ActivTrades – Vorstellung des Forex und CFD Online Broker

Was steckt hinter ActivTrades?

ActivTrades Logo

ActivTrades ist ein in London ansässiger Online Broker, der eine elektronische Handelsplattform für den Handel mit Devisen, Differenzkontrakten (CFDs) und Spread-Wetten bereitstellt. ActivTrades bietet zudem Dienstleistungen für private Händler und institutionelle Händler über die elektronischen Handelsplattformen ActivTrader, MetaTrader 4 und MetaTrader 5 an.

Der Kundenstamm des Unternehmens befindet sich hauptsächlich in Europa, vor allem in Italien und Deutschland sowie in Südamerika, im Nahen Osten und in Südostasien.

Die Historie von ActivTrades

Der weltweit bekannte CFD-Broker wurde ursprünglich im Jahr 2001 in der Schweiz gegründet. Nur vier Jahre später zog das Unternehmen um und verlagerte seinen Hauptsitz nach London. Im Jahr 2007 nahm der Online Broker die beliebte Handelsplattform MetaTrader 4 mit in das eigene Sortiment auf und nur ein Jahr später kam es zu einer großen Erweiterung der angebotenen Produktreihe: Nun konnten neben CFDs auch Indizes, Anleihen und Rohstoffe gehandelt werden.

Schließlich wuchs der Online Broker weiter und baute seine Präsenz in den Handelsmärkten Italien, Deutschland und Frankreich weiter aus. Darüber hinaus expandierte das Unternehmen auch nach Australien, Lateinamerika, Russland sowie Südostasien. Im Jahr 2009 gab es dann bereits ein Schulungsprogramm für interessierte Kunden.

Im März 2012 nimmt ActivTrades MetaTrader 5  in das Handelsplattform-Angebot auf und erweitert sein Portfolio zudem um Finanz-Spread-Wetten für Kunden mit Sitz in Großbritannien. Ein weiteres Jahr später wird von ActivTrades als erster Broker Englands die sogenannte Excess of FSCS Insurance eingeführt. 

Im Jahr 2016 brachte der Online Broker dann die eigens entwickelte Handelsplattform ActivTrader heraus und führte im selben Jahr noch eine eigene Mastercard ein – die Prepaid Master Card

Schließlich nahm das Unternehmen im vergangenen Jahr auch Exchange Traded Funds (ETFs) in das eigene Portfolio mit auf. Des Weiteren wurde auch eine Tochtergesellschaft auf den Bahamas angesiedelt, damit der Kundenservice sowohl für Anleger in Lateinamerika als auch im asiatischen Raum verbessert werden konnte.

Bisherige Auszeichnungen von ActivTrades

Der Online Broker ActivTrades hat mittlerweile eine beachtliche Reihe an Auszeichnungen vorzuweisen, insbesondere in Großbritannien, aber auch im asiatischen Raum sowie in Deutschland. 

Auszeichnungen in Großbritannien:

  • 2013

ActivTrades zählt zu den 100 Unternehmen mit dem schnellsten Wachstum und landet auf der Investec Hot 100 Liste

  • 2013

ActivTrades wird bei den renommierten UK Growing Business Awards als „Company of the Year“ nominiert 

  • 2016
  • Die International Academy for Intercultural Research (IAIR) zeichnet den Online Broker als “Best Forex Broker of the Year UK” aus
  • Corporate visions‘ CEO of the month
  • 2017

DVFN International Financial Awards 2017 in der Kategorie Best Online Trading Services

Auszeichnungen in Deutschland:

  • 2010

Broker-Wahl.de: ActivTrades belegt den 2. Platz in der Kategorie “Forex Broker des Jahres” 

  • 2012

Das Capital Magazin kündigt an, dass ActivTrades der fünft größte CFD -Anbieter in Deutschland ist

  • 2013

World of Trading Award – Platz 1

  • 2016

Deutsches Kundeninstitut & Euro am Sonntag geben dem Online Broker die Note „sehr gut“ in der Kategorie bester Kundendienst

Neben den Auszeichnungen in Großbritannien und Deutschland hat ActivTrades auch in zahlreichen anderen Ländern wie Russland, China, Frankreich, Italien und Spanien sowie Saudi-Arabien einige Auszeichnungen erhalten. Alle an dieser Stelle zu nennen würde hier jedoch den Rahmen sprengen; bei genauerem Interesse können sämtliche Auszeichnungen auf der Website von ActivTrades eingesehen werden.

Einlagensicherung und Regulierung

Die Regulierung des Unternehmens ActivTrades erfolgt durch eine Finanzaufsichtsbehörde Großbritanniens namens FCA (Financial Conduct Authority). Der Online Broker steht also unter direkter Aufsicht durch die strengen Vorgabe der FCA-Grundsätze, welche eingehalten werden müssen. Diese beinhalten auch, dass die zur Verfügung gestellten Kundeneinzahlungen entsprechend abgesichert werden müssen. Für den Fall, dass das Unternehmen insolvent gehen sollte, bleiben die Einlagen der Kunden davon unberührt

Dies wird sichergestellt, indem die Kundengelder separat auf einem Konto aufbewahrt werden, welches unabhängig vom ActivTrades-Konto ist. Hierfür werden die Regeln aus dem Client Assets Sourcebook (CASS) des FCA Handbuchs angewendet. In diesem Handbuch werden sämtliche Bereiche zu den Themen Trennungsmethodik und Anerkennung von Treuhandbriefen geregelt.

Zudem ist ActivTrades auch Mitglied in der FSCS, welche für die Regulierung von Entschädigungen und Finanzdienstleistungen zuständig ist. Sämtliche Kundeneinzahlungen unterliegen wie bereits erwähnt den Regularien der FCA und sind durch die FSCS bis zu einer Summe von maximal 50.000 britischen Pfund abgesichert.

Abgesehen von der Sicherung, welche durch staatliche Vorgaben bedingt ist, bietet ActivTrades darüber hinaus eine weitere Möglichkeit der Absicherung an. Hierbei sollen individuelle Kundengelder über die Absicherung der FSCS hinaus bis zu einem Wert von 1.000.000 britischen Pfund abgesichert werden.

Welche Märkte können bei ActivTrades gehandelt werden?

Bei ActivTrades wird eine Vielzahl an unterschiedlichen Möglichkeiten in Bezug auf die Auswahl der Märkte angeboten. Folgende Märkte können bei diesem Online Broker gehandelt werden: 

Mehr als 50 verschiedene Währungspaare können bei ActivTrades ohne Kommission gehandelt werden.

  • Indizes und Anleihen

Dazu kommt der Handel mit als CFD strukturierten Kassa Indizes und mit Forward Indizes sowie mit globalen Indizes wie zum Beispiel Nasdaq, Dax, usw. Und auch verschiedene Anleihen können ohne Probleme bei ActivTrades gehandelt werden.

  • Rohstoffe

Außerdem ist bei ActivTrades auch der Handel mit einer Reihe von Rohstoffen möglich, unter anderem mit Metallen, Getreide und Energieträgern. Die minimalen Spreads starten bereits ab 0,005 Punkten.

  • Aktien

Auch Aktien-CFDs können selbstverständlich bei ActivTrades gehandelt werden. Positionen können in Real-Time eröffnet werden, es kann long und short mit unterschiedlichen Hebeln gegangen werden.

  • Kryptowährungen

Zuletzt befinden sich auch Kryptowährungen im Portfolio von ActivTrades. Es können Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple getradet werden.

Wie man erkennen kann ist die Auswahl an Märkten umfangreich gestaltet. Je nach individuellen Vorlieben können Trader hier in ihrem bevorzugtem Bereich handeln.

Welche Plattformen stehen bei ActivTrades zur Verfügung?

Als nächstes geht es darum, sich genauer anzusehen, welche Online Trading Plattformen das Unternehmen ActivTrades anbietet. Denn auch dies spielt eine nicht unwichtige Rolle, wenn es um die Auswahl zwischen verschiedenen Brokern geht.

Der vorgestellte Online Broker bietet hier grundlegend drei verschiedene Plattformen an, zwischen denen der Kunde sich entscheiden kann. Sehen wir uns diese im Folgenden etwas genauer an.

ActivTrader

Mit der eigens entwickelten ActivTrader Plattform werden allen Anlegern und Investoren die neusten technologischen und funktionalen Voraussetzungen geboten. Es können über 500 CFDs auf Forex, Rohstoffe, Indizes, Optionen, Aktien und ETFs getradet werden. Einige dieser modernen Funktionen sollen anschließend kurz erklärt werden.

Progressive Trailing Stop

Mit Unterstützung dieser Funktion können Gewinne besser abgesichert werden. Es können nämlich im Voraus bestimmte Bereiche festgelegt werden, in denen der Trailing Stop sich anpasst, wenn sich der Markt entsprechend entwickelt.

Trailing Stop

Beim Trailing Stop handelt es sich um einen Stop-Loss, welcher einer Position folgt und dann einen Stopp Loss setzt, sobald “der Preis eine bestimmte Distanz in Punkten von der Order erreicht”.

Hedging

Hedging ist eine Funktion, mit der das Risiko besser kontrolliert werden kann. Mit ihr können unerwünschte Kursschwankungen ausgeglichen werden.

Market Sentiment

Zudem bietet der “Sentimentindikator” ein hilfreiches Tool, zukünftige Kursentwicklungen besser voraussagen zu können.

Charts

Und nicht zuletzt stehen 14 unterschiedliche Charttypen zur Auswahl, mit denen Trader ihre eigene Strategieentwicklung entsprechend unterstützen können.

MetaTrader 4

Die Handelsplattform MetaTrader 4 hat sich in der Vergangenheit vielfach bewährt und zählt zu den kostengünstigsten uns stabilsten Plattformen im Devisenhandel. In der Plattform kann zwischen 50 voreingestellten technischen Indikatoren gewählt werden und zudem gibt es auch hilfreiche Strategie Tester.

MetaTrader 5

Mit der Plattform MetaTrader 5 können Trader von erweiterten Funktionen und Handelsinstrumenten profitieren. Hierunter fallen beispielsweise die Integration von Kontoauszügen sowie Historische Marktdaten und erweiterte Strategietester. Auch können zusätzlich eine Vielzahl von Produkten gehandelt werden wie zum Beispiel Aktien und ETFs.

Die mobile Trading Plattform ActivTrader

Natürlich können die angebotenen Handelsplattformen auch mobil als App verwendet werden. Neben der mobilen Version von MetaTrader 4 und 5 gibt es auch eine App für die Plattform ActivTrader. So besteht permanenter Zugang zu den Märkten und bei Kursschwankungen kann entsprechend schneller reagiert werden. Die Funktionsvielfalt ist groß und auch das Design ist intuitiv und benutzerfreundlich strukturiert. Die mobile Version ist sowohl für Apple- als auch für Android-Geräte erhältlich.

Tools bei ActivTrades

Eine Besonderheit von ActivTrades besteht darin, dass der Online Broker eine Vielzahl von unterschiedlichen Tools anbietet, welche im Trading als unterstützende Maßnahmen herangezogen werden können. Anschließend sollen die verschiedenen Tools kurz aufgezeigt und in ihrer Funktion erläutert werden.

SmartOrder 2

Das Werkzeug SmartOrder dient als Add-On zur Trading Plattform MetaTrader 4. Ein wichtiger Vorteil des Tools besteht in der schnelleren Orderabgabe, zudem können die eigenen Positionen einfach verwaltet werden. Die Benutzeroberfläche ist bedienerfreundlich strukturiert und unkompliziert.

SmartLines

Mit der App SmartLines für MetaTrader 4 und 5 ist es möglich, Orderausführungen direkt aus Charts heraus zu tätigen. Dies erfolgt völlig automatisch, immer wenn der Kurs die zuvor bestimmten Trendlinien schneidet. Dafür müssen zuvor lediglich entsprechende Trendlinien festgelegt werden. Es ist also nicht mehr erforderlich, die Kurse permanent zu verfolgen. Durch dieses Tool können sich Kunden in der Konsequenz eine erhebliche Zeitersparnis versprechen.

SmartCalculator

Mit Hilfe des SmartCalculators kann das Risiko bei getätigten Trades besser eingeschätzt und analysiert werden. So können zum Beispiel verschiedene Trading-Fälle durchgespielt werden. Nun können beispielsweise unterschiedliche Parameter abgeändert werden, um sich die Einflüsse der jeweiligen Änderungen auf den potentiellen Gewinn oder Verlust bewusst zu machen

SmartTemplate

Auch SmartTemplate ist eine Erweiterung für MetaTrader 4. Es handelt sich dabei um einen Indikator, welcher günstige Kauf- und Verkaufsoptionen anzeigen soll, welche auf entsprechenden Signalen von ausgewählten Charts basieren.

SmartForecast

Mittels der Kombination von Chart-Retracement und einer Markttrend-Analyse ermöglicht der SmartForecast Indikator einen simplen Marktüberblick. Es können dabei beispielsweise kurzfristige und langfristige Widerstände sowie die Volatilität bestimmter Trends ermittelt werden.

SmartPattern

SmartPattern ist ebenfalls ein Indikator für MetaTrader 4 und 5, welcher den ActivTrades Live-Kunden vorbehalten ist. Mit diesem Werkzeug können Chartmuster automatisiert erkannt und gescannt werden. Aus diesen Daten werden im Zuge dessen Statistiken generiert und auf Basis dessen Prognosen getroffen.

Die Gebühren bei ActivTrades

Kommen wir nun zu einem weiteren wichtigen Punkt, wenn es darum geht den geeigneten Broker auszuwählen: Die Gebühren. Im Zuge dessen soll zum einen näher auf die Spreads und zum anderen auf die Margin eingegangen werden.

Spreads im Forex-Handel

ActivTrades fordert keine Kommission bei getätigten Trades ein, es muss lediglich die entsprechende Spread einkalkuliert werden. Die Spreads für einige ausgewählte Währungspaare sind folgendermaßen angesetzt.

SymbolZiel-SpreadDurchschnitts-Spread
EUR/USD0,500,60
GBP/USD0,800,98
USD/CHF1,001,15
USD/JPY0,500,70
USD/CAD1,001,20
EUR/GBP0,801,04
EUR/CHF1,101,32
EUR/CAD1,902,45
EUR/JPY1,001,12
GBP/CHF2,602,70
GBP/JPY2,002,15
GBP/CAD2,802,99
CAD/CHF1,701,83
CAD/JPY1,101,59
CHF/JPY1,801,82

Für weitere Informationen rund um Minor Währungspaare sowie exotische Währungspaare kann hierfür auf der Website nachgesehen werden.

Forex Margin und Hebel

In Bezug auf den Hebel wird gemäß den ESMA-Regularien in private Kunden und professionelle Kunden unterschieden. Für private Anleger sehen die Konditionen für Spreads und Margin wie unten abgebildet aus.

Major Forex-PaareMax. Hebel 1:30 Margin 3.33%
Restliche PaareMax. Hebel 1:20Margin 5%
Gold Max. Hebel 1:20Margin 5%
Silber Max. Hebel 1:10Margin 10%

Bei professionellen Kunden hingegen verhält es sich ein wenig anders. Diese können bis zu Hebeln von 1:400 handeln, genauere Einzelheiten den den verschiedenen Währungspaaren lassen sich ebenfalls auf der Website nachsehen.

Ist ein Mindestkapital erforderlich?

Das erforderliche Mindestkapital, welches in das Konto zu Beginn eingezahlt werden muss, liegt bei 500 Euro.

Das Demokonto bei ActivTrades

Der Online Broker ActivTrades bietet zudem die Möglichkeit eines Demo-Accounts an. Dabei kann zwischen den drei zur Verfügung stehenden Plattformen ausgewählt werden. Das Demokonto wird dann mit einem fiktiven Startguthaben von 10.000 Euro ausgestattet. Für das Testen der Plattformen MetaTrader 4 und 5 muss sich zuvor jeweils mit Name, Telefon und E-Mail Adresse registriert werden. Die Testversion von ActivTrades kann direkt und ohne Anmeldung für 72 Stunden genutzt werden, in dieser Zeit kann man sich dann auch noch für die 30-tägige Testversion registrieren. Das Design im Demokonto ist intuitiv und übersichtlich gestaltet. Es bietet darüber hinaus eine gute Möglichkeit, sich mit den integrierten Tools vertraut zu machen.

Ein- und Auszahlungen bei ActivTrades

Grundsätzlich werden von ActivTrades mehrere Zahlungsmöglichkeiten bereitgestellt: Banküberweisung, Zahlung per Kredit-/Debitkarte, Neteller oder Netbanx. Im Folgenden sollen kurz die Konditionen von Einzahlungen und Auszahlungen je nach ausgewählter Zahlungsart dargestellt werden.

Einzahlungen:

ZahlungsartGebührenBearbeitungszeit
ÜberweisungKostenlosGleicher Werktag
NetellerSkrillSofortüberweisungPaypalKostenlos30 Minuten
Kreditkarte (UK & EEA)Kostenlos30 Minuten
Kreditkarte (Außerhalb UK & EEA)1,50%30 Minuten

Auszahlungen:

ZahlungsartGebührenBearbeitungszeit
Überweisung
Kreditkarte
Neteller
Skrill
Paypal
KeineGleicher Werktag
(Anfrage vor 12:30)
Banküberweisung (Non-Sepa/Chaps)15 € /
15 £
Gleicher Werktag
(Anfrage vor 12:30)
Banküberweisung USD12,50 $Gleicher Werktag
(Anfrage vor 12:30)
ActivTrades MastercardKeineGleicher Werktag
(Anfrage vor 12:30)

Welche Kontoarten gibt es bei ActivTrades?

Wie bereits zuvor erwähnt, gelten für private Trader andere Konditionen als für professionelle Trader, was auf die Regulierung der ESMA zurückzuführen ist. Dementsprechend werden bei ActivTrades auch unterschiedliche Kontomodelle angeboten. 

Auf der einen Seite gibt es das klassische Konto für private Anleger. Hier kann ganz normal gehandelt werden, allerdings sind die Einschränkungen der Hebel zu beachten. Im Konto für professionelle Kunden hingegen existieren keine Hebelbeschränkungen. Die Einstufung als professioneller Kunde erfolgt dabei nach bestimmten Kriterien, welche erfüllt sein müssen. Dazu zählt beispielsweise ein Anlageportfolio mit einer Mindestsumme von 500.000 Euro

Das Schulungsangebot bei ActivTrades

Interessant ist auch das breit gefächerte Schulungsangebot, welches bei ActivTrades angeboten wird. Eines dieser Angebote ist das Einzeltraining, welches von interessierten Anlegern jederzeit gebucht werden kann. Ausgewählte Experten unterstützen die Kunden dann bei der Erkundung der Plattform und bei der Nutzung der Tools. 

Das Coaching ist dabei individuell auf den einzelnen abgestimmt. Dazu kommen sogenannte Live-Seminare, welche in regelmäßigen Abständen in Ländern wie Deutschland, Österreich und der Schweiz stattfinden. An diesen können auch oftmals kostenlos teilgenommen werden. Und auch in Webinaren und auf diversen Veranstaltungen und Messen vermittelt der Online Broker relevantes Trading Know-How weiter.

Der Kundenservice

An dieser Stelle soll auch noch einmal kurz auf den Kundenservice bei ActivTrades eingegangen werden. Der telefonische Support steht 24 Stunden jeden Tag zur Stelle und ist in 14 unterschiedlichen Sprachen aufgestellt. Dazu kommt, dass sämtliche Berater eine sog. “Customer Function” Prüfung ablegen müssen, welche in dieser Branche für gewöhnlich nur im Managementbereich absolviert wird. Aus diesem Grund ist der überwiegende Teil der Kundenberater entsprechend zertifiziert, um den Kunden den bestmöglichen Service anbieten zu können.

Des Weiteren gibt es auf der Website eine Chatfunktion, von der einfach und schnell Gebrauch gemacht werden kann. Die Antwort kommt in der Regel sehr zügig, 9 von 10 Kunden haben in einer Befragung die Noten “gut” bzw. “sehr gut” vergeben.

Fazit

Bei ActivTrades handelt es sich um einen etablierten Online-Broker aus England, der eine Reihe unterschiedlicher handelbarer Märkte für seine Kunden anbietet. Die Konditionen sind überwiegend positiv und auch der Kundenservice hebt sich von der Konkurrenz ab. Besonders sind auch die zahlreichen Tools und Erweiterungen für die Handelsplattformen sowie die wählbare Einlagensicherung von bis zu 1.000.000 britischen Pfund. Für interessierte Anleger, die noch unentschlossen sind, empfiehlt es sich, das kostenlose Demokonto für 30 Tage zu testen.

Weiterlesen

Scroll to Top