Einfache Daytrading Strategie mit Innenkerze beim YM-Futures

Einfache Daytrading Strategie mit Innenkerze beim YM-Futures
5 (100%) 1 Bewertung[en]

Für erfolgreiches Daytrading brauchen wir einen Markt, der volatil und liquide ist. S&P 500 E-mini (ES) und NASDAQ-100 E-mini (NQ) Futures sind beliebte Daytrading Märkte. Darüber hinaus ist auch der E-mini Dow (YM) Futureskontrakt eine gute Wahl. Unter den Aktienindex-Futures rangiert der YM-Futures bezüglich des Volumens direkt hinter den zuvor genannten Märkten.

Wie der ES und der NQ ist auch der YM-Futures ein elektronisch gehandelter Kontrakt. Sein Basisinstrument ist der Dow Jones Industrial Index. Eine Bewegung um einen Punkt im Index hat eine Wertveränderung im Future von 5 US-Dollar.

Falls Sie noch keinerlei Erfahrung mit Futures haben, sollten Sie sich zunächst auf der Website der CME (Chicago Mercantile Exchange) über den E-mini Dow Futures informieren.

Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über eine einfache Innenkerze-Daytrading Strategie mit Beispielen vom YM-Futuresmarkt.

Zeitrahmen für Daytrading im YM-Futures

Der 5-Minuten Zeitrahmen wird häufig von Daytradern verwendet, aber das ist einfach eine Konvention.

Stattdessen verwende ich den sogenannten „Price Action Time Frame Index“ (PATI), um Zeitrahmen herauszufinden, die handelbar sind. Ich suche den kleinsten Zeitrahmen, der für Price Action Trader handelbar ist. Sofern Sie über diesem Minimum (MTT = Minimum tradeable time-frame) handeln, ist die Price Action Analyse durchführbar. Aber beachten Sie, dass sich dieser MTT mit der Zeit ändert, da sich die Price Action des Marktes verändert.

Für den YM-Futuresmarkt beträgt der aktuelle MTT 4-Minuten als Zeitrahmen. Trading unter Verwendung des MTT bietet die größte Anzahl von Trading Setups. Daher werden wir den 4-Minuten Zeitrahmen verwenden.

Wenn Sie weniger Setups oder längere Zeitabstände für die kontinuierliche Analyse bevorzugen, erhöhen Sie Ihren Zeitrahmen.

(Die Konzepte von PATI und MTT werden in meinem Tradingkurs erklärt – „Day Trading with Price Action“.)

Tradingregeln für Daytrading mit der einfachen Innenkerze

Diese Regeln sollen den ersten risikoarmen Pullback (Kursrücksetzer) in einem neuen Trend erfassen, wobei eine Innenkerze (Innenstab oder engl. Inside Bar) benutzt wird. Wir bestimmen den Trend mithilfe eines 21-Perioden einfachen Gleitenden Durchschnitts (SMA = Simple Moving Average).

Tradingsetup einer bullischen Innenkerze

  1. Von unter dem Simple Moving Average stiegen die Kurse vollständig über die Linie des SMA. Ein Kursstab muss den Gleitenden Durchschnitt eindeutig überschreiten.
  2. Warten Sie auf die erste bullische Innenkerze.
  3. Platzieren Sie eine Buy Stop Order einen Tick über dieser bullischen Innenkerze.

Tradingsetup einer bärischen Innenkerze

  1. Von unter dem einfach Gleitenden Durchschnitt fallen die Kurse vollständig unter die Linie des SMA.
  2. Warten Sie auf die erste bärische Innenkerze.
  3. Platzieren Sie eine Sell Stop Order einen Tick unter dieser bärischen Inside Bar.

Daytrading-Beispiele für die einfache Innenkerze

Der folgende Chart zeigt den YM-Futures unter Verwendung eines 4-Minuten Candlestickcharts. Die orangefarbene Linie bezeichnet den 21-Perioden SMA.

Gewinntrade  – Bärische Innenkerze im YM-Futures

YM-Future Innenkerze

1. Markt war über dem SMA. 2. Diese Kerze befindet sich vollständig unter dem SMA und bestätigte einen Trendwechsel. 3. Die Kurse blieben unter dem SMA; ein bärisches Zeichen. 4. Bärische Innenkerze bot einen risikoarmen Einstieg in den Abwärtstrend.

  1. Die Kurse befanden sich über dem einfachen Gleitenden Durchschnitt (SMA)
  2. Dieser Kursstab fiel unter den SMA und zeigte damit einen Trendwechsel an. Unsere Suche nach bärischen Innenkerzen begann.
  3. Nachdem der SMA unterschritten worden war, erfolgten keine unmittelbaren bedeutsamen bullischen Reaktionen. Keinem der Candlesticks gelang ein Test über dem SMA.
  4. Am Ende des dritten Versuchs, die Linie des SMA zu erreichen, entwickelte sich eine bärische Inside Bar. Wir verkauften einen Tick unter dieser bärischen Innenkerze.

Es gab viele Möglichkeiten zum Ausstieg. Da wir mit einer Fortsetzung des Trends rechneten, war das konservativste Gewinnziel das letzte extreme Tief. (Waagerechte gepunktete Linie)

Selbst mit diesem konservativen Kursziel ermöglichte uns dieses Trading Setup ein Chance-Risiko-Verhältnis von 2:1. Daher handelte es sich um ein Setup mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit.

Verlusttrade einer bullischen Inside Bar im YM-Futures

YM Futures Innenkerze Verlusttrade

1. Der Markt war unter dem SMA. 2. Diese Kerze durchbrach den SMA und zeigte einen Bullentrend an. 3. Bullische Abweisung sah vielversprechend aus. 4. Konsolidierung mit sich überlappenden oberen und unteren Schatten. 5. Erste bullische Innenkerze.

Der erste Candlestick auf diesem Chart ist auch der erste Kursstab der Handelssitzung.

  1. Diese Handelssitzung begann unter dem einfachen Gleitenden Durchschnitt (SMA).
  2. Innerhalb einer halben Stunde, gelang es dem YM, die Linie des SMA eindeutig zu überschreiten.
  3. Der SMA wies den ersten Test des Marktes von oben ab, was die bullische Stimmung unterstützte.
  4. Als sich jedoch ein neues Tageshoch entwickelte hatte, begann eine Konsolidierung. Die Kerzenkörper wurden kleiner, und es folgte eine Seitwärtsbewegung.
  5. Innerhalb der Konsolidierung bildete sich eine bullische Innenkerze. Wir kauften über dieser Innenkerze und wurden sofort ausgestoppt.

Schlussbemerkung zur einfachen Daytrading Strategie mit Innenkerze

In einem aktiven Markt bieten sich mit dem richtigen Zeitrahmen großartige Tradingmöglichkeiten. Es handelt sich dabei um ein Instrument zur Risikokontrolle und zur zeitlichen Abstimmung der Einstiege in einem tendierenden Markt.

Wir haben zwar in diesen Beispielen YM-Futures verwendet, aber Sie können diese Tradingstrategie ebenso in anderen liquiden und volatilen Märkten einsetzen.

Diese Tradingstrategie ist einfach, da Sie lediglich den einfachen Gleitenden Durchschnitt und die Kenntnis der Innenkerzen benötigen. Aber es gibt zwei Punkte, die beachtet werden sollten, wenn diese Tradingstrategie verwendet wird.

Erstens müssen Sie nach neuen Trends suchen. Das liegt daran, dass Retracement-Trades am Anfang eines Trends eine größere Erfolgswahrscheinlichkeit und mehr Spielraum für Gewinne aufweisen.

Zweitens müssen Sie Schiebezonen bzw. Konsolidierungen vermeiden. Das ist beim Trading von Innenkerzen ausschlaggebend. Der Grund dafür ist, dass Inside Bars häufig in Konsolidierungen vorkommen. Der Trick dabei ist, zwischen einer Inside Bar innerhalb einer Schiebezone und einer außerhalb dieser zu unterscheiden. Sie werden Zick-Zack-Kursbewegungen durchleiden müssen, wenn Sie annehmen, dass sich der Trend fortsetzen wird, obwohl sich der Markt in Wirklichkeit in einer Konsolidierung befindet.

Schauen Sie sich die beiden Beispiele nochmals an. Im Beispiel des Gewinntrades im YM haben sich die Kurse eindeutig nach unten bewegt, wobei die oberen Schatten der Candlesticks überwogen. Es gab keine Schiebezone. Aber im Verlustbeispiel schlängelten sich die Kurse seitwärts, wobei es sowohl obere als auch untere Schatten auftraten. Es bildete sich eine Konsolidierung. Daher hätten wir die bullische Innenkerze nicht als Einstiegssignal nehmen dürfen.

Bezüglich der Platzierung des Gewinnzieles sollten Sie zumindest das letzte Extrem des Trends als Ziel anstreben. Wenn das Momentum eindeutig ist, können Sie weiter gehen. Sie können die Unterstützungs-/Widerstandsebene zur Projektion des Gewinnziels verwenden, indem Sie das letzte Swing-Pivot und Kursschübe nutzen. Eine andere gute Möglichkeit ist das Hoch oder Tief der letzten Handelssitzung.

Lesen Sie: 10 Möglichkeiten für die Gewinnmitnahme

Diese Futures-Strategie mit dem YM bietet einen soliden Ausgangspunkt zum Aufbau einer eigenen Tradingmethode.

Dieser Artikel wurde im Original von Galen Woods auf seiner Webseite veröffentlich: A Simple Inside Bar Day Trading Strategy using YM Futures

Deutsche Übersetzung von Karsten Kagels und Gaby Boutaud

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlassen Sie eine Antwort