XTB – der Forex und CFD Broker im Detail vorgestellt

Was steckt hinter dem Online Broker XTB?

Logo von XTB

Der Online Broker mit dem Namen XTB ist zum aktuellen Zeitpunkt bereits in über 12 Ländern auf der ganzen Welt vertreten, unter anderem auch in England, Deutschland und Frankreich. XTB ist derzeit der viertgrößte börsennotierte Forex- und CFD-Broker.

Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, seiner Kundschaft die effizientesten und bedienungsfreundlichsten Plattformen zur Verfügung zu stellen und den Anlegern sowohl schnelle Latenzzeiten als auch einen optimierten Kundenservice anbieten zu können. Die Umsetzung dieser Bemühungen in Kombination mit topmodernen Technologien sind die Gründe dafür, dass der Online Broker eine führende Rolle im Tradingbereich des europäischen Raums einnimmt.

Die Historie von XTB

Ursprünglich wurde XTB im Jahr 2002 mit dem Namen X-Trade in Polen als erster inländischer Broker gegründet. Seitdem ist die Hauptniederlassung in Warschau vorzufinden. Bereits zwei Jahre später änderte der Broker seinen Namen in die jetzige Version. Ab 2005 war es XTB dank der Autorisierung durch das polnische Finanzdienstleistungsinstitut KNF schließlich erlaubt, seinen Service für sämtliche Handelsinstrumente am Finanzmarkt anzubieten. 

Und noch im selben Jahr wurde XTB als „Best Broker in Europe“ durch das „Money Markets Journal“ ausgezeichnet. Zwei Jahre später wurde der Online Broker dann in die Warschauer Börse aufgenommen.

Seit 2008 eröffnete das Unternehmen stetig weitere Niederlassungen in zahlreichen Ländern Europas.

Außerdem startete das Unternehmen im Jahr 2016 eine Kooperation mit dem Hollywood-Schauspieler Mads Mikkelsen als Markenbotschafter. Ebenfalls im Jahr 2016 kam es dann zur erfolgreichen Listung von XTB an der Warschauer Aktienbörse.

Bisherige Auszeichnungen von XTB

XTB kann sich mittlerweile mit 14 Jahren Erfahrung als kompetenter Finanzdienstleistungs-Anbieter präsentieren. Aus diesem Grund hat der Online Broker auch eine Vielzahl an Auszeichnungen vorzuweisen.

  • Forbes 2010: CFD Broker des Jahres und Forex Broker des Jahres
  • Börse am Sonntag 2013: Leser-Award 2013 als “Bester Forex Broker”
  • Good Money Guide 2018: Best Crypto Broker
  • M&A Today Award 2019: Best CFD Broker in 2019

Darüber hinaus hat das Unternehmen noch zahlreiche weitere Auszeichnungen vorzuweisen. Bei näherem Interesse können diese auf der Website eingesehen werden.

Regulierung und Einlagensicherung

Nach eigenen Aussagen steht eine hohe Transparenz bei XTB mit an vorderster Stelle. Je nach Niederlassungsort wird der Online Broker dabei von der jeweils entsprechenden Finanzbehörde kontrolliert und reguliert. In Deutschland unterliegt das Unternehmen der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sowie durch die polnische Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Und wie ist die Sicherung der Kundeneinlagen nun geregelt?

Das Kapital der Kunden wird grundsätzlich getrennt vom Firmenkapital aufbewahrt. Das Geld der Kunden wird dabei in einem Konto der Commerzbank separat verwahrt. Dadurch wären die Einlagen im Falle einer Firmeninsolvenz vor potentiellen Gläubigern abgesichert. Darüber hinaus arbeitet XTB mit dem Einlagensicherungsfonds der staatlichen Wertpapierverwahrstelle KDPW in Polen zusammen. Durch diesen werden Auszahlungen in Bar und der Ausgleich von Wertverlusten durch Finanzgeschäfte bis zu einer gesetzlich festgesetzten Summe abgesichert. Zum aktuellen Zeitpunkt werden Verluste bis 3.000 Euro komplett abgesichert. Summen bis zu 22.000 Euro werden zu 90% abgesichert.

Welche Märkte können bei XTB gehandelt werden?

Die Auswahl an handelbaren Märkten ist bei XTB umfangreich und übersichtlich gestaltet. Interessierte Anleger können hier aus einem breiten Produktportfolio wählen.

  • CFDs auf Devisen

Bei XTB ist es möglich, mit beinahe 50 unterschiedlichen Währungspaaren zu traden und das auch mit Micro-Lots. Spreads werden bereits ab 0,1 Pips angeboten.

  • CFDs auf Indizes

Die Transaktionskosten für die über 20 zur Auswahl stehenden Indizes sind niedrig und können sowohl Long oder Short gehandelt werden. Zudem müssen keine Übernacht-Finanzierungskosten auf geöffnete Positionen gezahlt werden.

  • CFDs auf Rohstoffe

Auch hier ist keine Overnight-Gebühr erforderlich. Bei XTB können die beliebtesten Rohstoffe und Edelmetalle 24 Stunden täglich gehandelt werden.

  • Aktien

Natürlich ist auch der Handel mit deutschen und anderen Aktienwerten beim Online Broker XTB möglich.

  • ETFs

Auch ETFs können alternativ zu den klassischen Investmentfonds bei XTB gehandelt werden. Kommissionen starten hier bereits bei 0,10 Prozent (mindestens 3,99 Euro jedoch).

  • Kryptowährungen

Und nicht zuletzt ist auch der Handel mit Kryptowährungen möglich. Neben den beliebten Währungen Bitcoin, Ethereum, Ripple und Iota können noch zwanzig weitere Krypto-Währungspaare gehandelt werden.

Welche Handelsplattformen stehen bei XTB zur Auswahl?

In diesem Abschnitt soll näher darauf eingegangen werden, welche Online Trading Plattformen das Unternehmen XTB zur Auswahl anbietet. 

Prinzipiell bietet der Online Broker hier zwei unterschiedliche Plattformen an, zwischen denen der Kunde auswählen kann. Sehen wir uns diese im Folgenden etwas genauer an.

XStation 5

Die Handelsplattform XStation 5 wurde sowohl für Einsteiger als auch fortgeschrittene Anleger entwickelt. Mit XStation 5 hat der Online Broker somit eine hochmoderne Plattform geschaffen, welche effektiv genutzt werden kann. Zudem ist sie auch einfach zu bedienen und ermöglicht eine rasche Ausführung von Orders, damit Trader keine wertvolle Zeit verlieren. 

Des Weiteren sind in der Handelsplattform zahlreiche hilfreiche Tools integriert, von denen man als Anleger Gebrauch machen kann. Hierunter fallen folgende Trading-Werkzeuge:

  • Der Trading-Rechner

Mit diesem Tool können potenzielle Gewinne bzw. Verluste direkt ausgerechnet werden. Dadurch können die individuellen Entscheidungen am Finanzmarkt mit Hilfe von Stop-Loss Aufträgen, Limit-Orders, etc. verbessert werden.

  • Chart-Trading

Die Plattform XStation 5 ermöglicht zudem OCT (One Click Trading). Sämtliche Transaktionen können also unmittelbar aus den Charts getätigt werden.

  • Handelsstatistiken

Mit “Performance-Live-Statistiken” können die angewendeten Strategien am Markt analysiert und in der Folge optimiert werden. 

  • Technische Analyse

Auch die Technische Analyse mit über zwanzig Indikatoren im XStation 5 soll Anleger bestmöglich dabei unterstützen, optimal zu traden.

  • Orderschließung

Neben den normalen Transaktionen können auch bestimmte offene Orders bzw. auch alle offenen Orders auf einmal direkt mit nur einem Klick geschlossen werden. Dadurch können Gewinne sicher eingefahren bzw. Verluste begrenzt werden.

  • Trader´s Talk

Mit dem “Trader´s Talk” Tool können Anleger aktuelle Geschehnisse des Marktes live mitverfolgen und diese Informationen im Trading für sich nutzen.

  • Marktsentiment

Über das Tool “Marktsentiment” erhalten Trader Einsicht über die prozentuale Aufteilung von XTB Kunden nach Long- oder Short-Positionen.

  • Aktien-Scanner

Mit Hilfe des Aktien-Scanners können von den Kunden neue Trading-Möglichkeiten im Bereich der Aktien erschlossen werden.

  • Top Movers

In der “Top Movers Registerkarte” erhalten Trader eine anschauliche Übersicht über die Märkte mit der höchsten Volatilität.

MetaTrader 4

Die Intention hinter der MetaTrader 4 Trading Plattform besteht im Grunde genommen darin, das Handeln für die Anleger möglichst unkompliziert und einfach zu machen. Wichtige Marktinstrumente können hierdurch ohne Weiteres geprüft werden, darüber hinaus kann sogar der Trading-Prozess an sich automatisiert werden. Und auch hier sind einige essentielle Tools integriert.

  • Technische Analyse

Die Plattform MetaTrader 4 stellt ebenfalls hilfreiche Indikatoren zu Technischen Analyse von Charts und Kursentwicklungen bereit, damit tendenzielle Muster und Trends leichter erkannt werden können. Und auch hier ist das Eröffnen bzw. Schließen einer Order mit nur einem Klick möglich.

  • Strategie-Tester

Der “Strategie-Tester” ermöglicht es, die eigenen automatisch ablaufenden Handelsstrategien auszuprobieren und besser zu machen.

  • Automatisierter Handel

Wie bereits zuvor erwähnt, ist bei MetaTrader 4 die Nutzung von “Automatisierten Handelssystemen” (EAs) möglich.

Die mobile Version

Des Weiteren können die Handelsplattformen bei XTB auch als mobile Versionen genutzt werden. Mit der XStation App können mehr als 4.000 CFD Märkte weltweit gehandelt werden. Diese App ist sowohl im App Store als auch bei Android erhältlich. Sie zeichnet sich durch die folgenden vorteilhaften Eigenschaften aus:

  • Einfache Bedienung

Die Handelskonten können in der App effizient und unkompliziert gesteuert werden.

  • Permanente Marktnähe

Durch die von der App ausgehenden Push-News bleibt der Anleger zu jedem Zeitpunkt up to date und verpasst keine wichtigen Informationen mehr.

  • Übersichtliches Risikomanagement

Unkompliziertes Einstellen von Stop-Loss und Take-Profit-Level ist möglich und kann unmittelbar aus den jeweiligen Charts kontrolliert werden.

Über die Hälfte aller Kunden bei XTB nutzt bereits die XStation App, um flexibel von überall handeln zu können. Darüber hinaus wurde im Jahr 2016 sogar eine Trading Plattform Applikation für die SmartWatch entwickelt.

Und auch MetaTrader 4 bietet eine mobile Version für alle Anleger an, denen es wichtig ist, von überall aus handeln zu können.

Kontotypen und Konditionen bei XTB

Interessierte Anleger können sich bei XTB prinzipiell zwischen zwei verschiedenen Kontomodellen entscheiden. Und zwar zwischen der “Standard”-Variante und der “Pro”-Variante. Sehen wir uns nun im Folgenden genauer an, inwiefern sich die Modelle voneinander unterscheiden und wie die Handelskonditionen jeweils strukturiert sind.

Standard

Was die beiden Varianten zunächst miteinander gemeinsam haben, sind die unterschiedlichen handelbaren Märkte. Beide Kontomodelle ermöglichen den Handel mit CFDs auf Devisen, Rohstoffe, Indizes, Aktien, ETFs, Kryptowährungen und ETFs. Und auch die auswählbaren Hebel sind bei beiden identisch: Der maximale Hebel ist bei 1:30 für private Anleger und bei 1:200 für professionelle Kunden festgesetzt.

Des Weiteren ist die Kontoführung an sich bei beiden Varianten mit keinen Gebühren (außer der Inaktivitätsgebühr bei 365 Tagen Inaktivität) verbunden. Zudem fällt sowohl in der Standard- als auch in der Pro-Variante bei Aktien eine Kommissionsgebühr von 0,10% an, mindestens jedoch 3,99 Euro (für nicht-deutsche Werte: 4,99 Euro). Für Aktien CFDs beginnt die Kommission bei beiden Kontomodellen ab 0,08% (mindestens jedoch 8,00 Euro).

Anschließend nun die Konditionen des Standard-Kontos, welche sich von denen des Pro-Kontos unterscheiden.

  • Orderausführung: Instant, Marktausführung
  • Minimaler Spread ab 0,00008
  • Minimale Ordergröße: 0,01 Lots
  • Gebühren für Indizes, Devisen, Rohstoffe: Keine
  • Gebühren für Kryptowährungen: Keine

Pro

Nachdem die Gemeinsamkeiten der beiden Modelle zuvor bereits ausführlich erklärt wurden, nachfolgend kurz die unterschiedlichen Konditionen im “Pro”-Paket.

  • Orderausführung: Marktausführung
  • Minimaler Spread ab 0,00001
  • Minimale Ordergröße: 0,1 Lots
  • Gebühren für Indizes, Devisen, Rohstoffe: 3,50 Euro pro Lot
  • Gebühren für Kryptowährungen: 3,50 Euro pro Transaktion

Für detaillierte Informationen zu sämtlichen Gebühren kann auf der Website von XTB eine ausführliche Auflistung heruntergeladen werden.

Einzahlungen und Auszahlungen bei XTB

Bei XTB werden zudem unterschiedliche Möglichkeiten angeboten, Geld auf das jeweilige Handelskonto einzahlen bzw. auszahlen zu lassen. Während die einen Möglichkeiten mit zusätzlichen Gebühren verbunden sind, sind andere wiederum völlig kostenfrei

Bei ausländischen Währungen werden von dem Online Broker darüber hinaus keine Umrechnungsgebühren übernommen. Die Einzahlung erfolgt grundsätzlich entweder in der Währung EUR oder USD. Grundlegend können Kunden von XTB zwischen folgenden Zahlungsmethoden zur Einzahlung wählen.

Banküberweisung

Die Banküberweisung als Einzahlungsmethode ist mit keinen Gebühren verbunden, allerdings kann es sein, dass die eigene Bank Gebühren für eine normale Überweisung anfordert. Wichtig zu beachten ist auch, dass der Name des Bankkontoinhabers mit dem Namen des Handelskontos übereinstimmt, in welches das Geld eingezahlt werden soll.

Kreditkarte

Auch hier fallen bei der Einzahlung keine Gebühren an.

PayPal, SOFORT Überweisung

Die Einzahlung über Paypal kann in EUR oder USD erfolgen, bei SOFORT Überweisung steht lediglich EUR zur Auswahl. auch hier fallen keine weiteren Gebühren an.

Und wie sieht es nun mit den Konditionen bei der Auszahlung aus?

Auszahlungen können generell unkompliziert direkt aus dem Kundenbereich von XTB heraus in Auftrag gegeben werden. Bei Auszahlungen, welche unter dem Betrag von 200 Euro bzw. US-Dollar liegen, fällt jedoch eine Gebühr an.
Diese liegt grundsätzlich bei 10 Euro bzw. 10 US-Dollar. Darüber hinaus sollte der Kunde immer im Hinterkopf behalten, dass Einzahlungen und Auszahlungen lediglich von bzw. auf ein Konto getätigt werden können, welches auch auf den Kundennamen läuft.

Demokonto bei XTB

Für Anfänger und neugierige Anleger besteht außerdem die Option, ein Demo-Handelskonto zu eröffnen. Dieses kann völlig kostenlos über einen Zeitraum von 30 Tagen genutzt werden. In dieser Zeit hat man dann die Möglichkeit, sich näher mit Trading Tools und diversen Trading Strategien auseinanderzusetzen, um sich auf das richtige Handeln im Live-Modus vorzubereiten. Und das eben ohne finanziellen Risiko.

Dem Nutzer eines Demokontos stehen dabei über 3.000 globale CFDs sowie über 1.500 Aktien und 50 ETFs zur Auswahl bereit. Überdies kann auch auf sämtliche Werkzeuge und Funktionen in der Handelsplattform zugegriffen werden. Die Anmeldung an sich ist relativ simpel: Hierfür werden lediglich einige Daten wie die E-Mail Adresse, Telefonnummer, Name sowie ein selbst festgelegtes Passwort angefragt.  

Das Demokonto ist übersichtlich gestaltet und punktet durch eine benutzerfreundliche Bedienung. 

Weiterbildungsmöglichkeiten bei XTB

Auf der Website von XTB werden zudem einige verschiedene Möglichkeiten zur Weiterbildung angeboten. Im Repertoire des Online Brokers können sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Trader hilfreiche Informationen erhalten und sich entsprechend fortbilden. Sehen wir uns nun anschließend an, welche Weiterbildungsmöglichkeiten XTB seinen Kunden anbietet.

Trading Academy

Eine dieser Möglichkeiten zur Weiterbildung ist die “Trading Academy”. Diese Academy dient als Weiterbildungsbereich, der den Nutzern eine Vielzahl an unterschiedlichen Lehrinhalten rund um das Thema Trading zur Verfügung stellt. Der Lehrinhalt setzt sich dabei aus Artikeln, eBooks sowie Videomaterial zusammen und wird permanent geupdated und aktuell gehalten. 

Die Unterrichtseinheiten werden außerdem in verschiedene Untergruppen aufgegliedert. Hierbei kann je nach Fortschritt-Level (Anfänger, Fortgeschritten, Experte, Premium) sowie je nach Thema (Fortgeschritten, Experte, Basiswissen) die entsprechende Unterrichtseinheit ausgewählt werden. 

Live-Webinare

Neben der Trading Academy gibt es für interessierte Nutzer auch Live-Webinare bei XTB. Diese werden mit der Intention angeboten, die Kenntnisse und Fähigkeiten der Kunden des Online Brokers zu verbessern. Unabhängig vom Fortgeschrittenheits-Level ist auch hier sowohl für Anfänger als auch erfahrene Anleger gesorgt. Mit Hilfe der Live-Seminare sollen Kunden insbesondere dabei unterstützt werden, eine individuell optimale Strategie zu entwickeln. 

Die Seminare sind in der Regel meistens zwischen 30 Minuten und einer Stunde angesetzt. Die Termine und die jeweiligen Themen können jederzeit auf der XTB Website nachgeprüft werden. Prinzipiell finden die Live-Seminare aber mehrmals in der Woche statt.

Professioneller Kunde werden

Seit den Interventionsmaßnahmen der ESMA werden private Anleger in einem gewissen Maße vor den Risiken beim Trading geschützt. Dies hat jedoch auch zur Folge, dass diese nicht mehr völlig frei traden können und in manchen Bereichen eingeschränkt sind. Beispielsweise ist bei privaten Kunden lediglich ein Hebel von maximal 1:30 möglich.

Anders sieht dies jedoch bei professionellen Kunden aus. Diese profitieren von mehr Freiheit in ihren Trading-Aktivitäten und können aus diesem Grund mit folgenden Hebeln handeln:

  • Maximaler Hebel bei CFDs auf Majors (EUR/USD): 1:200 
  • Maximaler Hebel bei CFDs auf wichtige Indizes, Gold, Minors: 1:200 
  • Maximaler Hebel bei CFDs auf andere Rohstoffe als Gold (z.B. Erdöl): 1:67
  • Maximaler Hebel bei CFDs auf Kryptowährungen (z.B. Bitcoin): 1:5

Damit man professioneller Kunde werden kann, muss man mindestens zwei von drei Kriterien erfüllen, welche offiziell vorgegeben werden. Hierunter fällt beispielsweise ein Portfolio mit einem Wert über 500.000 Euro

Der Kundenservice bei XTB

Der Kundenservice kann von Montag bis Freitag rund um die Uhr in Anspruch genommen werden. Der Support steht bei Fragen und bestimmten Anliegen dabei in zahlreichen Sprachen zur Seite, unter anderem auch in deutsch, italienisch französisch usw. Neben der Option des telefonischen Supports bzw. E-Mail Supports gibt es auch noch einen in der Website integrierten Live-Chat, von dem jederzeit Gebrauch gemacht werden kann. Die Service-Mitarbeiter warten hier erfahrungsgemäß relativ zügig mit einer Antwort auf.

Erfahrungen mit XTB

Sieht man sich die Erfahrungsberichte im Internet an, stößt man teilweise auf ambivalente Meinungen. Positiv hervorzuheben ist zum Beispiel das umfangreiche Angebot an unterschiedlichen Handelsinstrumenten sowie die generell übersichtliche Gebührenstruktur. Und auch der Kundenservice antwortet in der Regel schnell und kompetent, falls Fragen vorliegen. Außerdem bietet XTB nützliche Möglichkeiten zur Weiterbildung an, was ebenfalls als sehr positiv bewertet werden kann.

Auf der anderen Seite stehen dem allerdings auch einige negative Erfahrungswerte gegenüber. Im September 2018 beispielsweise wurden von der polnischen Finanzaufsichtsbehörde rechtliche Schritte gegen den Online Broker eingeleitet. Dabei geht es um Strafzahlungen im Millionenbereich aufgrund der Anwendung des sogenannten “Mechanismus der asymmetrischen Abweichung”, also eine beabsichtigte Slippage sowie Verzögerung von Orderausführungen. Eine Revision durch XTB wehrte das polnische Provinzverwaltungsgericht kürzlich ab, allerdings gibt es soweit noch kein rechtskräftiges Urteil, da der Fall nun an das oberste Verwaltungsgericht weitergeleitet wurde.

Weiterlesen:

Scroll to Top