Startseite » Trader-Blog » Trading Setups

3 Chartmuster für das Timing Ihres Trade-Einstiegs

Jeder Trader nähert sich dem Markt unterschiedlich. Aber unabhängig davon, wie Sie den Markt analysieren, benötigen Sie einen Trade-Auslöser – ein Signal, das Ihnen sagt, wann Sie in den Markt einsteigen sollten. Dies ist en entscheidender Teil Ihres Handelsplans. Sie haben zwar viele Möglichkeiten, um Ihren Markteinstieg zu timen, aber Chartmuster zeichnen sich als ideale …

Weiterlesen…3 Chartmuster für das Timing Ihres Trade-Einstiegs

7 RSI-Tradingstrategien, die Ihre Tradingfähigkeiten verbessern

Der Relative Strength Index (RSI) von J. Welles Wilder ist ein beliebter und vielseitiger Tradingindikator. Sie können den historischen Beobachtungszeitraum modifizieren, ihn mit unterschiedlichen Instrumenten kombinieren, nach Divergenzen suchen und sogar Trendlinien einzeichnen. Jede Methode ergibt ein einzigartiges Werkzeug, das verschiedene Strategien ermöglicht. Hier finden Sie nun sieben RSI-Handelsstrategien, die mehrere Aspekte dieses wirkungsvollen Indikators …

Weiterlesen…7 RSI-Tradingstrategien, die Ihre Tradingfähigkeiten verbessern

Gap Trading Strategie im Forex Trading

Der FOREX Markt ist 24/6 geöffnet, das heißt durchgehend von Sonntagabend bis Freitagabend. Daher gibt es in dieser Zeit keine Gaps (Kurslücken), wie man es von anderen Märkten kennt, in denen nicht rund um die Uhr gehandelt wird. Doch trotz alledem hat der Markt von Freitagabend bis Sonntagabend geschlossen, und somit kommt es mit der Eröffnung …

Weiterlesen…Gap Trading Strategie im Forex Trading

Das Tradingsystem der Börsenhändler

Das Tradingsystem der Börsenhändler ist eine ausgezeichnete Retracement-Strategie, die auf der Seite „Trading-Naked“ zu finden ist. Es verwendet zwei gleitende Durchschnitte zur Bestimmung des Trends. Anschließend erfolgt der Markteinstieg über eine einfache Pullback-Formation. Aber lassen Sie sich nicht von der Einfachheit täuschen, denn es gibt subtile Faktoren, die Sie beachten müssen, damit das System effizient …

Weiterlesen…Das Tradingsystem der Börsenhändler

Der Indikator „Ease of Movement“ als Tradingstrategie

Die Kombination von Kurs und Volumen hilft uns, Angebot und Nachfrage zu entschlüsseln. Aber was bringt es, Angebot und Nachfrage zu verstehen? Wir wollen den Weg des geringsten Widerstands finden. Zu dieser Zielsetzung passt der Indikator „Ease of Movement“ von Richard W. Arms gut. Das Stickmuster von „Ease of Movement“ können Sie hier überprüfen. So müssen …

Weiterlesen…Der Indikator „Ease of Movement“ als Tradingstrategie

So machen Sie das klassische Tradingsetup 9/30 leistungsfähiger

Erinnern Sie sich an das klassische 9/30 Tradingsetup, das wir einger Zeit vorgestellt haben? Wären Sie erschüttert, wenn Sie erfahren, dass Sie lediglich diese einfache Strategie benötigen, um Ihre Tradinglaufbahn zu beginnen? Sicherlich werden Sie nicht sofort Gewinne damit erzielen, aber die Strategie bietet einen hervorragenden Einstieg für Trader, die noch unerfahren im Gebrauch technischer …

Weiterlesen…So machen Sie das klassische Tradingsetup 9/30 leistungsfähiger

Swing-Trading mit mehreren Zeitrahmen

Bestätigung zu finden, ist ein Hauptthema der technischen Analyse. Trades hoher Qualität erfreuen sich der Bestätigung durch unterschiedliche Analysemethoden. Außer mithilfe verschiedener Methoden können Sie auch durch höhere Zeitrahmen Bestätigung erhalten. Darum ist die mehrfache Zeitrahmen-Analyse eine beliebte Methode unter Swing-Tradern. Diese Methode bietet Ihnen eine Gesamtbetrachtung. In diesem Artikel werden wir uns mit einer …

Weiterlesen…Swing-Trading mit mehreren Zeitrahmen

Hohe Gewinne durch die Tradingstrategie des Pullback mit geringem Volumen

Die Dow-Theorie stützt sich auf das Volumen als zweitrangigen Indikator zur Bestätigung der Price Action. Dennoch hat sich die Interpretation des Marktvolumens zum eigenen Zweig innerhalb der technischen Analyse (Volumen-Spread Analyse) entwickelt, was viele Trader dazu angespornt hat, Volumen-Indikatoren zu entwerfen. In diesem Artikel werden wir uns mit dem Trading von Pullbacks mit geringem Volumen …

Weiterlesen…Hohe Gewinne durch die Tradingstrategie des Pullback mit geringem Volumen

Das Popgun Chartmuster Trading Setup

Jeffrey Kennedy von „Elliott Wave International“ ließ uns an seinem Popgun Chartmuster teilhaben. Er hatte diese Chartformation für Trader von Elliott Waves vorgesehen, um Impulswellen zu finden. Elliott Wave stellt eine Art von Zykusanalyse dar, die durch Wellenzählung erfolgt. Obgleich es sich dabei um eine untergeordnete Kategorie der technischen Analyse handelt, sind Elliott Waves aufgrund …

Weiterlesen…Das Popgun Chartmuster Trading Setup

Verbesserte Pullback-Formation über drei Kursstäbe

Pullbacks zu handeln ist der Liebling von Price Action Tradern. Es gibt viele Möglichkeiten, um einen Pullback näher zu bestimmen, und eine der einfachsten Methoden ist der Pullback über drei Kursstäbe. In der Zeitschrift „Futures & Options Trader“ (August 2008) schlug Lee Leibfarth einige Verbesserungen des Pullbacks über drei Kursstäbe vor. („Active Trader“ hatte das …

Weiterlesen…Verbesserte Pullback-Formation über drei Kursstäbe

Analyse des Kursmomentums mit Mikro-Channel Trendlinien

Wenn Sie das Kursmomentum erkennen können, ist dies ungeachtet Ihres Tradingstils eine wichtige Fähigkeit. Wenn Sie über dieses Können verfügen, werden Sie in der Lage sein, die jeweils richtige Seite des Marktes einzunehmen. Es gibt viele Möglichkeiten, das Momentum einzuschätzen. Sie können den Momentum-Indikator verwenden, oder Sie können die Price Action sorgfältig beobachten. Letztlich ist …

Weiterlesen…Analyse des Kursmomentums mit Mikro-Channel Trendlinien

Drei Kerzen Inside Bar im Tageschart von Home Depot (HD)

Home Depot (HD) – Das große Bild – Drei Kerzen Inside Bar   Die Aktie HD befand sich seit langer Zeit im Aufwärtstrend. Die aufwärts gerichtete Trendlinie ist intakt. Zuletzt gab es stärkere Pullbacks (Kursrücksetzer), die zu einer Konsolidierung führten. Der erste Ausbruch aus der Schiebezone wurde massiv zurückgewiesen. Aber die Kurse brachen bald wieder …

Weiterlesen…Drei Kerzen Inside Bar im Tageschart von Home Depot (HD)

Drei vorzügliche Trading Setups auf dem Wochenchart

Die Fortsetzungsformation Yum-Yum verwendet die Erweiterung der Kursspanne zur Bestätigung von Ausbrüchen, die den Trend fortsetzen. Lesen Sie dazu: Trendfortsetzung-Chartmuster Yum Yum als Trading Setup Trader, die diese Formationen einsetzen, müssen zum Höchstkurs eines Aufwärtstrends kaufen und zum Tiefstkurs eines Abwärtstrends verkaufen. Nur für unerschrockene Trader. Yum-Yum Formationen in Wochencharts sind Möglichkeiten, eine Investmentposition aufzubauen. …

Weiterlesen…Drei vorzügliche Trading Setups auf dem Wochenchart

Trading von aufeinander folgenden Aufwärts- oder Abwärtstagen mit niedrigerem Risiko

Wenn ein Markt Schlusskurse über dem jeweiligen Eröffnungskurs in aufeinander folgenden Tagen ausweist, werden Trader aufgeregt. Sie vermuten dann, dass der Markt nicht imstande ist, die bullischen Schlusskurse fortzusetzen. Irgendwie gehen wir anscheinend davon aus, dass das, was steigt, fallen muß und umgekehrt. (Ein Trugschluss von Spielern). Aus diesem Grund bilden aufeinander folgende bullische/bärische Schlusskurse …

Weiterlesen…Trading von aufeinander folgenden Aufwärts- oder Abwärtstagen mit niedrigerem Risiko

Trading-Fortsetzung mit Ausreißer-Kurslücken (Runaway Gap)

Kurslücken (Gaps) stellen Kurse dar, die nicht im Markt gehandelt wurden. Sie entsprechen Vakuumnestern. Aus diesem Grund sind Trader von Kurslücken fasziniert. Deshalb überrascht es auch nicht, dass es viele Kurslücken-Tradingstrategien gibt. Die Tradingstrategie ist von der Art der Kurslücke abhängig. (Beispielsweise Erschöpfungskurslücken und Ausreißer-Kurslücken.) Ausreißer-Kurslücken (Runaway Gaps) treten in der Mitte eines Trends auf. Diese …

Weiterlesen…Trading-Fortsetzung mit Ausreißer-Kurslücken (Runaway Gap)