Kostenlose Chartanalysen, Video-Strategien und E-Books!

Die Auswahl des besten Daytrading-Brokers (2022)

Bei den vielen Daytrading-Brokern, die uns mit ihrer Werbung fast schon nerven, können wir schnell von den vielen Wahlmöglichkeiten überwältigt werden. Doch wie wählt man den besten Daytrading-Broker aus? Womit fängt man überhaupt an?

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung wird Ihnen zeigen, wie Sie aufgrund Ihrer individuellen Anforderungen den besten Daytrading-Broker finden.

Den besten Daytrading-Broker wählen
Scottrade, ein Discount-Broker mit Sitz in den USA

Schritt 1: Entscheiden Sie, was wichtig ist

Dies ist unbedingt erforderlich! Sie können nur ein oder höchstens zwei Dienstleistungen bzw. besondere Eigenschaften auswählen, die Ihr Daytrading-Broker unbedingt als Kriterium vorweisen muss.

Wir müssen uns also auf das wesentliche Merkmal konzentrieren, damit wir in diesem Stadium ein weitreichendes Netz auswerfen können. Nach dem Festlegen der Haupteigenschaft sollten Sie eine Internetrecherche starten, um die Auswahl zunächst etwas einzugrenzen.

Sagen wir, Sie traden Futures. Daher suchen Sie nach Brokern für Futures (Suchbegriff: „Futures Broker“). Oder Sie haben ein Datenabonnement bei Ninjatrader abgeschlossen und sollten nun den Ninjatrader nutzen (Suchbegriff: „Ninjatrader Broker“, oder Sie können sich auf die Broker-Auswahlliste von Ninjatrader beziehen).

Weitere Beispiele für Suchbegriffe sind: „Optionen Broker“, „Forex Broker“, „Multichart Futures Broker“ oder „Futures Broker“. Mit dem Erhalt des Suchergebnisses sind Sie bereit für Schritt 2:



Schritt 2: Besuchen Sie Broker-Websites und vergleichen Sie die Gebühren

Besuchen Sie die Website jedes Brokers. Überprüfen Sie, ob er Ihre absolut notwendigen Merkmale erfüllt, um eventuell unpassende Ergebnisse der Suchmaschine auszusortieren. Danach dokumentieren Sie die folgenden Informationen für ca. zehn Broker:

  • Trading-Provisionen
  • Kosten für Echtzeitdaten
  • Gebühren für die Plattform
  • Gebühren für die Geldabhebungen
  • Gebühren für Inaktivität
  • Daytrading-Margin (Sicherheitshinterlegung für Futures-Trading)
  • Verfügbare Leverage (für Forex und Aktien-Trading)
  • Erforderliche Mindesteinzahlung/Kontostand
  • Werbeangebote und Kleingedrucktes (stellen Sie diese Information zurück für Schritt 5)

Dies sind Standardinformationen der Brokerfirmen, die Sie für einen einfachen Brokervergleich verwenden können. Hier gilt: je mehr Informationen, desto besser können Sie die Ergebnisse vergleichen.

Provisionen und Gebühren sind wichtige Auswahlkriterien, da sich Provisionen für Daytrader mit einer Vielzahl an täglichen Trades schnell summieren können. Dementsprechend sollte der beste Daytrading-Broker günstige Provisionen bieten. Wählen Sie die Broker mit den geringsten Gebühren und Provisionen aus, und reduzieren Sie die Auswahlliste damit auf ungefähr fünf Broker.

Daytrading-Signale jetzt 14 Tage testen


Schritt 3: Führen Sie eine grundlegende Unternehmensbewertung durch

Schritt 3 ist zwar ein langweilig, aber der wichtigste Schritt überhaupt. Wir müssen nachprüfen, ob die Broker durch die Behörden reguliert werden. Es gibt drei Institutionen, die eine grundlegende Unternehmensbewertung für Broker in den USA vornehmen:

So erhalten Sie wichtige Hintergrundinformationen von jedem Broker und über das bisherige behördliche Vorgehen gegenüber diesem. Informationen über Nicht-US-Broker müssen Sie über die entsprechenden örtlichen Finanzbehörden einholen. Hier können Sie mit einer vergleichbaren Art und Weise vorgehen.

Nicht behördlich kontrollierte Broker sind ggf. in Betrügereien verwickelt und resultieren mitunter in einen Konkurs. Sie sollten sich also nie auf Geschäftsbeziehungen mit nicht behördlich kontrollierten Brokern einlassen.

Schritt 4: Stellen Sie weitere Recherchen an

Bei diesem Schritt liegt der Schwerpunkt auf der Qualität der Trade-Ausführung, der Kundenbetreuung und der technischen Unterstützung. Dies sind essenzielle Bereiche für Daytrader. Wie gut ein Broker diese Aspekte abdeckt, können wir jedoch nur über andere Kunden erfahren. Hier bietet sich das Stöbern in Rezensionen an, bspw. auf Plattformen wie ProvenExpert.

Glücklicherweise gibt es viele Foren mit Daytrader-Kollegen. Sie müssen einfach nach Gesprächsbeiträgen von Tradern bei den von Ihnen notierten Daytrading-Brokern suchen.

Nehmen Sie sich die Zeit, lesen Sie, was andere Trader über den entsprechenden Broker sagen und stellen Sie Fragen in den Foren, falls erforderlich. Bleiben Sie aufgeschlossen, aber lesen Sie die Beiträge mit Vorbehalt. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Trader ihrem Broker die Schuld für erlittene Verluste zuweisen.

Swing Trading-Signale jetzt 14 Tage testen


Schritt 5: Engen Sie die Auswahl ein und fertigen Sie eine Rangliste an

Nun ist die Zeit für die Entscheidung gekommen. Auf Grundlage Ihrer Recherchen haben Sie sich ein Bild vom Angebot verschafft und können nun entscheiden, welcher Broker Sie überzeugen konnte.

Wir empfehlen, dass Sie mindestens zwei auf Ihrer Liste behalten oder vorerst alle stehen lassen. So können Sie ggf. auf Ihre Erkenntnisse zugreifen. Fertigen Sie nun eine Rangliste mit den von Ihnen bevorzugten Brokern an.

Schritt 6: Legen Sie ein Demokonto an

Beginnen Sie mit dem ersten Broker auf Ihrer Auswahlliste und legen Sie ein Demokonto an. Während der Testperiode können Sie die Qualität der Kundenbetreuung prüfen und die Besonderheiten der Plattform erkunden. Stellen Sie sicher, dass Ihre Daytrading-Strategie bei diesem Broker zuverlässig ausgeführt werden kann.

Nach der Testphase können Sie Schritt 7 angehen, falls Sie mit dem Broker zufrieden sind. Sollte dies nicht der Fall sein, so gehen Sie zum nächsten Broker über und testen dessen Demokonto. Wiederholen Sie Schritt 6, bis Sie einen passenden Anbieter gefunden haben.

Schritt 7: Zahlen Sie Geld auf Ihr Broker-Konto ein

Überweisen Sie Geld auf Ihr Broker-Konto, aber fangen Sie klein an. Setzen Sie einen möglichst geringen Geldbetrag ein, mit dem Sie Ihre Daytrading-Strategie testen.

Alles verläuft gut und Ihr Vertrauen zum Broker nimmt zu? Dann können Sie erwägen, je nach Bedarf mehr Geld auf Ihr Konto einzuzahlen.

Hier mehr über Trading Indikatoren erfahren


Schritt 8: Beobachten Sie ununterbrochen

Die Auswahl des besten Daytrading-Brokers ist auch nach der Geldüberweisung noch nicht abgeschlossen. Es handelt sich nämlich um einen Prozess und nicht um ein Ziel!

Was heute gut ist, könnte schon morgen zu einer Katastrophe werden. Daher sollten Sie Ihren Daytrading-Broker kontinuierlich überprüfen und jeden Warnhinweis beachten. Hierzu zählen:

  • technisches Versagen,
  • schlechte Kundenbetreuung,
  • behördliche Interventionen gegenüber Ihren Brokern oder mehr.

Vergessen Sie auch nicht, einen Google Alert für Ihren Broker einzurichten, um stets über alle Entwicklungen informiert zu sein. Google Alert wird die neuesten Updates für Ihren Broker finden und diese per E-Mail an Sie übermitteln.

Legen Sie sich auch schon einen Plan zurecht, falls Ihr Daytrading-Broker ganz ausfallen sollte.

Dieser Artikel wurde im Original von Galen Woods auf seiner Webseite veröffentlicht: How to choose the best daytrading broker

Deutsche Übersetzung von Karsten Kagels und Gaby Boutaud

Weiterlesen:

4 Gedanken zu „Die Auswahl des besten Daytrading-Brokers (2022)“

  1. Hallo Dirk, es freut uns, dass Dir unsere Webseite gefällt.

    Beide Broker sind „vermutlich“ ECN Broker. Ganz genau sagen können wir das leider nicht.

    Beste Grüße

    Karsten

  2. Zuerst einmal vielen Dank für Eure tolle Arbeit, die ihr mit dieser ganzen Webseite leistet.
    Aber fehlt zum obigen Thema nicht eventuell auch eine Art Hinweis auf die unterschiedliche Geschäftsmodelle von Brokern?
    Nämlich ob der Broker nach dem sogenannten Market Maker-Prinzip arbeitet, oder (besser?!?) ein STP (Straight Through Processing)- oder ein ECN (Electronic Communication Network)- Broker ist.
    Welches Geschäftsmodell betreiben denn bitte die von Ihnen empfohlene JFD Bank und Interachtive Broker?
    Vielen Dank im Vorraus für Ihre Antwort und weiterhin alles Gute wünscht Ihnen
    Dirk Sch.

  3. Kurz und gut: Welchen Day-Trading Broker verwenden Sie?

    Danke für die Antwort
    Spitzbart Helmut
    Austria

Schreibe einen Kommentar