Libertex – Erfahrungsbericht und Test (2020)

Broker Vergleich – wer ist der Beste? In diesem Artikel stellen wir Libertex vor.

Über Libertex

Libertex logo

Der Online Broker Libertex mit dem Firmennamen Indication Investments Ltd verfügt mittlerweile über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Finanzbranche und betreut zum aktuellen Zeitpunkt über 2 Millionen Kunden in mehr als 110 Ländern auf der ganzen Welt.

Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 700 Mitarbeiter und zählt laut eigenen Aussagen zu den international führenden Anbietern in seiner Branche. Mit technologisch ausgereiften High-Speed Plattformen und einem breiten Produktangebot ist der Online Broker für viele Anleger und Trader interessant.


Die Historie von Libertex

Gegründet wurde das Unternehmen Libertex bereits im Jahre 1997. Eine Erweiterung erfolgte 2010, als der Online Broker den russischen Forex-Broker Akmos Trade zu 100 % übernahm.

Im Dezember 2015 reichte er dann über den Devisenmarkt der Russischen Föderation bei der Zentralbank einen Antrag auf Erlangung der russischen Forex-Broker-Lizenz ein, welcher im Juni 2016 zunächst abgelehnt wurde. Nach Angaben von Unternehmensvertretern wurde nach Lösung bestimmter Formalitäten ein neuer Antrag bei der Zentralbank eingereicht, welcher dann im Oktober 2016 genehmigt wurde.

Bisherige Auszeichnungen des Online Brokers

Seit seiner Gründung vor mehr als 20 Jahren konnte der Online Broker bereits 30 weltweit renommierte Auszeichnungen ergattern. Auszeichnungen von anerkannten Test-Unternehmen bzw. Webseiten sind immer ein wichtiges Indiz für die Seriosität und für die Qualität der angebotenen Leistungen. Aus diesem Grund sollte bei der Suche nach einem Online Broker immer auch ein Blick auf etwaige Auszeichnungen geworfen werden.

Insbesondere in den Bereichen Kundenservicequalität und innovativen technologischen Lösungen erzielte Libertex in der Vergangenheit einige Auszeichnungen von Finanzmagazinen sowie Institutionen. Anzuführen sind hier zum Beispiel die Auszeichnungen “Die beste Trading App” sowie “Der beste Broker für Kryptowährungen” bei den Forex Awards in den Jahren 2017 und 2018. Und auch durch die internationale Finanzkommission wurde Libertex bereits ausgezeichnet.

Regulierung des Online Brokers

Auch die Frage der Regulierung eines Online Brokers spielt immer eine sehr wichtige Rolle. In diesem Falle erfolgt diese durch die staatliche Finanzaufsichtsbehörde Cyprus Securities and Exchange Commission (kurz CySEC) in Zypern. Im Zuge dessen erfolgt eine Segregation von Kundengeldern vom Firmenkapital, wodurch die Einlagen der Kunden gesichert werden können.

Darüber hinaus besitzt das Unternehmen auch den offiziellen Status einer zyprischen Investmentgesellschaft im ICF, dem zypriotischen Fonds für Anlegerentschädigung. Dieser sichert Kundeneinlagen im Falle einer Insolvenz bis zu 20.000 Euro pro Kunde ab.

Welche Zahlungsmethoden gibt es bei Libertex

Für interessierte Anleger, welche sich dazu entschieden haben, über Libertex zu traden, bietet der Anbieter dabei eine Reihe verschiedener Zahlungsmethoden an, um das eigene Konto zu kapitalisieren. Zur besseren Übersicht sollen im Folgenden die bei Libertex zur Verfügung stehenden Methoden zur Einzahlung und Auszahlung kurz tabellarisch dargestellt werden.

Einzahlungen

ZahlungsmethodeGebührBearbeitungszeit
Kredit- / DebitkarteKostenlosSofort
SOFORT-ÜberweisungKostenlosSofort
giropayKostenlosSofort
SEPAKostenlos3 – 5 Tage
SkrillKostenlosSofort
NetellerKostenlosSofort
iDEALKostenlosSofort
P24KostenlosSofort
Rapid TransferKostenlosSofort

Neben den klassischen Einzahlungsmethoden wie der Banküberweisung kann mittlerweile auch auf elektronische Zahlungsdienstleister wie zum Beispiel Skrill oder Neteller zurückgegriffen werden.

Auszahlungen

Die Möglichkeiten zur Auszahlung sind hingegen nicht ganz so vielfältig wie die der Einzahlung:

ZahlungsmethodeGebührBearbeitungszeit
Kredit- / Debitkarte1 Euro1 – 5 Tage
SkrillKostenlosInnerhalb von 24 Stunden
SEPA0.5% min. 2 EUR, max. 10 EUR3 – 5 Tage
Neteller1 %Innerhalb von 24 Stunden

Welche handelbaren Instrumente werden bei Libertex angeboten?

Anschließend sollen die handelbaren Instrumente genauer betrachtet werden, welche bei Libertex zur Auswahl stehen. Denn ein breites Angebot an Handelsinstrumenten spricht für gewöhnlich auch für den Broker. Mit aktuell 213 handelbaren Vermögenswerten ist Libertex diesbezüglich relativ gut aufgestellt. Nachfolgend wird deutlich, welche Instrumente im Detail bei diesem Anbieter gehandelt werden können.

Aktien

Als erstes ist in diesem Kontext der Handel mit Aktien anzuführen. Mit mehr als 50 hoch volatilen Aktien ist Libertex dabei vergleichsweise gut aufgestellt. Der Aktienhandel ist dabei in diversen Branchen möglich. Anzuführen sind hier beispielsweise Branchen wie die der Telekommunikation, der Technologien, des Gesundheitswesens, der Automobilindustrie und noch viele weitere. Kunden können Blue Chips aus dem US-amerikanischen Markt sowie die beliebtesten Aktien aus Europa und Lateinamerika handeln.  

Kryptowährungen

Für viele Anleger und Spekulanten ist auch das Angebot an Kryptowährungen bei Libertex interessant. Kunden können populäre digitale Währungen wie zum Beispiel Bitcoin, Ethereum, Ripple und Co. als CFDs handeln. Bei näherem Interesse können sämtliche handelbaren Kryptowährungen des Anbieters auf der Webseite eingesehen werden. Aufgrund der hohen Beliebtheit dieser Handelsinstrumente sind die Brokergebühren um 50 Prozent reduziert.

Forex

Grundsätzlich hat sich der Online Broker auf den Forexsowie CFD-Handel spezialisiert. Dementsprechend ist das Handelsangebot an Devisen bei Libertex umfangreich gestaltet. Neben den klassischen Hauptwährungspaaren stehen bei dem Anbieter auch zahlreiche Cross- sowie exotische Devisenpaare zur Auswahl. Auch diese können bei weiterführendem Interesse jederzeit auf der Webseite in einer übersichtlichen tabellarischen Darstellung nachgesehen werden.

Indizes

Auch der Handel mit Indizes ist bei Libertex möglich. Anleger können ihr eigenes Portfolio somit vergrößern, indem sie in die amerikanischen, europäischen oder asiatischen Wirtschaften mit den umsatzstärksten Aktienindizes investieren. Zu den Indizes, welche bei Libertex gehandelt werden können, zählen unter anderem der Dow Jones, der DAX, US SP500 oder Israel TA35.

Rohstoffe

Agrikulturelle Rohstoffe zählen zu den ersten handelbaren Instrumenten, welche an der Börse getradet werden konnten. Bei Libertex können CFDs auf die landwirtschaftlichen Rohstoffe Kakao, Zucker, Kaffee, Zucker, Soja, Weizen und Mais gehandelt werden.

Aber auch der Handel mit Metallen wie zum Beispiel Gold, Silber und Platin sowie mit Erdöl und Erdgas ist bei Libertex möglich.

ETFs

Und nicht zuletzt können Kunden bei Libertex auch ETFs (Exchange Traded Funds) in das eigene Portfolio aufnehmen und handeln. Der Online Broker stellt dabei 10 unterschiedliche ETFs zur Auswahl.

Welche Handelsplattformen stehen bei Libertex zur Verfügung?

Nachdem zuvor die verschiedenen Handelsinstrumente aufgezeigt wurden, geht es nun um die Handelsplattformen des Online Brokers. Der Anbieter stellt seinen Kunden zum einen mit “Libertex” eine hauseigene Plattform zur Verfügung. Und zum anderen besteht auch die Möglichkeit, über die weltweit populäre Handelsplattform MetaTrader zu handeln.

Libertex Plattform

Mit der Libertex App stellt der Online Broker eine hauseigene Anwendung zur Verfügung, mit dessen Hilfe Kunden jederzeit und von überall aus traden können. Die Handelsplattform ist browserbasiert und als App sowohl im App-Store als auch bei Android auf das entsprechende Endgerät heruntergeladen werden. 

Das minimale Handelsvolumen liegt hier bei 100 Euro. Während der maximale Hebel für Retail-Kunden bei 1:30 liegt, können professionelle Kunden mit einem Hebel von bis zu 1:600 handeln. Die Handelsplattform ist prinzipiell übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen.

MetaTrader 4

Als Alternative zur eigenen Handelsplattform bietet der Online Broker auch die Software MetaTrader 4 (MT4) an, welche als die weltweit beliebteste professionelle Plattform zählt. Auf ihr können Kunden 43 Währungspaare sowie 100 andere Handelsinstrumente handeln. Die Ausführung der Trades erfolgt ohne Zutun eines Händlers – also No Dealing Desk.

Zudem stehen einem in der Plattform eine Reihe hilfreicher Analysetools sowie Wirtschaftsnachrichten zur Verfügung, um die eigenen Tradingprozesse optimieren zu können. Ein weiterer Vorteil von MT4 besteht in den kompatiblen Handelsrobotern, welche im Verzeichnis der Benutzerindikatoren zur Verfügung stehen.

Während der maximale Hebel für Retail-Kunden im MetaTrader 4 bei 1:30 liegt, können professionelle Kunden hier mit einem Hebel von bis zu 1:500 handeln.


Die Handelskonditionen bei Libertex

Kommen wir nun im nächsten Schritt zu einem weiteren Punkt, welcher bei der Bewertung eines Online Brokers eine entscheidende Rolle spielt: Die Handelskonditionen. Grundsätzlich sind in diesem Kontext zwei unterschiedliche Arten von Gebühren zu beachten, welche auf einen Kunden bei Libertex zukommen. Als erstes ist hierbei die Transaktionsgebühr zu nennen. Diese wird immer dann fällig wenn ein Trade eröffnet wurde und ist je nach Handelsinstrument verschieden. Darüber hinaus hängen die Gebühren auch von der genutzten Handelsplattform ab. Bei der Libertex Plattform starten die Provisionen beispielsweise bereits ab 0,03 Prozent

Im Gegensatz zur hauseigenen Plattform fallen beim MetaTrader zusätzlich noch Spreads an, welche jedoch sehr eng sind. Für das Devisenpaar EUR/USD liegt dieser beispielsweise bei 0.00007.

Auf der Libertex Webseite sind die Transaktionsgebühren jedes einzelnen Instruments genau einsehbar.

Als zweites kommt noch die Rollover-Gebühr hinzu, welche immer zum Ende eines Handelstages (also um 21:00 Uhr GMT) als Zinsen erhoben wird. Diese kann sowohl positiv als auch negativ ausfallen. Bei Übertragung einer Position von Freitag auf Montag verdreifacht sich die Rollover-Gebühr für CFD-Handelsinstrumente.

Kontoeröffnung bei Libertex

Im Gegensatz zu vielen anderen Online Brokern gibt es bei Libertex keine verschiedenen Kontomodelle zur Auswahl. Stattdessen steht ein Kontotyp zur Auswahl, welches sich allerdings auch rasch und unkompliziert einrichten lässt. Für die allgemeine Konto-Registrierung wird hierbei lediglich eine E-Mail Adresse und ein Passwort gefordert, welches direkt auf der Webseite von Libertex festgelegt werden kann.

Um sich in der Folge dann einen Live-Account einzurichten müssen dann einige weitere personenbezogene Daten angegeben werden, zudem ist eine Verifizierung des Kontos erforderlich. Dabei müssen unter anderem auch Fragen zur bisherigen Erfahrung im Tradingbereich sowie der aktuellen finanziellen Situation beantwortet werden.

Das Fünf-Stufen-Modell bei Libertex

Eine Besonderheit bei Libertex, die den Online Broker von anderen Anbietern unterscheidet, ist das Fünf-Stufen-Modell. Gemeint sind dabei fünf verschiedene sogenannte Status-Level, welche von der Höhe der getätigten Gesamteinzahlungen abhängig sind. Das Modell soll daher im Folgenden kurz dargestellt werden.

Status LevelsRabatt auf HandelskommissionKundenservice
Gold
Gesamteinzahlung von 250 Euro
3 %Online Chat
GoldPlus
Gesamteinzahlungen von 1450 Euro
4 %Online Chat
Platinum
Gesamteinzahlungen von 1500 Euro
20 %Bevorzugte Auszahlungen
VIP
Gesamteinzahlungen von 5000 Euro
30 %Premium Kundenservice
VIP PlusGesamteinzahlungen von 50000 Euro40 %Premium Kundenservice

Wie zu erkennen ist, hängt neben dem prozentualen Rabatt auch die Art des Kundenservices vom jeweiligen Status Level ab.

Das Libertex Demokonto

Bevor man sich für einen bestimmten Online Broker entscheidet, empfiehlt es sich nach Möglichkeit in der Regel immer, zuvor eine Demoversion zu testen. Auch bei Libertex wird ein solches Demokonto angeboten, in dem interessierten Anlegern die Chance geboten wird, die Angebote und Leistungen des Online Brokers auszuprobieren, ohne bereits ein finanzielles Risiko eingehen zu müssen. 

Die Erstellung eines Demokontos erfolgt dabei auf dieselbe Weise wie die Erstellung eines Live-Kontos. Nach erfolgreicher Einrichtung kann man anschließend mit einem virtuellen Guthaben von 50.000 Euro sowohl am Desktop als auch über mobile Endgeräte handeln.

Das Demokonto kann zudem auch nach Einrichtung eines Live-Kontos weiterhin genutzt werden, zum Beispiel um etwa neue Strategien auszutesten.

Angebote zur Weiterbildung bei Libertex

Sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Händler im Tradingbereich ist außerdem das Angebot an Schulungen und Weiterbildungen bei Libertex womöglich interessant.

Zunächst werden auf der Webseite von Libertex in regelmäßigen Abständen Blogartikel zu verschiedenen Themen wie zum Beispiel Forex, Kryptowährungen sowie dem Handel an der Börse allgemein veröffentlicht.

Des Weiteren stellt der Online Broker einen Schulungsbereich mit Webinaren zur Verfügung, welche in unterschiedliche, aufeinander aufbauende Lektionen unterteilt ist. 

Diese können nacheinander abgearbeitet werden und sind jeweils von erklärenden Texten begleitet. Insgesamt gibt es 8 Lektionen, für welche man sich bei Interesse auf der Libertex Webseite eintragen kann. Jede Lektion behandelt dabei selbstverständlich eigene Themen wie zum Beispiel die Erläuterung von Chartanalysen, Fundamentalanalysen sowie den Aufbau von Handelssystemen.

Der Kundenservice des Online Brokers

Möchte man einen Online Broker bewerten, spielt auch immer der Kundenservice eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Denn nur ein Anbieter mit einem entsprechend kompetenten Support kann auch unter dem Strich gut abschneiden. Insbesondere für Anfänger auf dem Gebiet ist ein schneller und effektiver Kundensupport unerlässlich.

Nach einem Kontaktbereich und einem Impressum sucht man auf der Libertex Webseite allerdings vergeblich. Lediglich auf https://support.libertex.com findet sich eine zypriotische Telefonnummer, eine Support-Email sowie ein Kontaktformular, in welchem man sein Anliegen zur Sprache bringen kann.

Was hingegen auf der Webseite angeboten wird, ist die direkte Kontaktaufnahme per Live-Chat, Whatsapp oder auch per Messenger. Zum aktuellen Zeitpunkt sollte die Kontaktaufnahme aber nach Möglichkeit in englischer Sprache erfolgen, da die Mitarbeiter des Serviceteams in der Regel nur über begrenzte Deutschkenntnisse verfügen.

Bisherige Erfahrungen mit dem Online Broker im Internet

Abschließend soll noch ein kurzer Blick auf die bisherigen Erfahrungen von Anlegern mit dem Angebot von Libertex im Internet geworfen werden. Der behördlich regulierte Online Broker bietet seinen Kunden über 200 verschiedene Handelsinstrumente an. Beim Kundensupport für den deutschsprachigen Bereich besteht zum aktuellen Zeitpunkt der Betrachtung jedoch noch etwas Verbesserungsbedarf. 

Da der Schulungsbereich sich nicht sehr tiefgreifend mit essentiellen Tradinginhalten auseinandersetzt, empfiehlt sich der Anbieter laut Aussagen mehrerer Kunden primär für Anleger mit Erfahrung in diesem Bereich.

Weiterlesen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top