  • High Ridge
  • Webankit
  • Zaner

Multicharts als Tradingplattform

MultiCharts bietet wirklich eine Vielzahl an Funktionen. Vom Erstellen von eigenen Handelssystemen, über die Chartanalyse bis hin zum Portfoliotrader und vieles mehr.

Chartanalyse

MultiCharts gehört zu den führenden Tradingplattform für die Chartanalyse.

Alle gängigen Funktionen der Chartanalyse sind mit MultiCharts möglich.

Folgende Charttypen sind verfügbar:

Somit ist auch die Volumenanalyse möglich.

Das Volume Profile in MultiCharts.
Das Volume Profil in Multicharts

Zudem ist auch der Handel aus dem Chart möglich. Hierbei stehen alle gängigen Funktionen und Orderarten zur Verfügung,

Auch steht eine Breite Palette an Zeichentools zur Auswahl. Sei es das Zeichnen von Trendlinien, Unterstützungen, Pivots oder andere Tools.

Zur Zeit sind folgende Zeichentools enthalten:

  • Andrews‘ Pitchfork
  • Fibonacci Speed/Resistance Arc
  • Fibonacci Speed/Resistance Fan
  • Fibonacci Retracement
  • Fibonacci Trend-Based Time Lines
  • Fibonacci Time Zones
  • Gann Fan
  • Gann Square
  • Trend line
  • Extended Line
  • Ray Line
  • Text
  • Retracement Calculator
  • Ellipse
  • Rectangle
  • Extended Parallel Lines
  • Ray Parallel Lines
  • Parallel Lines
  • Horizontal Parallel Lines
  • Horizontal Line
  • Regression Channel – Segment High-Low
  • Regression Channel – Standard Deviation
  • Regression Channel – Raff Regression
  • Regression Channel – Standard Error
  • Arc

Zudem sind über 200 Indikatoren verfügbar:

  • Accum Distribution
  • AccumSwingIndex
  • ADX
  • ADXR
  • Average Price
  • Average True Range
  • Bollinger Bands
  • CCI Average
  • Chaikin Oscillator
  • Comm Channel Index
  • Comm Sel Index
  • Custom 1 Line
  • Custom 2 Line
  • Custom 3 Line
  • Custom 4 Line
  • Day Close
  • Detrended Price Osc
  • DMI
  • Ease of Movement
  • Extreme Profit Accum
  • Gapless Bar Chart
  • High
  • HPI
  • Keltner Channel
  • Low
  • MACD
  • Mass Index
  • Momentum
  • Money Flow
  • Mov Avg 1 line
  • Mov Avg 2 Line
  • Mov Avg 3 Line
  • Mov Avg Weighted
  • On Balance Volume
  • Open, Open Interest
  • Parabolic
  • Pcnt Chng 1 Data-Cum
  • Price Channel
  • Price Oscillator
  • Rate of change, Stochastic – Fast
  • Stochastic Classic
  • Swing Index
  • TRIX
  • TypicalPrice
  • Ulcer Index
  • Ultimate Oscillator
  • Volatility
  • Volume
  • Volume Oscillator
  • Volume ROC
  • Weighted Close
  • Williams Acc-Dis

Neben Indikatoren sind auch vorgefertigte Signale enthalten, welchen auf der Technischen Analyse beruhen:

  • 1-2-3 Reversal
  • 1st Hour Breakout
  • Atlant IfThenElse
  • Atlanta Points
  • Atlanta System
  • Atlanta System ADX, Bail1 for Daily
  • Bottom Fishing, Buy Mon Sell Mon
  • Confluence, Counter Atlanta
  • Derivative Moving Average
  • Elliott Wave System,
  • Exiting Partially
  • First 2 Hour Channel
  • Force Index System, Mark
  • Mon. or Tues. Buy
  • Mov Avg – Supp/Res
  • Mov Avg X 2-20
  • MovAvg Adaptive Fltr, NMP System
  • OBVDI, Oddballvar 1.2
  • Price Vol System
  • RangeBreakout
  • Season Trading
  • Sharpe Demo
  • Simple Futures MA
  • Stochastic S&C
  • Support-Resistance
  • TFS Signal
  • TRIX System S&C
  • TSF System
  • Thrust Retracement
  • TrendLine BreakOut
  • Weekly S&P System

Alle Indikatoren und Signale können jederzeit einfach und unkompliziert verändert und den eigenen Bedürfnissen angepasst werden.

Market Scanner

Mit Hilfe des Markt Scanner kann man das ganze Universum an Wertpapieren nach bestimmten Kriterien scannen und beobachten.

So können interessante Signale und Kriterien in Echtzeit angezeigt werden. Über diese kann man sich visuell, akustisch, wie auch per E-Mail benachrichtigen lassen.

Bei dem Scannen gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. Auch sind sämtliche Indikatoren enthalten. Die Scans können detailliert gefiltert werden.

Zum Beispiel möchten Sie sich alle Aktien anzeigen, welche den gleitenden Durchschnitt 20 in den letzten drei Handelstagen überwunden haben oder aktuell über diesem notieren.

Es können mehr als 20 Datenfelder hinzugefügt werden. Sei es das Opening, Close, Volume, 52 Wochenhoch usw. Alle Spalten können auch farblich individuell angepasst werden.

Auch können Diagramme angezeigt und so Trends auch schnell erkannt werden.

Das Nutzen von verschiedenen Datenfeeds ist auch möglich. Alle Daten können n Excel exportiert werden.

Der Market Scanner von MultiCharts mit Hilfe dessen das gesamte Wertpapieruniversum nach bestimmten Kriterien gescannt und überwacht werden kann.
Der Marktscanner von Multicharts

Market Data Playback

Mit Hilfe dieser Funktion kann man den Markt in Echtzeit wiederherstellen lassen. Man kann somit vergangene Tage noch einmal live abspielen lassen und sich so das Ganze noch einmal anschauen.

Besonders für diskretionale Trader, die bestimmte Preismuster und andere Methoden nutzen, welche sich schwerer programmieren lassen oder die einfach nur besser werden wollen, ist dieses Tool hervorragend.

MultiCharts gehört zu den wenigen Anbietern, die eine Tick-für-Tick-Wiedergabe ermöglichen. Somit ist die Simulation so marktnah wie nur möglich. Auch die Indikatoren werden für jeden Tick neu berechnet.

Bei den Wiedergabegeschwindigkeiten gibt es verschieden Stufen, so dass man jederzeit die Kontrolle hat, wie schnell Marktänderungen angezeigt werden sollen. Auch können mehre Instrumente, wie auch Stellen gleichzeitig abgespielt werden. Das Scannerfenster kann hinzugenommen werden, so dass das Auffinden und Umsetzen von Handelsmöglichkeiten auch geübt oder optimiert werden kann.

Strategy Backtesting

Mit dem Backtesting hat man die Möglichkeit Strategien mit historischen Daten zu testen, um so zu sehen wie diese Strategien in der Vergangenheit funktioniert hätten. Umso wichtiger sind hier genaue und exakte Daten. MultiCharts bietet hier eine große Menge an Tick-by-Tick-Daten an.

Das Strategy Backtesting ermöglicht diese Vorgehensweise und generiert einen umfangreichen Bericht, welcher sämtliche Paramter und Ergebnisse enthält.

Die Strategie kann auch im Chart angezeigt werden, so dass man hier die Ein- und Ausstiege schnell erkennen kann. Ist der Trade profitabel, so sind der Entry und Exit mit einer grünen Linie verbunden. Rot ist die Linie bei unprofitablen Trades.

Alle wesentlichen Faktoren, wie Liquidität, Tick-by-Tick-Preisänderungen, Ask-Bid Preisunterschiede, Provisionen, Slippage, Anfangskapital, Zinssatz und Handelsgröße werden berücksichtigt.

Auch die unterschiedlichen Orderarten, wie Market-, Stop-, Limit-, Stop-Limit- und One-Cancels-Other-Orders (OCO) finden Beachtung. Zudem sind bereits über 80 vorgefertigte Strategien enthalten, mit denen man das Backtesting üben kann.

Ein Beispiel für ein Ergebnis eines Backtest an dem S&P 500 Future und der graphischen Darstellung der Trades im Chart.
Backtest einer Handelsstrategie beim S&P 500

Strategieentwicklung

MultiCharts nutzt PowerLanguage, eine Weiterentwicklung von EasyLanguage. Doch auch bis zu 99 % der EasyLanguage-Strategien und -Indikatoren funktionieren unverändert und sind problemlos mit MultiCharts kompatibel. Somit können einfache Strategien auch ohne Programmierkenntnisse erstellt werden.

Der Aufbau der Skripte ist sehr einfach und ermöglicht einen unkomplizierten Start in die Strategieentwicklung. Zum Beispiel können Strategien auch aus den bereits vorhanden Handelssignalen zusammengestellt und so verschiedene Komponenten miteinander kombiniert werden.

Mit Hilfe des „IntelliSense“ werden Syntax automatisch vervollständigt oder korrigiert bzw. Vorschläge angezeigt. Zudem kann man das Ganze jederzeit auf Fehler überprüfen lassen.

Auch komplexe Strategien können programmiert werden.

Sollte man etwas benötigen, was nicht verfügbar ist, so kann eine DLL in einer anderen Programmiersprache verwendet werden.

Der PowerLanguage Editor mit dessen Hilfe Strategien einfach und unkompliziert erstellt werden können.
PowerLanguage Editor von MulitCharts

Analyse von Handelssystemen

Mit der Analyse von Handelssystemen erhalten Trader einen detaillierten Überblick ihrer Handelssyteme.

Hier stellt MultiCharts über 200 verschiedene Analysemöglichkeiten zur Verfügung. Sei es die Strategie-Performance, run-up und drawdown oder eine periodische Analyse. Auch können verschiedene Kennzahlen und Ratios angezeigt werden.

Somit erhält man einen schnellen Überblick über das jeweilige Handelssystem. Des Weiteren gibt es auch die Möglichkeit sich alle Trades einzeln im Detail anzeigen zu lassen (Trade-by-Trade-Bericht).

Zusätzlich gibt es auch eine statische Analyse zu den Trades. Aufgrund dieser Kennzahlen können Trader wichtige Entscheidungen treffen und Einblicke in ihr Handelssytem erhalten.

Insgesamt stehen über 28 verschiedene Grafiken zur Verfügung, welche die Analyse des Handelssystem individuell grafisch darstellen können, wie zum Beispiel die Equity Curve zum Close usw.

Auch sind die Diagramme nützlich, um Verbesserungen des Handelssystem zu identifizieren.

Das Maximum Adverse Excursion-Diagramm wird am besten verwendet, um das Money-Management und die Stopps für eine Handelsstrategie zu bestimmen. Es zeichnet die realisierten Gewinne/Verluste jedes Trades gegenüber dem Drawdown in einem Streudiagrammformat auf. Zur Bestimmung des optimalen Trailing-Stop ist das Maximum Favorable Excursion-Diagramm hilfreich.

Trades können mit einem Klick gefiltert oder als Diagramm dargestellt werden. Hierbei stehen über 16 Parameter zur Verfügung.

Optimierung der Handelsstrategie

Eine Handelsstrategie wird erstellt, indem Handelskonzepte, -ideen und -beobachtungen zum historischen Marktverhalten herangezogen und in ein Handelssystem implementiert werden.

Mit Hilfe der Optimierung können die optimalen Parameter ermittelt werden. Das Ziel ist das Handelssytem und die Parameter so anzupassen, dass das System „effektiver“ wird.

Die Optimierung sucht anhand von vordefinierten Kriterien die optimalen Parameter. Auf der Grundlage historischer Daten wird so die optimale Kombination der Parameter ermittelt, welche das bestmögliche Resultat der Strategieperformance ermöglichen.

MultiCharts bietet eine umfassende Auswahl an Optimierungsmöglichkeiten. Somit werden verschiedene Optimierungstypen angeboten.

Diese sind wie folgt:

  • Genetische Optimierung
  • Walk-Forward Testing
  • Brute-Force Optimierung

Jeder Optimierungsmöglichkeit hat seine Vor- und Nachteile. Entweder können diese einzeln angewandt oder kombiniert werden.

MultiCharts verwendet Multi-Threading. Dies ist eine Technologie, welche die Optimierungszyklen auf alle verfügbare CPUs verteilt. Somit wird die Optimierung noch einmal wesentlich beschleunigt.

Jede Optimierung erhält einen ausführlichen Optimierungsbericht. Hier erhält man alle Ergebnisse der Optimierung, sowie die einzelnen Parameter detailliert angezeigt. Die Ergebnisse können nach bestimmten Kriterien gefiltert werden.

Auch können verschiedene Diagramme zu der Optimierung und dem Ergebnis angezeigt werden. Ebenso stehen auch 3D-Optimierungsdiagramme zur Verfügung. Eine Filterung nach verschiedenen Kriterien ist auch hier möglich.

Ein Beispiel für ein 3D-Optimierugsdiagramm, welches eine visuelle Darstellungen bietet und zeigt wie sich die Strategieparameter auf die Handelsleistung auswirken.
3D Optimierungsdiagram von Multicharts

Automatisierter Handel

Neben dem Erstellen von Strategien und Handelssystemen ist auch der automatisierte Handel eines der beliebtesten Features in MultiCharts.

Mit dem automatisierten Handel werden Aufträge und Strategien komplett automatisiert umgesetzt. Aufgrund der Vielzahl an Brokern, welche mit MultiCharts kompatibel sind, wird eine große Anzahl an Handelsgateways unterstützt.

Auch gibt es das Papertrading um die Funktionsweise und die fehlerfreie Umsetzung der Handelssysteme zu überprüfen.

Die Strategie kann in Echtzeit auf alle Attribute des Kontos, wie zum Beispiel Kontonummer, Anzahl der offenen Positionen usw., zugreifen. Alle gängigen Ordertypen werden unterstützt und auch visuelle und akustische Warnungen helfen bei der Überwachung der Handelssyteme.

MultiCharts bietet zwei Modi für den automatischen Handel:

  • Synchron
  • Asynchron

Jeder hat seine Vor- und Nachteile.

Die Aufträge und Strategiepositionen können in Echtzeit in einem seperaten Fenster angezeigt und mitverfolgt werden. Das Fenster nennt sich Order and Position Tracker.

Auch gibt es hier die Möglichkeit sich sämtliche Berichte zum automatischen Handel anzeigen zu lassen.

Der automatisierte Handel in MultiCharts und der dazugehörige Order and Position Tracker.
Screenshot des automatisierten Handels in Multichart

Manuelles und halbautomatisiertes Trading

Neben dem automatisierten Handel ist natürlich auch der manuelle Handel möglich. Hier gibt es auch die Möglichkeit gewisse Prozesse des Handels zu automatisieren und so halbautomatisiert zu handeln.

Folgende Tools unterstützen das Trading:

  • Chart Handel
  • Trade Bar
  • Markttiefe (DOM)
  • Automatisierung von Ein- und Ausstiegen
  • Order- und Positionstracker
  • Alarme
  • Hotkeys (auch für anderen Funktionen möglich, wie Zeichentools etc.)
  • Forex Board mit Ein-Klick Handel
Der Tradebar in MultiCharts. Hier kann die Order manuell eingegeben werden.
Der Trade Bar in Mulitcharts

Portfolio Trader

Der Portfolio Trader ist eine erweiterte Funktion zum Simulieren und automatischen Handeln ganzer Portfolios, die Hunderte von Aktien, Futures und anderen Instrumenten enthalten können.

Normalerweise werden solche Tools separat verkauft, doch bei MultiCharts ist dieses Tools mit enthalten.

So können auch ganze Portfolios gebacktestet und optimiert werden. Alle Optimierungsmöglichkeiten stehen auch im Portfolio Trader zur Verfügung. Die Einstellungen für das Portfolio sind individuell einstellbar.

Der automatisierte Handel ist für ein Portfolio möglich. Ebenso können verschiedene Strategien und Instrumente individuell gehandelt werden.

Wie bei allen anderen Funktionen steht auch hier ein umfangreicher Bericht zur Verfügung. Zusätzlich gibt es eine Korrelationsmatrix.

Der Portfolio Trader in MultiCharts, welcher ermöglicht verschiedene Portfolios zu handeln und zu backtesten, sowie diese zu optimieren.

Welche Datenanbieter unterstützt MultiCharts?

Es können über 29 verschiedene Datenanbieter mit MultiCharts verknüpft werden. Somit kann man die für sich passenden Datenanbieter raussuchen und mit der Tradingplattform verbinden.

Aktuell ist die Verknüpfung mit folgenden Datenanbietern möglich:

  • Interactive Brokers
  • CQG
  • Rithmic
  • IQ Feed
  • eSignal
  • TradeStation
  • Trading Technologies
  • Bloomberg
  • Yahoo
  • Barchart
  • LMAX
  • GAIN Capital
  • Dukascopy
  • Oanda
  • Patsystems
  • MetaStock
  • Ava Trade
  • IW Bank
  • MB Trading
  • Commodity Systems Inc.
  • Global Server
  • TradeNote
  • Universal DDE
  • Webankit
  • Quik
  • Poloniex
  • Bittrex
  • Bitfinex

Wo finde ich die Demoversion?

Die 30 tägige Demoversion findet man direkt auf der Startseite oder unter dem folgenden Link:

Die Demoversion von MultiCharts, welche einen kostenfreien Test der Tradingplattform ermöglicht.
Demoversion von Mulitcharts

Wo kann man MultiCharts oder MultiCharts.NET herunterladen?

MultiCharts, wie auch MultiCharts.NET kann direkt auf der Webseite heruntergeladen werden oder unter den folgenden Links:

Wie viel kostet MultiCharts?

Es gibt vier Preismodelle, welche abhängig von der Laufzeit sind:

  • 3 Monate – $297
  • 6 Monate – $497
  • 1 Jahr – $797
  • Lifetime – $1.497

Möchte man von MultiCharts zu MultiCharts.NET wechseln oder andersrum, so kostet dies einmalig $199. Die Preise für MultiCharts und MultiCharts.NET sind die Gleichen.

Bei dem Erwerb der Lifetime Lizenz bekommt man für ein Jahr kostenlose Forexdaten dazu, welche eine Tick Data Historie von zwei Jahren aufweist. 11 Jahre beträgt die Datenhistorie bei Minuten und Tagesbars (Geld- und Briefdaten). Es beinhaltet über 30 Devisenpaare.

Welche Chartfunktionen besitzt MultiCharts?

MultiCharts verfügt über alle gängigen Chartfunktionen und Charttypen. Sei es das Einzeichnen von Trendlinien, Fibonacci´s oder andere Tools. Auch gibt es eine Vielzahl an vorgefertigten Indikatoren und Tradingsignalen. Ebenso die Volumenanalyse ist mit MultiCharts problemlos möglich.

Gibt es MultiCharts auch in Deutsch?

Nein, MultiCharts gibt es aktuell nicht auf Deutsch.

Gibt es einen Ausbildungsbereich?

Ja MultiCharts verfügt auch über einen Ausbildungsbereich, welcher unter dem Punkt Help & video tutorials zu finden ist.

Hier wird die Einrichtung der verschiedenen Broker und Datenanbieter beschrieben.

Auch gibt es einen YouTube Kanal von MultiCharts.

Zudem gibt es auch eine umfangreiche Online-Bibliothek, in der sämtliche Funktionen rund um MultiCharts erklärt werden. Diese nennt sich MultiCharts Wiki.

Sei es die Einrichtung von Charts, die Nutzung der verschiedenen Tools oder das Backtesting. Sämtliche Funktionen und Möglichkeiten werden hier ausführlich erklärt.

Ein Einblick in das MultiCharts Wiki, in dem sämtliche Fragen und Funktionen zu der Tradingplattform beantwortet und erklärt werden.

Welche Auszeichnungen hat MultiCharts bereits gewonnen?

MultiCharts hat bereits eine Vielzahl an Auszeichnungen gewonnen.

Unter anderem hat MultiCharts schon mehrmals denn Members´ Choice Award erhalten:

  • Beste Software für Trader von automatischen Handelssystemen
  • Beste Software für Technische Analyse
  • Beste Software für professionelle Trader
  • Beste Software für UK EOD Trader
  • Beste Software für UK intra-day Trader
  • Beste Software für US EOD Trader
  • Beste Software für US intra-day Trader
  • Beste Software für Forex Trader

2011 erhielt MultiCharts auch den Technical Analysis of Stocks and Commodities Readers’ Choice Award.

Des Weiteren gibt es auch zahlreiche Artikel und Empfehlungen bzgl. MultiCharts in renommierten Tradingzeitschriften.

Die Auszeichungen von MultiCharts. Hier sind einige Auszeichungen des Members’ Choice Award zu sehen.

Fazit

MultiCharts gehört nicht umsonst zu den führenden Tradingplattform.

Aufgrund der Vielzahl an Funktionen ist MultiCharts für jeden Trader geeignet. Besonders für Interessenten von automatisierten Handelssystemen und den dazugehörigen Funktionen, wie Backtesting und Optimization eignet sich diese Handelssoftware ausgezeichnet.

Doch auch rein diskretionale Trader oder Anhänger der Charttechnik sollten sich von MultiCharts angesprochen fühlen, da auch hier der Funktionsumfang sehr umfangreich ist.

Durch die Vielzahl an Broker- und Datenfeedanbieter kann man sich hier die für sich optimale Kombination(en) zusammenstellen.

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr gut und auch der Support ist gut zu erreichen.

MultiCharts ist somit eine der führenden All-in One Tradingplattformen, was auch die Vielzahl an Auszeichnungen bestätigen.

Weiterlesen:

Scroll to Top