Aktien mit Kopf – Vorstellung und Erfahrung (2020)

Die Marke Aktien mit Kopf ist den meisten Börsenanlegern sicherlich schon einmal untergekommen. Dabei handelt es sich um eine Webseite mit entsprechendem YouTube Kanal, Auftritten auf Instagram und Facebook und den sehr beliebten Podcasts rund um alle Themen zum Investieren. Die Zahlen sprechen eigentlich für sich. 216.000 Abonennten bei YouTube, zehn- bis huntertausende Klicks auf einzelne Videos, nahezu 50.000 Follower auf Instagram und mit rund 40.000 Mitgliedern eine der größten und aktivsten deutschsprachigen Facebookgruppen. Dahinter steckt der Börseninfluencer Kolja Barghoorn, der mit Wissenswertem rund um Aktien und Investments seit einigen Jahren immer mehr Börsenfans begeistert.

Kolja Barghoorn

Wer ist dieser Kolja Barghoorn eigentlich? Der Name Kolja fällt gerade unter den jüngeren Tradern, die mit YouTube und Facebook an Börseninfos rankommen, immer wieder. Man kennt ihn aus unzähligen Videos und Podcasts und er selbst ist auch immer wieder Gast bei anderen dieser Formate. Kolja Barghoorn ist aber kein gelernter Bankkaufmann oder Wirtschaftswissenschaftler. Auch Mathe zählt er nicht wirklich zu seinen Stärken. Allerdings ist er ein vielseitiger Macher, der vom Hobbyinvestor zu einem der bekanntesten Gesichter der neuen Börsenszene geworden ist.

Kolja Barghoorn von Aktien mit Kopf
Kolja Barghoorn –
Der Kopf hinter Aktien mit Kopf

Nach dem Abitur absolvierte Kolja eine Ausbildung zum Fitnessfachwirt und studierte Film und Animation. Eigentlich nicht gerade ein börsenaffiner Weg. Sein Weg führte aber schnell in die Selbstständigkeit in der Fitnessbranche und dann folgte die Gründung von Aktien mit Kopf. Das Ziel ist dabei die finanzielle Freiheit zu erlangen und sich rundum breit aufzustellen. Dieses Ziel hat Kolja dann durch Beiträge auf YouTube und anderen Social Media Kanälen in viele Videos und wissenswerte Beiträge umgewandelt. Daraufhin sind die Follower stetig mehr geworden und aus dem Hobbyinvestor ist ein Tradinginfluencer geworden. Dennoch handelt es sich bei all seinen Beiträgen nicht um Verkaufsshows oder Ähnliches, sondern um vorrangig wissenswerte Informationen rund um das, was im Bereich des Tradings gerade so läuft. Deshalb ist Kolja Barghoorn weniger im Bereich des Social Tradings zu verorten.

Meiner Meinung nach beginnen erfolgreiche finanzielle Entscheidungen mit einer ehrlichen Einschätzung seiner Fähigkeiten. Dafür ist allerdings ein Wissen über die Psychologie hinter diesen Entscheidungen und vor allem Handlungen elementar.

Kolja Barghoorn (Über uns bei aktienmitkopf.de)

Dieser Leitsatz prägt sicherlich Koljas Wirken und ist eine Grundüberzeugung, die man in den meisten seiner Beiträge auch wirklich spüren kann.

Wissenswertes

Auf der Webseite aktienmitkopf.de findet man alles, was man rund um Kolja und seine Beiträge über die Börse, das Traden und andere Anlageformen wissen möchte. Dort gibt es zum Beispiel auch die Rubrik Wissenswertes, in der man sowohl die wichtigsten Videos auf YouTube findet, als auch ein nettes Börsenlexikon. Von A wie Aufsichtsrat, über P wie Pennystock bis Z wie zyklischer Wert kann man hier gerade als Neuling einiges lernen. Selten findet man im Netz ein umfassenderes Börsenlexikon oder ein Glossar der wichtigsten Begrifflichkeiten. Gerade Anfänger tun sich aber mit einigen Begriffen, welche in den meisten Diskussionen bei Facebook oder in Börsenforen fallen, sehr schwer. Kolja ermöglicht hier aber einen Einblick in die verschiedenen Begriffe und bringt dabei auch einige mit ins Spiel, die man bei den Anfängern nicht direkt vermuten würde.

Die Begriffe des Börsenlexikons sind dann sowohl als sehr leicht verständliche Videos mit Erklärungen an der Tafel als auch in Form von Transkriptionen zu finden. Damit ist für den audiovisuellen und den leseaffinen Besucher etwas dabei. Generell kann man gerade die einfachen und lockeren Erklärungen lobend hervorheben. Auf diese Weise werden die neuen Begrifflichkeiten gut nahegebracht und nicht in missverständlichem und hochtrabendem Ton für Wirtschaftswissenschaftler und Konsorten vermittelt.

Darin kann man eine Stärke Koljas sehen: Er vermittelt für Jedermann und nicht nur für diejenigen, die sich schon seit langer Zeit mit dem Thema Trading beschäftigen.

YouTube Kanal

Diese Art der Vermittlung kennt man auch aus seinen unzähligen YouTube Videos. Die wichtigsten Anfängervideos findet man entsprechend auch unter der Rubrik Wissenswertes auf der Webseite. Auf dem Aktien mit Kopf YouTube Kanal gibt es aber noch wesentlich mehr zu sehen. Dort empfiehlt es sich für Neulinge, die Videos Schritt für Schritt anzuschauen und ordentlich dazuzulernen. Kolja ist kein Lehrer, aber er kann wirklich gut vermitteln.

Wer bereits erfahrener ist, kann sich mit unzähligen Videos auf dem YouTube Kanal auseinandersetzen. Hier sind Koljas Fantasie wohl selten Grenzen gesetzt, da wirklich viele verschiedene Dinge beleuchtet werden. Man könnte sicherlich als Kritik äußern, dass er doch nicht von so vielen Dingen mit Expertise berichten kann, doch scheint die hochtrabende Expertise auch weniger der Anspruch zu sein. Viel eher ist Kolja ein normaler Typ, der gerne anderen normalen Typen Themen rund um das Trading näherbringen möchte.

In der Regel gibt es drei bis vier neue Videos pro Woche und deshalb ist der Kanal entsprechend angewachsen. Deshalb finden sich mittlerweile hunderte Videos, die sich nicht nur mit Aktienanalysen beschäftigen, sondern auch in Themen rund um Steuerfragen oder alternative Investmentideen abtauchen. Selbst philosophierende Gedanken und nachdenkliche Videos sind mit dabei. Ein aktuelles Beispiel wäre die Frage, ob und wie viel man von seinem Einkommen spenden kann und sollte. Das erscheint als eine interessante Erweiterung der sonstigen Themen.

Der Mix aus den vielen verschiedenen Themenbereichen bestimmt den YouTube Kanal und macht ihn durchaus besonderer als einige andere bekannte Aktien-Kanäle. Deshalb werden neben Einzelunternehmen auch ganze Branchen vorgestellt oder Investmentideen wie buy and hold mit Legomodellen werden beleuchtet. Und dies immer in sehr erfrischenden und gut produzierten Videos.

Podcasts

Screenshot Podcasts von Aktien mit Kopf
Podcasts von Aktien mit Kopf

Ein Herzstück der Webseite und von Koljas Wirken sind die unzähligen Podcasts. Diese sind ähnlich wie die YouTube Videos sehr vielseitig und beleuchten unterschiedliche Themen. Meistens handelt es sich dabei um Unternehmensanalysen und -vorstellungen. Auf der Webseite sind aktuell 241 Podcast-Sendungen zu finden und auch hier kommen stetig neue hinzu. Es lohnt sich also ab und an einen Blick auf die Podcast-Liste von Aktien mit Kopf zu werfen.

Sehr nett sind die Gastbeiträge bei den Podcasts. Hier ist manchmal zum Beispiel Michael C. Jakob oder auch mal Jonathan Neuscheler von AlleAktien mit dabei. Das lockert nochmals die Gespräche auf und man erfährt mit unterhaltendem Charakter neue Dinge über interessante Unternehmen. Wer allerdings viel bei AlleAktien und bei Aktien mit Kopf unterwegs ist, wird ab und an gewisse Doppelungen der Themen feststellen können.

Arbeit

In einer weiteren Rubrik seiner Webseite beleuchtet Kolja Barghoorn Fragen rund um das Thema Arbeiten und Investieren. Letztlich wird dort vor allem auch auf die spezifischen Videos verwiesen. Diese widmen sich wie bei den allgemeinen YouTube Videos den unterschiedlichsten Themen. Vorrangig aber den Rubriken Job, Arbeit, Selbstständigkeit sowie Geld und Moneymanagement. Dazu gibt es immer wieder mal Interviews und Gastbeiträge.

Durch diese gezielte Einteilung spricht Kolja verschiedene Nutzergruppen an und zeigt auf, wie man sich hier im Job oder auch trotz Job nebenher ein Einkommen mit Aktien und anderen Investments schaffen kann. Dies zeigt wiederum den Zusammenhang zum Wunsch nach finanzieller Freiheit.

Beachtlich sind die regelmäßigen Videobeiträge zum Thema Moneymanagement. Hier gibt Kolja Barghoorn immer wieder Updates zu seinem Depot und gewährt tatsächlich Monat für Monat Einblicke in sein Depot beziehungsweise seine Performance. Dies zeugt von großer Transparenz und ist so nicht überall zu finden. Bei AlleAktien gibt es zwar auch Einblick in die Depots der Betreiber, dies allerdings nur für Premiummitglieder der Seite. Ob sich aus diesem und weiteren Tools und Infos die Mitgliedschaft lohnt, könnt ihr im Erfahrungsbericht zu AlleAktien nachvollziehen. Kolja hingegen liefert diese Informationen kostenlos und frei zugänglich auf seinem YouTube Kanal bzw. seiner Webseite.

Die Gastbeiträge sind eine nette Idee und zeigen die Vernetzung innerhalb der Community auf, dürften aber noch deutlich ausgebaut werden.

Aktien

In der Rubrik rund um Aktien finden sich auch solche Gastbeiträge und Interviews. Das ist aber bei weitem nicht alles. Man erhält Informationen darüber, wo und wie man investieren kann. In den dazugehörigen Videos stellt Kolja Unternehmen vor und beleuchtet sie. Dabei handelt es sich also vor allem um Unternehmensanalysen. Die ausgewählten Unternehmen sind meistens diejenigen, welche gerade im Trend sind und in den meisten Foren diskutiert werden. Allerdings gibt es auch ein paar Überraschungen und man kann durch die Videos Unternehmen kennenlernen, die man noch nicht so auf dem Schirm hatte.

Wer erfolgreich traden will, sollte über die notwendigen Basics rund um das Thema bescheid wissen. Deshalb liefert Kolja auch in diesem Bereich immer wieder neue Videos. Teilweise sind die Informationen wiederum eher für Börsenunerfahrene hilfreich, teilweise sind aber auch sehr (kritisch-)reflektierende Beiträge mit dabei. Das macht das besondere an der Webseite aus. Man erhält bei einem Besuch auf der Webseite oder auch auf YouTube viele verschiedene Infos und kann sich rauspicken, was gefällt und was nicht.

Einige Anleger haben beispielsweise den langfristigen Erfolg im Blick und sind deswegen weniger stark in den Bereichen des Daytradings, Swingtradings etc. unterwegs. Für diejenigen können andere Anlageprodukte wie Aktienfonds oder ETFs, aber auch Immobilien interessant sein. Deshalb widmet sich Aktien mit Kopf auch diesen Themen. In diesen Bereichen gibt es ebenso wertvolle Tipps und Wissenswertes, was auch erfahrenen Tradern neue Perspektiven aufzeigen könnte.

Da Börsenmärkte oft von psychologischen Einflussen der Anleger geleitet sind, sollte das nicht vergessen werden. Ein Anleger, der sich dessen bewusst ist, dass seine eigene Psychologie großen Anteil an seinem Handeln und damit am Erfolg oder Misserfolg haben kann, trifft die besseren Entscheidungen. Aktien mit Kopf vermittelt auch im Bereich der Psychologie ein paar Einblicke. Das kann vor den ein oder anderen Tücken des Tradings bewahren.

Ausbildung

Tücken bietet auch jede Form von Ausbildung und selten läuft alles, wie es soll. Die meisten von uns gehen nach der Schule einer Ausbildung, sei es im Beruf oder durch ein Studium, nach, um am Ende einen Job zu erhalten, der am besten Spaß macht und im Geldbeutel entsprechend gut ankommt. Diesen zu finden ist nicht immer ganz einfach und am liebsten würde man eher Geld ohne Job haben. Bei einigen Anlegern hat sich deshalb der Wille nach finanzieller Freiheit in den letzten Jahren stark ausgeprägt. Frei von den Zwängen eines Vollzeitjobs oder anderer gesellschaftlicher Bindungen, die damit einhergehen. Das ist ein Traum, für den viele bereit sind sehr zurückhaltend zu leben. Der sogenannte Frugalismus stellt sicherlich eine extremere Form von diesem Wunsch dar, da es das Ziel ist, auf jeden Konsum zu verzichten, um möglichst früh nicht mehr arbeiten zu müssen.

Ganz so stark muss es bei der finanziellen Freiheit noch gar nicht sein. Doch auch Abstufungen muss man erst einmal erreichen. Mancher ist finanziell frei, wenn die Vollzeitstelle durch Trading und Dividenden nur noch eine Teilzeitstelle sein muss, andere freuen sich darüber, wenn die Nebenkosten damit abgedeckt sind. Die finanzielle Freiheit hat verschiedene Gesichter, erweckt aber zunehmend das Interesse einiger Anleger.

Umso früher man dies erreichen will, umso eher sollte man auch damit beginnen entsprechende Ziele zu verfolgen. Kolja gibt in einigen Videos hierzu hilfreiche Tipps und Anwendungsbeispiele an die Hand.

Ein anderes Augenmerk dieser Rubrik liegt auf der Besprechung von verschiedenen Ratgebern und Praxisbüchern rund um Börsenausbildung und Börse allgemein. Falls man eine bestimmte Literatur zur (Weiter-)Bildung im Auge hat, lohnt sich ein Blick in die bereits besprochenen Bücher bei Aktien mit Kopf.

Aktien mit Kopf auf Social Media

Screenshot Facebookgruppe Aktien mit Kopf

Aktien mit Kopf ist wie eingangs erwähnt nicht nur mit der eigenen Webseite und auf YouTube gern gesehenes Ziel von Börseninteressierten. Auch bei Instagram und Facebook ist einiges los und die Followerzahlen steigen kontinuierlich. Auf Instagram erfährt man ein bisschen etwas über alles. Das heißt, es gibt Verweise auf neue Beiträge, aber auch Infos rund um das Leben von Kolja Barghoorn. Ebenso immer wieder nette Memes und Videos, die zum Schmunzeln anregen. Instagram ist also eher weniger Einflusskanal, als Teilhabe an Kolja Barghoorns Leben.

Anders sieht es mit der Aktien mit Kopf Community auf Facebook aus. Hier diskutieren fast 40.000 Mitglieder über alles rund um Aktien. Neue Unternehmen werden besprochen, Krisen und deren Folgen beleuchtet oder Fragen rund um Trading und Investments diskutiert. Diese Community diskutiert weitestgehend auch ohne Kolja Barghoorn, er selbst äußert sich aber auch immer wieder. Gerade wenn er explizit nach seiner Meinung oder einer Einschätzung gefragt wird, ist er gern bereit hier auf Fragen und Wünsche einzugehen.

Diese Community ist vermutlich eine der stärksten im deutschsprachigen Raum und ermöglicht einen breiten Austausch mit Gleichgesinnten. Gerade auch für Anfänger kann eine solche Gruppe hilfreich sein. Dennoch muss man diese mit Vorsicht genießen, da manchmal sehr unreflektierte Beiträge über DAS neue vielversprechende Unternehmen online gestellt werden, die den unreflektierten Anleger dazu verleiten könnten eher schlechte Aktien zu kaufen. Zuletzt beobachtet man in dieser und vielen weiteren Gruppen auch einen Trend zum Trading mit Pennystocks, was ebenso mit Vorsicht und eigener Analyse gestützt werden sollte.

Freunde und Partner

Kolja Barghoorn ist ein sehr gut vernetzter Börseninfluencer, der es mit der Marke Aktien mit Kopf geschafft hat einen gewissen Hype um … mit Kopf auszulösen. Es wäre ohnehin gut, wenn man zumindest bei den Fragen rund um sein Geld seinen Kopf benutzen würde, Aktien mit Kopf hat hier aber eine gewisse Nische geschaffen, die andere gern mitausbreiten.

So finden sich unter den Freunden und Partner zum Beispiel

  • Immobilien mit Kopf
  • Versicherungen mit Kopf
  • Steuern mit Kopf
  • Sparen mit Kopf
  • AlleAktien
  • der Unternehmerkanal

Also nicht alles nur mit Kopf, aber man kann einen gewissen Trend entdecken. Im Netz selbst gibt es weitere Beispiele, die nicht mit Kolja befreundet sind, wie Beamtenversorgung mit Kopf etc. Anhand der Vielzahl der Freunde sowie der Beliebtheit von Aktien mit Kopf kann man aber ablesen, dass es sich um beliebte Webseiten handelt, die stetigen Zulauf haben.

Die Vernetzung dieser verschiedenen Webseiten und Kanäle trägt aber auch bei Aktien mit Kopf dazu bei, dass vor allem die YouTube Videos so vielseitig sind und immer wieder spannende Einblicke ermöglichen.

Der rationale Kapitalist

Screenshot Der rationale Kapitalist

Neben den Aktivitäten auf YouTube und rund um die Webseite kann man auch ein Buch von Kolja Barghoorn und Lars Wrobbel erwerben. Dieses trägt den Titel Der rationale Kapitalist: Mit Arbeit-Aktien-Ausbildung zu Reichtum und Freiheit.

Auf 364 Seiten erfährt man mehr über folgende Themen

  • Die Marktlage erklärt
  • Das Wissen des Kapitalisten
  • Der Alltag des Kapitalisten
  • Die 10 Gebote des Kapitalisten

Rundum handelt es sich also um ein Informationsbuch, welches Einstiegswissen für die Börsenwelt vermittelt. Für 23,54 Euro kann man das Taschenbuch auf Amazon erwerben.

Dies ist übrigens nicht das einzige Buch von Kolja Barghoorn, die anderen Bücher sind allerdings nur als eBooks zu haben und beschäftigen sich mit Fitness und Abnehmtricks.

Erfahrungen mit Aktien mit Kopf

Die Erfahrungen rund um Aktien mit Kopf sind sehr unterschiedlich. Unsere eigenen Erfahrungen sind soweit positiv, da Kolja mit seinen Videos auf gute und verständliche Art interessante Infos rund um Unternehmen und Geldanlagen vermittelt. Es lohnt sich also sowohl die Videos zu sehen als auch die Podcasts zu hören. Sucht man aber im Netz nach Erfahrungen gibt es sehr viel Übereinstimmung mit unseren eigenen und die ungeheure Zahl an Klicks bei YouTube oder an Abonennten überzeugt auch. Allerdings gibt es auch negative Stimmen. Das oben beschriebene Buch hat einige vernichtende Rezensionen erhalten und mancher Internetnutzer wirft Kolja Barghoorn Protzerei vor und unterstellt ihm Manipulation.

Diese Vorwürfe beziehen sich vor allem auf seine Depot-Updates, bei denen einige gewissen Fake erkennen wollen. Wir können das an dieser Stelle natürlich nicht nachprüfen und deshalb weder zu hundert Prozent die Glaubwürdigkeit Koljas und seines Depots bestätigen noch leugnen, doch halten wir diesen Fake-Vorwurf für falsch. Kolja Barghoorn hat sich über einige Jahre seine Stellung im Netz und der modernen Börseninformationswelt aufgebaut und hier nach und nach Erfolge gefeiert. Deshalb erscheint es eher so, dass manche eine gewisse Neiddebatte oder Ähnliches führen. Die Fake-Vorwürfe sind also höchstwahrscheinlich unbegründet, doch mit einem direkten Einblick in sein Depot beweist Kolja auch Zweiflern, dass es mit rechten Dingen zugeht. Diese Aufrichtigkeit muss man auch hervorheben.

Fazit

Unser Fazit zu Aktien mit Kopf fällt positiv aus. Der YouTube Kanal ist sicherlich das Herzstück der gesamten Marke und dort erhält man wirklich unterhaltsame Videos, die einen breiten Einblick in die verschiedenen Themen rund um Börse, Trading und Finanzen bieten. Wer unterwegs Zeit oder Lust hat, sich weiter mit Börsenthemen auseinanderzusetzen, dem wird mit dem Podcast eine gute Quelle geboten. Hier gefallen vor allem die Gastauftritte.

Weiterhin ist auch die Facebookgruppe Aktien mit Kopf Community interessant, weil es hier einen großen Meinungsaustausch gibt und auch Börsenneulinge Fragen stellen können. Hier muss nur jeder selbst aufpassen, dass man nicht alle geposteten Unternehmen blind ins eigene Depot packt. Da muss man aber immer selbst auf sich aufpassen.

Die Webseite an sich könnte mal wieder weiteren Schwung vertragen, da zu manchen eigentlich guten Themen und Rubriken ein bisschen der frische Inhalt fehlt. Das ist aber nur ein kleiner Makel bei einer ansonsten guten und netten Marke Aktien mit Kopf, deren Herzstücke in Form von Videos und Podcasts frei und kostenlos zugänglich sind.

Weiterlesen:

Scroll to Top