7 effektive Tipps, um Disziplin beim Trading zu entwickeln

Die Disziplin beim Handel ist entscheidend für Ihren Erfolg und Ihr Überleben als privater Trader. Als unabhängiger Trader haben Sie keine Vorgesetzten, die Ihnen über die Schulter schauen. Ein einziger Disziplinverlust kann Ihrem Handelskonto schweren Schaden zufügen, ganz zu schweigen von Ihrem Selbstbewusstsein als Händler.

Die üblichen Tipps zur Verbesserung der Handelsdisziplin sind aber nicht immer hilfreich.

Das Problem ist folgendes: Sie müssen zumindest so diszipliniert sein, um die gängigen Empfehlungen befolgen zu können.

Deshalb habe ich mein Mögliches getan, um Handelstipps wie „Halten Sie an Ihrem Verluststopp fest“ und „Lassen Sie einen Gewinntrade nicht zum Verlusttrade werden“ zu vermeiden. Diese Ratschläge entsprechen in etwa der Anweisung „diszipliniert sein und sich an Ihren Tradingplan halten“.

Im Mittelpunkt steht vielmehr die Schaffung der Voraussetzungen für die Entwicklung einer Geisteshaltung, die der Aufrechterhaltung der Handelsdisziplin förderlich ist.

Natürlich benötigen Sie dennoch die Willenskraft, um diesen Prozess in Gang zu setzen.

1. Schreiben Sie Ihren Handelsplan auf

Man kann nicht verfeinern, was man nicht erfassen kann. Ihr Tradingplan setzt den Maßstab für die Bewertung, wie diszipliniert Sie als Trader sind.

Dokumentieren Sie die Abweichungen von Ihrem Handelsplan, um Ihre Disziplin zu beurteilen.

Sie müssen Ihren Tradingplan nicht nur im Kopf haben, sondern ihn auch aufschreiben. Dies bietet Ihnen eine greifbare Orientierungshilfe und weist Sie darauf hin, was Sie tun müssen, um die Tradingdisziplin aufrechtzuerhalten.

Ihr Tradingplan ist auch nützlich, um allgemeine Disziplinthemen zu erkennen und zu durchdenken. So könnten Sie zum Beispiel feststellen, dass Sie Ihre Ausstiegsregeln normalerweise ignorieren. Dies führt letztlich dazu, dass Sie Ihre Buch- bzw. Papiergewinne wieder einbüßen und an den Markt zurückgeben müssen. Dies wird Ihnen dabei behilflich sein, Bereiche, die verbessert werden können, näher zu betrachten.

2. Einen passenden Handelsansatz ausfindig machen

Ein Trader hat viele Wahlmöglichkeiten:

  • Die Handelsmöglichkeiten reichen vom extrem kurzfristigen Scalping bis zum langfristigen Markt-Timing.
  • Die Finanzmärkte reichen von Stammaktien bis hin zu Optionen auf Futures.
  • Die Trading Werkzeuge reichen von Strukturen der Price Action bis zur Analyse des Kapitalflusses.

Innerhalb dieses breiten Spektrums müssen Sie sich für den Ansatz entscheiden, der am besten für Sie geeignet ist. Im Idealfall sollte dieser mit Ihren Fähigkeiten, Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Lebensstil vereinbar sein.

Sie sind beispielsweise ein ausgezeichneter Analyst. Aber rasche Entscheidungen zu treffen, liegt Ihnen nicht. In diesem Fall ist extremes Scalping nicht für Sie geeignet. Swing-Trading oder Position-Trading ist dann passender für Sie.

Eine ausgeprägte Vereinbarkeit trägt wesentlich dazu bei, dass Sie ein disziplinierter Trader werden.

3. Veranschaulichen Sie sich Ihren Handelsverlauf

Ein Versagen der Disziplin tritt dann auf, wenn man unachtsam oder gestresst ist.

Ein Tipp von berühmten Teilnehmern bei der Olympiade lautet: Verwenden Sie mentale Bilder, um verschiedene Szenarien durchzugehen, in denen Sie dazu neigen, Ihre Disziplin einzubüßen.

Am wichtigsten bei der Vorstellung ist es, so detailgenau wie möglich vorzugehen. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Emotionen und auf Ihre konkreten Empfindungen Ihres Körpers, der auf einen Verlusttrade reagiert. Stellen Sie sich vor, wie Sie reagieren, wenn Sie sich gelassen an Ihre Regeln halten und einen kleinen Verlust in Kauf nehmen müssen.

Bereits eine kleine Visualisierungsübung trägt dazu bei, Sie mit größerer Disziplin beim Trading auszustatten.

4. Halten Sie sich von Chatrooms und Foren fern

Sich an Ihren Plan zu halten und Disziplin zu bewahren, bedeutet vor allem, sich auf das zu konzentrieren, was Sie sich vorgenommen haben.

Konzentrieren Sie sich darauf, was Sie ausgearbeitet haben und setzen Sie es um. Das ist dann Trading Disziplin.

Wenn sie zwischen Ihren Charts und den Chatrooms hin und her wechseln, können Sie nicht gleichzeitig Ihre Konzentration aufrechterhalten. Dies führt dazu, dass Sie Ihren Plan in Frage stellen. Und das ist ein sicherer Weg in die Katastrophe.

Sie können Chatrooms und Foren durchsuchen, um Handelskonzepte ausfindig zu machen. Aber lassen Sie sich nicht darauf ein, wenn Sie traden.

5. Disziplin ist wichtiger als Trading

Ändern Sie Ihre Einstellung und erkennen Sie, dass sich Disziplin auf alle unsere Lebensbereiche bezieht.

Wenn wir in anderen Bereichen keine Disziplin aufbringen, können wir auch nicht diszipliniert sein, wenn wir uns dem Markt zuwenden.

Schauen Sie auf andere Aktivitäten und bauen Sie langsam Disziplin in diesen Bereichen auf. Beginnen Sie zum Beispiel jeden Tag sportlich aktiv zu sein, wie Sie es geplant haben. Kleine, konsequente Veränderungen tragen wesentlich dazu bei, Kontrolle zu erwerben.

6. Üben Sie anhand historischer Daten, betreiben Sie Papertrading und recherchieren Sie

Zu wissen, dass man das Richtige tut, hilft bei der Aufrechterhaltung der Disziplin.

Nach aufeinanderfolgenden Verlusten ist es schwierig, die Handelsregeln weiterhin einzuhalten. Dabei ist es unbedingt erforderlich, dass Sie darauf vertrauen, dass es sich bei dem erlittenen Verlust um eine zeitweilige Erscheinung handelt.

Und wie können Sie wissen, dass dieser Verlust nur zeitweiliger Natur ist?

Mit letzter Sicherheit können Sie das nie wissen. Aber Sie können immerhin darauf vertrauen und zwar aufgrund Ihrer Papertrades, den Tests mithilfe historischer Daten und aufgrund Ihrer Erfahrung.

Führen Sie also Ihre Überprüfungen durch, bevor Sie Ihren Handelsplan festlegen. Wenn Sie wissen, dass Ihr Tradingplan eine solide Grundlage besitzt, wird es Ihnen leichter fallen, die Disziplin aufrechtzuerhalten.

7. Entwickeln Sie einen spezifischen Blickwinkel als Trader

Als Trader ist es schwierig, diszipliniert zu bleiben, weil unser Geld und unser Ego auf dem Spiel stehen. Außerdem handelt es sich beim Trading um ein sogenanntes Wahrscheinlichkeitsspiel.

Trading ist in vielerlei Hinsicht eine völlig andere Angelegenheit als andere Aktivitäten. Aus diesem Grund hören Sie von erfolgreichen Profis aus anderen Bereichen, die es zwar versuchen, aber letztlich doch nicht erfolgreich traden.

Stellen Sie Ihre Forschungen nach geeigneten Tradingstrategien zurück. Verwenden Sie stattdessen mehr Zeit dafür, diese Liste von Büchern über Tradingpsychologie durchzuarbeiten.

Dieser Artikel wurde im Original von Galen Woods auf seiner Webseite veröffentlicht: 7 effective Tips for building Trading Discipline

Deutsche Übersetzung von Karsten Kagels und Gaby Boutaud

Weiterlesen: