Mit dem Fibonacci-Retracement erfolgreich traden – der komplette Guide (2024)

Foto des Autors

Autor:

Karsten Kagels

Aktualisiert:

Lesezeit: 36

Fibonacci-Retracements: das Wichtigste vorweg

  • Fibonacci-Retracements sind ein wichtiges Instrument in der technischen Analyse von Finanzmärkten und basieren auf der Fibonacci-Zahlenreihe, einer mathematischen Sequenz, in der jede Zahl die Summe der beiden vorherigen Zahlen ist (z. B. 0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, usw.).
  • Fibonacci-Retracements verwenden bestimmte prozentuale Ebenen, um potenzielle Unterstützungs- oder Widerstandsniveaus in einem Finanzmarkt zu identifizieren. Die gängigsten Retracement-Ebenen sind 23,6 %, 38,2 %, 50 %, 61,8 % und 78,6 %. Die Retracement-Ebenen dienen als potenzielle Bereiche, in denen der Preis sich umkehren oder korrigieren kann.
  • Der Goldene Schnitt oder das Verhältnis wird oft in Verbindung mit Fibonacci-Retracements erwähnt. Das Verhältnis zwischen aufeinanderfolgenden Fibonacci-Zahlen (z. B. 55/89 oder 89/144) nähert sich dem Goldenen Schnitt von etwa 1,618 an. Dieses Verhältnis wird als ästhetisch ansprechend und in einigen Bereichen als harmonisch angesehen.
  • Fibonacci-Retracements sollten nicht isoliert betrachtet werden. Es ist üblich, sie mit anderen technischen Analysewerkzeugen wie Trendlinien, gleitenden Durchschnitten oder Candlestick-Mustern zu kombinieren, um eine umfassendere Analyse durchzuführen.
  • Die Verwendung von Fibonacci-Retracements erfordert eine gewisse subjektive Interpretation. Da sie auf potenziellen Unterstützungs- und Widerstandsniveaus basieren, können unterschiedliche Händler unterschiedliche Retracement-Ebenen verwenden.

Fibonacci Trading basiert auf einer mathematischen Sequenz, die von Leonardo Fibonacci im 13. Jahrhundert entdeckt wurde. Fibonacci Retracements sind ein wichtiges Instrument für Trader, um den Ein- und Ausstiegspunkt in einem Trade zu bestimmen. Durch die Verwendung von Fibonacci Levels können Trader auch die Wahrscheinlichkeit von Trendumkehrungen oder Kursbewegungen einschätzen.

In diesem Beitrag werden wir uns mit der Geschichte von Fibonacci, der Definition und Berechnung von Fibonacci Retracements, sowie praktischen Anwendungsbeispielen befassen. Wir werden auch die Vorteile von Fibonacci Trading im Vergleich zu anderen Methoden und die Verwendung von Fibonacci Retracements in der Chartanalyse besprechen.

YouTube Video
Fibonacci Trading Strategie

Wer oder was ist Fibonacci?

Fibonacci ist ein Begriff, der oft im Zusammenhang mit der technischen Analyse von Finanzmärkten genannt wird. Aber wer oder was ist Fibonacci?

Leonardo Fibonacci, ein italienischer Mathematiker des 13. Jahrhunderts, hat die Fibonacci-Sequenz entdeckt, eine Zahlenfolge, bei der jede Zahl die Summe der beiden vorherigen Zahlen ist. Die Fibonacci-Sequenz ist eng mit dem sogenannten Goldenen Schnitt verbunden, der in der Mathematik, Architektur und Kunst weit verbreitet ist.

Die Verwendung von Fibonacci in der technischen Analyse beruht auf der Annahme, dass Kursbewegungen und Trends in den Finanzmärkten ebenfalls der Fibonacci-Sequenz und dem Goldenen Schnitt folgen. In der Finanzanalyse werden die Fibonacci-Zahlen und der Goldene Schnitt verwendet, um Retracements und Extensions zu berechnen, um mögliche Wendepunkte in einem Trend oder eine Fortsetzung des Trends zu identifizieren.

Die Geschichte von Fibonacci

Leonardo Fibonacci, auch bekannt als Leonardo von Pisa, wurde um das Jahr 1170 in Pisa, Italien, geboren. Er reiste viel und erwarb Kenntnisse in verschiedenen Bereichen, wie Handel, Währungen, Mathematik und Zahlen. Fibonacci studierte in Nordafrika und lernte das indisch-arabische Ziffernsystem kennen, das wir heute als unser „westliches“ Ziffernsystem kennen. Fibonacci war von diesem System fasziniert und erkannte, dass es viel einfacher zu handhaben war als das römische Ziffernsystem.

Fibonacci schrieb ein Buch namens „Liber Abaci” („Das Buch der Abakus“), in dem er die Verwendung des indisch-arabischen Ziffernsystems beschrieb und auch die Fibonacci-Sequenz vorstellte.

Die Fibonacci-Sequenz wurde in dem Buch verwendet, um die Paarungsrate von Kaninchen zu berechnen, aber sie hat auch Anwendungen in der Mathematik und in vielen anderen Bereichen. Fibonacci gilt heute als einer der bedeutendsten Mathematiker des Mittelalters und sein Erbe lebt in der technischen Analyse und anderen Bereichen der Mathematik und Wissenschaft fort.

Fibonacci-Zahlen

Die Fibonacci-Zahlen sind eine Zahlenfolge, die sich aus der Summe der beiden vorherigen Zahlen ergibt. Die Folge beginnt mit den Zahlen 0 und 1, und die nächsten Zahlen in der Folge sind dann 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34 und so weiter. Zahlreiche Anwendungen in der Mathematik, Naturwissenschaften und Technik basieren auf den Fibonacci-Zahlen. In der technischen Analyse werden die Fibonacci-Zahlen und der Goldene Schnitt verwendet, um Retracements und Extensions zu berechnen. Ziel ist, mögliche Wendepunkte in einem Trend oder eine Fortsetzung des Trends zu identifizieren.

Das Bild zeigt Fibonacci-Trading Extrensions
Fibonacci-Trading Extensions

Fibonacci-Retracements werden oft verwendet, um zu bestimmen, wo ein Rückgang enden könnte und wo der Preis wieder steigen könnte. Fibonacci-Extensions werden verwendet, um potenzielle Kursziele zu identifizieren, wenn ein Trend fortgesetzt wird. Die Fibonacci-Zahlen sind ein wichtiger Bestandteil der technischen Analyse und helfen Tradern, die Dynamik und die Trends auf den Märkten besser zu verstehen.

Wie funktionieren Fibonacci-Retracements?

Fibonacci Retracements sind ein Werkzeug in der technischen Analyse, das von Tradern verwendet wird, um potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsniveaus in einem Preischart zu identifizieren. Die Grundlage für diese Analysemethode sind die Fibonacci-Retracement-Levels, die auf horizontalen Linien auf dem Chart angezeigt werden. Diese Levels werden auf der Grundlage der Fibonacci-Zahlenreihenfolge berechnet, wobei ursprünglich die sogenannte „Goldene Regel“ angewendet wurde, die besagt, dass jedes Teilsegment in einem größeren Segment einem bestimmten Prozentsatz des größeren Segments entspricht. Fibonacci Retracements werden verwendet, um Trends und Trendumkehrungen im Markt zu identifizieren und können in Verbindung mit anderen Analysewerkzeugen verwendet werden, um potenzielle Einstiegs- und Ausstiegspunkte für Trades zu identifizieren.

fibonacci trading retracements
Fibonacci-Trading Retracements

Definition von Fibonacci Retracements

Fibonacci-Retracements sind ein Werkzeug der technischen Analyse, das von Tradern und Investoren verwendet wird, um potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsniveaus in einem Trend zu identifizieren. Retracements basieren auf der Idee, dass Kursbewegungen und Trends auf den Finanzmärkten oft in bestimmten Prozentsätzen zurückverfolgt werden. Die Fibonacci-Retracements nutzen die Fibonacci-Zahlen, um diese Prozentsätze zu berechnen. Die häufigsten Retracement-Niveaus sind 38,2 %, 50 % und 61,8 %. Diese Niveaus werden oft als mögliche Unterstützungs- oder Widerstandsniveaus betrachtet.

Wie man Fibonacci Retracements berechnet

Um die Fibonacci-Retracement-Levels zu berechnen, müssen Trader zuerst die Schlüsselpunkte auf dem Preischart identifizieren. Dazu gehören der Startpunkt des Trends und der Endpunkt des Trends. Sobald diese Punkte identifiziert wurden, kann der Trader die Fibonacci-Retracement-Levels auf den Chart anwenden. Die Levels werden auf der Grundlage der Fibonacci-Zahlen berechnet, die sich aus der Summe der beiden vorherigen Zahlen ergeben. Die Levels sind 23,6 %, 38,2 %, 50 %, 61,8 % und 100 %.

Ein Beispiel: Angenommen, ein Trader sieht einen Aufwärtstrend im EUR/USD-Chart und identifiziert den Startpunkt bei 1,2000 und den Endpunkt bei 1,2500. Um die Fibonacci-Retracement-Levels anzuwenden, muss der Trader den Prozentsatz des Rückgangs von jedem Hoch auf das nächste Tief bestimmen. Der 50% Retracement-Level würde in diesem Fall bei 1,2250 liegen, während der 61,8% Retracement-Level bei 1,2385 liegen würde. Diese Level können als potenzielle Unterstützungs- oder Widerstandsniveaus verwendet werden, um zukünftige Preisbewegungen zu analysieren und mögliche Handelsentscheidungen zu treffen.

Anwendungsbeispiele für Fibonacci Retracements

In Marktphasen, in denen ein Trend zu Ende geht und ein Trendwechsel bevorsteht, suchen viele Trader nach Möglichkeiten, um in den Markt einzusteigen. In diesen Situationen stellen sich viele Trader folgende drei Fragen:

1. Soll man abwarten und riskieren, dass der Trend ohne einen weiterläuft?
2. Ist die Bewegung bereits zu Ende und eine Korrektur steht bevor?
3. Wenn ja, wo könnte diese Korrektur enden, um einen guten Einstieg zu finden?

Um diese Entscheidung zu erleichtern, nutzen Trader verschiedene Hilfsmittel, wie technische oder fundamentale Indikatoren. Einer dieser technischen Indikatoren ist das Fibonacci Retracement, das dabei helfen kann, potenzielle Unterstützungs- oder Widerstandsniveaus zu identifizieren.

fibonacci trading pullback wave
Fibonacci-Pullbacks im Trend

Durch Anwendung von Fibonacci-Retracement-Levels können Trader nicht nur potenzielle Wendepunkte, sondern auch Kursziele identifizieren. Fibonacci-Retracements sind ein beliebtes Instrument bei Tradern und Investoren, um Unterstützungs- und Widerstandsniveaus in einem Trend zu identifizieren. Beispielsweise kann ein Trader Retracements anwenden, um zu sehen, wo der Preis bei einer starken Aufwärtsbewegung möglicherweise zurückverfolgt werden könnte. Wenn der Preis beispielsweise bei einem Retracement-Level von 38,2% oder 50% Unterstützung findet und wieder steigt, könnte dies ein Signal dafür sein, dass der Trend fortgesetzt wird. Auf der anderen Seite, wenn der Preis bei einem Retracement-Level von 61,8% oder höher nicht hält und weiter fällt, könnte dies ein Signal dafür sein, dass der Trend möglicherweise umkehrt. Fibonacci-Retracements können auf jedem Zeitrahmen und in jedem Markt angewendet werden.

YouTube Video
Fibonacci-Retracements einzeichnen

Die Vorteile von Fibonacci Trading

Fibonacci Trading ist eine Methode, die auf der Annahme basiert, dass Finanzmärkte in Trends verlaufen und dass es möglich ist, zukünftige Bewegungen anhand vergangener Bewegungen zu prognostizieren. Diese Methode bietet einige Vorteile gegenüber anderen Techniken der technischen Analyse.

  1. Ein Vorteil von Fibonacci Trading ist, dass es eine klare Methode zur Identifikation von Unterstützungs- und Widerstandsniveaus bietet. Durch die Verwendung von Fibonacci-Retracements und -Levels können Trader genau bestimmen, wo diese Niveaus liegen, was ihnen helfen kann, Ein- und Ausstiegspunkte zu identifizieren.
  2. Ein weiterer Vorteil von Fibonacci Trading ist, dass es ein starkes Risikomanagement-Tool bietet. Durch die Verwendung von Stop-Loss-Orders und Zielgewinn-Niveaus, die auf Fibonacci-Retracements und -Levels basieren, können Trader ihr Risiko effektiv begrenzen und gleichzeitig ihr Gewinnpotenzial maximieren.
  3. Schließlich bietet Fibonacci Trading eine klare und präzise Methode zur Bestimmung von Trends und Trendumkehrungen. Indem Trader die Fibonacci-Retracements und -Levels verwenden, können sie genau bestimmen, wo ein Trend enden und ein neuer Trend beginnen könnte, was ihnen einen klaren Vorteil beim Einstieg und Ausstieg aus einem Trade gibt.

Fibonacci Trading bietet klare Vorteile, die es zu einer beliebten Methode der technischen Analyse machen. Es kann eine klare Methode zur Identifikation von Unterstützungs- und Widerstandsniveaus, ein starkes Risikomanagement-Tool und eine klare und präzise Methode zur Bestimmung von Trends und Trendumkehrungen bieten.

Warum Fibonacci Trading nutzen?

Fibonacci Trading bietet eine Vielzahl von Vorteilen für Trader und Investoren, die auf der Suche nach profitablen Handelsstrategien sind. Der Einsatz von Fibonacci-Levels und Retracements kann dabei helfen, die Wahrscheinlichkeit von erfolgreichen Trades zu erhöhen und das Risiko zu minimieren.

Ein weiterer Vorteil von Fibonacci Trading ist seine Anpassungsfähigkeit an verschiedene Märkte und Instrumente. Egal, ob Aktien, Devisen, Rohstoffe oder Kryptowährungen, Fibonacci-Levels können in nahezu jedem Markt verwendet werden. Darüber hinaus können sie auf verschiedenen Zeitebenen eingesetzt werden, von kurzfristigen Intraday-Trades bis hin zu langfristigen Investitionen.

Ein weiterer Vorteil von Fibonacci Trading ist, dass es als eine Art Selbstvervollständigungsmethode fungiert. Trader können Fibonacci-Levels verwenden, um Kursbewegungen zu prognostizieren und potenzielle Wendepunkte zu identifizieren. Wenn sich der Kurs tatsächlich in die vorhergesagte Richtung bewegt, kann dies wiederum weitere Trader dazu veranlassen, auf den gleichen Trend aufzuspringen, was den Trend verstärken und somit für höhere Gewinne sorgen kann.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Fibonacci Trading aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit, Präzision und Selbstvervollständigungsfunktion zu den bevorzugten Methoden für viele Trader und Investoren gehört.

Welche Vorteile hat Fibonacci Trading im Vergleich zu anderen Methoden?

Fibonacci Trading hat viele Vorteile im Vergleich zu anderen Trading-Methoden. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile:

  1. Präzisere Ein- und Ausstiegspunkte: Eine der wichtigsten Stärken von Fibonacci Trading ist, dass es präzisere Ein- und Ausstiegspunkte bietet als andere Methoden. Die Fibonacci-Levels ermöglichen es einem Trader, den Markt auf eine Weise zu analysieren, die es ihm ermöglicht, die kritischen Preisniveaus zu identifizieren, die dem Preisverhalten zugrunde liegen. Das bedeutet, dass man mit Fibonacci-Trading präzisere Ein- und Ausstiegspunkte finden kann als mit anderen Methoden.
  2. Risikomanagement: Ein weiterer Vorteil von Fibonacci-Trading ist das Risikomanagement. Indem man Fibonacci-Levels in seine Analyse einbezieht, kann man das Verhältnis von Risiko zu Belohnung besser steuern. Man kann feststellen, wo man einen Stop-Loss platzieren sollte, um Verluste zu begrenzen und gleichzeitig eine angemessene Rendite zu erzielen. Fibonacci-Trading ermöglicht es einem Trader auch, verschiedene Szenarien durchzuspielen und somit das Risiko besser zu managen.
  3. Einfachheit: Fibonacci-Trading ist relativ einfach zu erlernen. Es gibt keine komplizierten Indikatoren, die man verstehen muss, oder komplizierte Algorithmen, die man programmieren muss. Die Fibonacci-Levels können einfach auf den Chart gezeichnet werden und sind leicht zu verstehen. Auch wenn es etwas Übung erfordert, um sie richtig anzuwenden, ist das Erlernen der Grundlagen relativ einfach.
  4. Breite Anwendbarkeit: Ein weiterer Vorteil von Fibonacci-Trading ist seine breite Anwendbarkeit. Fibonacci-Trading kann auf alle Märkte und Zeiträume angewendet werden, von Aktien über Devisen bis hin zu Rohstoffen. Es spielt auch keine Rolle, ob der Markt sich in einer Aufwärts- oder Abwärtsbewegung befindet, da die Fibonacci-Levels in beiden Fällen verwendet werden können.
  5. Historische Verlässlichkeit: Ein weiterer Vorteil von Fibonacci-Trading ist, dass es auf historischen Daten beruht, die sich bewährt haben. Die Fibonacci-Levels wurden in der Finanzwelt seit vielen Jahren erfolgreich angewendet und haben ihre Wirksamkeit bewiesen. Viele Trader vertrauen darauf, dass diese Levels in der Zukunft genauso zuverlässig sein werden.

Insgesamt bietet Fibonacci-Trading eine Reihe von Vorteilen im Vergleich zu anderen Trading-Methoden. Mit Fibonacci-Trading können Trader präzisere Ein- und Ausstiegspunkte finden, das Risiko besser managen, die Methode relativ einfach erlernen, sie auf verschiedene Märkte und Zeiträume anwenden und auf historisch bewährten Daten aufbauen.

Kostenloses E-Book

Endlich Chartmuster verstehen & dein Trading verbessern

Mit diesen Gratis-Tipps wirst Du lernen:

10 Chartmuster für eine effektivere Chartanalyse

Auf welchen Trend diese Muster zukünftig deuten

Wie Du dadurch gute Trade-Einstiege findest

candlestick cover ebook 600
E-Book Candlesticks (#55)
Wir achten den Datenschutz. Austragung problemlos möglich.

Kostenloses E-Book

Hole Dir jetzt die Tipps, um Chartmuster zu verstehen & dein Trading zu verbessern

10 Chartmuster für eine effektivere Chartanalyse

Auf welchen Trend diese Muster zukünftig deuten

Wie Du dadurch gute Trade-Einstiege findest

candlestick cover ebook 600
E-Book Candlesticks (#55)
Wir achten den Datenschutz. Austragung problemlos möglich.

Kostenloses E-Book

Hole Dir jetzt die Profi-Tipps für Chartmuster und verbessere Dein Trading

candlestick cover ebook 600
E-Book Candlesticks (#55)
Wir achten den Datenschutz. Austragung problemlos möglich.

Fibonacci Tradingtechniken

Es gibt mehrere Fibonacci-Tradingtechniken oder -methoden. Aber für alle Fibonacci-Tradingmethoden gilt:

  • Sie prognostizieren Price Action und reagieren nicht auf sie.
  • Mit deren Hilfe werden Unterstützungs-/Widerstandsbereiche ermittelt.
  • Sie werden aufgrund ausgewählter Marktswings berechnet.

Die voraussagende Natur der Fibonacci-Instrumente lockt Trader an, die zeitverzögerte Indikatoren (Spätindikatoren) satt haben.

Zur Verdeutlichung haben wir nachfolgend verschiedene Fibonacci-Instrumente auf den gleichen bullischen Swing im Wochenchart des SPY, dem ETF des  S&P 500 Aktienindex eingesetzt.

Fibonacci Retracements

Diese Tradingtechnik verwendet Fibonacci-Verhältniszahlen, um Kursbereiche vorherzusagen, wo nach unserer Erwartung die Retracements (Kurskorrekturen) enden.

Fibonacci-Korrekturen
Ende des gewählen Bull-Swings | Unterstützung

Wählen Sie einen Swing des Marktes aus, so dass Sie die Retracement-Bereiche (Korrekturniveaus) eintragen können. Der ausgewählte Markt-Swing wird die Handelsspanne definieren, wie die blauen Linien zeigen. Danach wenden wir die Fibonacci-Verhältniszahlen innerhalb dieser Spanne an, wie die schwarz gepunkteten Linien zeigen.

In diesem Beispiel ergab sich die Unterstützung beim Kursbereich von 23,6%, aber die Kurse stürzten geradewegs unter das Kurslevel von 38,2% ab. Der Kursbereich des Goldenen Schnitts bot jedoch eine solide Unterstützung und beendete das Retracement (die Kurskorrektur).

Fibonacci-Fächer

Von den Fibonacci-Retracements ausgehend können wir sogenannte „Fächer“ (engl. Fans) einzeichnen, was eine Reihe von Trendlinien sind, die am gleichen Punkt anfangen.

Fibonacci Trading Fächer
Fibonacci Trading Fächer (engl. Fans)

Dies ist der gleiche Chart wie oben. Wir haben die Fibonacci-Fächer in rot eingezeichnet.

Zeichnen Sie eine senkrechte Linie, die am Höchstpunkt des ausgewählten Swing beginnt und nach unten fortgesetzt wird. Danach zeichnen Sie eine Trendlinie, die am untersten Punkt des Swing beginnt und durch den Punkt verläuft, wo sich die senkrechte Linie und ein Retracement-Level schneiden. Dies wiederholen Sie auch für die anderen beiden Retracement-Levels, so dass letztlich drei Trendlinien entstehen, die immer über den Schnittpunkt zwischen der senkrechten Linie und einem Retracement-Level verläuft.

Für einen abwärts verlaufenden Swing gilt das gleiche Prinzip.

Diese Trendlinien fungieren als Unterstützung und Widerstand, wie Sie an den schwarzen Kreisen erkennen können.

Fibonacci-Erweiterungen (Extensions)

Diese Tradingmethode ist ähnlich wie das Fibonacci-Retracement. Aber anstelle der Projektionen des Retracements innerhalb der Handelsspanne des Swings, geht es hier um die Erweiterungen (Extensions) jenseits des Swing. Die Fibonacci-Erweiterungen sind verwendbar für die Planung der Gewinnziele.

Fibonacci-Erweiterungen
Ausgewählter Bull-Swing | Widerstand | Unterstützung

Wir haben wieder den gleichen Chart wie in den bisherigen Beispielen verwendet, aber dieser Chart enthält mehr Kursdaten auf der rechten Seite des Charts. Die schwarzen Erweiterungslinien sind eventuelle Widerstandsbereiche.

Der Kursbereich von 23,6% war ein recht konservatives Gewinnziel. Es gab auch einen untergeordneten Widerstand am Erweiterungsbereich von 100%. Einige Erweiterungsbereiche fungierten als Unterstützung, was den Wechsel zwischen Widerstand und Unterstützung veranschaulicht.

Fibonacci Kreise und Bogen

Offensichtlich sind gerade Linien nicht ausreichend. Wir werden nun die Geometrie des Marktes auf einem höheren Niveau betrachten. Damit kommen die Kreise ins Spiel.

Diese Kreise ergänzen das Fibonacci-Trading durch das Zeitelement. Die Kurven erinnern an parabolförmige Chartformationen und an den „Parabolic SAR Tradingindikator, der dem Konzept der sich beschleunigenden Kurse entstammt.

Fibonacci Circles & Arcs (Bogen und Kreise)
Der gewählte Swing dient als Kreisdiameter. | Unterstützung | Beim Bogen-Trading (Arc) wird nur die untere Hälfte des Kreises genutzt.

Der Höchstpunkt des Swing fungiert als Mittelpunkt des Kreises. Zeichnen Sie einen Kreis, indem Sie den Swing als Durchmesser verwenden, und damit erhalten Sie die Kreisebene von 100%. Anschließend verwenden Sie die Fibonacci-Verhältniszahlen, um unterschiedliche Diameter für andere Kreisebenen zu berechnen.

Das Trading von Kreisen verwendet ganze Kreise als mögliche Unterstützungs- und Widerstandsbereiche, während das Trading von Bogen nur die untere Hälfte von Kreisen (unter der roten Linie) verwendet. Wie Sie den obigen Beispielen entnehmen können, war die Kreisebene von 61,8% eine entscheidende Unterstützung für die Kurse. Die anderen Kreisebenen sind weniger beeindruckend.

Fibonacci Zeiterweiterungen (Time Extensions)

Wenn Sie Fibonacci Erweiterungen auf die waagerechte Zeitachse anwenden, erhalten Sie Fibonacci Zeiterweiterungen. Die Erweiterungslinien bestimmen, wann wir mit einer Kursumkehr rechnen können.

Fibonacci Trading Extensions
Potentielle Wendepunkte

In diesem Beispiel erwischten die 138,2%- und die 200%-Erweiterungen die Wendepunkte.

Da es sich hier um Zeiterweiterungen handelt, sollten Sie diese Tradingtechnik nicht in Charts anwenden, die keine Zeitbasis aufweisen.

Eine weitere Tradingtechnik, die Zeit verwendet, sind die Fibonacci-Zeitzonen. Diese Methode berechnet Zeiterweiterungen unter Einsatz der Fibonacci-Zahlen anstelle der Fibonacci-Verhältniszahlen. Ab dem ausgewählten Punkt vollzieht sich die Erweiterung 1 Bar nach rechts, dann 2 Bars nach rechts und schließlich 3 Bars nach rechts. Danach folgen 5 Bars gefolgt von 8 Bars usw. Damit haben Sie den Sinn erfasst.

Wie Fibonacci-Zahlen in der Praxis gehandelt werden

In der Natur und der Biologie haben Fibonacci-Zahlen etwas Magisches, und sie sind wunderbar in Design und Kunst. Magie und Wunder können wir teilweise auch in den Finanzmärkten finden, die durch die Psychologie der Marktteilnehmer gesteuert werden.

Jedenfalls bestätigen einige Akademiker die Stärke der Fibonacci-Zahlen in den Finanzmärkten.

(Lesen Sie dazu: A computational exploration of the efficacy of Fibonacci Sequences in Technical analysis and trading & The Applications Of The Fibonacci Sequence And Elliott Wave Theory In Predicting The Security Price Movements: A Survey)

Fibonacci-Methoden sind jedoch wie alle anderen Tradingtechniken fehlbar. Schreiben Sie Ihnen also keineswegs mystische Macht zu.

Unabhängig davon, ob die Fibonacci-Zahlen nun magisch sind oder nicht, bieten Sie ein nützliches Bezugssystem zur Analyse der Price Action. So ist beispielsweise das 38,2% Retracement ein oberflächlicher Pullback, während das 61,8% Retracement einem starken Pullback entspricht. Anstatt eine blinde Einordnung der Pullbacks zu vollziehen, haben wir hiermit ein Rahmenkonzept, das uns bei der Einschätzung von Pullbacks behilflich ist.

Fibonacci-Trader müssen in zweifacher Hinsicht nach eigenem Ermessen vorgehen:

Erstens müssen wir den Swing auswählen, der als Grundlage für unsere Fibonacci-Projektionen dient. Wir müssen uns hinsichtlich des Swing des Marktes entscheiden und den ausgewählten Swing auf die sich entfaltende Price Action abstimmen. Als Faustregel gilt, dass wir uns auf die wichtigen und eindeutigen Swings des Marktes konzentrieren müssen. Überladen Sie Ihre Charts nicht mit allzu vielen Linien und Kurven. (Eine häufige Falle für Fibonacci-Trader).

Zweitens müssen wir entscheiden, ob die Projektionen wirkungsvolle Unterstützungen und Widerstände sind. Wie in den obigen Beispielen veranschaulicht, funktionieren nicht alle ermittelten Unterstützungen und Widerstände gut. Nach Umkehrformationen an ausgewählten Fibonacci-Levels Ausschau zu halten, ist eine effiziente Tradingmethode.

Sie können auch andere Verhältniszahlen in Ihre Auswahl einbeziehen. Einige bekannte Verhältniszahlen, die nicht in unseren Beispielen berücksichtigt wurden, sind 50% und 78,6%. Die Verhältniszahl 50% stellt kein Fibonacci-Verhältnis dar, funktioniert aber gut. Ich erachte die Zone zwischen 50% und 61,8% als nützlich für Fibonacci-Retracements. Was 78,6% angeht, ist das die Quadratwurzel von 61,8%.

Wenn Sie mehr über Fibonacci-Trading lesen möchte, dann schauen Sie mal rein: Fibonacci Trading: How to Master the Time and Price Advantage.

Dieser Artikel wurde im Original von Galen Woods auf seiner Webseite veröffentlicht: How to trade with Fibonacci Numbers?

Kostenloses E-Book

10 technische Indikatoren für Deinen Trading-Erfolg!

Sichere Dir jetzt die Gratis-Tipps und Du wirst lernen:

Wie Du profitabler durch Indikatoren wirst

Welche Vorteile Indikatoren bieten

Wann Du welche Indiktoren richtig anwendest

teschnische indikatoren cover ebook 800
E-Book Technische Indikatoren
Wir achten den Datenschutz. Austragung problemlos möglich.

Kostenloses E-Book

10 technische Indikatoren für Deinen Trading-Erfolg! Du wirst lernen:

Wie Du profitabler durch Indikatoren wirst

Welche Vorteile Indikatoren bieten

Wann Du welche Indiktoren richtig anwendest

teschnische indikatoren cover ebook 800
E-Book Technische Indikatoren
Wir achten den Datenschutz. Austragung problemlos möglich.

Kostenloses E-Book

Hole Dir jetzt 10 technische Indikatoren für Deinen Trading-Erfolg!

teschnische indikatoren cover ebook 800
E-Book Technische Indikatoren
Wir achten den Datenschutz. Austragung problemlos möglich.

Wie man Fibonacci Retracements in der Chartanalyse verwendet

Fibonacci Retracements sind ein wichtiger Bestandteil der technischen Analyse und können bei der Identifizierung von potenziellen Unterstützungs- und Widerstandsniveaus im Preisverlauf helfen. Um Fibonacci Retracements in der Chartanalyse zu verwenden, muss zunächst ein signifikanter Preisbereich identifiziert werden. Dies kann durch die Verwendung von Swing-Hochs und -Tiefs, Trends oder anderen wichtigen Preisniveaus erfolgen.

Sobald ein signifikanter Preisbereich identifiziert wurde, können Fibonacci Retracements angewendet werden. Dazu müssen die horizontalen Linien auf der Chartoberfläche platziert werden, die den 23,6%, 38,2%, 50%, 61,8% und 78,6% Retracement-Level darstellen. Diese Level werden berechnet, indem man den Abstand zwischen dem Hoch- und Tiefpunkt des signifikanten Preisbereichs misst und diese Distanz mit den entsprechenden Fibonacci-Retracement-Leveln multipliziert.

fibonacci trading chartbeispiel
Fibonacci Trading Chartbeispiel

Sobald die horizontalen Linien platziert wurden, können potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsniveaus identifiziert werden. Zum Beispiel kann ein Trader auf den 50% Retracement-Level als möglicher Unterstützungsniveau achten, da dies ein Bereich ist, wo der Preis oft zurückkehrt, bevor er weiter steigt. Umgekehrt kann der 61,8% Retracement-Level als potenzielles Widerstandsniveau betrachtet werden, da der Preis oft auf diesem Niveau stoppt, bevor er weiter fällt.

Es ist auch wichtig, andere Indikatoren zu berücksichtigen, wie zum Beispiel das Volumen oder Trendlinien, um potenzielle Kauf- oder Verkaufssignale zu bestätigen. Wenn es zum Beispiel ein hohes Volumen gibt, das mit einem Retracement-Level zusammenfällt, kann dies als stärkeres Signal betrachtet werden, dass das Niveau als Unterstützung oder Widerstand fungieren wird.

Es ist wichtig zu beachten, dass Fibonacci Retracements nicht immer genau funktionieren und dass andere Faktoren den Preis beeinflussen können. Aus diesem Grund sollte ein Trader auch andere Analysemethoden verwenden und seine Entscheidungen nicht nur auf Fibonacci Retracements stützen.

Fibonacci Retracements in der Chartanalyse – Schritt für Schritt erklärt

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man Fibonacci Retracements in der Chartanalyse verwendet:

  1. Wähle das zu analysierende Instrument aus: Bevor du mit der Analyse beginnst, musst du das Finanzinstrument auswählen, das du analysieren möchtest. Das kann eine Aktie, ein Währungspaar oder eine andere Anlageklasse sein.
  1. Bestimme den Trend: Um Fibonacci Retracements anwenden zu können, musst du den aktuellen Trend des Instruments bestimmen. Hierfür kannst du verschiedene Analysemethoden nutzen, wie zum Beispiel die Trendlinienanalyse oder gleitende Durchschnitte.
  2. Wähle die Punkte für die Retracements aus: Wähle nun die Punkte aus, die du für die Berechnung der Retracements verwenden möchtest. Hierfür benötigst du mindestens zwei Punkte, nämlich den Hoch- und den Tiefpunkt des aktuellen Trends. Diese Punkte werden als Referenzpunkte für die Retracements verwendet.
  3. Zeichne die Fibonacci Retracements ein: Nun zeichnest du die Retracements in den Chart ein. Hierfür wählst du das Fibonacci-Tool aus deiner Trading-Plattform und ziehst es von dem Tiefpunkt bis zum Hochpunkt des Trends. Die Retracements werden automatisch eingezeichnet.
  4. Interpretiere die Retracements: Nachdem du die Retracements eingezeichnet hast, kannst du sie interpretieren. Die wichtigsten Level sind 38,2%, 50% und 61,8%. Diese Levels zeigen potenzielle Unterstützungs- oder Widerstandsbereiche im Chart an.
  5. Verwende die Retracements zur Platzierung von Trades: Du kannst die Retracements auch dazu verwenden, um potenzielle Einstiegs- oder Ausstiegspunkte für Trades zu identifizieren. Wenn der Preis auf ein Retracement-Level trifft, kann das ein Signal für einen möglichen Einstieg sein.
  6. Überwache die Retracements: Die Retracements sollten regelmäßig überwacht werden, um sicherzustellen, dass sie weiterhin gültig sind. Wenn der Preis gegen ein Retracement-Level durchbricht, kann das ein Hinweis darauf sein, dass der Trend sich geändert hat und das Retracement nicht mehr gültig ist.

Mit diesen Schritten kannst du Fibonacci Retracements erfolgreich in der Chartanalyse einsetzen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Fibonacci Retracements nur ein Werkzeug in der Chartanalyse sind und nicht allein zur Entscheidungsfindung verwendet werden sollten. Es ist immer ratsam, auch andere Analysemethoden und -werkzeuge zu verwenden, um eine umfassende Entscheidungsfindung zu treffen.

Anwendungsbeispiele fürFibonacci Retracements in der Chartanalyse

Um es noch besser verstehen zu können, hier noch praktische Anwendungsbeispiele für den Einsatz von Fibonacci Retracements in der Chartanalyse:

  1. Bestimmung von Unterstützungs- und Widerstandsniveaus: Fibonacci Retracements können verwendet werden, um Unterstützungs- und Widerstandsniveaus im Chart zu identifizieren. Wenn ein Kursrückgang auftritt, kann man eine Fibonacci Retracement-Linie von dem Hochpunkt des Aufwärtstrends bis zum Tiefpunkt des Rückgangs ziehen. Die Fibonacci-Ebenen können als mögliche Unterstützungs- und Widerstandsniveaus betrachtet werden.
  2. Festlegung von Einstiegs- und Ausstiegspunkten: Fibonacci Retracements können auch verwendet werden, um Ein- und Ausstiegspunkte für Trades zu bestimmen. Wenn ein Aufwärtstrend auftritt, kann man eine Fibonacci Retracement-Linie vom Tiefpunkt des Trends bis zum Hochpunkt ziehen. Die Fibonacci-Ebenen können als mögliche Einstiegs- und Ausstiegspunkte betrachtet werden.
  3. Bestimmung von Trendumkehrpunkten: Fibonacci Retracements können auch verwendet werden, um mögliche Trendumkehrpunkte im Chart zu identifizieren. Wenn ein Aufwärtstrend auftritt, kann man eine Fibonacci Retracement-Linie vom Hochpunkt des Trends bis zum Tiefpunkt des Rückgangs ziehen. Die Fibonacci-Ebenen können als mögliche Trendumkehrpunkte betrachtet werden.
  4. Verwendung mit anderen technischen Indikatoren: Fibonacci Retracements können auch in Kombination mit anderen technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, Bollinger Bändern und RSI verwendet werden, um Trades zu bestimmen und zu bestätigen.
  5. Identifikation von Gaps: Fibonacci Retracements können auch verwendet werden, um potenzielle Gap-Levels im Chart zu identifizieren. Wenn ein Gap auftritt, kann man eine Fibonacci Retracement-Linie vom Tiefpunkt des Gaps bis zum Hochpunkt ziehen. Die Fibonacci-Ebenen können als mögliche Widerstandsniveaus betrachtet werden, wenn der Kurs zurückkehrt, um das Gap zu füllen.
  6. Identifikation von Konsolidierungszonen: Fibonacci Retracements können auch dazu verwendet werden, um potenzielle Konsolidierungszonen im Chart zu identifizieren. Wenn ein starker Auf- oder Abwärtstrend auftritt, kann man eine Fibonacci Retracement-Linie vom Tiefpunkt des Trends bis zum Hochpunkt ziehen. Die Fibonacci-Ebenen können als mögliche Konsolidierungszonen betrachtet werden, in denen der Kurs stagnieren kann, bevor er sich in die ursprüngliche Richtung bewegt.
fibonacci trading gaps
Fibonacci Trading und Gaps

Diese Anwendungsbeispiele zeigen, wie vielseitig und nützlich Fibonacci Retracements in der Chartanalyse sein können, um sowohl Ein- und Ausstiegspunkte für Trades als auch mögliche Unterstützungs- und Widerstandsniveaus und Trendumkehrpunkte zu bestimmen.

Kostenloses E-Book

Erfahre jetzt die 11 wichtigen Regeln für erfolgreiche Daytrader!

Mit diesen Gratis-Tipps wirst Du lernen:

Warum ein Trading-Plan so wichtig für Deinen Erfolg ist

Warum analysieren und beobachten der Schlüssel zum Trading-Gewinn ist

Warum Stop-Loss und Take-Profit richtig bestimmt werden müssen.

daytrading cover ebook 800
E-Book Daytrading
Wir achten den Datenschutz. Austragung problemlos möglich.

Kostenloses E-Book

Erfahre jetzt die 11 wichtigen Regeln für erfolgreiche Daytrader!

Warum ein Trading-Plan so wichtig für Deinen Erfolg ist

Warum analysieren und beobachten der Schlüssel zum Trading-Gewinn ist

Warum Stop-Loss und Take-Profit richtig bestimmt werden müssen.

daytrading cover ebook 800
E-Book Daytrading
Wir achten den Datenschutz. Austragung problemlos möglich.

Kostenloses E-Book

Hole Dir jetzt die Profi-Tipps für erfolg­reiches Daytrading

daytrading cover ebook 800
E-Book Daytrading
Wir achten den Datenschutz. Austragung problemlos möglich.

Jetzt neu: Trader Start Workshop

Ein kostenloser vierteiliger Kurs mit 110 Minuten. Die perfekte Vorbereitung für professionelles Trading!

Trader Start Workshop - Phil

oder direkt zum Bewerbungsgespräch

Fibonacci Retracements in der Praxis

In der Praxis wird Fibonacci-Retracement oft von Tradern eingesetzt, um potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsbereiche in einem Preisdiagramm zu identifizieren. Durch die Bestimmung von Fibonacci-Retracement-Levels können Trader den potenziellen Verlauf von Preisbewegungen besser verstehen und mögliche Ein- und Ausstiegspunkte für Trades bestimmen.

Um Fibonacci-Retracement in der Praxis anzuwenden, müssen Trader zunächst das Tief und das Hoch der letzten Preisbewegung identifizieren. Anschließend wird die Fibonacci-Retracement-Linie von dem Tiefpunkt bis zum Hochpunkt der Preisbewegung gezeichnet. Dies teilt die Preisbewegung in mehrere Ebenen ein, die als Retracement-Levels bezeichnet werden.

Trader können dann die Retracement-Levels nutzen, um potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsbereiche zu identifizieren. In der Regel werden die 38,2%, 50% und 61,8% Retracement-Levels als signifikante Level betrachtet. Diese Level werden oft von Tradern als potenzielle Einstiegs- und Ausstiegspunkte für ihre Trades verwendet.

Ein weiterer praktischer Aspekt von Fibonacci-Retracements in der Praxis ist die Möglichkeit, potenzielle Stop-Loss- und Take-Profit-Level für Trades zu bestimmen. Trader können beispielsweise ihre Stop-Loss-Orders unterhalb des nächsten signifikanten Retracement-Levels platzieren, während sie ihre Take-Profit-Orders bei einem signifikanten Retracement-Level oder einem anderen Widerstandsniveau platzieren können.

Fibonacci-Retracements können auch in Kombination mit anderen technischen Analysemethoden verwendet werden, um Handelsentscheidungen zu treffen. Zum Beispiel können sie mit Trendlinien, gleitenden Durchschnitten oder anderen Indikatoren kombiniert werden, um das Verständnis des Marktes und der Preisbewegungen zu vertiefen.

Insgesamt ist die Anwendung von Fibonacci-Retracements in der Praxis ein nützliches Instrument für Trader, um potenzielle Ein- und Ausstiegspunkte sowie Stop-Loss- und Take-Profit-Levels zu bestimmen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Fibonacci-Retracements kein Allheilmittel sind und wie bei jeder anderen Trading-Strategie keine Garantie für erfolgreiche Trades bieten. Trader sollten auch andere Faktoren wie das Marktsentiment, die Fundamentaldaten und das Risikomanagement berücksichtigen, um fundierte Handelsentscheidungen zu treffen.

Fibonacci Retracements bei der Analyse von Aktien

Fibonacci Retracements können bei der Analyse von Aktien sehr hilfreich sein, da sie eine gute Möglichkeit bieten, potenzielle Preisniveaus und Unterstützungs- und Widerstandsbereiche zu identifizieren. Das bedeutet, dass Trader mithilfe von Fibonacci Retracements Ein- und Ausstiegspunkte bestimmen und ihre Gewinne maximieren sowie ihre Verluste minimieren können.

Fibonacci Trading Fan 1
Fibonacci Trading Fans

Um Fibonacci Retracements bei der Analyse von Aktien zu nutzen, müssen Sie zuerst die Haupttrends auf dem Chart identifizieren. Nachdem Sie die Haupttrends erkannt haben, können Sie den Fibonacci Retracement-Indikator auf Ihrem Chart anwenden. Sobald der Indikator angewendet wurde, wird es Ihnen ermöglicht, die Schlüsselniveaus zu identifizieren, an denen potenzielle Unterstützung und Widerstand auftreten kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass Fibonacci Retracements bei der Analyse von Aktien nicht immer zu 100% genau sind. Die Verwendung von Fibonacci Retracements sollte als eine von mehreren Methoden in einer umfassenden Analyse betrachtet werden. Eine Kombination verschiedener Analysetools wie Volumen, gleitende Durchschnitte und Preisaktionsmuster kann eine bessere Gesamtanalyse ermöglichen.

Insgesamt können Fibonacci Retracements ein wertvolles Instrument bei der Analyse von Aktien sein, wenn sie richtig verwendet werden. Es ist jedoch wichtig, die Limitationen dieser Methode zu erkennen und sie in Kombination mit anderen Analysetools zu verwenden, um eine umfassende Analyse zu erhalten.

Fibonacci Retracements bei anderen Finanzinstrumenten

Fibonacci-Retracements können auch bei anderen Finanzinstrumenten eingesetzt werden, wie zum Beispiel bei Währungen, Rohstoffen und Kryptowährungen.

Bei Währungen (Forex) können Fibonacci-Retracements eingesetzt werden, um Trends aufzuzeigen und potenzielle Einstiegspunkte zu identifizieren. Wie bei Aktien werden die Retracements auf die Kursbewegungen angewendet, um Unterstützungs- und Widerstandsniveaus zu identifizieren. Der Vorteil bei Währungen ist, dass sie häufig stark von makroökonomischen Ereignissen beeinflusst werden, wie zum Beispiel Zinssatzentscheidungen und geopolitischen Entwicklungen, was es einfacher macht, Trends und Bewegungen zu identifizieren.

Auch bei Rohstoffen, wie zum Beispiel Gold und Öl, können Fibonacci-Retracements eingesetzt werden, um potenzielle Wendepunkte und Einstiegspunkte zu identifizieren. Da Rohstoffe oft sehr volatil sind, können Retracements dazu beitragen, potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsniveaus zu identifizieren, um mögliche Handelsentscheidungen zu treffen.

Schließlich können Fibonacci-Retracements auch bei Kryptowährungen eingesetzt werden, um Trends und Bewegungen zu identifizieren. Kryptowährungen sind bekannt für ihre hohen Schwankungen, und die Verwendung von Retracements kann dazu beitragen, potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsniveaus zu identifizieren und mögliche Handelsentscheidungen zu treffen.

Insgesamt können Fibonacci-Retracements bei einer Vielzahl von Finanzinstrumenten eingesetzt werden, um potenzielle Einstiegspunkte zu identifizieren und Handelsentscheidungen zu treffen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Retracements nur eine von vielen Analysemethoden sind und dass eine gründliche Analyse und Recherche erforderlich sind, um fundierte Handelsentscheidungen zu treffen.

14 Tage lang risikofrei testen!

Unsere Swing Trading Signale

swingtrading signale zum testen
Zu den Signalen

Ist Fibonacci ein nützliches Tool im Trading?

Ich möchte in diesem Artikel darüber schreiben, ob Fibonacci-Zahlen (Fibs) im Trading einen Vorteil bringen oder eigentlich nutzlos sind.

Ich werde nicht erklären, was die Fibonacci-Folge ist, und ich werde auch nichts über ihre Geschichte schreiben. Darüber gibt es ausreichend Literatur im Internet.

Für alle diejenigen, die davon noch nichts gehört haben, bitte einfach kurz googeln.

Immer wieder stößt man in der Trading Literatur auf die Fibonacci Zahlen und deren Anwendung in den Märkten.

Fast alle Charting-Programme haben Fib-Tools integriert. Und jeder, der sich mit den Märkten schon länger beschäftigt, hat sich damit wahrscheinlich auch schon auseinandergesetzt.

Aber sind die Fibs wirklich ein Tool, welches einem einen Vorteil bringt? Um die Antwort kurz zu machen, ich glaube nicht.

Wie werden die Fibonacci-Verhältnisse im Trading verwendet?

Zunächst einmal, wie werden die Fibs (Fibonacci-Verhältnisse) beim Trading meistens verwendet?

Viele Trader verwenden die Fibs, um Korrekturen im Trend zu messen.

Es gibt noch einige andere Anwendungen der Fibs im Trading, aber ich glaube, dass ist die häufigste.

Es geht also darum, wie weit der Markt korrigiert, in Prozent gemessen, und ob er dann den Trend wieder fortsetzt.

Die Fib-Relationen sind 23,6%, 38,2%, 50% (ist eigentlich keine Fib-Zahl, wird aber trotzdem verwendet), 61,8% und 78,6%.

Die Korrektur muss meistens auch nicht genau getroffen werden, sondern in der Nähe reicht oft.

Ja, irgendwo dort, in der Nähe oder bei einem dieser Fibonacci-Verhältnisse wird der Markt drehen, das ist klar.

Aber ist das wirklich eine sinnvolle Information, die mir einen Vorteil im Trading bringt?

Wenn man jetzt noch die Anzahl der verschiedenen Charts nimmt, die zum Traden verwendet werden (Tickchart, Zeitchart, Volumenchart, Range Chart, Renko Chart usw. ) und deren unzählige Anzahl von Größen, und dann auch noch in Betracht zieht, wie viele Möglichkeiten es gibt zu definieren, ab wann eine Korrektur eine Korrektur ist, kann es meiner Meinung nach sehr verwirrend werden.

Man wird wahrscheinlich immer einen Chart finden, wo der Markt an einem oder in der Nähe eines Fib-Punktes korrigiert.

Ein mathematischer Beweis für die Nützlichkeit der Fibs liegt nicht vor

Aber ist das wirklich ein Beweis für die Nützlichkeit von Fibonacci im Trading?

Es hat auch noch niemanden gegeben, der einen Vorteil der Fibs im Trading mathematisch beweisen konnte.

Es gibt dazu unzählige Studien im Internet, die aufzeigen, dass die Fib-Relationen keine höhere Signifikanz aufweisen als zufällige Zahlen.

Was sie aber meiner Meinung nach sollten, wenn sie eine Relevanz in den Märkten hätten.

Ich verweise auf einen sehr guten Artikel von einem bekannten amerikanischen Trader und Autor, Adam Grimes.

Es gibt natürlich auch noch die Argumente, dass Fibonacci Trading keine Wissenschaft sei, und nur subjektiv angewendet werden kann.

Allerdings glaube ich, dass all diejenigen, die mit Fibonacci erfolgreich handeln, ihren Erfolg nicht den Fibs verdanken, sondern wahrscheinlich eher anderen Trading Fähigkeiten.

Es gibt wahrscheinlich auch Trader, die nach Mondzyklen erfolgreich handeln.

Ich möchte mit diesem Artikel auch niemanden davon abbringen, Fibs zu verwenden, wenn er dies erfolgreich tut, sondern eher dazu anregen, die Tools, die man beim Trading verwendet, genauer zu hinterfragen, ob sie auch wirklich eine Hilfe sind.

Ich selbst hatte sogar einige Zeit erfolgreich eine Strategie mit Fibonacci gehandelt.

Ich hatte meinen Chart voll gepflastert mit Fibs und nach sogenannten Fib Clustern gesucht.

Meine Setups waren Chartmuster aus der Elliott-Wellen-Theorie. Und die Fibs sollten als Bestätigung für meinen Einstieg dienen.

Das ganze hatte eigenlich ganz gut geklappt. Bis ich dann merkte, dass ich eigentlich für jeden Einstieg immer eine Fib Bestätigung fand.

Egal wo der Einstieg war, ich fand immer irgendein Retracement oder eine Extension an eines der Fib Relationen.

Ab da begann ich dann das ganze kritisch zu hinterfragen, und bin zu dem Schluss gekommen, dass die Fibs keinen Mehrwert im Trading für mich bringen.

Thomas Thurzo, Trader

14 Tage lang risikofrei testen!

Unsere Daytrading Signale

daytrading signale zum testen 8
Zu den Signalen

Fazit zum Trading mit Fibonacci-Retracements

In der Zusammenfassung können wir festhalten, dass Fibonacci Trading eine Chartanalyse-Technik ist, die auf den Prinzipien der Fibonacci-Sequenz basiert. Der Fokus liegt auf den Fibonacci Retracements und Fibonacci Levels, welche als potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsniveaus dienen können. Durch die Verwendung von Fibonacci Retracements in der Chartanalyse können Trader potenzielle Einstiegs- und Ausstiegspunkte identifizieren und auch Stop-Loss-Orders platzieren.

Fibonacci Trading bietet viele Vorteile im Vergleich zu anderen Methoden, wie zum Beispiel eine hohe Genauigkeit und eine breite Anwendbarkeit auf verschiedene Finanzinstrumente und Zeiträume. Es gibt zahlreiche praktische Anwendungsbeispiele für Fibonacci Retracements, wie zum Beispiel das Identifizieren von Trendumkehrpunkten oder das Setzen von Kurszielen. Die Anwendung von Fibonacci Retracements kann bei der Analyse von Aktien, Währungen, Rohstoffen und anderen Finanzinstrumenten erfolgen. Es ist wichtig zu betonen, dass Fibonacci Retracements allein keine vollständige Trading-Strategie darstellen, sondern Teil eines umfassenderen Ansatzes sind.

Häufige Fragen zu Fibonacci-Retracements

Was sind Fibonacci-Retracements?

Fibonacci-Retracements sind ein Instrument der technischen Analyse, das verwendet wird, um potenzielle Unterstützungs- und Widerstandsniveaus in Finanzmärkten zu identifizieren. Sie basieren auf der Fibonacci-Zahlenreihe und verwenden bestimmte prozentuale Ebenen.

Wie funktionieren Fibonacci-Retracements?

Fibonacci-Retracements verwenden prozentuale Ebenen, die auf den Fibonacci-Zahlen basieren (z. B. 23,6 %, 38,2 %, 50 %, 61,8 % usw.), um potenzielle Umkehrpunkte oder Korrekturlevel in einem Trend zu identifizieren.

Wofür werden Fibonacci-Retracements verwendet?

Fibonacci-Retracements werden verwendet, um mögliche Unterstützungs- und Widerstandsniveaus in einem Trend zu identifizieren. Sie helfen Händlern dabei, potenzielle Einstiegs- oder Ausstiegspunkte zu bestimmen.

Wie werden Fibonacci-Retracements angewendet?

Um Fibonacci-Retracements anzuwenden, wählt man einen signifikanten Hoch- und Tiefpunkt in einem Chart aus und zeichnet die Retracement-Ebenen ein. Diese Ebenen werden als potenzielle Bereiche betrachtet, in denen der Preis auf Unterstützung oder Widerstand stoßen könnte.

Sind Fibonacci-Retracements zuverlässig?

Fibonacci-Retracements sind ein Werkzeug zur technischen Analyse, aber sie bieten keine absolute Gewissheit über zukünftige Preisbewegungen. Sie sollten in Verbindung mit anderen Analysemethoden und Fundamentaldaten verwendet werden, um Handelsentscheidungen zu treffen.

Kann ich Fibonacci-Retracements auf verschiedene Märkte anwenden?

Ja, Fibonacci-Retracements können auf verschiedene Märkte wie Aktien, Devisen, Rohstoffe und Kryptowährungen angewendet werden. Die Prinzipien bleiben unabhängig vom Markt ähnlich.

Wie interpretiere ich Fibonacci-Retracements?

Potenzielle Unterstützungs- oder Widerstandsniveaus werden anhand der Retracement-Ebenen identifiziert. Wenn der Preis eine Retracement-Ebene durchbricht, könnte dies auf eine Fortsetzung des Trends hindeuten, während ein Abprallen von einer Ebene eine mögliche Trendumkehr signalisieren könnte.

Gibt es andere Fibonacci-Analysewerkzeuge?

Ja, neben Fibonacci-Retracements gibt es auch Fibonacci-Erweiterungen, Fibonacci-Zeitzonen und Fibonacci-Fächer, die ebenfalls in der technischen Analyse verwendet werden, um weitere Informationen über potenzielle Preisbewegungen zu liefern.

Gibt es eine beste Einstellung für Fibonacci-Retracements?

Es gibt keine “beste” Einstellung für Fibonacci-Retracements, da ihre Anwendung subjektiv ist. Die Auswahl der Hoch- und Tiefpunkte sowie die Verwendung der Retracement-Ebenen können je nach individuellen Präferenzen und Handelsstrategien variieren.

Wie kann ich die Retracement-Ebenen in meiner Charting-Software finden?

In den meisten Charting-Software-Programmen gibt es eine Option, Fibonacci-Retracements hinzuzufügen. Normalerweise finden Sie diese Option im Zeichenwerkzeug-Menü oder in der Symbolleiste. Nachdem Sie die Funktion ausgewählt haben, können Sie die Retracement-Ebenen auf Ihrem Chart anzeigen lassen.

Kann ich Fibonacci-Retracements automatisch berechnen lassen?

Ja, viele Charting-Software bieten die Möglichkeit, Fibonacci-Retracements automatisch zu berechnen und anzuzeigen. Sie müssen lediglich die Anfangs- und Endpunkte der Trendbewegung auswählen, und das Programm berechnet automatisch die entsprechenden Retracement-Ebenen.

Gibt es andere Indikatoren oder Werkzeuge, die gut mit Fibonacci-Retracements zusammenarbeiten?

Ja, Fibonacci-Retracements können gut mit anderen technischen Indikatoren und Werkzeugen kombiniert werden. Beliebte Ergänzungen sind beispielsweise gleitende Durchschnitte, Trendlinien, Oszillatoren oder Candlestick-Muster. Die Kombination verschiedener Analysewerkzeuge kann dabei helfen, umfassendere Handelsentscheidungen zu treffen.

Kann ich Fibonacci-Retracements auch für kurzfristige Trading-Strategien verwenden?

Ja, Fibonacci-Retracements können sowohl für langfristige als auch kurzfristige Trading-Strategien verwendet werden. Sie sind nicht auf einen bestimmten Zeithorizont beschränkt und können für verschiedene Handelsansätze angepasst werden.

Gibt es alternative Methoden zur Fibonacci-Analyse?

Ja, es gibt alternative Methoden zur technischen Analyse, die nicht auf Fibonacci-Retracements basieren. Beispiele hierfür sind Elliott-Wellen-Analyse, Pivot-Punkte, Volumenanalyse oder Chartmustererkennung. Es ist ratsam, verschiedene Analysemethoden zu erforschen und diejenigen auszuwählen, die am besten zu Ihrem Trading-Stil passen.

Karsten Kagels