Neu: Optionshandel lernen - der Videokurs!

Endlich ist es soweit! Die anspruchsvolle Materie des erfolgreichen Handels mit Optionen wird von einem echten Options-Profi-Trader verständlich erklärt.
Lernen Sie jetzt alles, was Sie für einen gelungenen Start in das Optionsgeschäft wissen müssen.

Jetzt kostenlos Mitglied im KAGELS TRADERS CLUB werden!

Börsenstammtisch – Austausch mit Tradern (2021)

Viele wissen bereits, dass es immer wieder Sinn macht, sich mit anderen auszutauschen. Egal ob es sich um Politik, Immobilien oder eben Aktien dreht. Man lernt voneinander und man lernt vor allem auch Neues kennen. Manchmal ist es aber auch einfach nur ein netter Austausch und ein guter Abend. Gemeint sind Stammtische – und zwar nicht die mit den Stammtischparolen, sondern die gute Variante mit einem geselligen Beisammensein. Solche Stammtische gibt es eben auch rund um Aktien und Trading und diese sind als Börsenstammtische bekannt.

Unerfahrene Teilnehmer können neue Blickwinkel und Ansichen kennenlernen, erfahrene Trader können ihr Wissen weitergeben. Allgemein gehen eigentlich alle Teilnehmer hinterher klüger nach Hause als vorher. Solche Börsenstammtische erfreuen sich immer mehr Beliebtheit, auch wenn diese derzeit eher digital abgehalten werden müssen. Im Zuge dieser Stammtische haben sich sogar echte Vereine gegründet, die zusammen die Welt des Tradings betrachten und sich darüber austauschen.

Welche Stammtische es gibt und wo man selbst teilnehmen kann, haben wir hier für euch einmal zusammengefasst.

Trader-Stammtisch der Börse Stuttgart

Die Börse Stuttgart veranstaltet in der Regel mehrmals im Jahr einen Börsenstammtisch mit einem oder zwei Gastrednern. Diese stammen selbstverständlich aus der Welt des Tradings und haben hier unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Beim Börsenstammtisch geht es aber nicht um ein Weiterbildungsseminar. Vielmehr gibt es kurze Einführungsreferate der Redner und danach kann man sich ganz entspannt und nett plaudernd austauschen, Fragen stellen und auch über den eigenen Tellerrand hinausschauen. Mittlerweile hat sich ein festes Referententeam bestehend aus Richard „Richy“ Dittrich und Simon Betschinger entwickelt. Richy Dittrich ist dabei als Gastgeber anzusehen und Simon Betschinger der Gastreferent.

Die Events der Börse Stuttgart gibt es meistens einmal im Quartal und man muss sich hierzu bei der Börse Stuttgart anmelden. Weitere Infos zur Anmeldung und zum genauen Termin gibt es beim Eventkalender der Börse Stuttgart. Dort gibt es darüber hinaus natürlich auch Infos zu weiteren Formaten rund um die Börse.

Börsenstammtisch Düsseldorf

Der Börsenstammtisch Düsseldorf verrät namentlich bereits alles, was zu Beginn relevant ist. Dies ist der größte Börsenstammtisch in Düsseldorf und Umgebung. Und da Börse natürlich ein einendes Element ist, sind dort sicherlich auch Kölner als Teilnehmer zugelassen.

Der Börsenstammtisch trifft sich meistens am ersten Freitag eines Monats. Damit gibt es bis zu zwölf Gelegenheiten sich im Großraum Düsselndorf mit anderen Tradern auszutauschen. Manchmal verschiebt sich der Termin, weswegen ein Blick auf die eigene Webseite hilfreich ist. Dort finden sich einzeln aufgelistet die Termine. Eine Facebookgruppe gibt es auch und natürlich werden die Termine und weitere Veranstaltungen auch darüber kommuniziert.

Börsenstammtisch Rödinghausen

Auch der Börsenstammtisch Rödinghausen hat eine eigene Webseite mit weiteren Informationen. Laut eigener Aussage treffen sich hier Kleinaktionäre und Vorsorgesparer sowie alle, die es noch werden wollen zu einem geselligen Austausch. Den ersten Stammtisch gab es bereits im Mai 2015, hier handelt es sich also um eine gewachsene Community.

Bei jedem Stammtisch soll der Austausch, neue Informationen und vor allem auch Diskussionen über alle Themen rund um Finanzen und den Aktienhandel im Vordergrund stehen. Die Treffen finden monatlich statt und eine Anmeldung ist nicht notwendig. Der Stammtisch findet immer im Gasthof Nonnenstein in Rödinghausen statt.

Alle Interessierten aus der Region sind hier herzlich eingeladen und natürlich kostet die Teilnahme nichts (abgesehen von dem ein oder anderen Kaltgetränkt, das auf den Tisch kommt). Nett sind hierbei auch Gastauftritte von Experten aus der Wirtschaft und der Politik. So kann man aus erster Hand Neues erfahren und sich über Strategien austauschen.

Forex Signale Banner

Das Börsenspiel Rödinghausen

Sehr nett ist das eigene Börsenspiel des Börsenstammtisches in Rödinghausen. Die Regeln sind ganz einfach und die Mitspieler spielen über ein Jahr. Alle Mitspieler erhalten zu Beginn 100.000 Geldeinheiten, die auf maximal 10 Aktien aufgeteilt werden müssen. Diese muss man mit der WKN in einen Erfassungsbogen eintragen und dann abgeben. Das Börsenspiel beginnt immer am 15. Januar eines Jahres und am Jahresende wird der Sieger gekürt.

Mit einem solchen Zusatzangebot zeigt sich, dass der Börsenstammtisch in Rödinghausen einen echten Mehrwert bietet und hier auch mit Leidenschaft der Veranstalter Thomas Wanske und Rolf Klimaschweski ein gutes Miteinander entstanden ist.

Börsenstammtisch des Berliner Börsenkreises

Der Berliner Börsenkreis e.V. (BBK) ist Börsenverein, welcher von Studenten geführt wird und für Studenten da ist. Dieser existiert seit 1986 an der Freien Universität zu Berlin und wurde von wissenschaftlichen Mitarbeitern des damaligen Lehrstuhls für Bank- und Finanzwissenschaft gegründet. Mit fast 500 Mitgliedern ist der Börsenverein heute sehr groß und damit der größte nicht politische Verein an der Freien Uni Berlin.

Berliner Börsenkreis

Da das Ziel des BBK natürlich die Weiterbildung und der Austausch hinsichtlich Börsenthemen ist, veranstalten sie auch einen Börsenstammtisch. Dieser steht allerdings nur den Mitgliedern offen. Hierfür muss man dann natürlich auch Student der FU sein. Wer das aber ist, noch werden wird oder will, kann sich den Berliner Börsenkreis auf jeden Fall schon einmal vormerken. Dieser ist allgemein sehr spannend, da es noch viele weitere Veranstaltungen im Jahr gibt.

Börsenstammtisch Nürnberg

In einer Stadt wie Nürnberg, die für den Handel und als Warenzentrum seit Jahrhunderten bekannt ist, darf ein Börsenstammtisch natürlich auch nicht fehlen. So gibt es den Börsenstammtisch bereits seit 2006. Gegründet wurde dieser vom Daytrader Giovanni Cicivelli, welcher sich mit Bekannten zu einem netten Börsenaustausch getroffen hat. Anfangs gab es immerhin schon immer wieder Stammtische mit bis zu 30 Teilnehmern.

Der Stammtisch ist seither größer geworden und auch deutlich professioneller. Seit 2016 tritt sich der Stammtisch in Nürnberg einmal im Monat immer am ersten Dienstag des Monats im Heidekrug Nürnberg. Auch auf einer eigenen Internetseite gibt es Informationen über den Börsenstammtisch Nürnberg. Für die Teilnahme am Stammtisch ist eine Anmeldung über die Webseite erforderlich.

Börsenstammtisch Nürnberg

Interessant dabei ist, dass jeder Teilnehmer gern ein Thema vorstellen kann, das ihm wichtig ist. Dies muss natürlich mit der Börse zu tun haben. Dafür wird aber eine Ausstattung rund um Beamer und Leinwand bereitgestellt und so können sich die Mitglieder gegenseitig weiterbilden und neue Einblicke gewinnen. Genau das ist auch das Gründungsziel gewesen, da einige in ihrem Bekanntenkreis gar keine weiteren Aktionäre und Trader kennen, der Austausch aber sehr wichtig ist.

Börsenstammtisch des Clubs der Börsenfreunde Rheinland

Der Club der Börsenfreunde Rheinland trifft sich normalerweise circa alle 4 bis 6 Wochen abwechselnd in Köln-Porz und Kerpen zu einem Stammtisch. Hier kann natürlich jedes interessierte Clubmitglied teilnehmen. Wer den Stammtisch und den Börsenclub kennenlernen will, ist aber auch nach Anmeldung sicherlich so willkommen.

Das Ziel des Börsenclubs ist der direkte Austausch der Mitglieder in netten Gesprächen. Dennoch gibt es für jeden Börsenstammtisch ein eigenes Programm, um hier noch einen größeren Mehrwert zu bieten. Der persönliche Kontakt und das Gespräch zwischen den einzelnen Mitgliedern steht dabei im Vordergrund. Darüber hinaus wird für jeden Börsenstammtisch ein Programm vorbereitet. Die Themen sind sehr unterschiedlich und beinhalten in der Regel folgende:

  • die allgemeine Börsenlage
  • die zukünftige Entwicklung an den Märkten
  • Chartanalyse, Charttechnik und charttechnische Verfassung der Märkte
  • aktuelle Diskussionen zu DAX und Eurostoxx-Werten
  • Kauf- und Verkaufsempfehlungen
  • Tips zur Depotstrukturierung
  • Ausleihe aus der clubeigenen Fachbibliothek

Darüber hinaus ist bei jedem Börsenstammtisch eine Ausleihe von Börsen-Fachbüchern aus der clubeigenen Fachbibliothek möglich.

Börsenstammtisch des Aktienclubs München

Der Aktienclub München bietet auch einen regelmäßigen Börsenstammtisch an. Diese Stammtische finden immer am letzten Dienstag im Monat statt. Dazu gibt es noch einmal jährlich die Mitgliederversammlung und die Weihnachtsfeier des Aktienclubs. An diesen Terminen ist ein Austausch in geselliger Runde natürlich ebenso angedacht.

Beim Stammtisch selbst erwartet alle Teilnehmenden ein Programm, das mit verschiedenen Vorträgen und Tipps von börsenerfahrenen Referenten beginnt. Ein Austausch, Fragerunden und alles weitere, was die Teilnehmer interessiert, wird natürlich ebenso diskutiert und besprochen. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Anlegern ist auch hier ein wichtiges Element.

Clubmitglieder und Interessierte können an den Stammtischen teilnehmen. Derzeit finden diese virtuell statt. Wer mitmachen will, meldet sich beim Aktienclub München und dann erhält man rechtzeitig den Link zum virtuellen Stammtisch.

Beim letzten virtuellen Stammtisch ging es beispielsweise um ETFs, referiert von Michael Mundenbruch, Lehrbeauftragter der Hochschule München.

Börsenstammtisch Rhein-Main

Ein Börsenstammtisch darf in der Rhein-Main-Metropole rund um das Finanzzentrum in Mainhattan natürlich nicht fehlen. Deshalb gibt es auch dort einen Stammtisch namens Mainhattan Runde.

Beim monatlichen Stammtisch gibt es auch hier Referentenvorträge zu Börsenthemen mit anschließenden Q/A Runden. Ziel ist es, den Teilnehmern einen breiteren Blick auf die Börse zu ermöglichen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Deshalb steht natürlich neben den Fachvorträgen der gemütliche Börsenaustausch im Vordergrund. In der Regel treffen sich so 20 – 25 Interessierte und versuchen gemeinsam systematisch auch die jeweiligen Investitionserfahrungen und -absichten zu diskutieren und analysieren, um bspw. gemeinschaftlich Investmentstrategien und -tipps zu entwickeln.

Über den Börsenstammtisch hinaus gibt es noch einen Investmentclub, bei dem man ein bisschen „spielen“ kann. Wir sehen also, dass es auch über den Austausch hinaus immer wieder kleine Gimmicks bei den Stammtischen und ihren Nutzern gibt.

Hauptquartier für die Stammtische ist die Gaststätte Eintracht in Frankfurt. Mitmachen können alle Interessierten, hier empfiehlt sich aber auch eine kurze Anmeldung beim Organisator Andreas Heuberger.

Börsenstammtisch des Akademischen Börsenkreises der Universität Halle

Wie an der FU in Berlin gibt es auch in Halle an der Saale einen unieigenen Börsenkreis. Dieser hat ähnliche Ziele wie der Club in Berlin und es geht hier um das Zusammenkommen und den Austausch unter Studierenden der Uni Halle. Neben Börsenfahrten und Fachvorträgen gehört auch ein Börsenstammtisch zum regelmäßigen Programm des Börsenkreises.

Ein Stammtisch findet während der Vorlesungszeit im Semester alle zwei Wochen statt. Dabei gibt es zu Beginn immer eine kleine Market Review. Ebenso werden aktuelle Börsenthemen der letzten zwei Wochen seit des letzten Stammtisches besprochen.

Interessant ist, dass der Börsenkreis ein demokratisch geführtes Wikifolio aufgelegt hat. Dieses wird beim Börsenstammtisch selbstverständlich auch begutachtet und besprochen. So wird bspw. über Käufe und Verkäufe diskutiert. Aber auch hier darf, wie bei allen anderen Stammtischen auch, natürlich nicht das nette Gespräch über die letzten Trades fehlen.

Wer an der Uni Halle studiert und Interesse am Börsenstammtisch hat, soll einfach beim Stammtisch vorbeikommen. Termine gibt es auf der Stammtischseite des akademischen Börsenkreises.

Aktienstammtisch Regensburg

Für Börsen- und Aktienprofis, sowie alle, die dies gern werden würden, gibt es in Regensburg einen Aktienstammtisch. Die Inhalte eines jeden Stammtisch sind sehr vielseitig und so kann man auch als vielseitiger Anleger hier gut auf Gleichgesinnte treffen. Egal ob man selbst mit Optionen, Futures, dem Leerverkauf, einer Langzeitinvestitionen, der Kurzzeitanlage oder dem Daytrading unterwegs ist, man ist herzlich willkommen.

Die regelmäßigen Treffen finden immer im Hotel Forsters in Donaustauf bei Regensbrug statt. Die Termine werden immer rechtzeitig auf der eigenen Aktienstammtisch Regensburg Webseite veröffentlicht. Interessierte sind jederzeit willkommen, eine Anmeldung per Mail wird aber empfohlen. Das erleichtert sowohl Gastgebern wie auch Teilnehmern aber auch meistens den Weg zum Stammtisch.

Weitere Börsenstammtische

Selbstverständlich gibt es noch viele weitere regionale und kleinere Börsenstammtische. Hierzu empfiehlt es sich einfach die Augen und Ohren offenzuhalten, um davon zu erfahren. In einigen Facebookgruppen organisieren sich Anleger auch immer wieder zu Stammtischen. Diese sind aber häufig im loseren Verbund gehalten. Die oben beschriebenen sind die bekannteren und auch beständigeren Stammtische in der Aktien- und Börsenwelt.

Wer noch weitere Börsenstammtische kennt, die hier auf jeden Fall Erwähnung finden sollten, darf sich gern in den Kommentaren dazu melden. Dann nehmen wir diese auch mit einer kleinen Beschriebung auf.

Ähnliche Artikel lesen:

Schreibe einen Kommentar