2

Ein perfekter Doji Candlestick – Definition und Trading

Bei der Chartanalyse und dem Price Action Trading gibt es viele Notierungsstäbe (Kerzen oder Candlestick, Balken oder Bars), die uns etwas über die Stimmung in einem Markt sagen. Wenngleich jede einzelne Kerze für sich genommen wenig Aussagekraft hat, können die Notierungsstäbe im Kontext des gesamten Chartbildes eine höhere Prognosekraft entwickeln. Eine Kerze, die immer wieder interessante Tradingchancen einleiten kann, ist der sogennante Doji Candlestick. In diesem Artikel möchte ich etwas zur Doji Candlestick Definition schreiben.

Die Doji Candlestick Definition

doji-wochenchart-nasdaq

Doji Candlestick Defintion Trading Nasdaq 100 Wochenchart

Ein Doji ist eine Kerze oder ein Kursstab (Bar), bei dem Eröffnung- und Schlusskurs auf dem gleichen Kursniveau liegen. Der Doji signalisiert in erster Linie Unentschlossenheit oder eine Pause in der Kursbewegung. Der Doji entsteht in der Regel in Konsolidierungen oder Seitwärtsbewegungen, aber auch am Ende von Kursbewegungen, die über mehrere Zeitperioden gingen.
Aktuell hat sich im Nasdaq 100 E-mini Future ein perfekter Doji auf dem Wochenchart entwickelt. Schauen wir uns dazu den Chart auf der rechten Seite an:

Der Nasdaq-Future hat ausgehend von dem Oktobertief bei 3.684 eine dreiwöchige Rallye (Kursanstieg) bis zum aktuellen Novemberhoch bei 4.179,55 gemacht. Im abgebildeten Wochenchart hat sich nun ein fast perfekter Doji gebildet, der eine Wocheneröffnung bei 4.150,25 und einen Wochenschlusskurs bei 4.150,75 anzeigt.

doji-tageschart-nasdaq

Doji Candlestick Defintion Trading Nasdaq 100 Tageschart

Der Doji in dem Wochenchart ist dadurch entstanden, weil es auf dem Tageschart des Nasdaq Future in den letzten 5 Handelstagen seitwärts ging, wie wir im nächsten Chart auf der rechten Seite sehen können. Die Kräfte der Käufer und Verkäufer sind in etwa ausgeglichen. Es könnte sich jetzt eine Marktumkehr entwickeln.

Die Doji Candlestick Implikation

Die folgenden Punkte aus dem Kontext des gesamten Chartbildes müssen wir berücksichtigen:

Der Nasdaq-Future hat in den letzten zwei Wochen ein neues Jahreshoch gemacht. Die Aufwärtsbewegung der letzten drei Wochen verliert jetzt aber an Kraft, es bildet sich ein Doji. Dieser Doji hat Eröffnungs- und Schlusskurs auf dem gleichen Kursniveau und zeigt reduzierten Kaufdruck an. Die Handelsumsätze sind in den drei letzten Wochen sukzessive geringer geworden, wie man im abgebildeten Wochenchart des Nasdaq-Future sehen kann. Der Handelsumsatz in der „Doji-Woche“ ist mit 1,21 Millionen gehandelten Kontrakten nur durchschnittlich.

Aus der Perspektive der Price Action befindet sich der Nasdaq-Future in einem klaren Aufwärtstrend, und es ist von längerfristig weiter steigenden Kursen auszugehen. Aber eine ein-, zwei oder dreiwöchige Kurskorrektur kann jetzt durchaus bevorstehen, denn alle Käufer (Bullen) sind im Markt. Das sind die Markteilnehmer, die in den letzten drei Wochen den Nasdaq-Future nach oben getrieben haben. Und es sind die Marktteilnehmer, die gekauft hatten, als der Nasdaq-Future das Septemberhoch überschreiten konnte.

Es müssten jetzt erneut kräftige Anschlusskäufe kommen, um den Markt weiter nach oben zu schieben. Aber zuvor wird es vermutlich Gewinnmitnahmen geben, wodurch eine Kurskorrektur entsteht, die jetzt von dem Doji signalisiert wird.

Der Doji als Signalkerze

Das von mir beschriebene Szenario einer bevorstehenden Kurskorrektur beim Nasdaq 100 Future würde dann die erste Bestätigung bekommen, wenn das Tief der Doji-Kerze bei 4.119,75 in der kommenden Woche unterschritten wird. Sollte der Nasdaq-Future in der kommenden Woche jedoch zuerst das Doji-Hoch bei 4.179,75 überschreiten, müssen wir uns neu orientieren. Dazu würde ich dann hier im Blog einen neue Artikel schreiben.

Wir werden jetzt in den nächsten Tagen die Entwicklung beim Nasdaq-Future beobachten, und ich werde die Entwicklung dann hier mit einem Update kommentieren.

Update am 29.11.2014:
Wie ich oben geschrieben hatte, wäre das Tief des Doji-Kerze bei 4.119,75 wäre der Auslöser (Trigger) für das von mir beschriebene Szenario einer Korrektur im Aufwärtstrend gewesen. Da dieses Tief nicht unterschritten wurde, bekam das Szenario keine Bestätigung. Im Gegenteil: Der Aufwärtstrend wurde dann bestätigt, als das Hoch der Doji-Kerze bei 4.179,75 überschritten wurde.

Danke für das Teilen!
Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 2 Kommentare
Renate - 29/11/2014

Sehr geehrter Herr Kagels,
das von ihnen favorisierte Szenario im Nasdaq Future war wieder falsch. Sie wollten doch in diesem Fall ein neues Update dazu in den Block einfügen. Das ist allenfalls noch nicht passiert obwohl die Nasdaq stark angestiegen ist. Ihre Art des Tradings (Price Reaktion) ist sehr interessant. Wo kann man mehr zu den wichtigsten Ideen dazu erfahren? Mit freundlichen Grüßen Renate.

Antworten
Karsten Kagels - 29/11/2014

Hallo Renate,
das von mir favorisierte Szenario war nicht „wieder falsch“.

Ich habe geschrieben: „Das von mir beschriebene Szenario einer bevorstehenden Kurskorrektur beim Nasdaq 100 Future würde dann die erste Bestätigung bekommen, wenn das Tief der Doji-Kerze bei 4.119,75 in der kommenden Woche unterschritten wird.“

Das Tief der Doji-Kerze wurde jedoch nicht unterschritten, und somit wurde das Szenario nicht bestätigt.

Wenn Sie mehr über das Price Action Trading lernen wollen, können Sie bei mir eine Schulung buchen. Ansonsten gibt es eine Menge englischsprachige Informationen dazu, wenn Sie Google für eine entsprechende Suche nutzen.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Gruss
Karsten

Antworten

Hinterlassen Sie eine Antwort

Kagels Trading GmbH hat 5,00 von 5 Sterne | 9 Bewertungen auf ProvenExpert.com