LYNX Broker – Erfahrungsbericht und Vorstellung (06/2019)

Lynx Broker ist ein Online-Broker mit Sitz in den Niederlanden und ein Introducing-Broker von Interactive Brokers. 

Die Geschichte von LYNX

Der Online-Broker wurde 2006 von Jeroen Kramer und Rogier Groen in den Niederlanden gegründet. Schon zwei Jahre später eröffnete Lynx ein weiteres Büro in Deutschland und Belgien.

2009 gewann Lynx seinen ersten Preis. Hier erhielt der Online-Broker den Preis als bester Newcomer des Jahres in den Niederlanden. 2010 erhielt Lynx zum zweiten Mal in Folge vom renommierten Anlegermagazin Beleggers Belangen die Auszeichnung zum besten Broker in den Niederlanden. Auch die 10.000ste Depoteröffnung wurde im Jahr 2010 erreicht.

Lynx Broker Logo

Im Jahr 2013 eröffnet Lynx ein Büro in Prag und betrat damit den tschechischen Markt. Somit ist Lynx nun bereits in vier europäischen Ländern vertreten. Ein Jahr später erfolgt die Expansion nach Finnland. 

Die sechste Niederlassung in Europa wird dann 2015 in Frankreich eröffnet. Die Eröffnung einer Niederlassung in der Slowakei erfolgt 2016.

Zwölf Jahre nach seiner Gründung, im Jahre 2018, begrüßt Lynx seinen 60.000sten Kunden.

Die Niederlassung von LYNX in Berlin

Seit 2008 ist Lynx Broker auch mit einer Niederlassung in Deutschland vertreten. Die Niederlassung hat ihren Sitz in Berlin und ist für die deutschen Kunden zuständig.

Das deutsche Büro von Lynx in Berlin
Die Niederlassung von Lynx in Berlin. Diese hat ihren Sitz in der Charlottenstraße 68.

Welche Märkte sind handelbar?

Mit Lynx ist der Handel an mehr als 100 Börsen in Europa, Amerika, Asien und Australien möglich.

Folgende Produkte sind handelbar:

  • Aktien
  • ETFs
  • Optionen
  • Futures
  • Optionsscheine
  • CFDs
  • Rohstoffe
  • Zertifikate
  • Forex

Der Aktien- und Futureshandel ist in über 18 Ländern möglich. ETFs und Optionen sind an über 30 Börsen handelbar. 

Beim Devisenhandel stehen über 80 Währungspaare zur Auswahl. 

Über 7.000 handelbare Instrumente lassen sich über CFDs nutzen.

Es sind mehr als 200.000 Zertifikate handelbar und auch bei den Optionsscheinen sind viele namhafte Emittenten verfügbar.

Produktauswahl bei Lynx
Sämtliche Trading-Produkte rund um den Globus stehen bei Lynx zum Handel zur Verfügung.

Ist LYNX ein ECN/STP Broker?

Lynx ist ein Introducing Broker von Interactive Brokers und somit ebenfalls wie Interactive Brokers ein ECN/STP Broker

STP Broker Lynx mit Zugang zum Interbankenmarkt
Ein Überblick über den einzigartigen ECN-Zugang zum Interbankenmarkt.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung?

Um ein Depot eröffnen zu können, ist eine Einzahlung in Höhe von mindestens 2.000 Euro (oder äquivalent in einer anderen Währung) erforderlich. Alternativ kann durch einen Übertrag von Wertpapieren (Gesamtwert bei Übertrag: mindestens 2.000 Euro) ein solches Depot ebenfalls eröffnet werden. 

Depotarten bei Lynx im Überblick
Die Erläuterungen zu den Depotarten von Lynx

Wie ist LYNX reguliert?

Als Finanzdienstleister legt LYNX großen Wert auf optimalen Schutz und Sicherheit. LYNX verfügt über alle erforderlichen staatlichen Zulassungen.

Die deutsche Niederlassung ist zugelassen und beaufsichtigt durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

In den Niederlanden wird LYNX durch die Wertpapieraufsichtsbehörde (AFM) und durch die niederländische Zentralbank (DNB) überwacht. 

Gibt es eine Einlagensicherung?

Es gibt eine Einlagensicherung. 

Das Depot wird bei Interactive Brokers U.K. (IB UK) geführt. IB UK ist ein Schwesterunternehmen von Interactive Brokers LLC (IB), ein an der Nasdaq notiertes Unternehmen (Symbol: IBKR), das seit mehr als 33 Jahren in der Finanzwelt aktiv ist und eine extrem konservative Geschäftspolitik verfolgt.

IB beschäftigt weltweit mehr als 800 Mitarbeiter, wickelt täglich mehr als 1.000.000 Transaktionen ab und verfügt über ein Eigenkapital von 5 Milliarden USD. Von der Finanzkrise wurde IB nicht direkt getroffen, da riskante Engagements in Subprime-Kredite und CDOs konsequent vermieden wurden. Das Unternehmen ist seit Jahren konstant gewinnbringend, auch während der Finanzkrise. IB unterliegt den SEC- und CFTC-Standards. IB UK unterliegt den FSA-Standards.

Alle Kundenkonten werden als segregierte Konten (Segregated Accounts) geführt. Hierbei handelt es sich um Konten, die getrennt von den Konten des Brokerhauses geführt werden. Sollte ein Broker zahlungsunfähig werden, so kann der Kunde mit einem segregierten Konto trotzdem über sein Geld bei dem betreffenden Broker verfügen.

Kundengelder und Kapitalanlagen sind darüber hinaus auf drei verschiedenen Wegen geschützt:

  1. Kundeneinlagen werden in segregierten Konten gehalten, die vom Eigenkapital von IB streng getrennt verwaltet werden. Ansprüche an IB können somit nicht auf die Kundengelder ausgeweitet werden.
  2. Im unwahrscheinlichen Fall einer Insolvenz von IB sind Kundengelder sowie Finanzinstrumente durch die US Securities Investor Protection Corporation (SIPC) geschützt. Der Schutz umfasst ein Maximum von USD 500.000 pro Kunde, dies beinhaltet ein Maximum von USD 250.000 auf Bareinlagen. Zusätzlich besteht eine Police mit Lloyd’s, die einen Schutz von USD 30 Millionen pro Kunde bietet (davon USD 900.000 auf Bareinlagen), mit einem Gesamtmaximum von USD 150 Millionen pro Schadensfall.
  3. Für den Fall, dass Positionen in Nicht-US-Indexoptionen, Nicht-US-Indexfutures sowie Metals und Cash-Positionen auf dem UK-Konto bestehen, können Kunden den britischen Financial Services Compensation Scheme (FSCS) wählen. Dieser deckt bis zu GBP 50.000 pro Kunde ab. Falls jedoch ein Kompensationsverfahren mit dem US SIPC läuft oder abgeschlossen ist, kann ein Kompensationsverfahren mit FSCS abgelehnt werden.

Wo melde ich mich für ein Demokonto an?

Eine Anmeldung für das Demokonto kann unkompliziert über den folgenden Link erfolgen:

Alternativ kann man sich auch über die Startseite für ein Demokonto registrieren.

Hierbei wählt man den Reiter „Online Broker“ und dann „Handelsplattform & Tools“ aus. In der erscheinenden Leiste wird dann unten der Reiter Demokonto angezeigt.

Anmeldung für ein Demokonto bei Lynx
Die Registrierung für ein Lynx Demokonto erfolgt unter der Rubrik Handelsplattform & Tools.

Wie erfolgt die Kontoeröffnung?

Die Kontoeröffnung erfolgt oben rechts auf der Startseite unter „Depot eröffnen“.

Eine weitere Möglichkeit ist die Kontoeröffnung unter dem folgenden Link:

Die Depoteröffnung gliedert sich in drei Schritte:

  1. Depoteröffnungsantrag ausfüllen
    Dieser kann bequem online ausgefüllt werden. 
  2. Unterschrift und POSTIDENT
    Nach einer Legitimierung per POSTIDENT werden der unterschriebenene Antrag und die zur Depoteröffnung erforderlichen Dokumente an Lynx versendet.
  3. Depoteröffnung
    Sobald Lynx die vollständigen Depoteröffnungsunterlagen erhalten hat, wird das Depot umgehend über den Online-Broker Lynx eröffnet.

Wo erfolgt der Download der Handelsplattform?

Die Trader Workstation kann unter dem folgenden Link heruntergeladen werden:

Alternativ kann man über die Startseite die Rubrik „Handelsplattform & Tools“ auswählen.

Wie sind die Konditionen und Spreads bei LYNX?

Sowohl die Konditionen, wie auch die Spreads bei Lynx sind gut. 

Beim EUR/USD beginnt der Spread ab 0,1 Pip. 

Die Depotführung und sämtliche Services rund um das Depot sind kostenlos. Auch der Wertpapierhandel per Telefon ist ohne weitere Kosten verbunden. 

Bei deutschen Aktien beträgt die Provision 0,14%. Die Minimumgebühr liegt bei 5,80 Euro. Amerikanische Aktien können schon ab USD 0,005 pro Aktie gehandelt werden. Hierbei beträgt das Minimum USD 5,00. Auch die Konditionen für den Aktienhandel an den anderen ausländischen Börsen sind fair. Zudem fallen keine Gebühren bei Dividendenauszahlungen an.

Die Konditionen für Devisen liegen bei 0,4 Pip * Ordervolumen. Bei den Währungen in Euro beträgt das Minimum 4,00 Euro.

Optionen, sowie Futures und Future-Optionen liegen in Deutschland bei 2,00 Euro je Kontrakt. Für Futures in den USA fallen USD 4,00 pro Kontrakt an. 

Bei Optionsscheinen und Zertifikaten liegt die Provision bei 0,20% bzw. einem Minimum von 8,00€.

Index-CFDs sind schon ab einer Provision von 0,01% handelbar. 3,00 Euro sind hier die Minimumgebühr. 

Ein übersichtliches Preis- und Leistungsverhältnis finden Sie hier:

Konditionen der Ordergebühren für Aktien, Optionen und Futures in Deutschland und den USA.
Ein kleiner Überblick über die Ordergebühren bei Lynx.

Wie hoch sind die Hebel und die Marginanforderungen?

Die Initial Margin im Handel mit Aktien-CFDs beginnt bei 12,5%. Auch gibt es keine Nachschusspflicht.

Beim Devisenhandel kann mit bis zu einem 40fachen des Einsatzes gehandelt werden.

Die Marginanforderung für den Dax-Future liegt zum Beispiel bei 13.491 Euro. Die Overnight-Margin beträgt 26.983 Euro. Je nach Volatilität wird diese aber auch entsprechend angepasst und kann an manchen Tagen somit auch höher sein.

Wird die Abgeltungssteuer automatisch abgeführt?

Mit Wirkung vom 1. Januar 2009 wurde ein erweiterter Steuerabzug auf Kapitalerträge (§ 20 EStG) eingeführt. Dies bedeutet, dass auf Kapitalerträge in Form einer Quellensteuer einheitlich 25% Steuerabzug erfolgen. Zuzüglich werden 5,5% auf den Betrag der Abgeltungssteuer als Solidaritätszuschlag berechnet. Kapitalerträge werden somit „pauschal“ versteuert.

Die Abrechnung und Abführung der Abgeltungssteuer erfolgt bei LYNX erst zum 31.12. eines Jahres und wird eigenständig durchgeführt. Die Abrechnung wird selbst über die eigene Einkommenssteuerklärung vorgenommen. Die Versteuerung erfolgt hierbei dennoch pauschal und nicht zum höheren Einkommenssteuersatz. Damit stehen einem die kumulierten Handelsgewinne komplett das ganze Jahr über zur ertragreichen Wiederanlage zur Verfügung. So wird eine zusätzliche Hebelwirkung für das eigene Depot erzielt. Diese Art der Abrechnung über die Einkommenssteuererklärung ist deshalb möglich, weil das Depot von Interactive Brokers UK Ltd. in England geführt wird.

Gibt es bei LYNX einen Freistellungsauftrag?

Aufgrund der Depotführung in Großbritannien ist dieser Schritt bei LYNX nicht notwendig. Dadurch hat man den einzigartigen Vorteil, dass die Abgeltungsteuer erst am Jahresende über die Steuererklärung abgeführt werden muss. Aus diesem Grund benötigt Lynx keinen Freistellungsauftrag.

Wie sind die Erfahrungen zu LYNX?

Die Erfahrungen zu Lynx sind gut.

Die Kunden schätzen den guten Service, die breite Produktauswahl und die günstigen Konditionen. Auch die schnelle und unkomplizierte Depoteröffnung gefällt den Kunden gut. 

Zudem bietet Lynx auch ein sehr gutes Komplettpaket und auch einen umfassenden Ausbildungsbereich.

Wie kann ich LYNX kontaktieren?

Lynx kann per Email und Telefon kontaktiert werden. Des Weiteren gibt es auch einen Quick-Support. Hierbei werden zum Beispiel technische Fragen per Fernwartung geklärt.

Gibt es zu LYNX einen Wiki Eintrag?

Lynx erscheint zwar unter Wikipedia als niederländischer Online-Broker, aber einen Wiki Eintrag gibt es noch nicht.

Wie erfolgt die Ein- und Auszahlung?

Die Ein- und Auszahlung erfolgt schnell und unkompliziert über die eigene Kontoverwaltung

Um eine Einzahlung vorzunehmen, muss zunächst ein Einzahlungsvermerk in der Kontoverwaltung gesetzt werden. Im Anschluss daran kann eine Einzahlung getätigt werden.

Die Einzahlung wird in der Regel nach zwei Werktagen auf dem eigenen Depot gutgeschrieben.

Bei der Auszahlung muss beim ersten Mal ein Referenzkonto abgespeichert werden. Danach kann jederzeit eine Auszahlung vorgenommen werden.

Die Überweisung wird in der Regel innerhalb von 1 bis 3 Werktagen auf dem eigenen Girokonto eingegangen sein.

Guthaben übertragen bei Lynx. Einblick in die Kontoverwaltung.
Ein Einblick in die Kontoverwaltung bei Lynx und die Möglichkeit der Ein- und Auszahlungen.

Gibt es LYNX auch in Deutsch?

Lynx gibt es auch in Deutsch. Es gibt eine Niederlassung in Deutschland mit Sitz in Berlin.

Welche Tradingtools gibt es bei LYNX?

Lynx nutzt die Tradingsoftware Trader Workstation (TWS).

Die TWS bietet viele Analysemöglichkeiten mit denen man die Kursentwicklung u.a. von Aktien, Devisen, Optionen und Futures untersuchen kann.

So können Fundamentaldaten, Bilanzinformationen, Profile und Kennzahlen analysiert und angezeigt werden. Auch die Abfrage von historischen Kursinformationen ist möglich. Der Einblick in das Orderbuch und das Time & Sales stehen ebenfalls zur Verfügung. Auch können Nachrichten in Echtzeit via RSS Feed angezeigt werden.

Des Weiteren sind auch eine Vielzahl an Tradingtools in der TWS enthalten:

  • ChartTrader
    Im ChartTrader kann man direkt im Echtzeit-Chart handeln und mithilfe von über 70 technischen Indikatoren den eigenen Chart nach den eignen Bedürfnissen anpassen.
  • BookTrader
    Der BookTrader ist das richtige Tool für Anleger, die besonders schnell Orders eingeben und übermitteln möchten. Mit wenigen Klicks kann eine Order direkt im Orderbuch an die entsprechende Börse übermittelt werden.
  • BasketTrader
    Mit dem BasketTrader erstellt man seinen eigenen Korb/Index mit Wertpapieren, den man gleichzeitig handeln möchte. Selbstverständlich können diese Werte in dem Korb/Index jederzeit verändert werden. Der BasketTrader ist damit auch das ideale Tool für alle Anleger, die regelmäßig Positionen zur gleichen Zeit handeln.
  • FXTrader
    Der FXTrader ist das optimale Tool für besonders aktive Devisen-Händler. Mit nur einem Klick können Sie Ihre gewünschten Währungen blitzschnell handeln. Mit dem FXTrader können Sie bis zu 16 Währungspaare im Blick behalten und blitzschnell Orders übermitteln, ändern oder löschen.
  • OptionTrader
    Der OptionTrader eignet sich dank seiner übersichtlichen Oberfläche sowohl für Einsteiger als auch für Profis. Er bietet eine übersichtliche Darstellung verfügbarer Optionskontrakte eines Basiswertes, sowie verschiedene Module für die Risiko- und Portfolioanalyse.
  • Option Portfolio
    Mit Hilfe des Option Portfolio Tools kann man das Risikoprofil der eignen Optionspositionen auf einen Blick erkennen und sofort auf Basis der Options-Griechen anpassen. Darüber hinaus kann man sein Ziel von Delta, Gamma, Vega oder Theta erreichen, indem man dieses Ziel ganz einfach vorgibt.
     
Tradingtools in Lynx und Trader Workstation
Die Trader Workstation in Lynx mit den professionellen Tradingtools.

Bietet LYNX einen Ausbildungsbereich an?

Lynx bietet einen umfassenden Ausbildungsbereich an. 

Unter der Rubrik „Wissen“ gibt es eine große Anzahl an Ausbildungsmöglichkeiten. 

Es werden verschiedene Analysen kostenlos zur Verfügung gestellt:

  • Börsenblick – Marktüberblick für Aktien und Indizes
  • Wochenausblick – Der Blick in die Zukunft
  • Marktkommentar – Videoanalysen
  • ETF der Woche – Börsengehandelte Investmentfonds

Zudem gibt es eine Vielzahl an Artikeln, welche aktuelles Wissen aus der Börsenwelt vermitteln.

In der Sektion „Interviews“ findet man zahlreiche Interviews mit Börsenprofis und Profitrader.

Die Masterclass bietet Webinare und Seminare zu den verschiedensten Themen, wie z.B. Analysen, Derivate, Handelsplattform und Strategie & Taktik. Zudem steht auch ein umfassendes Archiv mit Webinaraufzeichnungen zur Verfügung. 

Ausbildungsbereich und Masterclass
Ein Ausschnitt aus der Lynx Masterclass und den nächsten anstehenden Webinaren.

Bei Lynx Live handelt es sich um eine 10-minütige Youtube-Live-Sendung, in der jeden Freitag um 18 Uhr das Börsengeschehen der Woche unterhaltsam zusammengefasst und ein Ausblick auf die kommende Woche gegeben wird.

Auch gibt es eine Vielzahl an Börseninformationen, wie zum Beispiel einen Dividendenkalender, Analystenbewertungen zu Aktien, Börsengurus, Verfall von Optionen usw.

Bei Strategien und Tools werden Tradingtipps und Tools für den Optionshandel zur Verfügung gestellt.

Bei dem Online-Training wird der Handel mit Optionen, sowie Futures und ETFs gelehrt und trainiert. 

Wo finde ich die App von LYNX?

Die App Lynx Trading ist sowohl für iOS, wie auch Android Geräte verfügbar. Die Vorteile der mobilen Applikation sind unter anderem folgende:

  • Portfolio und offene Orders immer im Blick behalten
  • Handeln aller Aktien, Optionen, Futures, Währungen und vielem mehr
  • Streaming-Kurse und Charts in Echtzeit
  • Mit dem Market Scanner Märkte und Aktien nach bestimmten Kriterien filtern
  • Persönliche Preis-Alarme festlegen

Mobile Applikation
Die maßgeschneiderten Applikationen „LYNX Trading“ für das Smartphone & Tablet.

Wie erfolgt die Einstufung als professioneller Kunde?

Nach den Bestimmungen der Financial Conduct Authority (FCA) können Kunden entweder als Privat- oder professionelle Kunden eingestuft werden. Unter der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente („MIFID“) kann der von Lynx depotführende Broker Interactive Brokers UK (IB UK) die Kunden demzufolge als einen freiwilligen professionellen Kunden einstufen, sofern eine geforderte „qualitative Prüfung“ bzw. deren Ergebnis dies zulässt.

Im Rahmen der „qualitativen Prüfung“ müssen mindestens zwei der nachfolgenden Bedingungen erfüllt sein:

  • Man hat an dem Markt, an dem die Finanzinstrumente gehandelt werden, für welche man als professioneller Kunde eingestuft  werden soll, während des letzten Jahres durchschnittlich zehn Geschäfte von erheblichem Umfang im Quartal getätigt;
  • Man verfügt über Bankguthaben und Finanzinstrumente im Wert von mehr als 500.000 Euro;
  • Man hat mindestens für ein Jahr einen Beruf am Kapitalmarkt ausgeübt, der Kenntnisse über die in Betracht kommenden Geschäfte, Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen voraussetzt.

Welche Auszeichnungen hat LYNX als Broker vorzuweisen?

Lynx hat eine Vielzahl an Auszeichnungen als Broker vorzuweisen:

  • 2. Platz beim Futures Broker der BrokerWahl 2013 und 2019; 3. Platz 2012, 2014, 2015 und 2016
  • Bester Online-Broker beim BankingCheck Award 2013, 2014, 2015 und 2018
  • Bester Allround Broker durch die renommierte niederländische Brokervergleichseite VergelijkBrokers.nl 2017
  • Broker des Jahres in Tschechien 2015 und 2016
  • Bester Broker in den Niederlanden (Gouden Stier 2016)
  • Bester Online Broker 2013, 2014 und 2015 vom Handelsblatt 
  • Bester Broker in den Niederlanden 2010, 2011 und 2012 vom renommierten Anlegermagazin Beleggers Belangen
  • Bester Newcomer des Jahres in den Niederlanden 2009, veröffentlicht auf IEX.nl 
Lynx Broker Bewertungen
Ein kleiner Ausschnitt der Bewertungen von Lynx als einer der besten Online-Broker.

Fazit zu Lynx Broker

Der Online-Broker Lynx bietet ein umfassendes Universum an handelbaren Produkten zu guten Konditionen an.

Da Lynx ein ECN-Broker ist, sind auch die Ausführungen und das Pricing fair und transparent.

Zahlreiche Auszeichnungen spiegeln die hohe Qualität von Lynx als Broker wieder.

Dank des starken Partners Interactive Brokers sind auch die Einlagen sicher. 

Die Niederlassung von Lynx in Deutschland sorgt für einen guten und schnellen deutschsprachigen Support.

Mit Hilfe der Trader Workstation steht eine Handelsplattform zur Verfügung, welche alle wichtigen Funktionen für einen professionellen Handel beinhaltet.

Durch die App von Lynx kann man auch unterwegs traden und die Märkte, sowie sein Portfolio jederzeit im Blick haben. 

Der Ausbildungsbereich gibt einen umfassenden Einblick in die Märkte und den Handel, so dass die Kunden laufend eine gute Unterstützung für den sicheren und profitablen Handel erhalten.

Weiterlesen:

 

Scroll to Top