Vier Wege, um einen Trendkanal zu traden (Update 2020)

Verwenden Sie einen Kanal in Ihrem Trading? Es gibt Dutzende Kanäle, die beim traden nutzen kann; dazu gehören auch der Lineare Regressionskanal, der  Gleitende Durchschnitt Kanal und  der Trendlinien-Kanal.

Ungeachtet Ihres Lieblingskanals gibt es vier Wege, diese zu handeln. Nun werden Sie etwas darüber erfahren, um das Beste aus Ihrem persönlichen Tradingkanal zu machen.

Trends mit Kanälen traden

Hierbei handelt es sich um eine Trendfolge-Methode. Um diese Tradingmethode anzuwenden, brauchen Sie einen Kanal, der auf sehr gemäßigte Art und Weise bestätigt, dass der Markt tendiert.

Ein Trendlinien-Kanal ist das beste Instrument für diese Tradingmethode.

trendlinien-kanal
Trading mit dem Trendlinien-Kanal

Schauen wir uns dieses Beispiel für eine Kanal-Tradingmethode etwas genauer an:

  1. Wir zeichneten eine Trendlinie über zwei Swing-Hochs. Die Trendlinie war abwärts gerichtet.
  2. Dann zeichneten wir eine parallele Linie, die beim Swing-Tief beginnt, so dass ein Trendkanal entstand.
  3. Die Kurse stiegen und testeten die Trendlinie, die sich an dieser Stelle auf der Höhe der letzten Konsolidierung befand. Daher war das Umfeld hervorragend für einen Bären-Trade; wir waren also eine Shortposition an der bärischen Innenkerze eingegangen.
  4. Die Kanal-Trendlinie lieferte ein perfektes Kursziel für diesen Trendfolge-Trade.

Wir hätten den Short-Trade auch ausschließlich auf die Trendlinie stützen können. Der Einsatz des Kanals gab uns jedoch einen eindeutigen Ausstiegspunkt für diesen Trade.

Wenn Sie mehr über Trend-Trading mit Trendkanallinien lernen möchten, dann lesen Sie Channel Surfing: Riding the Waves of Channels to Profitable Trading


Trendwenden mit Kanälen traden

Wenn die Kurse/Preise über die Kanal-Trendlinie hinausschießen, dann könnte es sich um eine finale Kursbewegung handeln, die anzeigt, dass sich der Trend erschöpft hat. Wir können dann nach Trendumkehr-Trades Ausschau halten, wie es in der folgenden Abbildung der Fall ist.

trendumkehr-handeln-mit-trendlinien-kanal
Trendumkehr traden mit Kanalinien

Trendumkehr-Trades sind normalerweise Trades mit geringer Gewinnwahrscheinlichkeit, und daher dürfen wir nur die besten Trades auswählen. Befolgen Sie die folgenden Regeln, um die besten Trendumkehr-Trades ausfindig zu machen:

  • Vergewissern Sie sich, dass der Kanal in die dem Trend eines höheren Zeitrahmens entgegengesetzte Richtung weist. Tatsächlich suchen Sie nach einem Retracement (Rücksetzer, Kurseinbruch) eines größeren und stärkeren Trends.
  • Trade-Umkehr bei steilen Kanälen. Steile Kanäle sind nicht nachhaltig.
  • Starke Zurückweisung eines Ausbruchs durch die gegenüberliegende Kanal-Trendlinie (so wie die bullische Aussenkerze in dem Chartbeispiel oben).

Konsolidierungen mit Kanälen traden

Kanäle lassen sich nicht nur in tendierenden Märkten einsetzen. Sie sind ebenfalls nützlich, um Trades in relativ engen Schiebezonen zu finden.

In horizontalen Kanälen können wir ohne richtungsorientierte Vorgabe traden. Am oberen Bereich des Kanals können wir short gehen und im unteren Bereich können wir kaufen.

Das sogenannte „Gimmee Bar“ Chartmuster ist ein Beispiel für das Trading in einer Handelsspanne mit Kanälen. In der „Gimmee Bar“ Strategie fungieren die Bollinger Bänder als Kanal.

gimmee-bar-gewinn-trade
Bollinger-Bänder als Kanal mit Gimmee bar Trading Setup

Lesen Sie unsere Zusammenfassung, um mehr über das Gimmee Bar Trading Setup zu lernen

Ausbrüche mit Kanälen traden

Die bisher gezeigten Strategien gingen davon aus, dass ein Kanal die Kursbewegungen in Grenzen hält und entsprechend wurde am Tief gekauft und am Hoch verkauft. Und wenn diese Annahme nun fehlschlägt?

Dann könnten wir eine Ausbruch-Tradingmethode anwenden, die häufig rasche Gewinne bietet. Aber zu beurteilen, welche Ausbrüche erfolgversprechend sind, stellt eine Kunst dar, die sehr schwer zu erlernen ist.

  • Beachten Sie das Volumen. Gültige Ausbrüche sind dann stark, wenn auch das Volumen zunimmt.
  • Halten Sie Ausschau nach Ausbruch-Kursbalken mit einer über dem Durchschnitt liegenden Kursspanne. (Lesen Sie dazu mehr über das Yum-Yum Fortsetzungsmuster).

Machen Sie das Beste aus dem Trading mit Kanälen

Kanäle sind kraftvolle Trading-Instrumente, die Trading-Gelegenheiten für alle vier grundlegenden Trading Setups aufzeigen.

Allerdings ist es für manche Trader ein Nachteil, wenn sie zu viele Trading-Möglichkeiten haben. Sie sind ständig auf Trading-Gelegenheiten aus und suchen immer und überall danach. Sie eröffnen einen Retracement-Trade, dann einen Trendumkehr-Trade und denken, dass gerade ein Ausbruchtrade in Vorbereitung ist – und all das in wenigen Minuten. Das nennt man Übertrading (Overtrading).

Die Lösung ist, einen größeren Kanal zu schaffen und das Kursgeschehen im größeren Rahmen zu analysieren, um nur Trades in diese Richtung auszuwählen. Für die Kanäle, die auf  Indikatoren basieren, beachten Sie bitte:  Sie können die Einstellung der gewählten Zeitperioden und die Einstellung der Abweichung erhöhen , um so einen größeren Kanal zu erschaffen, der auch die langfristigen Kursbewegungen beinhaltet.

>>>Zurück zum Anfang des Artikels Vier Wege, um einen Trendkanal zu traden

Dieser Artikel wurde im Original von Galen Woods auf seiner Webseite veröffentlich: 4 Ways to trade a Channel

Deutsche Übersetzung von Karsten Kagels und Gaby Boutaud

Weiterlesen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top