Reversal: Mit 2 Kerzen bestehende Umkehr handeln (mit Beispielen/2020)

Die aus zwei Kursstäben bestehende Umkehrformation (Reversal) ist ein einfaches, aber nützliches Kursmuster. Einige Trader übersehen dieses Muster jedoch gerade wegen ihrer Einfachheit. Sie glauben nämlich, dass man nur mit anspruchsvollen und komplizierten Strukturen handeln kann.

Stimmt das?

Wie bei allen Kursformationen ist es der Kontext, der zählt. Fixieren Sie sich also nicht auf komplexe Kursmuster. Im richtigen Rahmen kann auch ein einfaches Chartmuster einen wertvollen Anhaltspunkt für unsere Analyse darstellen.

Kursformationen beinhalten Handelskonzepte. Diese Ansätze sind das Ergebnis jahrelanger Erfahrungen von zahlreichen Tradern. Daher werden Sie feststellen, dass die gleiche Kursstab- oder Candlestickformation auf jeweils unterschiedliche Art und Weise erklärt wird.

Aus diesem Grund verschweigen einige Trader die genauen Beschreibungen dieser Muster. Aber das ist für noch unerfahrene Trader der Price Action nicht hilfreich.

Bevor wir uns also den Beispielen zuwenden, werden wir uns zuerst mit der Bestimmung einer Umkehrformation beschäftigen, die aus zwei Kursstäben besteht.

Was ist ein aus zwei Kursstäben bestehendes Reversal?

Die Grundform besteht aus zwei aufeinander folgenden Candlesticks, deren Schlusskurs in jeweils unterschiedliche Richtung weist.

  • Bärisch: Umkehrmuster, das aus zwei Kursstäben besteht – einem bullischen Kursstab (Schlusskurs oben) folgt ein bärischer Kursstab (Schlusskurs unten).
  • Bullisch: Umkehrmuster, das aus zwei Kursstäben besteht – einem bärischen Kursstab (Schlusskurs unten) folgt ein bullischer Kursstab (Schlusskurs oben).

Bei einem bullischen Kursstab befindet sich der Schlusskurs über der Eröffnung. Bei einem bärischen Kursstab befindet sich der Schlusskurs unter der Eröffnung.

Merkmale der besten Umkehrmuster mit zwei Kursstäben

Auf der Suche nach der Grundform ergeben sich zu viele Formationen. Daher ist es zweckmäßiger, sich auf die besten der aus zwei Kursstäben bestehenden Umkehrformationen zu konzentrieren.

  • Die besten Wendemuster mit zwei Kursstäben stechen hervor. Sie verbergen sich nicht innerhalb einer Konsolidierungszone.
  • Die beiden Candlesticks bieten wuchtige Anstöße in die entsprechende Richtung.
  • Die beiden Candlesticks zeigen eine ausgeprägte Überlappung.

Als ich zum ersten Mal mit dem Trading der Price Action in Berührung kam, fand ich Begriffe wie „ausgeprägte Überlappung“ oder „hervorstechend“ überhaupt nicht hilfreich. Diese unklaren Formulierungen vermitteln Anfängern das Gefühl, dass die Price Action nicht erfassbar ist.

Daher bin ich immer auf der Suche nach Möglichkeiten, noch unerfahrene Trader auf systematische Weise mit der Price Action vertraut zu machen.

Diesbezüglich schlage ich Rahmenrichtlinien vor, mit denen man die Bedingungen konkretisieren kann, um Wendeformationen mit zwei Candlesticks ausfindig zu machen.



Kommen wir zur Technik

Um es klarzustellen: Es handelt sich um Richtlinien.

Diese sind hilfreich, um bestimmte Merkmale von Kursmustern wie die aus zwei Candlesticks bestehende Umkehrformation zu erkennen. Aber sie sind keinesfalls als einzige Möglichkeit zu betrachten, die aus zwei Kursstäben bestehenden Umkehrmuster zu beschreiben.

Bevor wir anfangen, möchte ich Ihnen das Prinzip des sogenannten typischen Kurses vorstellen.

Typischer Kurs = ( H + L + C ) / 3

H = High = Höchstkurs, L = Low = Tiefstkurs, C = Close = Schlusskurs

Um den typischen Kurs eines Kursstabes oder Candlesticks zu ermitteln, wird der Durchschnitt von Höchstkurs, Tiefstkurs und Schlusskurs einer Zeitperiode herangezogen und die Summe daraus durch den Wert 3 dividiert.

Bei den folgenden Richtlinien werden wir uns auf den typischen Kurs stützen, um die besten Umkehrformationen aufgrund von zwei Kursstäben ausfindig zu machen.

Anmerkungen zum Chart:

  • Die blaue Markierung über jedem Candlestick stellt den sogenannten typischen Kurs dieses Kursbalkens dar.
  • Die jeweilige Hintergrundschattierung zeigt an, ob es sich um einen Trend-Kursstab handelt.

Der folgende Chart zeigt die technischen Aspekte eines bullischen Umkehrmusters mit zwei Kursstäben.

(Wenden Sie die gleichen Prinzipien an, um die Richtlinien für eine bärische Kursformation zu ermitteln. )

5 Minuten Chart des ES-Future mit typischen Kurs
1. Der typische Kurs von Bar B liegt unter dem Tief von Bar A | 2. Bar B und Bar C sind Trendstäbe; einer aufwärts und einer abwärts. | 3. Liegt der typische Kurs von Bar B innerhalb der Kursspanne von Bar C? | 4. Liegt der typische Kurs von Bar C innerhalb der Kursspanne von Bar B?

Technische Richtlinien für das Reversal mit zwei Kursstäben

Im obigen Chart bildet Kursstab B und Kursstab C das aus zwei Kursstäben bestehende bullische Umkehrmuster.

Um das aus zwei Kursstäben bestehende Kursmuster zu ermitteln, das hervorsticht, muss folgende Bedingung erfüllt sein:

  • Der typische Kurs von Kursstab B muss sich unter dem Tief von Kursstab A befinden.

Um die Stärke in beide Richtungen ausfindig zu machen, muss folgende Bedingung erfüllt sein:

  • Kursstab B und Kursstab C müssen Trend-Kursstäbe sein. (Wissen Sie nicht genau, was ein Trend-Kursstab ist, dann klicken Sie bitte hier)

Um zu gewährleisten, dass die Bars sind überlappen, muss folgende Bedingung erfüllt sein:

  • Der typische Kurs von Kursstab B muss sich innerhalb der Kursspanne von Kursstab C befinden.
  • Der typische Kurs von Kursstab C muss sich innerhalb der Kursspanne von Kursstab B finden.

Vergewissern Sie sich, dass Sie diese Richtlinien verstehen, bevor Sie sich die folgenden Beispiele anschauen.

In den folgenden Beispielen werden wir auf Chartmuster hinweisen, die diesen Richtlinien entsprechen. Wir werden auch erläutern, warum diejenigen, die nicht zusammenpassen, trotzdem sinnvolle Trades sein können.

Wie man bei 2-Kerzen Reversal Chartmuster in den Markt einstiegt

Es gibt zwei Möglichkeiten, bei einem aus zwei Kursstäben bestehenden Umkehrmuster in den Markt einzusteigen:

  • Einstieg, sobald sich die Formation vervollständigt hat (zum Beispiel beim Schlusskurs von Kursstab C)
  • Einstieg, sobald sich ein Ausbruch aus dem Setup-Kursstab vollzieht (Kursstab C).

In den folgenden Beispielen verwenden wir die konservativere Möglichkeit: die Ausbruch-Methode

Tradingbeispiele für 2-Kerzen Reversals

Um das Anschauungsmaterial besser nutzen zu können, habe ich den typischen Kurs für jeden Kursstab in die Beispiele integriert (blaue Linien).

In den folgenden Charts deuten alle Hinweise auf die aus zwei Kursstäben bestehende Umkehrformation auf dem zweiten (letzten) Kursstab des Musters.

Beispiel 1: Tageschart der Aktie Ford

Der folgende Chart zeigt steigende Kurse in einem aktuellen Aufwärtstrend.

Tageschart der Ford Aktie mit Reversal Chartmuster
1. Zwei-Bar Umkehr prallt von der Trendlinie ab. | 2. Einige Trader könnten dieses Chartmuster als 2-Kerzen-Umkehr handeln. | 3. Aber schauen Sie auf den typischen Kurs dieser Kerze; er lag nicht unter dem Tief der vorherigen Kerze; das bedeutet, dass das Muster nicht so vorliegt, wie wir es haben möchten.
  1. Dieses Umkehrmuster über zwei Kursstäbe prallte an der aufwärts gerichteten Trendlinie ab. Dabei handelte es sich auch um den zweiten Test des Bodens des eingekreisten Kurslückenbereichs. Mit dem Zusammentreffen von zwei Unterstützungselementen handelte es sich um ein zuverlässiges Setup.
  2. Beachten Sie dieses vorherige Reversal mit zwei Kursstäben
  3. Diese Struktur ist schlechter als es bei Punkt 1 der Fall war. Das ist darauf zurückzuführen, dass es nicht so sehr auffällt. (Beachten Sie, dass der typische Kurs hier nicht unter dem Tief des vorherigen Kursstabes lag.)

Dennoch war es ein sinnvoller Trade, da er eine Unterstützung am Konsolidierungsbereich aufwies.

Beispiel 2: Dreiminutenchart im FDAX-Futures

Das aus zwei Kursstäben bestehende Reversal Muster können Sie auf fast allen Zeitrahmen feststellen.

Nun schauen wir uns ein Intraday-Beispiel aus dem FDAX-Futuresmarkt an.

3 Minuten Chart des FDAX Futures mit Outside bar und und 2-Kerzen-Umkehrmuster
1. Zwei-Kerzen-Reversal; da es funktionierte, trug es dazu bei, den neuen Bärenmarkt zu bestätigen. | 2. Nachdem sich dieser Pivotpunkt entwickelt hatte, konnte die bärische Trendlinie eingezeichnet werden. 3. Zwei-Kerzen-Umkehr; gute Form; bärischer Outside bar mit Test der bärischen Trendllinie.
  1. Betrachten Sie diese Wendeformation über zwei Kursstäbe. Da die Markttätigkeit zu diesem Zeitpunkt seitwärts verlief, handelte es sich nicht um ein optimales Setup. Der Erfolg bei der Abwärtsbewegung des Marktes bestätigte jedoch den Beginn eines neuen Abwärtstrends.
  2. Wir haben diesen höchsten Pivot in diesem Chart mit diesem neuen Swing-Pivot verbunden, was eine abwärts gerichtete Trendlinie ergab.
  3. Diese aus zwei Kursstäben bestehende Umkehrmuster war außergewöhnlich. Es fand einen Widerstand an der abwärts gerichteten Trendlinie. Und es endete mit einem nach unten gerichteten Outside-Kursstab, was die bärische Tendenz bestätigte.

(Hinweis für die Kursteilnehmer: Es war auch ein Ausbruch-Setup aus einer bärischen Konsolidierung.)

Beispiel 3: Tageschart des Währungspaares EUR/USD

Unsere technische Beschreibung für eine Wendeformation aus zwei Kursstäben bietet uns einen guten Ausgangspunkt. Aber wir sollten uns nicht zu sehr an die genaue Struktur des Musters halten.

Am Ende dieses Beispiels werden Sie feststellen, dass die Auswahl des optimalen Setups nicht so einfach ist.

Tageschart von EUR/USD mit 2-Kerzen-Umkehrmuster
1. Zwei-Kerzen-Reversal, das genau in unsere Definition passte. | 2. Grenzwertiger Fall gemäss unserer 2-Kerzen Umkehr Defintion, weil….3. Der typische Kurs dieser Kerze sollte über dem Hoch des vorangegangenen Kursstabes sein.
  1. Dieses 2-Kerzen Reversal passte gut zu unserer Beschreibung.
  2. Dieses Beispiel war ein Grenzfall.
  3. Nach unseren Regeln muss der typische Kurs des ersten Kursstabes der aus zwei Kursstäben bestehenden Umkehrformation höher liegen als der Höchstkurs des vorherigen Kursstabes. Hier befand sich der typische Kurs etwa am vorherigen Hoch.

Daraus könnte man schließen, dass das erste Muster besser war.

Wir wollen uns die Begründung für diese Regel in Erinnerung rufen: Es soll sichergestellt werden, dass sich das Muster nicht in einem Konsolidierungsbereich befindet und aus einer vorherigen Price Action hervorgeht.

Das erste Muster in diesem Beispiel stieg über die beiden vorherigen Kursstäbe.

Das zweite Muster stieg über die vorherigen fünf Kursstäbe.

Aus dieser Sicht hat das zweite Muster hervorragende Arbeit geleistet, indem es sich von der übrigen Price Action „abhob“.

Auch noch unerfahrene Trader der Price Action neigen zur Annahme, dass Definitionen starr und eindeutig sind. Mit etwas Erfahrung werden Sie bald feststellen, dass Kursmuster immer in Grautönen auftreten. Überlagerungen und Überschneidungen sind normal.

So ist beispielsweise die zweite Umkehrformation über zwei Kursstäbe auch ein gescheiterter Ausbruch aus dem Outside-Kursstab.



Beispiel 4: Tageschart der Aktie MCD

Die Marktstruktur, die das Umkehrmuster aus zwei Kursstäben unterstützt, ist von entscheidender Bedeutung.

Mit einer aus zwei Kursstäben bestehenden Umkehrformation und einer unterstützenden Struktur erhalten Sie ein ausgezeichnetes Trading-Setup.

MCD Aktienchart mit 2-Kerzen Reversal
1. Bestätigtes Unterstützung/Widerstand Level | 2. Das Gap (Kurslücke) bot auch potentielle Unterstützung an. 3. Bullische 2-Kerzen-Umkehr am Unterstützungsnivau
  1. Das entscheidende Merkmal dieses Charts ist die bewährte Unterstützungs- und Widerstandszone. Wie Sie sehen können, haben sich in diesem Bereich mehrere zentrale Swing-Pivots entwickelt.
  2. Das Gap (Kurslücke) weg von dem Unterstützunglevel stellt ebenfalls eine mögliche Unterstützungszone dar.
  3. Diese Kurswende aus zwei Kursstäben hat eine großartige Form. Sie erfüllt alle oben genannten technischen Richtlinien. Sie beendete auch den ausgeprägten Kursrückgang vom höchsten Kursstand des Trends.

Ein aggressiver Trader könnte eine Kauf-Limitorder im Kursbereich der Unterstützung platzieren. Für den konservativen Trader wäre die aus zwei Candlesticks bestehende Kurswende ein optimaler Einstiegspunkt.

Beispiel 5: Verlustbeispiel – 4-Stundenchart des Währungspaares GBP/USD

Ich fügt dieses Verlustbeispiel hinzu, um insgesamt mehr Ausgewogenheit herzustellen.

Denken Sie daran, dass auf Gewinntrades Verlusttrades folgen. Die Aufgabe eines Traders besteht nicht darin, Verlusttrades zu verhindern, sondern ein günstiges Gleichgewicht zwischen Gewinnen und Verlusten herzustellen.

4-Stunden Chart GBP/USD mit Beispielen für 2 Kerzen Umkehr
1. Exzellentes Zwei-Kerzen-Reversal mit Unterstützung von der bullischen Trendlinie | 2. Aber ein Stop Loss, welches unter dem Chartmuster platziert war, wurde drei Kerzen später erreicht. | 3. Fünf aufeinander folgende bärische Kerzen – Warnzeichen?
  1. Eine markante bullische Trendwende aus zwei Kursstäben mit einer Unterstützung durch die Trendlinie.
  2. Allerdings wurde das durch die Charformation bestimmte Stop Loss kurz nach dem Einstieg erreicht.
  3. Der aus fünf Kursstäben bestehende Kurssturz war ein Zeichen für eine bärische Dynamik. Ein umsichtiger Trader könnte auf einen Wiedereinstieg gewartet haben, der sich als erfolgreich erwiesen hätte.

Wenn ein Trade fehlschlägt, sollten Sie sich die Frage stellen, ob es sich um ein Timing-Problem handelt, oder ob sich die Markttendenz geändert hat, oder ob Ihnen ein Fehler unterlaufen ist.

Wenn der Grund das Timing war, sollten Sie einen Wiedereinstieg erwägen.

Schlussbetrachtung zur Tradinganleitung für eine aus zwei Kursstäben bestehende Umkehrformation

Die Trendumkehr über zwei Kursstäbe ist ein klassische Trading Kursmuster. Kombiniert man dieses mit Unterstützung und Widerstand, so verfügt man über eine solide Basis für eine Strategie der Price Action.

Unter Verwendung des typischen Kurswerts haben wir eine Definition für die beste 2-Kerzen-Umkehrformation vorgeschlagen.

(Sie können solche Richtlinien auch für andere Kursmuster ausarbeiten. Verwenden Sie den typischen Kurswert als Methode, um die ansonsten ungenauen Konzepte der Price Action zu bestimmen.)

Aber in den Beispielen haben wir Muster aufgezeigt, die nicht zu unserer Beschreibung passen. Einige waren auch nützlich und profitabel.

Wie kommt das?

Die technischen Richtlinien bieten einen Ausgangspunkt für angehende Trader der Price Action. Wenn Sie mehr Erfahrungen gesammelt haben, brauchen Sie sich nicht mehr strikt an diese Richtlinien zu halten.

Die genaue Definition des Musters ist immer nebensächlich. Ihr Hauptanliegen ist das Marktumfeld, das entscheidende Unterstützungs- und Widerstandsbereiche umfasst.

Dies ist der wichtigste Lerninhalt, den Sie den obigen Beispielen entnehmen sollten.

Unabhängig vom Kursmuster ist es am besten, mit einer zielgerichteten Definition zu beginnen. Mit zunehmender Erfahrung können Sie dann Abweichungen von Ihren ursprünglichen Richtlinien nachvollziehen.

Dieser Handelsansatz gewährleistet, dass Sie sowohl systematisch vorgehen als auch flexibel sind.

(Dies ist der Ansatz, den ich in meinem Price Action Kurs anwende. Wenn Ihnen ein systematischer und dennoch flexibler Ansatz gefällt, werfen Sie einen Blick darauf…)

Dieser Artikel wurde im Original von Galen Woods auf seiner Webseite veröffentlich: Two Bar Reversal Pattern Trading Guide

Deutsche Übersetzung von Karsten Kagels und Gaby Boutaud

Weiterlesen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top