Cardano Prognose heute, morgen & nächste Woche (Juni 2024) – Wie geht es weiter mit ADA/USD?

Foto des Autors

Autor:

Christian Möhrer

Aktualisiert:

Lesezeit: 5

Die aktuellen Cardano-Prognosen auf einen Blick

  • Cardano Prognose kurzfristig: Nach Rückkehr unter das Vorjahreshoch bleibt zunächst die Bildung einer Seitwärtsphase möglich. Zünglein an der Waage bildet die Unterstützung an der $0,40er-Marke, wo ein Bruch zu weiterer Schwäche führen dürfte.
  • Cardano Prognose mittelfristig: Im Wochenchart könnte sich eine Umkehr zurück in eine Erholung abzeichnen. Ein Ausbruch über das Vorjahreshoch würde zunächst auf die Ein-Dollar-Marke zielen, übergeordnet auch den $2-Bereich anpeilen.
  • Cardano Prognose langfristig: Trotz bisweilen stark volatilen Kurssprüngen läuft der ADA/USD-Kurs in einem Aufwärtstrend. Bleibt der Trendwinkel stabil, sind Kurszuwächse bis in den $15er Bereich möglich.

Aktuelle Cardano Prognose für heute, morgen & nächste Woche

Korrektur ringt am Januartief

Rückblick: Vom Jahrestief 2023 konnte sich der Cardano-Kurs bis knapp über $0,81 erholen, ist im jüngsten Verlauf jedoch unter das Januartief ($0,44) zurückgekommen.

Cardano ADAUSD Prognose Tageschart bei 41 Cent
Cardano-Prognose (ADA/USD) im Tageschart (Chart: TradingView)

Ausblick und Prognose: Technisch bleibt mit Notierungen unter dem Vorjahreshoch und einem das Chartbild schwächenden “Bearish Crossover” der gleitenden Durchschnitte eine Schiebephase am Januartief zu erwarten. Lediglich die Rückkehr über $0,70 würde den neutralen Ausblick wieder ins Positive drehen.

ADA/USD Prognose für diese Woche: $0,40 bis $0,45
Cardano Prognose für nächste Woche: $0,43 bis $0,49

Widerstand: $0,45 | $0,68 | $0,81
Unterstützung: $0,40 | $0,22 | $0,16
GD 20: $0,441 GD 50: $0,453

Cardano Prognose für 2024 bis 2025 (mittelfristig):

Fortsetzung des Aufwärtstrends wahrscheinlich – nächste Ziele bei $2

Kurze Rückschau: Vom Tief des Jahres 2023 konnte der Kurs von Cardano eine Umkehrstruktur ausbilden und die $0,50er-Marke zurückgewinnen. Nach dem “Bullish Crossover” der gleitenden Durchschnitte bleiben weitere Zugewinne zu erwarten. Die wichtigste Unterstützung liegt im Bereich um $0,40, wo momentan die Nachfrage am 50-Wochen-Durchschnitt getestet wird.

ADA/USD auf TradingView

Cardano ADAUSD Prognose im Wochenchart
ADA/USD im Wochenchart – (Chart: TradingView)

Mittelfristige Prognose: Bei einem Ausbruch über das Vorjahreshoch könnte das Cardano-Chartbild seinen positiven Ausblick stärken und Ziele über dem Jahreshoch aus 2018 aktivieren. Sollte hingegen der 50-Wochen-Durchschnitt jetzt nachgeben, wären in 2024 wieder Notierungen unter der 30-Cent-Marke möglich.

Widerstand: $0,68 | $1,40 | $3,16
Unterstützung: $0,22 | $0,16 | $0,03
SMA20: $0,54 SMA50: $0,43

Langfristige Cardano Prognose bis 2030:

Im intakten Aufwärtstrend könnte die $20er-Marke in Reichweite kommen

Rückblick: Im Monat März 2020 hat Cardano die Korrektur vom Jahreshoch 2018 beendet und ist wieder in eine starke Aufwärtsbewegung übergegangen. Nach dem Allzeithoch im September 2021 hat der Kurs dann bis ins Jahr 2023 erneut korrigiert.

ADA/USD auf TradingView

Cardano - ADA/USD Prognose im Monatschart
Cardano-Prognose (ADA/USD) im Monatschart – (Chart: TradingView)

Prognose: Am Vorjahreshoch bei $0,68 zeigt sich zunächst Widerstand, ein Durchbruch könnte den nächsten Bewegungszweig nach oben starten. Sollte der Kurs seine Schwankungsbreite und den Trendwinkel halten, dürften für das Jahr 2030 Ziele zwischen $10 und $20 realistisch sein.

Widerstand: $0,68 | $1,40 | $3,16
Unterstützung: $0,22 | $0,16 | $0,03

Aktueller Kurs und Chart von Cardano

ADA/USD auf TradingView

Technische Analyse ADA/USD

Eine hervorragende Übersicht über die technische Situation von Cardano (ADA/USD) findet sich hier auf TradingView.

Die technische Zusammenfassung der Kryptowährung Cardano in US-Dollar, die Sie dort sehen können, basiert auf den beliebtesten technischen Indikatoren, wie gleitende Durchschnitte, Oszillatoren und Pivots. Für die langfristigen Aussichten wählen Sie „1 Monat“ aus.

Technische Ratings können für viele Analysten oder Trader ein wertvolles Werkzeug der technischen Analyse sein. Viele Trader verwenden eine Auswahl von sich ergänzenden Indikatoren, um bessere Entscheidungen zu treffen. Technical Ratings vereinfacht diese Aufgabe, indem es die beliebtesten Indikatoren und ihre Signale kombiniert.

Hinweis: TradingView empfiehlt niemandem den Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments allein auf der Grundlage der Empfehlungen des Indikators „Technische Ratings“. Die Empfehlungen zeigen lediglich die Erfüllung bestimmter Bedingungen einer Reihe von individuellen Indikatoren an, die dem User helfen können, potenziell günstige Bedingungen für eine Transaktion zu erkennen, wenn dies mit seiner Strategie übereinstimmt.

Mehr über die technische Analyse von Cardano (ADAUSD)

Häufige Fragen zur ADA/USD Prognose

Wie kann ich Cardano kaufen?

In der Regel werden auch Kryptowährungen wie Cardano über entsprechende Broker und Kryptobörsen gekauft. Die Einzahlung beim Broker kann in unterschiedlichen Währungen oder auch Kryptowerten erfolgen.

Wir können GBE brokers für den Handel mit Cardano empfehlen.

Welche Chartsoftware kann ich für die Cardano-Analyse nehmen?

Wir können TradingView empfehlen.

Hier der direkte Link für ADA/USD auf TradingView.

Ist Cardano sicher?

Durch akademische Forschung und sogenannte Peer-Review-Prozesse ist bei Cardano die Einhaltung höchster Standards in Sicherheit und Zuverlässigkeit gewährleistet. Daher wird Cardano als sicher angesehen.

Hat Cardano Vorteile gegenüber anderen Kryptowährungen?

Gerade mit Blick auf den Energieverbrauch von Kryptowährungen liegt Cardano durch seinen Ouroboros Proof-of-Stake-Konsensmechanismus vor anderen – auch in Punkto Transaktionsgeschwindigkeit und Sicherheit bietet Cardano einen Vorsprung.

Welche Durchschnitte und Indikatoren verwendet Ihr im Chart? (Legende)

Bei der ADA/USD Prognose beschränken wir uns im Chart auf bewährte Instrumente. In der Regel kommen die gleitenden Durchschnitte (Simple Moving Average = SMA) zur Anwendung. Darüber hinaus nahe Unterstützungen und Widerstände sowie kurz- und längerfristige Abwärts- und Aufwärtstrendlinien:

– blaue Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 20 Perioden
– grüne Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 50 Perioden
– orange Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 200 Perioden
– schwarz gestrichelte Linie = Unterstützungen und Widerstände aus vorherigen Hochs und Tiefs
– grün gestrichelte Linie = Langfristige Aufwärtstrendlinie oder Unterstützung (Serie von Tiefpunkten)
– rot gestrichelte Linie = Langfristige Abwärtstrendlinie oder Widerstand (Serie von Hochpunkten)
– graue Linie = kurzfristige Trendlinie (temporäre Verwendung)

Auf welcher Basis erstellt ihr eure Prognosen?

Überwiegend kommt für das Erstellen der ADA/USD Prognose die technische Analyse zum Einsatz. Hilfreich ist es, in größeren Zeiteinheiten die Unterstützungen und Widerstände zu bestimmen.
Wenn an diesen Punkten mehrere Faktoren zusammenkommen, beispielsweise ein Monats- oder Jahreshoch, kann diese Marke eine starke Signalwirkung für die Marktteilnehmer haben.
Darüber hinaus zeigen die klassischen gleitenden Durchschnitte (20, 50 und 200 Perioden) häufig erstaunlich genaue Grenzen von Kursbewegungen auf. Auch deren Kreuzungspunkte können signifikante Marken bilden.
Trendlinien ergeben sich, wenn mindestens drei Hoch- oder Tiefpunkte des bisherigen Kursverlaufs mit einer Geraden verbunden werden können. Je länger eine solche Linie läuft und je mehr Punkte sie verbindet, desto stärker ist ihre Wirkung. Eine Projektion dieser Linien in die Zukunft kann mögliche Kursziele darstellen.

Christian Möhrer