FinanzNachrichten.de – Börsennews als Tradinghilfe (2020)

Finanznachrichten.de: Wer beim Trading erfolgreich sein will, muss auf viele verschiedene Dinge achten. Dabei gibt es natürlich die unterschiedlichsten Strategien und Signale. Nicht außer Acht lassen sollte man beim Aktienhandel die Macht von Nachrichten. Diese treiben die Märkte und einzelne Unternehmen immer wieder in beide Richtungen, weswegen man sich als Trader, egal ob man viel oder wenig tradet, mit Finanznachrichten auseinandersetzen sollte. Im englischsprachigen Raum gibt es mit Seeking Alpha und Yahoo Finance zwei sehr große Anbieter für Börsennachrichten. In Deutschland ist vor allem FinanzNachrichten.de der führende und umfassendste News-Anbieter. Dieser Anbieter ist schon lange am Markt und hat über die Jahre hinweg seine Services und Möglichkeiten kontinuierlich erweitert. Was den Informationsdienst aber genau ausmacht und welche Erfahrungen Nutzer hiermit bisher hatten, soll in diesem Artikel beschrieben werden.

Vorstellung Finanznachrichten.de

FinanzNachrichten.de, in einigen Vorstellungen auch als finanznachrichten.de betitelt, ist ein deutschsprachiges Finanzportal, welches bereits vor 20 Jahren gegründet wurde. Die dort vermittelten Nachrichten rund um die Börse sind allerdings auch auf Englisch zu finden. Betrieben wird diese Informationsseite von der ABC New Media AG aus Zürich. Diese Media AG war bis Anfang des letzten Jahres eigenständig unterwegs, wurde dann aber 2019 an die wallstreet:online AG verkauft. Diese sind für ihr eigenes Portal wallstreet online sehr bekannt. Mit einer einfachen Websuche lässt sich ein damaliger Kaufpreis von 2,8 Millionen Euro für das Finanzportal finden. Allein dieser Wert spricht für die Bedeutung von FinanzNachrichten.de und zeigt, wie wichtig ein solches Portal durch seine Informationen ist.

Logo Finanznachrichten.de

Die Flut an Nachrichten im Börsensektor lässt sich von einem normalen Trader oder gar einem Gelegenheitstrader kaum allein bewältigen. Hier kommt das Finanzportal ins Spiel, da dort die wichtigsten Nachrichten gebündelt werden. Wer die Fülle an Finanznachrichten in einer vergleichbaren Zeit finden möchte, könnte dies kaum allein bewerkstelligen. Allein die vielen Kanäle, die man hierfür durchleuchten müsste, machen zu viel Arbeit. Deshalb ist FinanzNachrichten.de auch ein sehr beliebter Service, der monatlich auf rund 40 Millionen Seitenaufrufe und um die 5 Millionen Besucher zurückgreifen kann (nach Zählungen durch die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW)). In diesen Zahlen wird die Bedeutung des Finanzportals nochmals deutlich.

Besucherzahlen und Newseinstellungen

Täglich stellt das Portal rund 12.000 deutsch- und englischsprachige Nachrichten zusammen, welche von rund 600, größtenteils internationalen, Medien stammen. Wer dies selbst durchscannen müsste, wäre wohl hoffnungslos verloren. Die Börsennews erscheinen dabei in einem News-Ticker, den man je nach Zeit und Region verschieden einstellen kann. Dieser News-Ticker bildet natürlich nur verkürzte Informationen an. Durch einen Klick auf die entsprechende Meldung gelangt man aber zu ausführlicheren Informationen, manchmal sogar zu leicht größeren Artikeln. Die Nachrichten drehen sich dabei rund um die Kursveränderungen von Aktien, Fonds, Anleihen, Rohstoffen, Zertifikaten und Devisen und ebenso um die Unternehmen, die sich dahinter verbergen.

Jeder Trader geht mit einer anderen Strategie an den Aktienhandel heran und stellt auch andere Bedürfnisse an solche Finanznachrichten. Deshalb gibt es neben einer sinnvollen Suchfunktion und der Einstellbarkeit von Zeit und Region der Nachrichten noch weitere Individualisierungsmöglichkeiten. Dies gilt aber nur für registrierte Nutzer. Wer sich aber kostenlos auf dem Finanzportal registriert, dem stehen wesentlich mehr Wege zur Verfügung, die das Traden mithilfe oder gerade durch News und deren Veränderung erleichtern können.


Weitere Services von FinanzNachrichten.de

Nachrichten rund um die Börse und das Thema Trading bieten natürlich die Grundlage von FinanzNachrichten.de, doch gibt es noch weitere, eher gezielte, Services, mit denen das Portal seine Nutzer überzeugen möchte. Die meisten dieser Services sind allerdings kaum von den Nutzungsmöglichkeiten zu unterscheiden, die beispielsweise die großen Online-Banken und Broker wie die Comdirect Bank, OnVista oder Flatex bieten. Lediglich Broker, die vor allem durch niedrige Preise konkurrieren, wie Trade Republic oder der Smartbroker bieten hier keine vergleichbaren Services. Beim Smartbroker besteht aber eine Zusammenarbeit mit FinanzNachrichten.de, weswegen sich diese voll auf den Partner verlassen können.

Aktienkurse

Wer sich nur an ein Finanzportal binden will und ohnehin ein regelmäßiger Besucher von FinanzNachrichten.de ist, sollte auf jeden Fall einen Blick auf die Rubrik Aktienkurse werfen. Dort gibt es sehr übersichtlich dargestellt eigentlich jeden nennenswerten und relevanten Börsenindex. Selbstverständlich kann man aber nicht nur pauschal Kurs und Kursveränderung über den gesamten Index erfahren, sondern auch über die einzelnen Werte von diesen. Passend für ein Börsennews-Portal kann man dort auch immer gleich die wichtigsten Nachrichten nachlesen.

Besonders die übersichtliche Darstellung der einzelnen Indizies, sowie die Tops und Flops des Tages, sowie die Aktien mit dem größten Handelsvolumen, überzeugt. Hier erscheint das Finanzportal sogar übersichtlicher als manch andere große Anbieter.

Fonds

Aktienfonds gibt es heutzutage nahezu endlos und die Auswahl eines geeigneten Fonds wird dadurch nicht gerade einfacher. Geeignete Nachrichten zu neuen Fonds oder den großen Veränderungen auf dem Markt zu finden, ist nahezu unmöglich, weshalb sich FinanzNachrichten.de hier vor allem auf die News rund um Fonds spezialisiert hat. Zwar werden ähnlich wie bei den Aktienkursen auch Tops und Flops angezeigt, doch zielt diese Rubrik wirklich eher auf die News rund um das Thema Fonds ab.

Anleihen

Bei der Rubrik Anleihen verhält es sich absolut gleich wie bei den Fonds. Der Hauptbestandteil dieser Kategorie sind die wichtigsten und neuesten Meldungen rund um das Thema Anleihen. Diese erscheinen teilweise im Minutentakt und wenn man die Gesamtzahl der News über den Tag zusammenzählt, kommen dabei mehrere hundert Nachrichten heraus. Im Newsticker werden diese natürlich, wie bei allen Nachrichten auf dem Portal, in einer verkürzten Form dargestellt.

Derivate

Auch bei den Derivaten sieht die Darstellung und die Informationsverteilung aus wie bei den Anleihen und Fonds. Hier finden sich allerdings ebenso die wichtigsten Meldungen zu Optionsscheinen. Interessant ist, dass hier zwar selten mehr als drei Nachrichten pro Tag getätigt werden, diese allerdings nicht nur rein informativer Natur sind. Stattdessen gibt es hier teils Handelsmöglichkeiten bis Handelsempfehlungen. Deshalb weicht FinanzNachrichten.de in diesem Bereich schon etwas deutlicher vom reinen Informationsportal ab.

Rohstoffe

Rohstoffe sind für Trader und erfahrene Anleger auf jeden Fall eine wichtige Anlageklasse. Allein aus Gründen der Diversifikation sollten Rohstoffe immer mitbetrachtet werden. Wer noch neu im Bereich des Aktienhandels ist, sollte aber ebenso einen Blick auf Rohstoffe werfen. Der Handel mit diesen verhält sich natürlich nicht immer mit dem Markt und hier geht es teilweise auch um die Antizyklen zum Markt, was aber News zu Rohstoffen umso wichtiger macht. In der Rubrik Rohstoffe kann FinanzNachrichten.de wieder sehr stark überzeugen, weil man eine Fülle von Nachrichten rund um alle Rohstoffe erhält. Die Handhabung und Suche der für einen Nutzer wichtigen Rohstoffart ist sehr einfach und man findet schnell die passenden Informationen, die weiterhelfen können. Dabei lassen sich die News nach allen bekannten Rohstoffarten schnell unterteilen.

Devisen

Bei den Devisen erfährt man ebenso schnell auf einen Blick, wie sich diese derzeit zueinander entwickeln. Die Darstellung ist dabei ähnlich zu der der Aktienkurse und Indizes. Einen solchen Direktblick hat man bei einigen anderen Anbietern nicht und muss sich hier öfter erst durch verschiedene Seiten klicken. Selbstverständlich gibt es auch die passenden Finanznachrichten zum Devisenhandel.

Interessant ist dabei auch, dass es eine Unterkategorie zu Kryptowährungen gibt. Für die einen sind Kryptos längst wichtiger Bestandteil des Portfolios geworden, für die anderen nur schwer nachvollziehbare Materie. Gerade hier könnten Nachrichten rund um Kryptowährungen helfen. Allerdings liefert diese Kategorie lediglich die Kursdaten und keinerlei Nachrichten dazu. Deshalb bleibt zu hoffen, dass es hier in Kürze noch mehr Informationen gibt.

FinanzNachrichten.de Watchlist

Mit der FinanzNachrichten.de Watchlist kann man sich einen sehr individuellen Überblick über alle persönlich relevanten Nachrichten verschaffen. Die Watchlist funktioniert dabei wie bei anderen Anbietern auch. Man gibt ein, zu welchen Unternehmen man Nachrichten erhalten will und schon bekommt man immer passgenaue Informationen zu diesen. Die Watchlist hilft also gerade dabei, Nachrichten rund um die Aktien des eigenen Aktiendepots im Blick zu behalten oder aber sich mit interessanten neuen Aktien und anderen Wertpapieren auseinanderzusetzen. Neben News erhält man auch einen schnellen Überblick über die Kursentwicklungen.

Um eine Watchlist erstellen zu können, muss man sich allerdings als Nutzer registrieren.


Mitgliedschaft bei FinanzNachrichten.de

Vielfach taucht im Netz die Frage auf, was eine Mitgliedschaft bei FinanzNachrichten.de kostet. Hier kann man eine schnelle und einfache Antwort geben – es kostet schlichtweg nichts. Man muss sich nur mit der eigenen Mailadresse registrieren und schon hat man die Möglichkeit die Börsennews individuell mithilfe der oben angesprochenen Watchlist an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Allerdings sollte man auch dazu sagen, dass es über die Watchlist hinaus eigentlich keine weiteren Vorteile gegenüber eines nicht registrierten Nutzers gibt. Denn die News sind für alle Nutzer über die Internetseite frei zugänglich. Die Watchlist hilft aber auf jeden Fall dabei den Überblick über die persönlich relevanten Nachrichten zu behalten.

FinanzNachrichten.de App

In unserer schnelllebigen Zeit hat man kaum die Möglichkeit dauerhaft vor dem PC oder Laptop zu verbringen und auf die neuesten Börsennews zu warten. Umso leichter geht es aber über ein Smartphone, weswegen FinanzNachrichten.de eine sehr gute App, sowohl im Play Store als auch im App Store, anbietet. Diese App bietet die gleichen Informationen wie die Browserseite, dabei kann sie aber durch eine noch bessere Übersichtlichkeit punkten.

Meiner Meinung nach wird die FinanzNachrichten.de App aber erst nach der Registrierung und der Möglichkeit auf die Watchlists richtig sinnvoll. Denn so kann man sich per Push-Nachrichten über die wichtigsten und neuesten News informieren lassen und ist hier auf jeden Fall schneller als beim regelmäßigen Check-Up am PC. Die App ist ebenso gratis und durchweg mit vier Sternen bewertet. In unserem eigenen Test kann man ebenfalls keine echte Kritik an der App finden.

Erfahrungen mit FinanzNachrichten.de

FinanzNachrichten.de ist anders als die Konkurrenten wie Online-Banken und Broker kein Bezahldienstleister, bei dem sich die Nutzer vor allem zu Rückmeldungen hinreißen lassen. Stattdessen genießt eine große Masse an Besuchern die bereitgestellten Finanznachrichten, ohne ein echtes Feedback über das Portal zu geben. Deshalb gibt es nur wenige Erfahrungsberichte oder Bewertungen zum Service.

Allerdings sind die wenigen Berichte überwiegend positiv. Denn letztlich bietet das Finanzportal einen breiten Informationsservice ohne Gegenleistung an. In manchen Regionen unseres Landes würde man immer nach dem Motto vorgehen „was nichts kostet, ist auch nichts!“. Das trifft für FinanzNachrichten.de aber auf jeden Fall nicht zu.

Zusammenfassung und Fazit

Zusammenfassend kann man festhalten, dass die starke Marktstellung von FinanzNachrichten.de und die hohen Besucherzahlen wirklich gerechtfertigt sind. Kein anderes deutschsprachiges Finanzportal stellt so umfassende und dennoch übersichtliche Börsennews zur Verfügung, was diesen Service schon sehr gut macht. Die Einteilung in verschiedene Kategorien hilft dabei, schnell die Informationen zu erhalten, die man als individueller Nutzer wirklich benötigt. Wer es noch individueller will, kann sich kostenlos registrieren und den Service der Watchlists in Anspruch nehmen. Dies empfiehlt sich meiner Meinung nach für jeden Nutzer, egal ob erfahren oder unerfahren, langfristig oder kurzfristig orientiert. Denn Börsennachrichten sind ein wichtiges Mittel für das Trading und den Handel mit Aktien und Wertpapieren und sollten deshalb durchaus im Fokus der Trader stehen.

Ich persönlich schließe mich den guten bis sehr guten Erfahrungsberichten über FinanzNachrichten.de an und kann dies wirklich nur bestätigen. Natürlich kann das Portal bis dato noch nicht ganz mit dem Riesen der Branche Seeking Alpha mithalten. Allerdings findet man dort den besten Service nur durch ein Bezahlmodell, was bei FinanzNachrichten.de nicht der Fall ist. Die Finanzierung des Portals ist für jeden Nutzer schnell ersichtlich, Werbung bildet die Haupteinnahmequelle. Eine Zusammenarbeit mit dem Smartbroker wird ebenso als Einnahmequelle dienen. Die Werbung an sich könnte tatsächlich weniger sein, es handelt sich dabei aber eher um Jammern auf hohem Niveau. Denn die Alternative wäre ein kostenpflichtiger Nachrichtenservice, was das die Möglichkeiten für Gelegenheitsnutzer natürlich massiv einschränken würde.

Am besten erscheint mir FinanzNachrichten.de, nachdem man sich dort registriert hat und die Watchlisten anlegen kann, in Verbindung mit der hauseigenen App. So hat man die individualisierten und neuesten Nachrichten via Smartphone nahezu immer dabei und griffbereit. Das kann das Traden in unserer Zeit gut unterstützen und verbessern. Die App ist klar strukturiert und übersichtlich und wirklich eine empfehlenswerte Ergänzung für alle Trader.

Wikipedia-Link zu Finanznachrichten.de

Weiterlesen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top