Eine schlichte und einfache Tradingstrategie mit Trendlinie und Channel

Trendlinien-Channel – ein schlichtes Instrument, das auf der einfachen Price Action beruht. Grundsätzlich handelt es sich um ein Linienpaar, das den Markttrend, den Trade-Einstieg und den Trade-Ausstieg aufzeigt.

Was könnte sich ein minimalistischer Trader sonst noch wünschen? Oder sollte ich sagen: Was weniger kann ein minimalistischer Trader anstreben?

Bevor Sie mit einem Trendlinien-Channel traden können, müssen Sie wissen, was es überhaupt ist und wie man es zeichnet.

Was ist ein Trendlinien-Channel?

Als Price-Action-Trader lernen Sie zuerst, die Marktswings zu betrachten. Die Kurs-Swings erlauben Ihnen, das zu verfolgen, was sich gerade im Markt ereignet.

bac-aktienchart-marktswings

Dann verbinden Sie die Swings, um eine Trendlinie zu erhalten. Eine Trendlinie ist Ihnen dabei behilflich, Vergangenes (also den Trend) zu verstehen.

bac-aktien-trendlinie

Abschließend entwerfen Sie parallele Linien, um den Trendkanal (price channel) zu konstruieren. Die parallele Kanal-Linie prognostiziert das Ausmaß der künftigen Price Action.

Mit den meisten Handelsplattformen kann man parallele Linien darstellen. Wenn Sie noch nach einem Chart-Softwareprogramm suchen, können Sie es mit Ninja Trader probieren. Wenn Sie eine Online-Chartsoftware bevorzugen, ist TradingView eine der besten, die ich kenne.

bank-america-trendkanal-tagescchart

Kurz gesagt, Trendlinien-Channel bieten eine abgerundete Ansicht der Price Action des Marktes.

Viele Trader haben kein Vertrauen zu Trendlinien und Channels. Das liegt daran, dass sie andere Trader sehen, die Trades posten mit perfekten Trendlinien-Channels. Das Problem dabei ist, dass jeder im Nachhinein eine Trendlinie zeichnen kann, die immer funktioniert. Perfekt, jedes Mal.

Aber beim realen Traden sieht das anders aus, und die Trader schaffen es nicht, diese Perfektion zu erreichen. Es folgt die Frustration.

Ein ernsthafter Trader benötigt keine perfekten Trendlinien-Channels im Nachhinein. Was ein Price-Action-Trader braucht, ist ein Channel, das folgende Merkmale hat:

  • Stimmig mit vorgegebenen Regeln
  • zuverlässig, aber nicht perfekt
  • gezeichnet in Echtzeit

Es gibt viele Methoden, um Price-Swings, Trendlinien und Channels darzustellen; aber entscheidend ist, beständig und konsequent zu bleiben.

Tradingregeln für Trendlinien-Channels

Nachdem Sie es beherrschen, Trendlinien-Channels zu zeichnen, können Sie die folgenden Tradingregeln einem Test unterziehen.

Long Channel Pullback Setup

  • Channel muss sich nach oben neigen, also ansteigend.
  • Die Kurse (Preise) bewegen sich abwärts, um die Aufwärtstrendlinie zu testen.
  • Long-Einstieg bei jeder bullischen Kursformation (Aggressiver Einstieg: Kauf mit Limitorder, die knapp über der Trendlinie platziert wird.)
  • Platzieren Sie eine Gewinnziel-Order (target order) an der oberen Trendlkanallinie (anpassen, falls erforderlich).

Short Channel Pullback Setup

  • Channel muss sich nach unten neigen, also absteigend.
  • Die Kurse (Preise) bewegen sich nach oben, um die Abwärtstrendlinie zu testen.
  • Short-Einstieg bei jeder bärischen Kursformation (Aggressiver Einstieg: Verkauf mit Limitorder, die knapp unter der Trendlinie platziert wird.)
  • Platzieren Sie eine Gewinnziel-Order (target order) an der unteren Trendkanallinie (anpassen, falls erforderlich).

Tradingbeispiele für Trendlinien-Channel

Beispiel Gewinntrade: WMT

trendlkanallinie-gewinntrade

Effektiver Kanal am Punkt des Trade-Einstiegs (blau) | Angepasster Kanal nach Trade-Einstieg (braun) | 1. Verkauf beim Test der bärischen Trendlinie. | 2. Versuche des Marktes, den Abwärtstrend zu beenden. | 3. Position eingedeckt, als der Markt die Kanallinie (des neuen Trend-Channels) erreicht.

Dieser Tageschart von WMT (Walmart Aktie) zeigt einen Abwärtstrend.

  1. Hier haben wir die aggressive Einstiegsmethode verwendet. Eine Verkauf-Limitorder ergab eine Shortposition, als die abwärts gerichtete Trendlinie getestet wurde.
  2. Dies ist kein lehrbuchmäßiger Trade mit einem sanften Weg zum Gewinnziel. (Ich habe dieses Beispiel zufällig ausgesucht.) Sie können sehen, wie der Markt kämpfte, um abwärts zu gelangen, wobei er mehrere Versuche unternahm, wieder anzusteigen.
  3. Als der Markt erneut begann, abwärts zu tendieren, passten wir den Trendlinien-Channel an. Wir nahmen Gewinne mit, als der Markt die untere Kanallinie des neuen bärischen Channel erreichte.

Beispiel Verlusttrade: IBM

trendlinienkanal-verlusttrade

1. Verkauf beim Test der bärischen Trendlinie. | 2. Chandelier Stop Loss an diesem Preisniveau platziert. | 3. An dieser Kerze wird der Trade ausgestoppt.

Das ist ein Tageschart von IBM, und wieder ist der Marktkontext wieder bärisch.

  1. Auch in diesen Trade sind wir wieder aggressiv mit einer Verkauf-Limitorder an der abwärtsgerichteten Trendlinie eingestiegen. Mit einem konservativen Einstieg hätten wir diesen Verlusttrade vermeiden können (beispielsweise, wenn wir eine bärische Formation abgewartet hätten und mit einer Stop-Order eingestiegen wären).
  2. Ein Chandelier-Stop Loss (Verluststopp) wurde angewendet, wie der Chart veranschaulicht.
  3. Der Stop Loss (Verluststopp) wurde ausgelöst, als der Markt nach oben abhob.

Dieser Trade war ein Verlust. Das sollten wir akzeptieren. Aber wir können etwas aufgrund  der Price Action lernen, die daraufhin folgte.

Sie zeigte die Nützlichkeit der Trendlinien-Channels zur Gewinnmitnahme auf. Der folgende Chart zeigt ein bärisches Channel, das aufgrund der anschließenden Price Action angepasst wurde.

trendlinienkanal-gewinn-nehmen

Die angepasste Trendkanallinie bot gute Optionen für den Trade-Ausstieg. | 1. Für Trader, die es geschafft hatten, in diesem Bereich short zu gehen.

  1. Jeder Trader der Price Action hat unterschiedliche Methoden für den Markteinstieg. Es ist denkbar, dass einige Trader eine Short-Position innerhalb den gezeichneten Kursbereichs beziehen.
  2. Wenn Sie eine Short-Position eingegangen wären, bot das angepasste Trendlinien-Channel (braun) zuverlässige Möglichkeiten zur Gewinnmitnahme.

Abschließende Betrachung: Tradingbeispiele für Trendlinien-Channel

Suchen Sie nach Channel-Tradingsetups, die den Vorteil eines grundlegenden Unterstützungs- und Widerstandsbereichs bieten. Für Trader der Price Action ist dies eine einfache Methode, die funktioniert.

Oder Sie finden das Zusammenwirken von Price Action und Indikatoren wertvoll, indem Sie einen Oszillator (z.B. Stochastik, CCI) zur Bestätigung des Channel-Setups einsetzen; beispielsweise ein Überverkauft-Signal mit einem bullischen Chartmuster an einer positiven Trendlinie.

Die besten Trendlinien-Channels verfügen über eine moderate Neigung und Breite. Überlegen Sie es sich also gründlich, bevor Sie folgendes traden:

  • extrem steile oder flache Channels
  • extrem enge oder breite Channels

Um die Steilheit eines Channel zu einzuschätzen, können Sie eine 45-Grad-Linie als Bezugsgröße verwenden. Märkte mit steilen Channels werden mit größerer Wahrscheinlichkeit einen starken Pullback erfahren, bevor sich die Kursbewegung fortsetzt. Flache Channels sind handelbar, wenn Sie nach einem Konsolidierungs- bzw. Schiebezonen-Setup Ausschau halten.

Zum Abschätzen der Channel-Breite vergleichen Sie die Breite des Channels mit der durchschnittlichen Kursspanne eines Candlestick oder einer Bar. Wenn die Channel-Breite geringer ist als ein paar Kursbalken (Bars) mit umfangreicher Kursspanne, betrachten Sie es als eng. Es ist wichtig, die Channel-Breite festzustellen, weil diese auf die potentielle monetäre Entlohnung eines Channel-Trades hinweist.

trading-taschenmesser

Begehen Sie keinen Fehler. Die Umsetzung dieser schlichen und einfachen Strategie wird Ihnen nicht zwangsläufig Erfolg bescheren. Aber mit dieser Strategie erhalten Sie sozusagen ein Taschenmesser der Price Action, das Ihnen folgendes bietet:

  • Trendanalyse
  • Timing des Einstiegs
  • disziplinierter Ausstieg

Diese Channel-Strategie gründet auf der Voraussetzung, dass ein Trendlinien-Channel die Price Action enthält bzw. umfasst. Andere Varianten versuchen, den Ausbruch aus einem Channel zu erfassen.

Wenn Sie mehr über Channel-Tradingstrategien erfahren wollen, probieren Sie folgendes:

 

Dieser Artikel wurde im Original von Galen Woods auf seiner Webseite veröffentlich: A plain and simple Trend Line Channel Trading Strategy

Deutsche Übersetzung von Karsten Kagels und Gaby Boutaud

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.