Aktueller Wirtschaftskalender für Trader

Aktueller Wirtschaftskalender für Trader
5 (100%) 1 Bewertung[en]

Wirtschaftskalender: Für die Vorbereitung auf das tägliche Trading ist es sehr wichtig, das wir über die Termine der Veröffentlichung von aktuellen Wirtschaftsdaten informiert sind. Dafür gibt es einen guten Wirtschaftskalender, den ich hier auf unserer Seite implementiert habe.

Über die Termine von aktuellen Informationen über bevorstehende wichtige wirtschaftliche Veröffentlichungen wie Arbeitsmarktdaten, Zinsentscheidungen, Inflationswerte, Bruttoinlandsprodukt, usw. sollten alle Trader informiert sein, insbesondere Daytrader und kurzfristig orientierte Trader.

Den Wirtschaftskalender vor Handelsentscheidungen prüfen

Gerne können Sie täglich vorbeikommen und sich über die bevorstehenden Wirtschaftsnachrichten informieren.

Der Wirtschaftskalender wird Ihnen von Investing.com Deutschland, dem führenden Finanzportal, zur Verfügung gestellt.
Danke für das Teilen!
Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 6 Kommentare
MRT512 - 20/01/2015

Ich hätte eine Frage,
beim Devisenhandel wird ja immer nur in Paaren gehandelt. Beispielsweise EUR – USD
Wenn jetzt erwartet wird, das ein Wirtschaftliches Ereignis den EUR stärkt, bedeutet das dies, das automatisch das der EUR bei ALLEN Pärchen aufsteigt und somit die anderen Währungen abschwächt?

Antworten
Karsten Kagels - 20/01/2015

Hallo,

vielen Dank für die Frage, die ich gerne beantworte.

Nein, der Euro muss nicht zwangsweise in allen Pärchen steigen.

Insbesondere gegen EUR/JPY und EUR/AUD, aber auch EUR/GBP könnte der Euro auch schwächer performen.

Aber im Allgemeinen ist das schon ein Hinweis darauf, dass der Euro auch gegen alle anderen Pärchen stark sein könnte.

Antworten
Uwe Heyer - 30/10/2015

Wo bekommt man eine Erklärung für den Wirtschafskalender
Gruß Uwe

Antworten
Karsten Kagels - 04/11/2015

Hallo Uwe,

eine Erklärung kann ich Dir kurz geben:

Am wichtigsten sind die Wirtschaftsdaten mit den drei Bullenkopfen. Wenn diese Termine sind, z.B. Rede von Draghi oder Yellen, EZB-Sitzung, US-Notenbanksitzung, Arbeitsmarktdaten usw., dann kann sehr hohe Volatilität in die betreffenden Märkte kommen.

Es macht also Sinn, nicht unmittelbar vorher in Trades einzusteigen, wenn etwas später wichtige Termine kommen. Der Wirtschaftskalender warnt Dich also somit vor marktbewegenden Terminen.

Man kann den Kalender aber auch genau anders herum benutzen und dann in entsprechenden Märkten handeln, wenn diese wichtigen Wirtschaftsdaten veröffentlicht werden. Das machen z.B. die sogenannten News-Trader.

Wichtige Wirtschaftsdaten, die aus den USA kommen, betreffen fast immer alle Märkte, auch Euro oder DAX.

Wichtige Wirtschaftsdaten, die z.B. aus England kommen, betreffen in der Regel die Währungspaare, die gegen das Britische Pfund (GBP) gehandelt werden, usw.

Für weitere Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

Gruß
Karsten

Antworten
Roman George - 18/04/2016

Das Event VPI NZD war um 0:45.

Antworten

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kagels Trading GmbH hat 5,00 von 5 Sterne | 6 Bewertungen auf ProvenExpert.com