Candlestick-Chartmuster mit einem Gleitendem Durchschnitt

Candlestick-Chartmuster alleine haben nur wenig Wert ohne den entsprechenden Trend-Zusammenhang. Ein beliebtes Trading Setup beinhaltet deshalb Candlestick-Chartformationen mit dem Gleitenden Durchschnitt. Der Gleitende Durchschnitt liefert auf einfache Weise die erforderlichen Informationen über den aktuellen Trend.

Dieser Überblick soll grundlegende Einsichten über Candlestick-Chartmuster vermitteln. Schauen Sie auch in die Encyclopedia of Candlestick Charts (Wiley Trading) (Deutsche Übersetzung) von Thomas Bulkowski, wenn Sie mehr über Candlestick-Chartformationen erfahren möchten.

Trotz der oft geheimnisvollen Bezeichnungen wie Engulfing und Shooting Star ist an den Candlestick-Chartmustern nichts Magisches. Es handelt sich dabei lediglich um klar definierte Chartmuster, die die Kursbewegung  (Price Action) abbilden. Konzentrieren Sie sich auf die Kursbewegung: Hoch, Tief, Eröffnung und Schlusskurs. Vergessen Sie die Bezeichnungen.

In unseren Beispielen werden wir den 20er Exponentiell Gleitenden Durchschnitt (EMA) verwenden, um den Trend sowie die Unterstützungs- und Widerstandslevels zu definieren.

Lernen Sie: Daytrading nur mit dem Gleitenden Durchschnitt

Tradingregeln für Candlesticks mit Gleitendem Durchschnitt

Long Trading Setup

  1. Rücksetzer (Pullback) abwärts zum 20er EMA
  2. Bullisches Candlestick-Chartmuster, das sich mit dem 20er EMA überschneidet
  3. Kauf, wenn der Kurs über das Hoch des letzten Kursstabes des Candlestick-Chartmusters ausbricht

Short Trading Setup

  1. Rücksetzer (Pullback) aufwärts zum 20er EMA
  2. Bärisches Candlestick-Chartmuster, das sich mit dem 20er EMA überschneidet
  3. Kauf, wenn der Kursunter das Tief des letzten Kursstabes des Candlestick-Chartmusters ausbricht

Tradebeispiele für Candlestick-Chartmuster mit Gleitendem Durchschnitt

Gewinntrade – Bärisches Engulfing

candlestick-chartformation-gleitender-durchschnitt-gewinntrade
Candlesticks mit 20er Exponentiellen Gleitenden Durchschnitt (EMA) – Gewinntrade

Dies ist ein Candlestick-Chart von EUR/USD (Forex). Wir suchen nach Candlestick-Chartmustern mit dem Gleitenden Durchschnitt.

Ein Trade Setup erschien, als ein bärisches Engulfing-Chartmuster am 20er Exponentiellen Gleitenden Durchschnitt (EMA) entstand. Am nächsten Tag entwickelte sich eine starke bärische Kerze im Rahmen eines Abwärtstrends. Unsere Verkaufsorder wurde am Tief des Chartmusters ausgelöst. Dieser Trade entwickelte sich gut.

Betrachten Sie den oberen Bereich des Charts. Nachdem das letzte Trendhoch getestet worden war, drehten die Kurse mit starkem Momentum nach unten um.

Der Rücksetzer (Pullback) nach oben testete den 20er Exponentiellen Gleitenden Durchschnitt und das Tief der vorherigen Konsolidierung (blaue horizontale Linie). Das bärische Engulfing-Chartmuster prallte stark an den Widerständen ab. Dieser Trade hatte das Potential, um den Anfang eines neuen Abwärtstrends zu erwischen.

Wenn Sie Kerzen-Chartformationen mit einem Gleitenden Durchschnitt traden, können Sie die Entfernung zwischen den Candlesticks und dem EMA nutzen, um das Momentum abzuschätzen. In diesem Fall zeigte die große Kurslücke zwischen den Candlesticks und dem EMA das bärische Momentum.

Verlusttrade – bullischer Harami

kerzenchart-formationen-gleitender-durchschnitt-verlusttrade
Kerzenchart mit 20er EMA – Verlusttrade

Dies ist ein Tageschart von Marshall & Ilsley Corporation (MI). Wir beobachteten einen bullischen Harami genau auf dem 20er EMA. Am nächsten Tag erfolgte ein Ausbruch aus der Innenkerze. Wir eröffneten einen Longtrade, aber der Markt wendete sich gegen unsere Position.

Ein entscheidendes Candlestick Prinzip lautet, dass man eine Bestätigung abwarten muss. Die meisten Trader warten zur Bestätigung einen weiteren Candlestick nach dem Chartmuster ab.

Auf eine Bestätigung zu warten, ist jedoch absolut keine gute Idee. Das ist auch der Grund, warum meine Tradingregeln vorschreiben, bei einem Ausbruch aus dem Hoch oder Tief des Chartmusters einzusteigen. Natürlich ist es bei schwächeren Trading Setups vernünftig, eine Bestätigung abzuwarten.

Hier konnten wir ein deutliches Abwärtsmomentum beobachten. Die Kurse schafften es auch mit Leichtigkeit, unter dem EMA zu schließen. In Anbetracht dieses starken Abwärts-Momentums  war es klüger, eine bullische Betätigung abzuwarten.

Die Bestätigung kam nie. Daher hätte ein besonnener Trader diesen Trade vermeiden können, indem er irgendein Anzeichen für die Rückkehr der Bullen gefordert hätte.

Abschließende Bemerkungen zum Trading von Candlestick-Chartmustern mit einem Gleitenden Durchschnitt

Candlesticks sind ein klar definierter Bestandteil der Price Action und zeigen deutlich die zugrunde liegenden Marktkonzepte auf. Anfänger werden die Candlestick-Chartmuster als zweckmäßig betrachten, um die Price Action zu erfassen.

Kerzen-Chartformationen zusammen mit einem Gleitenden Durchschnitt zu verwenden, hilft dabei, den Trend zu verdeutlichen. Diese Kombination ist auch nützlich, um den Wert der Candlestick-Chartmuster besser ermessen zu können. Deshalb stellt die Kombination von Candlestick Formationen und einem Gleitenden Durchschnitt einen einfachen, aber effizienten Tradingansatz dar.

Dennoch sind Kerzenformationen dafür vorgesehen, die Price Action zu veranschaulichen.

Verwenden Sie sie nicht, um eine starre Interpretation in Bezug auf Kursstäbe zu erzwingen. Lassen Sie sich nicht von den mystischen Bezeichnungen beeindrucken, und erwarten Sie keine vorhersagbaren Resultate von Kerzenformationen. Konzentrieren Sie sich auf den Marktkontext, erkennen Sie die Feinheiten innerhalb der einzelnen Chartmuster und seien Sie flexibel, wenn Sie sie in der Praxis einsetzen.

Nur für Kerzen-Enthusiasten: Kerzencharts traden mit dem RSI & Die Sakata Trading Methode

Für weitere Informationen zu den Candestick Formationen mit einem Gleitenden Durchschnitt lesen Sie bitte hier weiter:

Dieser Artikel wurde im Original von Galen Woods auf seiner Webseite veröffentlich: Candlestick Patterns with a Moving Average

Deutsche Übersetzung von Karsten Kagels und Gaby Boutaud

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.