Trader-Blog > Märkte > Der Micro E-Mini S&P500 Futures unter der Lupe (2022)

Der Micro E-Mini S&P500 Futures unter der Lupe (2022)

Im Zuge ihrer Offensive, die Märkte für private Anleger noch attraktiver zu machen, hat die CME Gruppe im Jahr 2019 eine Reihe neuer Futures-Kontrakte ins Leben gerufen. Diese „Micro E-Mini Futures“ reduzieren die Marginanforderungen und Tick-Werte für den Handel der großen Indizes deutlich. Damit werden Futures auch für Anleger mit kleinen Konten interessant, die sich bisher nicht an das Thema herangetraut haben.

Was ist der Micro E-Mini S&P 500?

In dieser Artikelreihe möchte ich die neuen Futures im Einzelnen beleuchten und habe zum Start direkt den „Taktgeber“ des US-Marktes ausgewählt – den S&P 500.

Bereits im Jahr 1997 wurden als Alternative zu den Standard-Futures die E-Mini Futures auf den S&P veröffentlicht. Da die Kurse im Mittel eine kontinuierliche Aufwärtsdrift zeigen, haben sich im Lauf der Zeit auch der Punktwert und die erforderliche Margin entsprechend erhöht. So beläuft sich der Kontraktwert aktuell bereits auf 225.000 US-Dollar. Die Attraktivität für Trader mit kleineren Konten, diese Futures zu handeln, ist dadurch gesunken.

Vor diesem Hintergrund hat die CME-Group die Merkmale für eine weitere Futures-Generation erneut optimiert. Die Kontraktwerte dieser neuen Micro E-Mini Futures betragen – im Vergleich zu den E-Minis – lediglich ein Zehntel.

Der Micro E-Mini S&P 500 auf TradingView

Wie sind die Kontraktspezifikationen für den Micro E-Mini S&P500 Future?

Unter dem Kürzel MES lässt sich der Micro E-Mini Future auf den S&P 500 an den Börsen finden. Heimatbörse ist die CME Globex, der Preis wird in US-Dollar ausgewiesen.

Die Kontraktgröße ergibt sich aus dem Multiplikator ($5) und dem aktuellen Punktestand des S&P 500 Index. Zum Zeitpunkt dieses Artikels im März 2022 sehen wir einen Wert von 4.508 x $5 = $22.540.

Die minimal mögliche Preisbewegung des Micro Future Kontrakts – also ein Tick – beträgt 0,25 Punkte. Aus einem Tickwert von $1,25 pro Kontrakt resultiert daher ein Preis von $5 pro Punkt (=4 Ticks).

Welche Micro E-Mini S&P 500 Future Kontrakte sind verfügbar?

Mit vierteljährlichen Verfallstagen (jeweils der dritte Freitag in den Monaten März, Juni, September und Dezember) werden fünf aufeinander folgende Kontrakte für den Micro E-mini Future auf den S&P 500 ausgegeben.

Auf der Webseite der CME-Group lassen sich die entsprechenden Kurse aufrufen, hier wird auch schon ein sechster Folgekontrakt aufgeführt, für diesen aber noch keine Kurse gestellt. Daher sind immer fünf Kontrakte mit den entsprechenden Verfallstagen aktiv.

Kurse SundP 500 Micro E-Mini Future
Liste der aktiven Kontrakte der Micro E-Mini Futures auf den S&P 500 – CME Group

Hier lassen sich auch die Codes der Kontrakte aufschlüsseln: MES kennzeichnet den Micro E-Mini S&P 500 Index Future. Dann kommt die Monatskennung, wobei die Buchstaben wie folgt den Verfallsmonaten zugeordnet sind:

  • H = März
  • M = Juni
  • U = September
  • Z = Dezember

Am Ende wird das Verfallsjahr des Kontraktes durch die entsprechende Ziffer angezeigt, die Zwei am Ende steht für 2022, die Drei demzufolge für das kommende Jahr 2023.

Zu welchen Zeiten kann der Micro E-Mini Future auf den S&P gehandelt werden?

Der Handel des Micro Futures beginnt auf eine Woche gesehen jeweils am Sonntag um 17:00 und endet am Freitag um 16:00 Uhr. Zwischen 16:00 und 17:00 Uhr pausiert der Handel täglich für eine Stunde.

Diese Zeiten beziehen sich auf die zentrale Zeitzone in den USA, wobei CDT (central daylight time) die Sommerzeit und CST (central standard time) die Winterzeit kennzeichnet. Hier ergibt sich im Zeitraum der Umstellung eine Differenz zur Sommer- und Winterzeit in Deutschland, da nicht am gleichen Tag umgestellt wird. In der Regel, also wenn beide Länder auf Sommer- bzw. Winterzeit umgestellt haben, beträgt die Differenz -7 Stunden.

Damit kann der Micro E-Mini Future auf den S&P 500 zu deutscher Zeit von Montag, 00:00 bis Freitag 23:00 Uhr gehandelt werden, wobei die Pause in den Zeitraum zwischen 23:00 und 24:00 Uhr eines Handelstages fällt.

Handelszeitplan für den S&P Micro E-Mini Future in der Trader Workstation
Handelszeitplan für den S&P Micro E-Mini Future in der Trader Workstation

Das Settlement – Wie finden die tägliche und finale Abrechnung statt?

Der Abrechnungspreis auf Tagesbasis für den Micro E-mini Future wird zwischen 14:59:30 und 15:00:00 Uhr ermittelt und basiert auf dem volumengewichteten Durchschnittspreis des E-mini Pendants in diesen 30-Sekunden. Das genaue Verfahren lässt sich unter diesem Link finden: CME E-Mini S&P 500, Micro E-mini S&P 500 Futures Daily Settlement Procedure

Hier findet sich auch das Vorgehen für den finalen Abrechnungspreis am Verfallstag. Der Schlussabrechnungspreis wird, kurz gesagt, aus den Eröffnungskursen aller im S&P 500 Index gelisteten Aktien bestimmt. Wissenswert dürfte an dieser Stelle sein, dass unter bestimmten Bedingungen nicht alle Aktien gleichzeitig eröffnen. Die möglichen Abweichungen sind auch unter dem obigen Link erläutert.

Tabelle der Abrechnungskurse der Micro E-Mini Futures auf den S&P 500 bei der CME Group
Die Abrechnungskurse der Micro-Futures lassen sich bei der CME Group abrufen

Wie hoch sind die Marginanforderungen für den S&P Micro-Futures?

Die Einschusszahlungen basieren auf denen der E-Mini-Futures. Dementsprechend wird beispielsweise bei Interactive Brokers ein Zehntel der Margin für einen Micro E-Mini Future gefordert. Im direkten Vergleich steht ein Ersteinschuss von $13.500 für den E-mini gegen $1.350 für einen Micro E-Mini, jeweils beim Kauf eines Kontrakts auf den S&P500.

Dies kann anhand der Kontomodelle und bereits bestehender Positionen im Depot auch wieder variieren, im Zweifel die geforderte Sicherheitsleistung bitte direkt beim Broker anfragen oder in der Handelsplattform prüfen.

Gibt es Preis-Limits für den S&P Micro-Futures?

Unter entsprechenden Voraussetzungen, beispielsweise starken Kursbewegungen, kann der Handel mit bestimmten Produkten an der Börse eingeschränkt oder gar ganz ausgesetzt werden. Diese Preislimits oder auch Sperrlimits sind für jedes Instrument festgelegt und werden anhand der Kursspannen definiert.

Tabelle mit von der CME Group definierten Sperrlimits für den Handel der S&P Micro-Futures
Von der CME Group definierte Sperrlimits für den Handel der S&P Micro-Futures

Die für den Micro E-Mini S&P 500 Index Future geltenden Preislimits lassen sich auf der Webseite der CME Group einsehen. Zu den Regeln für Sperrlimits zitiere ich an dieser Stelle den Text der Webseite:

„Die Preislimits von 7 %, 13 % und 20 % werden auf den Futures-Fixing-Preis angewandt und gelten montags bis freitags von 8:30 Uhr CT bis 14:25 Uhr CT. Von 14:25 Uhr bis 15:00 Uhr CT wird nur das 20%-Preislimit auf das Futures-Preisfixing angewendet.

Die Ober- und Untergrenzen von 7 % gelten sonntags bis freitags von 17:00 Uhr bis 8:30 Uhr CT und montags bis freitags von 15:00 bis 16:00 Uhr CT. Zwischen 15.00 und 16.00 Uhr darf das 7%-Preislimit die 20%-Tagesgrenze nicht überschreiten.

Der Fixingpreis ist der volumengewichtete Durchschnittspreis (VWAP), der während der 30 Sekunden des Handels zwischen 14:59:30 und 15:00 Uhr CT berechnet wird.“

Wie liquide sind die Micro E-Mini Futures?

Mit Durchschnittswerten zwischen 1,0 bis 1,5 Millionen gehandelten Kontrakten pro Tag sind die Micro E-Mini S&P 500 Index Futures ihren „großen Brüdern“ dicht auf der Spur. Diese handeln im Schnitt um die 2 Millionen Kontrakte.

Grafik zum Volumen der Micro E-Mini S&P 500 Index Futures
Grafik zum Volumen der Micro E-Mini S&P 500 Index Futures

Die Anzahl der von den Marktteilnehmern gehaltenen offenen Kontrakte – das Open Interest – liegt im Mittel zwischen 100.000 und 150.000. Zum Vergleich liegen die E-Mini Futures bei einem Open Interest um die Zwei Millionen.

Daten zum Open Interest der Micro E-Mini S&P 500 Index Futures
Daten zum Open Interest der Micro E-Mini S&P 500 Index Futures

Praxisbeispiel in der TWS

In der Trader Workstation lässt sich auf der Mosaik-Oberfläche oben links das Kürzel „MES“ eingeben, im Auswahlfenster kann der Futures-Kontrakt entsprechend gewählt werden. Daraufhin lässt sich das Limit einstellen und die Order übermitteln.

Darüber hinaus zeigt die TWS in der Mosaic-Ansicht einen Chart und weitere Infos zum gewählten Instrument.

Micro-Futures auf den S&P in der TWS - Mosaic
Der Micro-Futures auf den S&P in der TWS – Mosaic

Fazit zum S&P Micro E-Mini Future

Durch die hohe Liquidität und die vergleichsweise geringen Marginanforderungen bieten die Micro E-Mini S&P 500 Index Futures einen optimalen Zugang zum Handel des vielbeachteten US-Aktienindex. Auch mit einem kleineren Handelskonto lässt sich von den Vorteilen des Future-Handels profitieren.

Schnelle Ausführungen und enge Spreads ohne Zwischenhändler sind mit die wichtigsten Merkmale. Dabei ist es unerheblich, ob ein Trader von Preisbewegungen profitieren oder sich professionell hedgen will. Durch den kleineren Multiplikator lassen sich Positionen auch besser auf die Kontogröße skalieren, so ist eine Feinabstimmung des Risikos ebenso möglich wie das Pyramidisieren oder Realisieren von Teilgewinnen.

Schreibe einen Kommentar