Finviz – Charting & Aktienscreener – Erfahrungsbericht

Finviz (Financial Visualization)www.finviz.com – ist eine kostenfreie Website (enthält auch eine kostenpflichtige Version – $39,50 im Monat), welche Marktinformationen leicht zugänglich macht und diese zusätzlich als eine Art „Snapshot“ zur Verfügung stellt. So erhält man sehr schnell einen Überblick und findet rasch interessante Trading-Ideen für Aktien, auch Forex und Futures lassen sich analysieren. Das Menu der finviz-Webseite hat den folgenden Aufbau:

1. Startseite
2. News
3. Screener
4. Maps
5. Groups
6. Portfolio
7. Insider
8. Futures/Forex
9. Backtest
10. Kontotypen und Preise

In dem folgenden Beitrag möchte ich die einzelnen Funktionen von finviz vorstellen.

1. Finviz Startseite – Ein guter Gesamtüberblick

Die Startseite sieht so aus:

Finviz Startseite Aktienscanner

Die Startseite der finviz Webseite

Einen sehr guten ersten Gesamtüberblick über die Situation am amerikanischen Aktienmarkt bietet schon die Startseite von finviz, wie Sie oben sehen können.

Wenn man mit der Maus über eines der Tickersymbole geht, bekommt man direkt den Tageschart als Snapshot eingeblendet. Das ist überall der Fall und macht Finviz unter anderem so interessant. So kann man sich sehr schnell einen sehr guten Überblick verschaffen.

Suchfunktion nutzen

Es gibt oben ein Suchfenster, mit deren Hilfe man nach der Aktie seiner Wahl suchen kann.

Man kann hier entweder das Tickersymbol, den Firmennamen oder irgendwelche Wörter eingeben und erhält dann die gewünschten Ergebnisse.

Die Suche kann auch in dem Firmenprofil erfolgen. Beispielsweise kann man sich alle Firmen anzeigen lassen, die in ihrem Firmenprofil das Wort „Gold“ stehen haben.

Die Aktien der Suchergebnisse kann man dann auch direkt in den Aktienscanner übernehmen, um nach weiteren wirtschaftlichen und technischen Kriterien filtern zu lassen.

Unter der Menuleiste mit den wichtigsten Bereichen der Webseite sieht man direkt die drei großen US-Aktienindizes (Dow Jones, Nasdaq und den S&P 500) im Intradaychart inkl. Performance, aktueller Stand und dem relativen Volumen (aktuelles Volumen zum durchschnittlichen 3-Monats-Volumen).

Technische und fundementale Signale für US-Aktien

In der nächsten Spalte werden interessante Informationen zu den an den US-Börsen NYSE, NASDAQ und AMEX gehandelten Aktien gezeigt:

  • Wie viele Aktien sind heute insgesamt im Plus/Minus?
  • Wie viele Aktien haben heute ein neues 52 Wochen-Hoch/52 Wochen-Tief erreicht?
  • Wie viele Aktien handeln heute über bzw. unter dem SMA50?
  • Wie viele Aktien handeln heute über bzw. unter dem SMA200?
  • Eine Umfrage (an der jeder Teilnehmer auf finviz.com teilnehmen kann) wo sich der S&P 500 in den nächsten 5 Minuten befinden wird. Bull oder Bear? Sozusagen ein S&P500-Sentiment der finviz-Teilnehmer.

Darunter sieht man eine Tabelle mit dem Tickersymbol, dem letzten Preis, die prozentuale Veränderung, dem bis jetzt gehandelten Volumen und dem Signal. Die Signale sind folgende:

  • Jeweils die sechs aktuellen Gewinner und Verlierer
  • Jeweils vier Aktien, die heute ein 52 Wochen-Hoch und 52 Wochen-Tief erreicht haben.
  • Jeweils 2 Aktien, die sich im überkauften und überverkauften Bereich befinden. Dieses Signal wird anhand des RSI (14) der letzen zwei Wochen berechnet.
    Man erhält hiermit also ein gutes Signal, welches Aktien anzeigt, die in den letzten 2 Wochen extrem stark gestiegen und gefallen sind.
  • Jeweils vier Aktien mit unüblich hohem täglichen Handelsvolumen zum Vergleich des täglichen durchschnittlichen Handelsvolumen.
  • Die zwei Aktien, die aktuell die größte Volatilität aufweisen.
  • Die zwei Aktien mit dem aktuell größten Handelsvolumen des Tages.
  • Jeweils eine Aktie, die ein Upgrade und ein Downgrade bekommen hat.
  • Jeweils eine Aktie, die die Zahlen vor der Eröffnung (BMO – before market open) gebracht hat, und eine Aktie, die Zahlen nach der Eröffnung (AMC- after market close) bringt.
  • Jeweils eine Aktie, bei der Insiderkäufe und Insiderverkäufe getätigt worden sind.

Allein mit dieser Aufstellung sieht man auf einem Blick, in welchen Aktien heute was los ist und welche man auf der Watchlist haben sollte. Wenn man mit der Maus über das Tickersymbol geht, bekommt man direkt den Tageschart als Snapshot eingeblendet. Man kann hier also sehr schnell entscheiden, welche Aktien für einen interessant sind.

Darunter ist eine Tabelle mit charttechnischen Signalen.

Dann folgen die letzen fünf Nachrichten inklusive der Informationsquelle, der Uhrzeit und der Nachricht. Wenn man mit der Maus über die Nachricht fährt, erhält man die ausführliche Nachricht als „Snapshot“ angezeigt.

Als nächstes erhält man eine Übersicht mit den wichtigsten wirtschaftlichen Daten inklusive der Zeit, das Ereignis, dem Impact auf den Markt und dem Zeitraum. Dazu kommen natürlich noch die aktuellen Zahlen (sofern bereits erschienen) und die Erwartungen (sofern vorhanden), sowie die letzten Zahlen.

Die letzten sechs Insiderkäufe und -verkäufe erhält man in in der Box unter den Wirtschaftsdaten inklusive dem Tickersymbol, der Name der Person, die Funktion der Person, das Datum, die Transaktion, der Aktienpreis, die Aktienanzahl und der Gegenwert der Transaktion.

Die Startseite von finviz schließt mit einer Tabelle über die wichtigsten Futures mit dem aktuellen Kursstand inklusive der Veränderung auf Tagesbasis.

Oben rechts ist eine Maps, die alle Aktien im S&P 500 geordnet nach Sektoren und Industriezweigen anzeigt. Die Größe der Kästen für die einzelnen Aktien repräsentiert ihre Marktkapitalisierung. Sprich je größer der Kasten, je größer ist die Marktkapitalisierung der jeweiligen Firma.

Darunter erhält man eine kurze Übersicht über die Aktien mit den wichtigsten Nachrichten des Tages und der aktuellen Veränderung.

Die nächste Box stellt dar, welche Firmen in den nächsten Tagen Zahlen bringen, sowohl BMO und AMC.

Eine Übersicht über die Top Insiderkäufe und -verkäufe der letzten Tage erhält man in der darunter folgenden Box.

Unten erhält man eine Übersicht über Forex und Bonds und der aktuelle Stand inklusive der Veränderung auf Tagesbasis.

 2. News

Finviz gibt einen guten Überblick über die aktuellen News. Es werden sowohl die wichtigsten Newsquellen berücksichtigt, wie auch die bekanntesten Blogs.

Die Newsquellen sind folgende:

Bloomberg, Reuters, MarketWatch, The Wall Street Journal, The New York Times, CNBC, CNN Money, BBC.

Blogs werden folgende mit einbezogen:

Trader Feed, Zero Hedge, The Big Picture, Howard Lindzon, Mish´s Global Economic Trend Analysis, Seeking Alpha, Daily Reckoning, Afraid to Trade, market folly, The Disciplined Investor, Market Realist, 10Q Detective, Vantage Point Trading, Fallond Stock Picks, Abnormal Returns, Calculated Risk, Stock Trading To Go.

Man kann sich die Nachrichten nach Quelle und Zeit sortieren lassen.

 3. Aktienscreener – einfach genial

Der Aktienscreener ist das Flagschiff von finviz und das beste Tool von finviz.

Aktienscreener - Aktienscanner

Der Aktienscreener von finviz

Man kann sich so Aktien nach verschiedenen Kriterien filtern lassen.

Es gibt allgemeine, fundamentale und technische Filterkriterien.

Allgemeine Filterkriterien

Allgemeine Filterkriterien sind Börse, Marktkapitalisierung, Earnings date, Preisziel, Index, Dividendenrendite, durchschnittliches Handelsvolumen, Datum des IPO, Sektor,  Float Short, relatives Volumen, Industriezweig, Analystenempfehlungen, aktuelles Volumen, Land, Optionen/Shortmöglichkeit, Preis.

Fundamentale Filterkriterien

Fundamentale Filterkriterien sind KGV, KCV, EPS Wachstum in den nächsten 5 Jahren, Eigekapitalrendite (ROE), Verschuldungsgrad, Insider Ownership, zukünftiges KGV, KCV (freier Cashflow), Umsatzwachstum der nächsten 5 Jahre, ROI, Bruttomarge, Insider Transaktionen, PEG, EPS Wachstum von diesem Jahr, EPS Wachstum von Quartal zu Quartal, Liquiditätsgrad, operative Marge, Institutional Ownership, KUV, EPS Wachstum im nächsten Jahr, Umsatzwachstum von Quartal zu Quartal, Quick ratio, Nettogewinnspanne, institutionelle Transaktionen, KBV, EPS Wachstum der letzten 5 Jahre, Gesamtkapitalrentabilität (ROA), Ausschüttungsquote.

Technische Filterkriterien

Technische Filterkriterien sind Performance, 20 Tage Moving Average, 20 Tages-Hoch/-Tief, Beta, Performance 2, 50 Tage Moving Average, 50 Tages-Hoch/-Tief, ATR, Volatilität, 200 Tage Moving Average, 52 Wochen-Hoch/-Tief, RSI (14), Charttechnische Muster (28 Stück, mehr in der ELITE-Version), Gap, Veränderung seit Eröffnung, Candlestickformationen (11 Stück, mehr in der ELITE-Version).

Wie man sieht, verfügt der Aktienscreener über eine Vielzahl an Kriterien. Man kann alle Filterkriterien auch beliebig verwenden. Der Aktienscreener ist somit ein sehr mächtiges Werkzeug, um wirklich qualitativ hochwertige Aktien, wie auch Tradingchancen zu finden.

Die Sceens können auch gespeichert werden.

Zudem gibt es auch Vorlagen, um sich die Screens anzeigen zu lassen.

Die Vorlagen basieren auf den folgenden Themen: Overview, Valuation, Financial, Ownership, Performance, Technical, Charts, Tickers, Basic, TA, News, Scapshot, Stats.

Hier ein Beispiel für ein Snapshot. Man erhält somit alle wichtigen Informationen zu einer Aktie auf einen Blick. Zudem zeichnet finviz automatisch Trendlinien etc. So hat man auf einen Blick den Chart, fundamentale Kennzahlen, News und Beschreibung.

Aktienscreener von finviz

Aktienscreener von finviz

Der Aktienscreener ist somit sehr zu empfehlen, um sich aus einem Universum von 7030 amerikanischen Aktien die Interessantesten anzeigen zu lassen.

4. Maps

Ein weiteres Tool auf finviz ist „Maps“. Maps sind Übersichtsseiten, geordnet und visualisiert nach ausgewählten Filterkriterien.

Maps für den S&P 500. Hier bekommt man eine Übersicht über alle Aktien im S&P 500 kategorisiert nach Sektoren und Industriezweige. Die Größe der einzelnen Boxen für die Aktien spiegelt deren Marktkapitalisierung wieder.

Man kann auch den Filter S&P 500 durch den Filter World, Full und Exchange Traded Funds ersetzen.

  • Bei der Anwendung des Filter World, erhält man einen Überblick über alle ausländischen ADRs, die an der NYSE, NASDAQ und AMEX gelistet sind. Diese sind entsprechend ihrer Herkunft kategorisiert.
  • Der Full Filter ist eine Liste aller US Aktien, die an den US Börsen gelistet sind, wieder nach Sektoren und Industriezweige kategorisiert.
  • Eine Filterung nach Exchange Traded Funds zeigt ETFs an und kategorisiert diese nach Sektoren und Art. Hier spiegelt die Größe der Box das durchschnittliche Volumen in Dollar der letzten 3 Monate wider.

Zudem sind die Aktien, ADRs oder ETFs aufgrund des gewählten Filterkriterium farblich markiert.

Neben dem Map Filter (S&P 500, World, Full, ETF) kann man auch einen Filter auswählen, was man sich mit der Auswahl der Map anzeigen lassen möchte. Die farbliche Markierung spiegelt somit das Filterkriterium wieder.

Bei Aktien und ADRs kann man folgende Kriterien auswählen:

1-Tages Performance, 1-Wochen Performance, 1-Monats Performance, 3 Monats Performance, 6 Monats Performance, 1 Jahres Performance, Year to Date Performance, Relatives Volumen, KGV, zukünftiges KGV, PEG, KUV, KBV, Dividendenrendite, EPS Wachstum der letzten 5 Jahre, Float Short, Analystenempfehlungen, Earnings Day Performance, Earning Date,

ETFs dagegen lassen sich logischerweise nur nach Performance und relativem Volumen filtern (1-Tages Performance, 1-Wochen Performance, 1-Monats Performance, 3 Monats Performance, 6 Monats Performance, 1 Jahres Performance, Year to Date Performance, Relatives Volumen).

In der folgenden Abbildung sehen Sie ein Beispiel, das alle Aktien im S&P 500 nach den Sektoren und Industriezweigen anzeigt und die Analysten Empfehlungen farblich markiert. Hellgrün = Strong Buy, dunkelgrün = Buy, ohne Farbe = Hold, dunkelrot = Sell, hellrot = Strong Sell)

Finviz - Maps Analysten Empfehlungen

Das  Maps Tool ist sehr nützlich und ich benutze dieses gerne.

5. Groups

Die Funkionsweise von Groups ist ähnlich wie in Maps, nur die Darstellungsform ist eine andere.

Hier kann man sich verschiedene Gruppen (Industrie, Länder, in den US-Aktien gelistet sind, Kapitalisierung) darstellen lassen.

Anschließend kann man sich verschiedene Kriterien für die jeweiligen Gruppen anzeigen lassen. Die Kriterien sind fast die Gleichen wie in den Maps.

Auch die vorgefertigten Vorlagen sind denen der Maps sehr ähnlich.

Sektoren, Branchen Filter in Finviz

Sektoren, Branchen Filter in Finviz

 

6. Portfolio

Hier kann man sich ein Musterportfolio erstellen, so wie man es auch von anderen Finanzportalen kennt.

Um diese Funktion nutzen zu können, muss man registriert sein. Hierbei reicht aber die kostenfreie Version aus.

7. Insider

Die Rubrik Insider gibt eine Übersicht über sämtliche Insidertransaktionen.

Man sieht die Aktie, die Person, das Verhältnis der Person zum Unternehmen, das Datum, die Art der Transaktion, den Preis, die Aktienanzahl, den Gesamtwert der Transaktion, sowie die Gesamtanzahl an Aktien, die diejenige Person bis jetzt gekauft/verkauft hat.

Auch erhält man direkt eine Verlinkung zur SEC Form 4.

Man kann sich neben den aktuellen Insider-Transaktionen auch die Top Insider-Transaktionen der letzten Woche, sowie die Transaktionen der Personen anzeigen lassen, die mindestens 10% der Firma besitzen, und diese bei Bedarf auch nach Kauf- und Verkaufstransaktionen filtern lassen.

Finviz - Insider Transaktionen übersicht

Finviz – Insider Transaktionen übersicht

8. Futures & Forex

Dieses Tool gibt einen sehr guten Überblick über die Futures- und Forexmärkte.

Man erhält hier im Futuresbereich Charts zu sämtlichen Futuresmärkten. Neben Charts kann man sich auch Quotes und die aktuelle Performance auf Tages-,Wochen-, Monats-, Quartals-, Halbjahres-, sowie Jahressicht anzeigen lassen.

Die Zeitebenen der Charts betragen 5 Minuten, stündlich, täglich, wöchentlich und monatlich.

Die Futureskurse sind 20 Minuten zeitverzögert, was aber, um sich einen Überblick zu verschaffen, nicht weiter stört.

Jeder, der selber Futures handelt, weiß, das Realtimekurse im Futuresbereich sehr viel Geld kosten können.

Daher erhält man hier eine kostenlose Variante, um überhaupt an qualitativ hochwertige Charts und Quotes im Futuresbereich zu kommen.

Neben den klassischen Futures auf Aktienindizes erhält man beispielsweise auch Charts zu Futures auf Energie (Energy), wie Öl und Gas, und Agrarrohstoffe (Softs), wie Orangensaft und Kaffee.

Zusätzlich gibt es noch weitere Märkte wie Anleihen (Bonds), Metalle (Metals), Fleisch (Meat), Getreide (Grains) und Währungen.

Finviz - übersicht der Futuresmärkte

Finviz – Übersicht der Futuresmärkte

Die gleiche Übersicht gibt es auch für den Forexmarkt.

Enthalten sind die Währungspaare EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY,  USD/CAD, USD/CHF, AUD/USD, Gold, NZD/USD, EUR/GBP, GBP/JPY und BTC/USD (Bitcoin in US Dollar).

Finviz - Übersicht der Forexpaare

Forex Währungspaare Übersicht

Hier sieht man gut, wie die Währungen zueinander korrelieren, und welche Devisenpaare mehr oder weniger interessant sind. Zusätzlich erhält man einen guten Überblick, welche Währung eine Stärke bzw. Schwäche aufweist.

Das Ganze kann man sich auch in der Performance-Ansicht darstellen lassen, um so die Performance der verschiedenen Zeitebenen einsehen zu können.

9. Backtests

Dieses Backtesting-Tool kann man nur in der kostenpflichtigen Version nutzen, und es lassen sich mehr als 100 technische Indikatoren backtesten.

Die Historie der Daten beträgt 16 Jahre.

Zusätzlich kann man diese mit dem S&P als Benchmark vergleichen.

Finviz Backtest Tool

Finviz Backtest Tool

Die Erstellung und das Backtesten an sich ist sehr einfach, aber auch nur auf Indikatoren beschränkt.

Da ich nichts von reinem Trading nach technischen Indikatoren halte, finde ich dieses Tool zwar ganz nett, aber es bringt meiner Meinung nach keinen Mehrwert.

10. Kontotypen & Preise

Für die meisten Tools muss man sich nicht einmal registrieren.

Um aber ein Portfolio erstellen oder Screener etc. speichern zu können, muss man sich kostenlos registrieren.

Die Eliteversion, was die kostenpflichtige Version darstellt, kostet $39,50 im Monat bzw. $24,96 im Monat bei jährlicher Zahlweise ($299,50).

Zusätzlich gibt es eine 30-tägige Geld Zurück Garantie.

In der kostenpflichtigen Version sind Real-time Kurse sowie vorbörsliche Kurse beinhaltet. Diese sind sonst 15 Minuten zeitverzögert für NASDAQ und 20 Minuten für NYSE und AMEX.

Zusätzlich erhält man ein umfangreicheres Chartangebot und kann so auch Intraday Charts, Indikatoren, Zeichentools und Peformancevergleiche nutzen.

Neben Backtests kann man sich dann auch korrelierende Aktien anzeigen lassen, um das Risiko diversifizieren und Alternativen für aktuelle Postionen finden, sowie das Risiko seines Portfolios besser steuern.

Auch erhält man zusätzliche Optionen für den Aktienscreener. Diese sind das Exportieren von Daten, umfangreichere Charts, individuelle Filter und einen statistischen Überblick.

Zusätzlich kann man sich in der Eliteversion Benachrichtigungen per Email zukommen lassen. Die Benachrichtigungen können spezielle News, Ratings, Preise (Alarm), sowie neue Aktien sein, die bestimmte Kriterien der Aktienscreener erfüllen.

Auch ist die gesamte finviz Seite dann werbefrei.

Die Vorteile der kostenpflichtigen Version sind hier noch einmal gut dargestellt:

Finviz - die kostenpflichtige Version

Vorteile der kostenpflichtigen Version

Fazit zum finviz Aktienscreener und Charting

Man erhält mit finviz ein sehr gutes Tool, um interessante US-Aktien zu finden.

Der Aktienscreener ist das beste Tool von finviz, und kann es nur empfehlen.

Auch ist das Preis-/Leistungsverhältnis der kostenpflichtigen Version gut.

>>Zurück zum Anfang vom Artikel CRV oder Chance-Risiko-Verhältnis

Weitere Softwaretests:

Danke für das Teilen!
Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kagels Trading GmbH hat 4,90 von 5 Sterne | 11 Bewertungen auf ProvenExpert.com