Finanzfluss – Vorstellung und Erfahrungen (2020)

Bei Finanzfluss.de handelt es sich um einen Dienstleister mit dem größten deutschsprachigen YouTube Kanal zum Thema Finanzen. Diese bieten auf ihrer Webseite ein breites Portfolio an verschiedenen Finanzthemen an und wollen Menschen ermutigen, finanzielle Verantwortung zu übernehmen und eigene, fundierte finanzielle Entscheidungen zu treffen.

Finanzfluss ist dabei ein Mix aus Informations- und Bildungsplattform und richtet sich an diejenigen, die ihre Finanzen künfitg lieber selbst in die Hand nehmen wollen oder dies bereits tun.

Finanzfluss Webseite als Screenshot

Wer steckt hinter Finanzfluss?

Gründer und Betreiber von Finanzfluss sind Thomas Kehl und Arno Krieger. In der öffentlichen Wahrnehmung tritt Thomas Kehl aber eher an die Spitze, da er das Gesicht des Youtube-Kanals ist. Dadurch hat er natürlich eine ganz andere Präsenz, Arno Krieger darf dabei aber nicht unerwähnt bleiben.

Thomas Kehl war vor seiner Zeit bei Finanzfluss als Investmentbanker in Paris tätig und studierte entsprechend Finanzen und BWL in Frankfurt, London und Paris. Sein Antrieb ist es unerfahrenen Menschen und allen, die noch mehr dazulernen wollen, Themen der Finanzwelt verständlich zu machen. Dabei richtet sich sein Augenmerk klar auf Privatanleger. Seit Steckenpferd ist das passive Investieren durch ETFs (exchange traded funds).

Arno Krieger ergänzt Finanzfluss aus einer ganz anderen Themenrichtung heraus und ist der Kopf hinter der Webseite von Finanzfluss.de. Als studierter Mediengestalter (Abschluss von der Kingston University London) war er weltweit für führende Werbeagenturen tätig. Da er immer nach neuen Herausforderungen sucht, wechselte er dann ins Content Marketing in eines der erfolgreichsten Fintechs Europas. Danach folgte die Gründung von Finanzfluss.

Hinter den beiden Gründern steht mittlerweile ein großes Team, das sich um die verschiedenen Belange der Berater- und Erklärplattform kümmert. Als Wissensanbieter rund um das Thema Finanzen ist Finanzfluss in den letzten Jahren stetig gewachsen und hat sich vor allem durch die Community bei Youtube etabliert.

Finanzfluss auf Youtube und Social Media

Wer schon einmal ein Youtube Video von Finanzfluss gesehen hat, der kennt Thomas Kehl und seine Art. Humorvoll und fundiert bringt er Video für Video neues Finanzwissen an die Nutzer heran. Die Themen sind vielfältig und können vom Banking über die besten Versicherungen hin zur perfekten Geldanlage führen. Die gleichen Themeninhalte werden auf der Webseite beleuchtet, wobei wir auf diese noch eingehen werden.

Außer Thomas Kehl sind noch weitere Moderatoren zu finden, die sehr fundierte Videos bereitstellen. Unverkennbar ist dabei der besondere Stil eines jeden Finanzfluss Videos. Alle Themen werden bildhaft und mit vielen Beispielen untermalt. Dabei sind schöne Graphiken und lustige Bildchen immer zur visuellen Unterstützung mit dabei. Alle Moderatoren verstehen es gut zu erklären und am Ende eines jeden Videos bleiben im Regelfall keine Fragen offen.

Falls doch kann man an der Kommentarfunktion von Youtube immer eine rege Diskussion erleben, in die sich das Team von Finanzfluss durchaus auch einschält und nochmals genauer auf manche Nutzerfragen eingeht.

Die Youtube Videos werden zwischen mehreren hunderttausend bis zu über eine Million mal geklickt und der Account zählt derzeit über 400.000 Abonennten. Da kann derzeit kein anderer Youtube-Kanal mit ähnlichen Ambitionen mithalten.

Auch auf anderen Social-Media-Plattformen wie Instagram, Twitter oder Facebook erfreut sich Finanzfluss großer Beliebtheit und hat einige Follower.

Finanzfluss Webseite

Finanzfluss Möglichkeiten als Screenshot
Themen Übersicht auf Finanzfluss

Youtube ist die eine Seite von Finanzfluss, die zugehörige Webseite eine andere. Teilweise werden hier verschiedene Nutzergruppen angesprochen. Zwar interessieren sich alle für die gleichen Themen rund um die finanzielle persönliche Bildung, Youtube richtet sich aber eher an die „jüngere“ Generation, während die Webseite für all diejenigen sinnvoll ist, die auch in Ruhe nochmal nachlesen wollen.

Das soll aber nicht heißen, dass die Youtube Videos nicht auch bei Personen über 40 größeren Anklang finden. Die Art und Weise von Youtube spricht aber eher die jüngeren Nutzer an. Wurde man einmal angesprochen und will sich fundierter informieren, dann findet man unter finanzfluss.de alles, was man wissen will und vermutlich noch deutlich mehr.

Die Webseite bietet viele verschiedene Inhalte an, die sich zwar alle rund um das Thema Finanzen drehen, dabei aber nicht nur auf Börseninvestments oder nur auf Versicherungen eingehen. Stattdessen wird hier der Ansatz einer ganzheitlichen Bildung vermittelt. Das Konzept von Finanzfluss geht voll auf, was die vielen Nutzer bei Youtube und Follower bei Instagram bestätigen.

Die vielen verschiedenen Themen der Webseite und von Finanzfluss allgemein wollen wir im nachfolgenden Abschnitt näher beleuchten.

Banking

Ein wichtiger Eckpfeiler einer jeden soliden Finanzbildung ist das Banking. Hier gibt es heutzutage unzählige verschiedene Anbieter, die alle ihre Besonderheiten, Vorteile und Nachteile aufweisen. Innerhalb dieses Bereichs werden auf Youtube durch Finanzfluss verschiedene Konten oder Banken vorgestellt. Auf der Webseite findet man dann zu weiteren Unternehmen wichtige Informationen.

Konto

Wer ganz am Anfang seiner finanziellen Bildung steht, muss sich einfache Fragen stellen wie zum Beispiel: Was ist ein Girokonto, welches Konto kommt für mich überhaupt in Frage? Welches Konto ist empfehlenswert? Das von einer Direktbank oder doch lieber die Filialbank um die Ecke? Funktioniert eine Kontoeröffnung ohne SCHUFA? Und und und.

Genau diesen Fragen widmet sich Finanzfluss in der Sektion Konto. Zudem werden dort verschiedene Girokonten durch den Vergleichsrechner dargestellt und man kann sich einen guten Überblick verschaffen.

Viele wissen manchmal nicht, wie man am besten das Girokonto kündigt oder mit allen wichtigen Daten zu einem günstigeren Anbieter wechselt. Deshalb bleibt es oft beim teuren Konto der bisherigen Bank. Dabei wird unnötig Geld verschenkt und Finanzfluss zeigt auch wieso.

Der Girokontenvergleich ist dabei ein wirklich hilfreiches Tool.


Spezialkonto

Neben normalen Konten gibt es natürlich auch Spezialkonten, die nicht für jeden wichtig sind, aber je nach Lebenssituation wichtig werden können. Finanzfluss erläutert die Vorteile und auch Nachteile von Gemeinschaftskonten und stellt Geschäftskonten oder Mietkautionskonten vor. Das ist für den Börsenanleger vermutlich absolutes Basiswissen, doch erfährt man selbst als jemand, der sich gut damit auskennt, noch so manche Neuigkeit.

Karte

Hier geht es um den Vergleich verschiedener Kreditkarten und Kreditkartenmodelle. Das Vergleichstool ist dabei erneut ein sehr hilfreiches Instrument bei der richtigen Suche. Generell sind die Tools von Finanzfluss sehr nutzerfreundlich und durchdacht eingebunden.

Banken

In der Werbung sieht man, wie Dirk Nowitzki für die ING Bank Werbung macht, ziemlich cool. Und das Konto hat dann auch noch vernünftige Konditionen. Dann poppt die Werbung für die Comdirect im Browser auf und die Insta-Story findet die DKB gut. Banken gibt es mittlerweile fast wie Sand am Meer. Das macht es aber nicht einfacher. Für welche Bank soll man sich bloß entscheiden?

Finanzfluss hat einige der bekannten Direktbanken durchgestestet und ein paar Videos dazu gemacht. Ebenso findet man alle Vergleiche und Erfahrungsberichte auf der Webseite.

Geldanlage

Eine Geldanlage kann recht vielseitig sein und in verschiedenen Anlagebereichen münden. Wer sich sicher fühlen möchte geht eher in Richtung Festgeldern oder bevorzugt gar das Sparbuch wie unser Finanzminister Scholz. Wer mehr Risikofreude aufbringt beschäftigt sich mit Aktien oder Edelmetallen. Und wer es außergewöhnlicher mag legt sein Geld bei den P2P-Plattformen an (Person to Person Kredite – Priavtkredite an Personen in Ländern, wo man schwerer Kredite bekommt).

Um eine echte Rendite einfahren zu können, sind Aktien ein besseres Pflaster. Dort kann man eine Dividendenstrategie fahren, durch Aktienscreener gute Unternehmen finden, Social-Trading betreiben oder mit Swingtrading bzw. Daytrading seine Rendite mehren.

Wissen

Da Finanzfluss einen stetigen Bildungsanspruch hat, liefern sie ein breites Wissen rund um alle Anlageformen und Asset-Klassen. Dabei kann man sich als Nutzer sehr gut und auch schnell weiterbilden. Am leichtesten geht das natürlich über die Videos bei Youtube.

Depot

Ähnlich wie bei den Kontenvergleichen werden hier Depots vorgestellt und verglichen. Besonders interessant ist dabei der Robo-Advisor-Vergleich.

Tagesgeld- und Festgeld

Für diejenigen, die auf Nummer Sicher gehen wollen, gibt es aber auch Informationen rund um das Thema Tagesgeld- und Festgeld. Dort werden dann gängige und besondere Anbieter vorgestellt und die wichtigsten Nutzerfragen rund um diese Themen beantwortet.

P2P Kredite

P2P Kredite sind eine sehr risikoreiche, aber auch interessante Geldanlage. Gängige Plattformen wie Bondora oder Mintos werden bei Finanzfluss unter die Lupe genommen und auf ihre Sicherheit und Rentabilität verglichen. Ein großes Thema sind auch die Steuern rund um P2P, weswegen auch hier mit eine Youtube Video und entsprechenden Informationstexten auf der Webseite gearbeitet wird.

Versicherungen

Versicherungsvergleich als Screenshot
Versicherungsvergleich bei Finanzfluss

Zu einem erwachsenen Leben gehören Versicherungen unweigerlich dazu. Manche muss man als Angestellter sowieso haben, wie zum Beispiel die Sozialversicherungen, andere sind nur Bonus. Fraglich für viele ist aber oft, welche Versicherungen braucht man wirklich und auf welche sollte man verzichten. Da es doch einige Menschen gibt, die diese Fragen nicht adäquat beurteilen können, widmet Finanzfluss den Versicherungen auch große Aufmerksamkeit. Dabei wird jede Versicherung fundiert erklärt und man erhält Erläuterungen darüber, ob man die Versicherung braucht oder nicht.

Manche sind überversichert, manche unterversichert – und das Mittelmaß wäre am besten. Natürlich braucht man keine Hundehalterhaftpflicht, wenn man keinen Hund hat. Finanzfluss geht auf diese Themen noch deutlich stärker ein.

Krankheit und Pflege

In dieser Rubrik erhält man alle Informationen über Versicherungen, die sich mit den Themen Krankheit und Pflege beschäftigen. Wie kann man bei der Gesetzlichen Krankenversicherung sparen und welches ist der beste Anbieter? Welche Zusatzversicherungen gibt es und welche braucht man?

All diese Fragen werden dort geklärt und gängige Versicherungen für die einzelnen Bereiche beleuchtet. Interessant ist dabei aber, dass Finanzfluss explizit nicht auf Private Krankenversicherungen eingeht.

Vorsorge

Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann unzählige Vorsorgeversicherungen abschließen. Sinnvoll können Versicherungen wie eine Berufsunfähigkeitsversicherung sein, andere sind vielleicht gar nicht notwendig. Auch der ewige Kampf um die Sinnhaftigkeit und Sinnlosigkeit einer Riester Rente wird bei Finanzfluss aufgenommen. Das Ergebnis fällt unterschiedlich aus.

In dieser Rubrik wird man aber rundum mit den notwendigen Informationen versorgt.

Haftpflicht

Welche Haftpflicht braucht man als als Privatperson? Welche Anbieter gibt es zu welchem Preis? Das kann man über das Vergleichstool einfach herausfinden.

KfZ und Recht

Egal ob Haftpflicht für das Auto oder Rechtschutz für den nächsten Streit mit dem Vermieter, diese Versicherungen können wichtig sein und durch Finanzfluss kann man einen guten Vergleich starten. Der Youtube Kanal erklärt auch nochmal ganz genau, worauf es ankommt und worauf man verzichten kann.

Haus und Wohnen

Auch Haus und Wohnen wollen versichert sein und hier kommen verschiedene Versicherungen in Frage. Um sich generell finanziell weiterzubilden, sind auch diese Themen unerlässlich. Deshalb findet man auch hier tolle Vergleichsmöglichkeiten bei Finanzfluss.

Kredit

Es ist immer schön, wenn man sich im Leben alles kaufen kann, was man braucht und dafür kein fremdes Kapital benötigt. Bei den meisten Dingen klappt das auch. Allerdings wird es für Normalverdiener spätestens beim Haus, einer Eigentumswohnung oder einem neuen Auto nicht mehr ohne Kredit gehen.

In dieser Rubrik bringt das Team von Finanzfluss die verschiedenen Kreditarten näher und zeigt gängige Rechner auf.

Kreditvergleich

Mit dem Vergleichstool kann man passende Kredite finden und dabei zum Beispiel zwischen einem Ratenkreditvergleich und einem Autokreditvergleich unterscheiden. Ebenso wird auf die Schufa eingegangen und es wird erklärt, warum man sich manchmal unnötig Sorgen wegen dieser macht.

Kreditrechner

So viel unterschiedliche Kredite es gibt, so viel unterschiedliche Kreditrechner gibt es. Wie berechnet man die Kreditrate? Welche Tools helfen dabei die Restlaufzeit oder eine Restschuld von bestehenden Krediten zu berechnen? All das machen die Kreditrechner von Finanzfluss stets nutzerfreundlich und verlässlich.

Immobilien und Bauen

Wer bauen will oder gebaut hat, weiß dass es sich eigentlich um ein endloses Thema dreht. Um überhaupt zu wissen, was man sich leisten kann, hilft Finanzfluss mit einem Rechner weiter. Dazu gibt es Infos rund um die Sinnhaftigkeit und den Nutzen von Bausparverträgen sowie einen Darlehensrechner.


Anbietererfahrungen

Finanzfluss ist lang im Geschäft und kann deshalb bereits auf viele Erfahrungen zurückblicken. Dabei haben sie weitreichende Erfahrungen mit verschiedenen Brokern und Banken gemacht oder wissen einiges über P2P Plattformen zu berichten. Diese Erfahrungen können die Nutzer bei ihren Entscheidungen hinsichtlich Konten und Co berücksichtigen und müssen nicht jede – vielleicht schmerzliche – Erfahrung selbst machen.

Besonders hervorzuheben ist auch die Möglichkeit selbst einen Erfahrungsbericht bei Finanzfluss zu schreiben. Dazu sucht man sich einfach seinen Anbieter aus oder den, wozu man einen Bericht abgeben will, und schreibt einen Testbericht. Diese werden dann alle auf Finanzfluss veröffentlicht. Damit kann man einerseits von der Erfahrung anderer Nutzer profitieren und selbst auch etwas für die Community beitragen.

Kündigen mit Finanzfluss

Zudem hilft Finanzfluss dabei den Anbieter zu kündigen. Auch das geht ganz einfach. Wieder wird nur der Anbieter ausgewählt, den man kündigen will und Finanzfluss unterstützt dann das weitere Vorgehen. Das geht schnell und unkompliziert und ist auch noch kostenlos.

Rechner

Kreditrechner Finanzfluss als Screenshot
Kreditrechner auf der Webseite von Finanzfluss

Finanzfluss bietet verschiedene Rechner an, egal ob es sich um das Thema Zinsen handelt oder man Kredite berechnen will. Dabei sind die Rechner mathematisch genau und lassen viele Einstellungsmöglichkeiten zu.

Für Investoren und Anleger werden Tools bereitgestellt, die dabei helfen die finanziellen Ziele zu berechnen, das Endkapital einer Anlage zu kalkulieren oder auch Unterstützung beim Rebalancing des Portfolios zu erhalten.

Für ETF Investoren hat sich in den letzten Jahren eine Gesetzesgrundlage geändert, weswegen diese auch vor dem Verkauf der Steuervorabpauschale unterliegen. Da Thomas Kehl großer Fan von ETFs ist, gibt es hierzu auch einen Rechner, mit dem sich die Vorabpauschale berechnen lässt. Das ist in der Tat einmalig und so auf keiner anderen Finanzplattform zu finden.

Excel-Tools

Finanzfluss Excel Tools als Screenshot
Excel Tool auf Finanzfluss

Finanzfluss bietet auf der Webseite drei Excel-Tools an, die das Leben der Nutzer bereichern und vereinfachen sollen. Damit kann man seine eigenen Berechnungen und Kontrollen führen und ist nicht immer von der neuerlichen Eingabe in einen Rechner abhängig.

Es gibt das Haushaltsbuch, den Nettovermögensrechner und das ETF Weltportfolio. Manko bei allen drei: Man muss sich mit seiner Mailadresse registrieren, um die entsprechenden Excel-Tabellen zu erhalten. Wer das nicht will, findet im Internet oder App Store gute Alternativen. Die Excel-Tabellen sind aber wirklich gut und empfehlenswert.

Blog

Finanzfluss Blog als Screenshot
Der Blog auf Finanzfluss

Der Finanzfluss-Blog rundet das gesamte Angebot der Webseite ab und ist vor allem für die Nutzer zu empfehlen, die ganz oder teilweise auf Youtube verzichten wollen. Wöchentlich werden ein bis zwei Artikel veröffentlicht, die sich mit den unterschiedlichsten Themen auseinandersetzen. So muss man natürlich immer schauen, ob er aktuelle Artikel etwas für einen ist oder nicht. Man kann aber auch auf alle Artikel aus den vergangenen Jahren zurückgreifen.

Für alle Finanzflussartikel im Blog gilt das gleiche wie für die Videos bei Youtube. Diese sind fundiert recherchiert und verständlich gestaltet. Deshalb eignen sich alle Infos rund um Finanzfluss für Einsteiger und Interessierte im Bereich von finanzieller Selbstständigkeit.

Erfahrungen mit Finanzfluss

Die Nutzererfahrungen rund um Finanzfluss sind sehr unterschiedlich. Auf Youtube haben die Videos konsequent abertausende Klicks und Likes, in der Fachwelt wird oft über Finanzfluss diskutiert. Einige berichten nehmen manche Videos stark auseinander, da diese nicht fundiert genug sind. Andere loben die Videos für ihre Prägnanz und die dennoch guten Informationen.

Man muss das System Youtube mit seinen bunten Videos und den vielen Bildchen durchaus mögen, um Finanzfluss zu mögen. So zumindest die Erfahrung von einigen Nutzern. Dann kann man aber sehr zufrieden sein.

Fazit zu Finanzfluss

Finanzfluss ist ein Anbieter, der sich zwar auf ein Thema konzentriert – finanzielle Bildung – dabei aber sehr viele Unterthemen behandelt. Dadurch weiß man nie so recht in welche Richtung sich der Anbieter gerade positioniert, da Banken und Broker zwar sehr gut mit den Vergleichsrechnern einhergehen, die Versicherungen da aber zum Beispiel wenig mit dem Themenfeld zu tun hat.

Was das Lob für die eine Seite der Medaille sein kann, ist der Tadel für die andere. Finanzfluss bietet als allgemeiner Anbieter sicherlich sehr gute Einblicke in alle relevanten Themen rund ums Geld und die finanzielle Selbstständigkeit. Aber wer kein Anfänger mehr ist, kann mit Finanzfluss nahezu nichts mehr anfangen. Einige dort erklärte Inhalte sind auch für jeden normalen Anleger längst selbsterklärend und deshalb eher irrelevant. Die Zielgruppe ist sicherlich eine andere. Dann muss man Finanzfluss aber auch in erster Linie als einen Bildungsanbieter betrachten.

Die Rechner, Vergleichsmasken und Tools sind allesamt sehr nutzerfreundlich und leicht zu bedienen. Dazu sind die Ergebnisse mathematisch korrekt und nachvollziehbar. Allerdings erkennt man sofort, dass es sich auch bei Finanzfluss in großen Teilen um ein Vergleichsportal wie Check24 oder Verifox handelt. Geld wird mit Provisionen verdient und das muss per se auch nichts Schlechtes sein. Teilweise wirkt die Infoplattform dann aber leider doch nur wie der Deckmantel zum Vergleichsportal.

Weiterlesen:

Scroll to Top