Welche Aktien jetzt kaufen? Vorstellung der Sektoren aus dem S&P 500 (2023)

Welche Aktien jetzt kaufen

Das Wichtigste über „Welche Aktien jetzt kaufen“ in Kürze

Die interessantesten Werte sind Energieaktien wie Schlumberger und Exxon und Industrieaktien wie Paccar und Xylem, Inc.

Die Sektoren aus dem S&P 500 sind XLK, XLC, XLY, XLP, XLV, XLF, XLI, XLRE, XLE, XLU und XLB.

Die wichtigsten Sektoren lassen sich über ein Tool wie Finviz finden.

Auch wenn die Aktienmärkte phasenweise schwächeln, gibt es immer einzelne Sektoren, die gerade im Fokus der Anleger und großer Investoren liegen. Hier fließt das Geld. Welche Aktien aus diesen Sektoren gerade „heiß“ sind und wo die Chancen liegen zeigen wir in diesem Artikel.

Als Trader oder Investor stößt man bisweilen auf den Begriff „Sektorrotation„. Dieser Ausdruck beschreibt das Phänomen, dass sich Geld auf der Suche nach Rendite möglichst profitable Gelegenheiten sucht. Gemeint ist hier das „Smart Money„, also professionelle Investoren, die viel Arbeit in Recherche stecken, um Chancen möglichst frühzeitig zu erkennen.

Ein weiterer Aspekt ist dabei das Sprichwort, keine toten Pferde mehr reiten zu wollen. Also werden Sektoren gemieden beziehungsweise Geld dort abgezogen, wo die Möglichkeiten für weiteres Wachstum schwinden.

Blick auf die interessanten Sektoren und die chancenreichsten Aktien

Welche Aktien aus den Top-Sektoren charttechnisch einen guten Einstieg bieten, analysieren wir diesem Abschnitt. Zu jedem Wert gibt es eine Trading-Chance mit möglichen Ein- und Ausstiegen. Natürlich sollte die Positionsgröße auf Ihr persönliches Risiko- und Moneymanagement angepasst werden und die Idee sich mit Ihrem Anlageverhalten decken.

Update der Analysen vom 11. Januar 2023

Top 1 Sektor – Energie

Das stärkste Chartbild zeigt momentan der Energiesektor. Im ETF XLE konnte der Kurs im Dezember ein neues Allzeithoch erreichen. Der aktuelle Rücksetzer wäre eine passende Einstiegsgelegenheit. Konservative Anleger setzen hingegen auf einen direkten Ausbruch über das letzte Hoch als Triggermarke.

Energieaktien Chance – SLB Schlumberger Limited

Die 52-Wochen-Spanne dieser Aktie liegt zwischen $30,65 und $56,75. Nachdem die letzten Quartalsergebnisse vom Markt gut aufgenommen wurden, konnte der Kurs ein neues 52-Wochen-Hoch erreichen. Die für den 20. Januar anstehenden Earnings könnten nun Rückenwind für Ziele um $65 liefern.

welche aktien kaufen - slb tageschart
SLB Tageschart (Quelle: TradingView)

Bis zum Quartalstermin könnte sich die Schiebephase fortsetzen. Daher bietet sich der Einstieg per Limit (GTD 19.01.) an. Eine Absicherung der Position ist bei $49,50 – oder für eine konservativere Strategie auch bei $46,45 – empfehlenswert. Zu erwähnen sei noch, dass die Dividendenzahlungen bei SLB eine Jahresrendite von circa 1,3% bringen.

Energieaktien Chance – WFRD Weatherford International plc

Die 52-Wochen-Spanne dieser Aktie liegt zwischen $16,96 und $52,60. Auch hier haben die Quartalsergebnisse aus Oktober ’22 die Anleger überzeugt und den Kurs an neue 52-Wochen-Hochs geführt. Die Erwartungen der Analysten für den nächsten Quartalstermin (vorraussichtlich Mitte Februar) sind ebenfalls positiv.

welche aktien kaufen WFRD tageschart
WFRD Tageschart (Quelle: TradingView)

Auch hier bietet sich an, ein Kauflimit in den Markt zu legen ($45,80 GTD 12.02.). Die Stop-Loss-Marken für eine Position liegen bei $43,90 und $37,90. Weatherford Int. leistet keine Dividendenzahlungen.

Top 2 Sektor – Industrie

Auch der Industriesektor zeigt eine Erholungstendenz, das Geld scheint sich wieder in bestimmten Value-Werten manifestieren zu wollen. Interessant ist, dass einige Untersektoren deutlich vorauseilen, während Bereiche wie Abfallwirtschaft noch deutlich am Boden liegen. Mit Kursen über $100 bleibt die Trendumkehr im ETF XLI im Spiel.

Industrieaktien Chance – PCAR Paccar Inc.

Mit einem neuen 52-Wochen-Hoch ($107,18) bleibt Paccar mit den Wettbewerbern Deere (DE) und Caterpillar (CAT) des Untersektors Landmaschinen auf Augenhöhe. Zum Vorjahrestief bei $77 hat die Aktie bereits guten Abstand generiert, ein Ausbruch aus der momentanen Schiebephase wäre ein Kaufsignal.

welche aktien kaufen pcar tageschart
PCAR Tageschart (Quelle: TradingView)

Der Einstieg per Kauflimit ($101,50) ist eine mögliche Variante. Bei diesem Wert kommen Stop-Loss-Marken von $95,90 und $92,70 zum Einsatz. Paccar bietet Dividendenzahlungen mit einer Jahresrendite von 1,00 %.

Industrieaktien Chance – XYL Xylem Inc.

Nach der starken Korrektur aus dem Vorjahr zeigt Xylem mit Blick auf die jüngste Entwicklung ein starkes Turnaround-Szenario. Kurspotential bietet sich bis zum Allzeithoch bei $138,78, sobald der Kurs sich aus der Basis um $110 absetzen kann. In der 52-Wochen-Spanne wird der Bereich von $72,08 bis $116,78 abgedeckt.

welche aktien kaufen xyl tageschart
XYL Tageschart (Quelle: TradingView)

Einstieg per Stop Buy oberhalb der $117er Marke würde die Long-Position eröffnen. Mit dem Ziel gegen $138 liegen die initialen Stop Loss Marken für einen Trade bei $101,70 oder als Investment bei $96,60. Auch Teilgewinne und/oder ein Trailing-Stop können diese Idee ergänzen. Die Jahresrendite der quartalsweise gezahlten Dividende beläuft sich bei Xylem auf 1,06 %.

Kurze Vorstellung der wichtigsten Sektoren

Für einen schnellen Überblick empfiehlt sich die sogenannte Heatmap bei finviz.com. Diese visualisiert einen Überblick des S&P 500, in dem die einzelnen Sektoren mit den enthaltenen Aktien dargestellt sind. Anhand der Farbe und ihrer Intensität lässt sich die Performance des laufenden Tages ablesen. Die Größe der Kacheln stellt die Marktkapitalisierung des jeweiligen Unternehmens ins Verhältnis. Auch sind gleichartige Unternehmen in Gruppen gegliedert, wie zum Beispiel die Halbleiterindustrie (Semiconductors).

Die Karte ist interaktiv gestaltet – lässt man den Mauszeiger über einer Aktie ruhen, zeigen sich weitere Details der anvisierten Gruppe. Ein Doppelklick öffnet die jeweilige Aktie in einem neuen Finviz-Fenster. Mit dem Mausrad kann in die Heatmap hinein- und herausgezoomed werden.

Welche Aktien am betreffenden Handelstag hervorstechen, ist durch die farblichen Unterschiede gerade an volatilen Tagen gut zu erkennen. Im gezeigten Beispiel glänzen gerade die Banken JPM und WFC durch relative Stärke.

Private Anleger können den Geldfluss in bestimmte Bereiche auch mit Hilfe der Charttechnik untersuchen. Ein probates Mittel dazu sind die sogenannten „Sektor-ETFs„. Diese beinhalten eine Auswahl bestimmter Aktien aus dem entsprechenden Segment. Die elf liquidesten ETFs bilden die Bereichen ab, die auch die Märkte bewegen und Aktien mit hoher Marktkapitalisierung enthalten. An dieser Stelle schauen wir und diese Sektoren einmal genauer an:

Technologie-Sektor (Technology)

Filtert man die Aktien des US-Marktes im Finviz-Screener nach Marktkapitalisierung, kommen die beiden größten Werte – Apple und Microsoft – direkt aus dem Technologie-Sektor. Das ist bereits ein Hinweis, wie stark sich dieser Bereich auf den Gesamtmarkt auswirken kann.

Auch in den Untergruppen sind bekannte und starke Werte vertreten, wie beispielsweise AMD und Intel bei den Chipherstellern. Weitere Bereiche bilden Software (Salesforce), Hardware (Seagate), Informations- (IBM) und Kommunikationstechnik (Cisco).

XLK – Der ETF für den Tech-Sektor

Unter dem Kürzel XLK wird der Technology Select Sector SPDR Fund seit Ende 1998 an der NYSE gehandelt. Dieser ETF zielt darauf ab, den Technologiesektor des S&P 500 Index effektiv abzubilden.

welche aktien kaufen: xlk sektor etf tageschart
Tageschart des XLK Technologie Sektor ETF (Quelle: TradingView)

Im vergangenen Jahr 2022 zeigt der Tageschart des XLK für den Technologiesektor einen intakten Abwärtstrend. Im Oktober wurde das letzte lokale Tief erreicht, womit die Wahrscheinlichkeit für eine Fortsetzung der Trendstruktur auch im Jahr 2023 erhalten bleibt. Unabhängig vom Kursverlauf darf sich ein Anleger über die quartalsweise gezahlte Dividende freuen. Diese bewegt sich im Bereich von circa $0,30 und summiert sich zu einer Jahresrendite von aktuell etwa 1,03 %.

Kommunikationsdienstleistungen (Communication Services)

Zu diesem Sektor zählen Sparten wie Internet- und Telefonanbieter (Verizon), Unterhaltung (Netflix), Multimedia/Gaming (Electronic Arts), Werbung (Omnicom) und klassische TV-Sender (FOX) als auch die bekannten Größen der sozialen Netzwerke (META/Facebook).

Hier lohnt bisweilen ein Blick in die Untergruppen, da durch die breite Aufstellung einzelne Bereiche wie Gaming stark bleiben können, während die eher klassischen Bereiche wie TV-Sender schwächeln – oder umgekehrt.

XLC – Dieser ETF konzentriert sich auf den Kommunikations-Sektor

Unter dem Kürzel XLC wird der Communication Services Select Sector SPDR® Fund seit Mitte 2018 an der NYSE gehandelt. Dieser ETF hat sich zum Ziel gesetzt, eine präzise Abbildung der Unternehmen aus dem Bereich der Kommunikationsdienstleistungen aufzubauen.

welche aktien kaufen xlc sektor etf tageschart
Tageschart des XLC Kommunikation Sektor ETF (Quelle: TradingView)

Auch der Tageschart des XLC hat im vergangenen Jahr einen intakten Abwärtstrend ausgebildet. Das letzte lokale Tief liegt bei $44,86 und deutet auf eine Fortsetzung der Trendstruktur hin. Auch hier kann sich ein Anleger über die quartalsweise gezahlte Dividende freuen. Diese liegt im Mittel bei etwa $0,14 und summiert sich zu einer Jahresrendite von aktuell circa 1,21 %.

Konjunkturabhängige Konsumgüter (Consumer Cyclical)

Dieser Bereich umfasst Branchen und Unternehmen, die stark vom Verbraucherverhalten abhängig sind. Wenn die Menschen weniger Geld übrig haben, wir zuerst an diesen Produkten gespart. In erster Linie betrifft das Reiseanbieter (Expedia), die Übernachtungsbranche (Hilton), Glücksspielresorts (Las Vegas Sands), Möbelhersteller, -vertrieb und Wohnausstatter (Mohawk), Bekleidungshersteller (Nike), Restaurants (Mc Donald’s), Baumärkte (Home Depot) und Unternehmen der Baubranche (Lennar Corp.) – aber auch Internethändler wie Amazon oder das Auktionshaus Ebay, welches mittlerweile überwiegend von kommerziellen Händlern genutzt wird, gehören dazu.

Einen weiteren wichtigen Abschnitt in diesem Sektor bilden die Fahrzeughersteller wie GM, Ford und Tesla, aber auch deren Zulieferer (BorgWarner) sowie die Teilehändler (CarMax).

XLY – dieser ETF versucht das schier Unmögliche

Mit Blick auf diesen wirklich weit gefächerten Sektor, deren Aktiengesellschaften nicht unterschiedlicher aufgestellt sein könnten, versucht der Consumer Discretionary Select Sector SPDR® Fund sein möglichstes, diesen Sektor abzubilden. Entsprechend dem Index bilden auch in diesem Fonds Amazon (22%) und Tesla (18%) die größten Anteile. dann folgt Mc Donald’s mit vergleichsweise geringen 5%. Gehandelt wird der XLY seit Ende 1998 an der NYSE.

welche aktien kaufen xly sektor etf tageschart
Tageschart des XLY zyklische Konsumgüter Sektor ETF (Quelle: TradingView)

Die fallenden Hochs zeigen im Chart des XLY einen Abwärtstrend, zum Ende des Jahres 2022 wurde bei $126 neues Tief gebildet. In der aktuellen Situation dürfte mit dem Durchbruch nach unten weitere Schwäche anstehen. Der XLY bietet ebenfalls eine quartalsweise gezahlte Dividende. Die letzten Zahlungen streuen im Bereich von $0,30 und kommen auf eine Jahresrendite von circa 0,90 %.

Konsum- und Verbrauchsgüter des täglichen Bedarfs (Consumer Defensive)

In diesem Sektor sammeln sich die „Dauerbrenner“, also Hersteller und auch Händler von Produkten, die sich durch einen täglichen Bedarf auszeichnen. Dazu zählen Supermarktketten (WalMart), Getränkehersteller (Coca Cola), Hygieneartikel (Procter&Gamble), verpackte/haltbare Lebensmittel (Kellog’s), Tabakwaren (Philip Morris), Alkoholika (Constellation Brands), Farmprodukte (Tyson Foods) und ähnliches.

Gemeinsamkeiten finden sich hier darin, dass die meisten Menschen auf einen Großteil der Produkte nicht verzichten können/wollen (bsp. Grundnahrungsmittel oder Zahnpasta) und dementsprechend auch erhöhte Preise bezahlen. Damit gelten diese Aktiengesellschaften allgemeinhin als krisensicher.

XLP – Der ETF für Unternehmen, die unsere Lebensgrundlage sichern

Unter dem Kürzel XLP handelt der Consumer Staples Select Sector SPDR® Fund seit Ende 1998 an der NYSE. Neben den bereits erwähnten Branchen finden sich noch Brauereien (Molson Coors), Großkonditoreien (Hershey), Vertrieb (Sysco) und eine Lebensmittelkette (Kroger Co.) im abgebildeten Index.

welche aktien xlp sektor etf tageschart
Tageschart des XLP Basis-Konsumgüter Sektor ETF (Quelle: TradingView)

Dieser Sektor zeigt im Tageschart des XLP zum Ende des Jahres 2022 eine eindrucksvolle Erholung vom letzten lokalen Tief ($66,18). Im Dezember konnte mit einem neuen Zwischenhoch bei $77,62 das lokale Hoch aus August ’22 herausgenommen werden. Damit könnte sich eine Trendumkehr abzeichnen. Ebenfalls wird quartalsweise eine Dividende gezahlt, welche im Mittel bei $0,45 liegt und einer Jahresrendite von 1,49% entspricht.

Gesundheitswesen (Healthcare)

Neben den eher bekannten Aktiengesellschaften der Pharmabranche (Pfizer) besteht dieser Sektor auch aus Klinikbetreibern (HCA), Forschungsunternehmen (Illumina), Biotechnologie-Werten (Incyte), Apparate- (Abbott) und Instrumenteherstellern (Intuitive Surgical) sowie Vertriebsunternehmen der Branche (McKesson). Mit Walgreens ist auch ein Einzelhändler in diesem Index vertreten.

Dieser Bereich unterscheidet sich etwas von den anderen. Gerade die Unternehmen, die Medikamente herstellen, reagieren sehr sensibel auf Studienergebnisse, Zulassungsprozesse und haben sich vereinzelt auch mit Klagewellen auseinanderzusetzen. Je nachdem, wie Kooperationen untereinander gestaltet sind, können auch mehrere Gesellschaften von einem Vorgang betroffen sein.

XLV – Der Medizinsektor ist in diesem ETF vertreten

Den Health Care Select Sector SPDR® Fund gibt es seit Ende 1998. Auch dieser ETF wird an der NYSE gehandelt, das Kürzel lautet XLV. Im Fokus des Fonds liegt das Bestreben, den Health Care Select Sektor Index des S&P500 nachzubilden und eine vergleichbare Rendite – vor Kosten – zu erwirtschaften.

welche aktien kaufen xlv sektor etf tageschart
Tageschart des XLV Pharma- und Gesundheitssektor ETF (Quelle: TradingView)

Der im XLV abgebildete Medizinsektor konnte sich zum Ende des Jahres 2022 seinem Abwärtstrend entgegenstellen und vom letzten lokale Tief aus Oktober bis über die $140er Marke erholen. Damit ist auch dieser Sektor für das neue Jahr fester aufgestellt. In der aktuellen Situation könnte sich die Basis für den nächsten Bewegungszweig nach oben ausbilden. Auch im XLV gibt es eine quartalsweise gezahlte Dividende. Die letzten Zahlungen lagen im Bereich von $0,48 und kommen auf eine Jahresrendite von etwa 1,54%.

Finanzsektor (Financial)

In diesem Sektor dreht sich alles um Geld. Zusammen mit Großbanken (Citigroup) und Regionalbanken (Fifth Third), Kreditfirmen (Visa), Investmentfirmen (Goldman Sachs) und Börsenbetreibern (CME Group) tummeln sich in diesem Bereich auch die Versicherungsunternehmen (American International) sowie Holding-Gesellschaften (Berkshire Hathaway).

Auch Vermögensverwaltungen wie die weltbekannte BlackRock Inc. dürfen in diesem Sektor nicht fehlen.

XLF – In diesem ETF tummeln sich die Finanzwerte

Auch den Financial Select Sector SPDR® Fund gibt es seit Ende 1998 an der NYSE. Das Kürzel lautet XLF. Wie auch im Index sind die größten Werte Berkshire Hathaway mit knapp über 14 Prozent und JP Morgan Chase mit 9,6%.

welche aktien kaufen xlf sektor etf tageschart
Tageschart des XLF Finanz- und Versicherungssektor ETF (Quelle: TradingView)

Der im XLF abgebildete Finanzsektor kann sich dem im vergangenen Jahr etablierten Abwärtstrend entgegenstellen und vom letzten lokalen Tief aus dem Oktober erholen. Das jüngste Hoch bei $36,49 konnte die Spitze aus dem August überwinden und bietet die Chance auf einen nächsten Schub nach oben. Eine quartalsweise gezahlte Dividende gibt es auch in diesem Finanzsektor-Fonds. Mit Zahlungen um die $0,16 ergibt sich eine Jahresrendite von guten zwei Prozent.

Industriewerte (Industrials)

Hier finden sich die Unternehmen, die traditionelle Infrastruktur bereitstellen. Ein klassisches Beispiel ist die über 150 Jahre alte Eisenbahngesellschaft Union Pacific (UNP). Auch die bekannte Aktiengesellschaft General Electric (GE), nach der Gründung durch T. A. Edison 1892 mittlerweile vom Stromnetzpionier zu einem breit aufgestellten Mischkonzern gewachsen, ist vertreten.

Hier dürfen auch Bereiche wie Abfallverwertung (Waste Management), Luftfahrt/Rüstung (Boeing) und Fluggesellschaften (American Airlines) sowie Mitarbeitermanagement und weitere Untersektoren dieser Art (bsp. Logistik) nicht fehlen.

XLI – Hier sind die Traditionsunternehmen versammelt

Der Industrial Select Sector SPDR® Fund ist auch seit Ende 1998 an der NYSE gelistet. Das Kürzel lautet XLI. Die ausgewogene Gewichtung wird von Raytheon (5,12%) und Honeywell (4,91%) angeführt.

welche aktien kaufen: xli sektor etf tageschart
Tageschart des XLI Industriesektor ETF (Quelle: TradingView)

Der XLI kann ebenfalls seinen im Jahr 2022 gebildeten Abwärtstrend überwinden. Dem Sektor aus traditionsreichen Industriewerten gelingt in der Erholung vom letzten Tief die Rückkehr über die 100-Dollar-Marke. Das Chartbild zeigt sich nun neutral bis positiv, so lange die Notierungen sich über $100 halten. Eine quartalsweise gezahlte Dividende erhalten die Anleger auch in diesem Fonds – im Mittel liegt sie bei $0,38 und ergibt eine Jahresrendite von circa 1,64 Prozent.

Immobilien (Real Estate)

Rund ums Wohnen dreht sich der Immobiliensektor. Die Untergruppen decken Bereiche wie Gewerbe- und Gesundheitsimmobilien ab, was vom Hallenbau über Praxen bis zu Klinikkomplexen reicht. Auch der Dienstleistungssektor darf nicht fehlen, da jedes Gebäude auf spezielle Weise gepflegt und verwaltet werden muss. Ebenso geht es natürlich um Wohn- und Bürogebäude sowie Altersresidenzen.

Die größten Werte nach Marktkapitalisierung sind Prologis, Inc. (PLD – 101 Mrd. $) und American Tower Corp. (AMT – 94 Mrd. $)

XLRE – Das ist der ETF, der dem Immobiliensektor folgt

Den Real Estate Select Sector SPDR® Fund gibt es seit Oktober 2015 an der NYSE. Das Kürzel lautet XLRE. Nach den bereits erwähnten Prologis und AMT (11,92 und 11,2 Prozent) erscheinen Crown Castle (CCI – 6,69%) und Equinix (EQIX – 6,37%) in der Gewichtung.

welche aktien kaufen: xlre sektor etf tageschart
Tageschart des XLRE Immobiliensektor ETF (Quelle: TradingView)

Der im XLRE vertretene Immobiliensektor zeigt auch im neuen Jahr eine Abwärtstrendstruktur. Vom letzten Tief bei $33,13 konnte sich der Kurs zwar vorerst an die $40 Marke erholen, das Chartbild bleibt dennoch negativ bis neutral, so lange die Notierungen unter $46 liegen. Eine Dividende bekommen die Anleger auch in diesem Fonds – im Mittel liegt diese bei $0,34 woraus eine Jahresrendite von circa 3,75 Prozent resultiert.

Energiesektor (Energy)

Aktiengesellschaften, die sich mit der Energiegewinnung befassen, sind in diesem Sektor zusammengefasst. Neben primären Förderern von Öl und Erdgas (Mineralölkonzerne wie Chevron – CVX) sind auch Raffinerie- und Pipelinebetreiber sowie allgemeine Vertriebsnetzwerke/Logistik vertreten. Einen weiteren Bereich stellen die Ausrüster dar, die entsprechende Technologien und Dienstleistungen anbieten (bsp. Halliburton HAL).

XLE – Die Energieerzeuger sind in diesem ETF zu finden

Seit Dezember 1998 ist der Energy Select Sector SPDR® Fund unter dem Kürzel XLE an der NYSE zu finden. Die drei größten Unternehmen sind der Gewichtung nach Exxon Mobil (22,90 %), die Chevron Corporation (19,47 %) und Schlumberger Limited (4,98 %) mit Stand vom 03. November 2022.

welche aktien kaufen: xle sektor etf tageschart
Tageschart des XLE Energiesektor ETF (Quelle: TradingView)

Interessanterweise zeigt sich der XLE im Vergleich mit anderen Sektor-ETFs fester. Dem zuletzt im Gesamtmarkt gezeigten Abwärtsdruck stellt sich der Energiesektor mit einer festen Entwicklung entgegen. Das letzte Tief notiert bei $68,66 und der Kurs konnte noch im Dezember 2022 bei $94,71 ein neues Hoch erreichen. Das Chartbild ist damit in einen Aufwärtstrend übergegangen. Eine Dividende gibt es auch hier – gemittelt per Quartal sind es $0,77, die zu einer Jahresrendite von circa 4,50 Prozent heranwachsen.

Versorgungsunternehmen (Utilities)

Die im vorangegangenen Sektor gewonnene Energie muss ja an die Verbrauchsstellen befördert werden. Je nach Energieträger läuft dies in unterschiedlichen Infrastrukturen. So kommen in diesem Sektor speziell die Bereiche Elektrizität (NEE), Gas (CNP), Wasser (AWK) und erneuerbare Energien (CEG) vor, aber auch in gemischten Bereichen agierende Unternehmen (bsp. Dominion Energy – Strom & Erdgas).

XLU – Hier sind die Versorger zusammengefasst

Für diese Unternehmen wurde der Utilities Select Sector SPDR® Fund unter dem Kürzel XLU im Jahre 1998 an der NYSE aufgelegt. Flaggschiff in diesem Index-ETF ist NextEra Energy (15,98 %) – gefolgt von Duke Energy (7,44 %) und der Southern Company (7,12 %).

welche aktien kaufen: xlu sektor etf tageschart
Tageschart des XLU Versorgungsunternehmen Sektor ETF (Quelle: TradingView)

Der Stärke im Energiesektor können die Versorger noch nicht folgen. Zumindest vom letzten Tief bei $60,35 zeigt sich eine Erholungstendenz zurück in die extrem breite Seitwärtsphase zwischen $65 und $78. Damit bleibt das Chartbild neutral bis negativ. Positiv zu erwähnen ist die Dividende, die im Mittel gut $0,51 per Quartal beträgt. In Summer ergibt sich daraus eine Jahresrendite von circa 3,03 Prozent.

Rohstoffe / Grundmaterialien (Basic Materials)

Der Rohstoffsektor ist ähnlich breit aufgestellt wie der Index für zyklische Konsumgüter. Hier finden sich allerlei Betriebe, die sich der Herstellung und/oder dem Vertrieb von Grundstoffen verschrieben haben. Schlüsselindustrien wie Chemie/Aromastoffe, Saatgut&Dünger, aber auch Minenbetreiber – speziell Edel- und Industriemetalle (Gold, Silber, Kupfer, Stahl, etc.) – sind vertreten. Ebenso gehören die seltenen Erden in diesen Sektor.

XLB – Das ist der ETF für den Rohstoffsektor

Auch der Materials Select Sector SPDR® Fund mit dem Kürzel XLB wurde im Jahre 1998 an der NYSE gelistet. Führend in diesem Index-ETF sind Linde (18,33%), Air Products and Chemicals Inc. (7,29%) und die Sherwin-Williams Company (6,07%).

welche aktien  kaufen: xlb sektor etf tageschart
Tageschart des XLB Grundstoffe Sektor ETF (Quelle: TradingView)

Im Zuge einer globalen Abkühlung der Wirtschaft ist auch dieser Sektor im letzten Jahr erst einmal unter die Räder gekommen. Vom letzten Tief ($66,85) konnte jedoch eine Erholung einsetzen, die das neutrale Chartbild bei Rückkehr über das Hoch aus Dezember 2022 in einen positiven Ausblick drehen würde. Eine Dividende gibt es auch in diesem Fonds, das Mittel je Quartal beträgt $0,42 woraus sich in Summer eine Jahresrendite von circa 2,24 Prozent errechnen lässt.

Fazit zum Thema „Welche Aktien kaufen?“

Welche Aktien auch in einem unter Druck geratenen Markt auf der Käuferseite im Spiel sein können, haben wir in diesem Artikel beleuchtet. Es lohnt in jedem Fall, die unterschiedlichen Sektoren im Blick zu haben und sich als Anleger damit zu beschäftigen, wo auch institutionelle Händler ihre Chancen suchen. Häufig kann die Charttechnik erste Indizien für eine Rotation liefern, bevor in den Medien fundamentale Entwicklungen bekannt werden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Christian moehrer bild
Cookie Consent mit Real Cookie Banner