Die Richtung des Marktes mit Price Action erkennen (2022)

Was Intraday-Trader am meisten hassen ist, auf der falschen Seite des Marktes zu sein. Wenn man gegen die Richtung des Marktes kämpft, wird dies ihr finanzielles und emotionales Kapital austrocknen.

Ein wichtiger Schritt ist es also, die Price Action für die nächste Trading-Session zu bestimmen. Eine minimalistische Methode dazu bietet ein einfaches Price Action Trading Tool – der Kurskanal (Price Channel).

Eine schrittweise Vorgehensweise, um die Tendenz des Marktes zu bestimmen, lautet:

  1. Zeichnen Sie den aktuellen Trendlinien-Kanal auf Grundlage der letzten Handelssitzung.
  2. Nutzen Sie den gleichen Trendlinien-Kanal als vorläufige Struktur für die Price Action der aktuellen Handelssitzung.
  3. Legen Sie den Schwerpunkt auf die Wechselwirkung zwischen dem Kanal und der Price Action, um die Tendenz des Marktes herauszufinden.

Es ist viel einfacher, wenn ich Ihnen praktisch zeige, was ich meine. Kommen wir nun zu den Beispielen:



Beispiele für Intraday-Markttendenzen

Die nächsten Beispiele stammen von vier aufeinander folgenden Handelssitzungen (Sessions) des S&P E-mini Futures (ES). Jedes Beispiel zeigt zwei Handelssitzungen. Die beiden Handelssitzungen sind jeweils durch senkrechte orangefarbene Linien geteilt:

  • Beispiel 1: Handelssitzungen 1 und 2
  • Beispiel 2: Handelssitzungen 2 und 3
  • Beispiel 3: Handelssitzungen 3 und 4

In jedem Beispiel entspricht die vorherige Handelssitzung dem ursprünglichen Price Channel. Die darauf folgende Handelssitzung verdeutlicht die Brauchbarkeit des Price Channels zur Beurteilung der Markttendenz. Die Prozentangaben beziehen sich auf die Trendlinien des Kanals:

  • 100 % beziehen sich auf Kanal-Trendlinien,
  • 200 %-Linien beziehen sich auf Kanal-Trendlinien, die mit 200 % der originalen Kanalbreite projiziert wurden.

Die Swings, Trendlinien und Channels werden aufgrund eines objektiven Rahmenkonzepts ermittelt, das ich in meinem Trading-Kurs vermittle.

Anmerkung: Diese Beispiele sind nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, um das allgemeine Verfahren zur Analyse der Markttendenz mit Price Action zu erläutern. Es ist nicht das Ziel dieser Beispiele, bestimmte Trading-Setups aufzuzeigen.

Beispiel 1: Ausbruch aus einer abwärts gerichteten Trendlinie (bullisch)

Dieses Beispiel zeigt eine Kurslücke zur Eröffnung, das die bärische Trendlinie der vorherigen Handelssitzung überschritten hat. Dies wies auf eine bullische Tendenz hin.

Intraday Chart des ES-Future mit Beispiel für Ausbruch aus bärischer Trendlinie
1. Bärische Trendlinie gezeichnet mit diesen zwei Punkten. 2. Dieser bullische Abprall von der 200 %-Linie war ein bullischer Hinweis. 3. Diese bullische Gap-Eröffnung war deutlicher Hinweis für den Bruch der bärischen Trendlinie; bullische Markttendenz. 4. Klare Anzeichen für Unterstützung durch die gebrochene bärische Trendlinie – Bestätigung der bullischen Markttendenz.
  1. Sie konnten einen bärischen Kurskanal zeichnen, indem Sie die Price Action von Handelssitzung 1 nutzen. Anschließend verwenden Sie diesen Kanal, um die Tendenz des Marktes von Handelssitzung 2 zu analysieren.
  2. Der Abprall von der 200 %-Linie ist ein typisches Anzeichen für Erschöpfung und deutet auf eine optimistische Marktstimmung hin.
  3. Diese Kurslücke zur Eröffnung über der bärischen Trendlinie gab in technischer Hinsicht eine bullische Tendenz vor. Beachten Sie, dass sich der gesamte Kursstab der Eröffnung über der bärischen Trendlinie befand.
  4. Die durchbrochene bärische Trendlinie wandelte sich zur Unterstützungszone. Dieser mehrmalige Abprall entspricht möglichen Long-Setups. Zumindest dienten sie als Bestätigung einer bullischen Tendenz in Handelssitzung 2.

Die Handelssitzung 2 hatte sich nicht als ausgeprägt bulllische Handelssitzung erwiesen. Dennoch war folgende Möglichkeit gegeben: Wenn Sie beabsichtigt hätten, in der ersten Hälfte der Handelssitzung einzusteigen und in der zweiten Hälfte wieder auszusteigen, wäre aufgrund der bullischen Ausrichtung ein leichter Vorteil gegeben gewesen.

Beispiel 2: Ausbruch aus einer aufwärts gerichteten Trendlinie (bärisch)

Dieses Beispiel zeigt eine bullische Einstellung bei der Eröffnung von Handelssitzung 3. Jedoch kam es rasch zu einem Gesinnungswandel, als die bärische Tendenz offenkundig wurde.

Chart mit Beispiel für Ausbruch aus bullischer Trendlinie beim ES-Future 5-Minuten-Chart
1. Bullische Trendlinie gezeichnet mit diesen zwei Punkten. 2. Session eröffnet mit weiter steigenden Markt; mögliche bullische Tendenz. 3. Aber die bullische Trendlinie war schnell gebrochen. 4. Mehrere Tests der gebrochenen bullischen Trendlinie; kein neues Session-Hoch wurde erreicht; alles deutete auf eine bärische Markttendenz hin. 5. Diese kraftvolle Abwärtsbewegung bestätigte eine technisch bärische Markttendenz.
  1. Der Fixpunkt der letzten bullischen Trendlinie war zwei Handelssitzungen zuvor erkennbar und zwar in Handelssitzung 1 (Session 1). Deshalb hatte dieser eine größere Bedeutung.
  2. Handelssitzung 3 eröffnete über dem Hoch von Handelssitzung 2, was auf eine Fortsetzung der bullischen Tendenz hinzuweisen schien.
  3. Bis zu diesem Ausbruch aus der bullischen Trendlinie gab es keinen Grund, eine bärische Tendenz zu erwarten. Es war noch verfrüht, auf eine bärische Tendenz zu schließen. Die bullische Tendenz war aber mit Sicherheit infrage gestellt.
  4. Diese drei Tests der gebrochenen Trendlinie bestätigte ihre Rolle als Widerstand.
  5. Dieser ausgeprägte Abwärtsswing bestätigte, dass der Markt bärisch geworden war.

Dieses Beispiel verdeutlicht die Wandelbarkeit der Markttendenz. Die Markttendenz ist nicht konstant während einer Handelssitzung, sondern sie verändert sich innerhalb einer Handelssitzung und das kann sehr schnell gehen.

Im obigen Beispiel schnellten die Kurse weiterhin drastisch in die Höhe, nachdem sie zuvor abgestürzt waren.

Beispiel 3: Eingeschlossen innerhalb eines bärischen Kanals

Dieses Beispiel zeigt, dass in Handelssitzung 4 eine leicht bärische Tendenz fortbesteht.

5-Minuten Chart des ES-Future mit Beispiel für Gefangen innerhalb des bärischen Kanals.
1. Bärische Trendlinie gezeichnet mit diesen zwei Punkten. 2. Markt prallt von der 200 %-Linie ab; gutes Gewinnziel für jede Short Position. 3. Konnte die bärische Trendlinie nicht durchbrechen; nicht bullisch. 4. Session begann innerhalb des bärischen Kanals; bärische Tendenz. 5. Pendelt für den Rest der Session um die 100 %-Linie. 5. Doppelter Abprall von der 200 %-Linie; bärisch, aber gefangen innerhalb des Kanals.
  1. Eine bärische Trendlinie wurde mit zwei Swing-Hochs von Handelssitzung 3 gezeichnet.
  2. Die Kurse prallen an der 200 %-Linie massiv nach oben ab.
  3. Wäre die nach unten gerichtete Trendlinie durchbrochen worden, so hätte dies eine bullische Tendenz des Marktes bestätigt. Die bärische Trendlinie konnte jedoch nicht durchbrochen werden. Dies führte zu einer bärischen Erwartung für Handelssitzung 4.
  4. Handelssitzung 4 wurde darunter innerhalb des bärischen Channel eröffnet, was eine bärische Tendenz bestätigte.
  5. Die kleine doppelte Bodenbildung (Double Bottom) an der 200 %-Linie war ein Anzeichen für eine Unterstützung.
  6. Der Markt schien innerhalb eines ausgedehnten Kurskanals eingeschlossen zu sein.

Bonus Beispiel 4: Umfassende Betrachtung des größeren Bildes

Dieses Beispiel zeigt Handelssitzung 1 bis 4 und zwei weitere Handelssitzungen. Hier sehen Sie auch die drei Kurskanäle, die wir bereits erörtert haben.

Mit dieser umfassenden Betrachtung des großen Bildes soll gezeigt werden, wie diese Channels zusätzliche Informationen ermöglichen, die über die nächste Handelssitzung hinausgehen. Diese Trendkanäle funktionieren auch im Verbund, um Ihnen eine zuverlässigere Analyse der Markttendenz zu ermöglichen.

5-Minuten-Chart des ES-Future in der Gesamtbetrachtung des größeren Bildes über 6 Handelssitzungen
1. 200 %-Linie aus Session 3 und die gebrochene Trendlinie aus Session 1 boten hier Unterstützung. 2. Sehen Sie, wie der Markt in Session 5 mit der 200 %-Linie in Kontakt blieb. 3. Die 100 %-Linie diente als Unterstützung. 4. Der Markt fällt, als eine große Unterstützung gebrochen wird. 5. Die gebrochene Trendlinie von fünf Sessions vorher diente als guter Widerstand; sinnvolles Ziel für Short-Trades.
  1. Der stärkste aufwärts gerichtete Swing in diesem Beispiel wurde durch ein Zusammenwirken von zwei wichtigen Unterstützungen angedeutet: der 200 %-Linie von Handelssitzung 3 und der abgewandelten Trendlinie aus Handelssitzung 1.
  2. Die 200 %-Linie von Sitzung 3 hat sich als entscheidende Unterstützung des Marktes erwiesen.
  3. Die Kurse konnten nicht bis zur Trendlinie steigen, die 100 %-Linie hielt diese Kursbewegung bei. Dieser Hinweis auf einen Widerstand war ein bärischer Faktor.
  4. Es kam zu einem massiven Kurssturz, als der Markt die wichtige Unterstützung passierte.
  5. Die gedrehte Trendlinie von Handelssitzung 1 war weiterhin nützlich als Gewinnzielbereich für Short-Setups.

Fazit: Wie man die Tagestendenz des Marktes mit Price Action erkennt

Aufgrund der Price Action der letzten Handelssitzung wird in einfacher Trendlinien-Kanal erstellt. Das ist alles, was Sie brauchen, um wichtige Unterstützungs- und Widerstandsebenen für die nächste Handelssitzung festzulegen. Das ist ein objektives Instrument, um die optimale Voraussetzung für die Bestimmung der Markttendenz der nächsten Trading-Session zu schaffen.

Das vierte Beispiel zeigt, dass die Analyse etwas komplexer werden kann, da Sie mehr Kurskanäle in Betracht ziehen. Daher ist es wichtig, sich auf das vorherige Price Channel als vorrangiges Instrument zu konzentrieren. Das ist insbesondere dann von Bedeutung, wenn Sie gerade mit dem Trading beginnen. Haben Sie Erfahrungen gesammelt, dann können Sie Channels von mehreren bisherigen Handelssitzungen einbeziehen, um einen besseren Einblick zu gewinnen.

Die hier erörterte Methode ist lediglich eine Einstiegsmöglichkeit zur Bestimmung der Markttendenz. Es wird vielleicht nicht das einzige Instrument sein, das Sie verwenden, um die Bedingungen für die nächste Handelssitzung zu ermittteln. Aber mit Übung bzw. Erfahrung werden Sie erkennen, dass es sich um ein immens hilfreiches Werkzeug handelt.

Dieser Artikel wurde im Original von Galen Woods auf seiner Webseite veröffentlicht: How to find the intraday Market Bias with Price Action

Deutsche Übersetzung von Karsten Kagels und Gaby Boutaud

Schreibe einen Kommentar