Bitcoin Prognose heute, morgen & nächste Woche (Mai 2024) – Wie geht es weiter mit BTC/USD?

Foto des Autors

Autor:

Christian Möhrer

Aktualisiert:

Lesezeit: 8

Aktuelle Bitcoin-Prognosen – das Wichtigste vorweg

  • Bitcoin Prognose kurzfristig: Zuletzt ist der Kurs nach seinem Ausbruch auf ein neues Allzeithoch in eine Korrektur übergegangen. Diese könnte nach Rückkehr über die nahen Durchschnitte nun beendet sein und auf neue Zugewinne hinsteuern.
  • Bitcoin Prognose mittelfristig: Die letzten Erholungen wurden durch zähe Konsolidierungen unterbrochen. Auch der Beginn des Jahres 2024 war von einer solchen Entwicklung geprägt. Der Ausbruch dürfte übergeordnet auf die $90.000er Marke zielen.
  • Bitcoin Prognose langfristig: Trotz kurzfristig stark volatiler Kurssprünge läuft der Bitcoin-Kurs in einem intakten Aufwärtstrend. Bleibt die Nachfragebasis in diesem Rahmen, sind Zugewinne bis in den $250.000er Bereich möglich.

Aktuelle Bitcoin Prognose für heute, morgen & nächste Woche

Nun könnte die Korrektur beendet sein

Rückblick: Nach einer Schiebephase in der Mitte des vergangenen Jahres 2023 hat sich neue Dynamik gezeigt, der BTC/USD konnte den 200-Tage-Durchschnitt zurückgewinnen und von dieser Basis aus die nahen Widerstände signifikant überwinden. Die Erholung hat im Januar des neuen Jahres 2024 ein Zwischenhoch markiert und im nächsten Ausbruch die $70.000er Marke überschritten, wo sich eine nächste Konsolidierung an der $60.000er-Marke gebildet hat.

BTCUSD Bitcoin Prognose Tageschart 65.655 US Dollar
Bitcoin-Prognose (BTC/USD) im Tageschart (Chart: TradingView)

Ausblick und Prognose: Die Dynamik vom Ausbruch aus Februar ist nach Erreichen des Allzeithochs in eine Korrektur übergegangen, die sich im Bereich von $57.000 stützen konnte. Nun wurde der Widerstand der gleitenden Durchschnitte aus 50 und 20 Tagen überwunden, womit eine nächste Erholungsbewegung anstehen dürfte.

Im nächsten Bewegungszweig nach oben sind nun Kursziele im Bereich von $80.000 möglich.

BTC/USD erwartete Bewegung für heute, Freitag: $64.400 bis $67.800
Mögliche Kursspanne am Samstag: $65.700 bis $67.100
Prognose für diese Woche: $60.000 bis $69.500
Prognose für nächste Woche: $64.900 bis $72.200

Widerstand: $69.000 | $73.777
Unterstützung: $48.969 | $48.189
GD 20: ⬆️ $62.514 GD 50: ➡️ $64.993

Lesetipp: CoinTracking – die Steuer-Software für Krypto-Trader

Bitcoin Prognose für 2024 bis 2025 (mittelfristig):

Nach Ausbruch aus der Schiebephase sind Ziele um $90.000 möglich

Kurze Rückschau: In der zweiten Novemberwoche des Jahres 2022 konnte der Bitcoin-Kurs bei $69.000 ein neues Allzeithoch erreichen. Im Mittelfristigen Bild des Wochencharts hat sich nach der Rekordmarke ein Abwärtstrend ausgebildet, der mit Beginn des vergangenen Jahres 2023 in eine Erholung übergegangen ist.

Nach dem Tief bei $15.476 konnte der Kurs eine neue Aufwärtstrendstruktur etablieren, welche auch vom 20-Wochen-Durchschnitt gestützt wird. Die jüngste Schiebephase wurde mit einem Ausbruch über die $70.000er Marke verlassen, wo der Kurs einen nächste Konsolidierung ausbilden könnte.

Bitcoin Prognose für 2024 bis 2025 im Wochenchart
BTC/USD im Wochenchart – (Chart: TradingView)

Mittelfristige Prognose: Mit dem Ausbruch aus der zur Jahresmitte 2023 gebildeten Schiebephase hat das Chartbild in einen positiven Ausblick gewechselt. Aktuell liegt der Widerstand am neuen Allzeithoch im Visier, welchen der Kurs nach seinem Test am 20-Wochen-Durchschnitt nun anlaufen könnte.

Mit Notierungen zurück über dem 2022er Jahreshoch dürfte der Kurs wieder in einen stabilen Aufwärtstrend übergehen. Bleibt die Nachfragesituation stabil, wären für 2025 sogar Preise im $90.000er Bereich zu erwarten.

Widerstand: $69.000 | $73.777
Unterstützung: $48.189 | $44.700
SMA20: $56.665 SMA50: $41.428

Langfristige Bitcoin Prognose bis 2030:

Im intakten Aufwärtstrend sind $250.000 zu erreichen

Rückblick: Im Monat Oktober 2021 wurde mit einem Hoch bei $67.000 das letzte Bewegungshoch aus dem April herausgenommen. Der Bitcoin konnte im November 2021 an diese Stärke anknüpfen und mit $69.000 das Allzeithoch erreichen. Die darauf gestartete Korrekturbewegung hat sich bis zum Ende des Jahres 2022 fortgesetzt. Zu Beginn des Jahres 2023 konnte der Kurs wieder in eine Erholung drehen und sich vom 2022er Jahrestief absetzen.

Die Jahresmitte 2023 von April bis September war durch eine Schiebephase zwischen $24.800 und $31.800 geprägt, die im Oktober mit einer starke Monatskerze nach oben verlassen wurde. Auch an die folgenden Zugewinne konnte der Kurs bis Dezember mit einem Jahresschlusskurs von $42.283 gut anknüpfen. Im Januar des Jahres 2024 wurde nach Impulsen in beide Richtungen die $42.000er Marke gehalten, woraufhin im Februar & März ein deutlicher Anstieg bis über $70.000 stattgefunden hat.

Bitcoin Prognose 2030 im Monatschart
Bitcoin-Prognose (BTC/USD) im Monatschart – (Chart: TradingView)

Prognose: Die zu Beginn des Jahres 2023 gestartete Erholung könnte der Dynamik der bisherigen Aufwärtstrendstruktur folgen und langfristig den im Monatschart angedeuteten Trendwinkel etablieren. Damit wären bis zum Jahr 2030 Kurse um die $250.000 möglich. Nach Überwinden der $70.000er Marke kommt der Kurs von seinem Allzeithoch aktuell zurück, was vorerst zu einer Schiebephase führen könnte.

Die Zone an der $30.000er Marke dürfte übergeordnet stützen, auch wenn eine mögliche Korrektur zu einem Re-Test dieses Bereichs ansetzen sollte. In der momentanen Situation stehen die Chancen gut für eine Fortsetzung des Ausbruchsszenarios.

Widerstand: $64.854 | $73.777
Unterstützung: $48.189 | $29.300

Aktueller Kurs und Chart von BTC/USD

BTC/USD auf TradingView

Technische Analyse BTC/USD

Eine hervorragende Übersicht über die technische Situation von Bitcoin (BTCUSD) findet sich hier auf TradingView.

Die technische Zusammenfassung des Bitcoin, die Sie dort sehen können, basiert auf den beliebtesten technischen Indikatoren, wie gleitende Durchschnitte, Oszillatoren und Pivots. Für die langfristigen Aussichten wählen Sie „1 Monat“ aus.

Technische Ratings können für viele Analysten oder Trader ein wertvolles Werkzeug der technischen Analyse sein. Viele Trader verwenden eine Auswahl von sich ergänzenden Indikatoren, um bessere Entscheidungen zu treffen. Technical Ratings vereinfacht diese Aufgabe, indem es die beliebtesten Indikatoren und ihre Signale kombiniert.

Hinweis: TradingView empfiehlt niemandem den Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments allein auf der Grundlage der Empfehlungen des Indikators „Technische Ratings“. Die Empfehlungen zeigen lediglich die Erfüllung bestimmter Bedingungen einer Reihe von individuellen Indikatoren an, die dem User helfen können, potenziell günstige Bedingungen für eine Transaktion zu erkennen, wenn dies mit seiner Strategie übereinstimmt.

Mehr über die technische Analyse von Bitcoin (BTCUSD)

Was ist der Bitcoin (Video)?

Bitcoin ist die erste und weltweit führende Kryptowährung, die auf einer Blockchain basiert. Hier sind einige wichtige Punkte, die den Bitcoin charakterisieren:

  • der Bitcoin ist eine digitale Währung, die elektronisch geschaffen und verwahrt wird
  • anders als traditionelle Währungen wird Bitcoin nicht von einer zentralen Behörde wie einer Bank oder Regierung kontrolliert. Stattdessen basiert es auf einem dezentralen System, das als Blockchain bekannt ist.
  • Bitcoin verwendet eine Blockchain, um Transaktionen aufzuzeichnen. Dies ist eine öffentliche und transparente Datenbank, die alle Transaktionen speichert und sicherstellt, dass sie nicht gefälscht werden können.
  • die maximale Anzahl von Bitcoins, die jemals erstellt werden können, ist auf 21 Millionen begrenzt, was sie im Vergleich zu Fiat-Währungen wie dem US-Dollar zu einem deflationären Vermögenswert macht.
  • neue Bitcoins werden durch einen Prozess namens Mining geschaffen, bei dem Computer komplexe mathematische Probleme lösen, um Transaktionen zu verifizieren und neue Bitcoins zu verdienen.
YouTube Video
Der Bitcoin – was steckt dahinter?

Was sind Einflussfaktoren auf den Bitcoin Preis?

Bitcoinkurs Prognose. Die Grafik zeigt verschiedene Einflussfaktoren auf den Bitcoinkurs. Unter anderem Angebot und Nachfrage, technologische Entwicklung, Regulierung, globale Ereignisse, Marktvolatilität.
Einflussfaktoren auf den Bitcoinkurs

Die Preisbewegungen von Bitcoin, der ersten und bekanntesten Kryptowährung, sind von einer Vielzahl von Faktoren abhängig. Diese Einflussfaktoren können von technologischen Entwicklungen über Marktpsychologie bis hin zu regulatorischen Entscheidungen reichen.

Angebot und Nachfrage: Wie bei jeder anderen Währung wird der Bitcoin-Preis stark von Angebot und Nachfrage beeinflusst. Ein steigendes Interesse und eine erhöhte Nachfrage können den Preis steigen lassen, während ein Rückgang der Nachfrage den Preis senken kann.

Technologische Entwicklungen: Fortschritte in der Technologie, insbesondere im Bereich der Blockchain-Technologie, können den Bitcoin-Preis beeinflussen. Neue Innovationen können das Vertrauen in Bitcoin stärken und seine Akzeptanz fördern.

Regulierung: Regulatorische Maßnahmen oder Ankündigungen von Regierungen und Aufsichtsbehörden können den Bitcoin-Preis beeinflussen. Positive regulatorische Entwicklungen können das Vertrauen stärken, während negative Nachrichten zu Unsicherheit führen können.

Globale Ereignisse: Ereignisse wie wirtschaftliche Unsicherheit, politische Instabilität oder geopolitische Spannungen können den Bitcoin-Preis beeinflussen, da Anleger nach alternativen Anlagen suchen.

Marktvolatilität: Die Volatilität des Kryptowährungsmarktes selbst kann den Bitcoin-Preis beeinflussen. Plötzliche Kursbewegungen und Stimmungsschwankungen können zu schnellen Preisänderungen führen.

FAQ zur BTC/USD Prognose

Welcher Broker eignet sich für das Trading von BTC/USD?

Wir können GBE brokers empfehlen.

Welche Chartsoftware kann ich für die Bitcoin-Analyse nehmen?

Wir können TradingView empfehlen.

Hier der direkte Link für BTC/USD auf TradingView.

Wann wird Bitcoin wieder steigen?

Eine zeitliche Einschätzung zur grundsätzlichen Kursentwicklung lässt sich bei der BTC/USD Prognose unmöglich genau treffen. Anhand der Auswertung des vergangenen Kursverhaltens grenzen wir die Ziele auf wahrscheinlich eintreffende Szenarien im Rahmen einer „wenn > dann“ Analyse ein.
Im aktuellen Monatschart deutet der Trend langfristig aufwärts. Die Kurse zeigen ein mögliches Ausbruchsszenario und könnten im Rahmen des intakten Aufwärtstrends weitere Anstiege generieren, so dass mittelfristig das Allzeithoch wieder in Reichweite kommen dürfte.

Wie weit steigt Bitcoin noch?

So lange der Trendkanal intakt ist, lassen sich zeitliche Ziele anhand der Linien bestimmen. Möglich wären damit für das Jahr 2030 Ziele bei $250.000.

Auf welcher Basis erstellt ihr eure Prognosen?

Überwiegend kommt für das Erstellen der BTC/USD Prognose die technische Analyse zum Einsatz. Hilfreich ist es, in größeren Zeiteinheiten die Unterstützungen und Widerstände zu bestimmen.
Wenn an diesen Punkten mehrere Faktoren zusammenkommen, beispielsweise ein Monats- oder Jahreshoch, kann diese Marke eine starke Signalwirkung für die Marktteilnehmer haben.
Darüber hinaus zeigen die klassischen gleitenden Durchschnitte (20, 50 und 200 Perioden) häufig erstaunlich genaue Grenzen von Kursbewegungen auf. Auch deren Kreuzungspunkte können signifikante Marken bilden.
Trendlinien ergeben sich, wenn mindestens drei Hoch- oder Tiefpunkte des bisherigen Kursverlaufs mit einer Geraden verbunden werden können. Je länger eine solche Linie läuft und je mehr Punkte sie verbindet, desto stärker ist ihre Wirkung. Eine Projektion dieser Linien in die Zukunft kann mögliche Kursziele darstellen.

Welche Durchschnitte und Indikatoren verwendet Ihr im Chart? (Legende)

Bei der BTC/USD Prognose beschränken wir uns im Chart auf bewährte Instrumente. In der Regel kommen die gleitenden Durchschnitte (Simple Moving Average = SMA) zur Anwendung. Darüber hinaus nahe Unterstützungen und Widerstände sowie kurz- und längerfristige Abwärts- und Aufwärtstrendlinien:

– blaue Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 20 Perioden
– grüne Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 50 Perioden
– orange Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 200 Perioden
– schwarz gestrichelte Linie = Unterstützungen und Widerstände aus vorherigen Hochs und Tiefs
– grün gestrichelte Linie = Langfristige Aufwärtstrendlinie oder Unterstützung (Serie von Tiefpunkten)
– rot gestrichelte Linie = Langfristige Abwärtstrendlinie oder Widerstand (Serie von Hochpunkten)
– graue Linie = kurzfristige Trendlinie (temporäre Verwendung)

Christian Möhrer