NAGA Markets und NAGA Trader – Erfahrungen und Test (2020)

Broker Vergleich – wer ist der Beste? In diesem Artikel stellen wir NAGA Markets vor.

NAGA – Was steckt dahinter?

Logo von Naga Markets

Gegenstand dieses Artikels ist das Fintech-Unternehmen mit dem Namen NAGA Markets, welches im Jahr 2015 ins Leben gerufen wurde und eine Marke der NAGA Group AG darstellt. Bei NAGA handelt es sich um einen relativ jungen Online Broker, welcher seinen Kunden unter anderem auch Social Trading ermöglicht. Auf den Punkt gebracht lautet die Vision des Online Brokers dabei: “finanzielle Integration für alle”. Laut eigenen Aussagen verfolgt NAGA in erster Linie das Ziel, die Branche der Finanztechnologie weiterzuentwickeln und im Zuge dessen das “führende, vertrauenswürdigste, sicherste und fortschrittlichste Social Investment Netzwerk der Welt” zu werden.

Zum aktuellen Zeitpunkt der Betrachtung betreut NAGA ein Social-Investment-Netzwerk mit über 500.000 Nutzern.

Die Historie des Online Brokers

Nachdem das Unternehmen im Oktober 2015 von Yasin Qureshi und Benjamin Bilski gegründet wurde, konnte sich NAGA im darauffolgenden Jahr bereits seine erste Auszeichnung sichern – den „Finovate Best of Show„-Award in London.

Im Juli 2017 erfolgte dann ein erfolgreicher Börsengang sowie die Notierung der NAGA-Aktie an der Frankfurter Wertpapierbörse. Noch im selben Jahr nur kurz nach dem Börsendebüt beteiligen sich mehr als 63.000 Investoren an einem Token-Sale (NAGA Coin: NGC) im Gesamtwert von über 50 Millionen US-Dollar.

Im Jahr 2018 kommt es dann zur Einführung des NAGA-Wallets, bei dem es sich um ein modernes Wallet für Kryptowährungen handelt. Mit Einführung von NAGAX (NAGA Exchange) werden Fiat- und Hauptkryptopaare sowie ein 8-stufiges Gebührenmodell angeboten.

Schließlich entwickelte das Unternehmen Anfang 2019 eine kostenlose NAGA MasterCard, damit Kunden überall das eigene Kapital verwalten und mit den gemachten Handelsgewinnen der NAGA Plattform bezahlen können.

Regulierung und Lizenzierung des Online Brokers

Bevor näher auf die einzelnen Angebote und Leistungen des Online Brokers eingegangen wird, soll zunächst noch ein kurzer Blick auf die Regulierung und Lizenzierung von NAGA geworfen werden.

Die Regulierung des Unternehmen NAGA Markets erfolgt dabei durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC). Um die Sicherheit der Kundengelder gewährleisten zu können, verwahrt der Online Broker diese auf segregierten Konten und somit getrennt von den eigenen Firmeneinlagen auf. Die Kundeneinlagen werden in diesem Kontext bei anerkannten, internationalen Banken verwahrt.

Gemäß eigenen Aussagen hält das Unternehmen zudem auch die EU-Vorschriften wie beispielsweise die Richtlinie über europäische Märkte für Finanzinstrumente II („MiFID II„) ein, deren Ziele unter anderem in einer hohen finanziellen Transparenz und einem effektiven Verbraucherschutz begründet sind.

Nicht zuletzt ist  der Online Broker auch Mitglied des Anlegerentschädigungsfonds, dessen Ziel darin besteht, sämtliche rechtlich zustehenden Ansprüche von Kunden abzusichern und im entsprechenden Fall für eine Entschädigung zu sorgen.



Welche Handelsinstrumente werden bei NAGA zur Auswahl gestellt?

An dieser Stelle sollen nun die unterschiedlichen handelbaren Assets beleuchtet werden, welche bei NAGA zur Verfügung gestellt werden. Mit einem Handelsangebot von mehr als 500 unterschiedlichen Assets ist der Online Broker dabei relativ breit aufgestellt. Im Folgenden sollen die verschiedenen Assets, welche Kunden bei NAGA handeln können, kurz vorgestellt werden.

Forex

Zunächst können bei NAGA die Devisenpaare der größten und liquidesten Märkte der Welt gehandelt werden. Zum aktuellen Zeitpunkt der Betrachtung bietet der Online Broker seinen Kunden 25 verschiedene Währungspaare an, welche über die Plattformen des Anbieters gehandelt werden können.

Aktien

Für viele Anleger und Trader ist auch der Handel mit Aktien bei NAGA Markets interessant. Aktien von börsennotierten Unternehmen können dabei sowohl Long als auch Short gehandelt werden, wodurch Kunden von steigenden Kursen als auch von fallenden Kursen profitieren können.

Aktuell können 417 Aktien über 9 renommierte Börsen auf der ganzen Welt gehandelt werden.

Indizes

Auch Indizes werden bei NAGA Markets zum Handel angeboten. Kunden können hierbei um die 20 unterschiedlichen Instrumente handeln.

Aktien CFDs

Neben dem Handel mit echten Aktien gibt es bei NAGA auch die Möglichkeit, Aktien CFDs zu traden. Auch hier ist die Auswahl der angebotenen Assets sehr umfangreich gestaltet.

Kryptowährungen

Über eine eigene crypto exchange Plattform können Kunden außerdem mehr als 10 der beliebtesten Kryptowährungen handeln und diese auf einer integrierten digitalen Wallet verwahren.

Rohstoffe

Nicht zuletzt können bei NAGA auch die beliebtesten Rohstoffe gehandelt werden, um das eigene Portfolio zu diversifizieren. Neben Rohstoffen wie Erdöl und Erdgas ist auch der Handel mit Edelmetallen wie beispielsweise Gold, Silber und Platin möglich.

Welche Einzahlungsmethoden gibt es bei NAGA?

Hat man sich als Anleger für den Online Broker NAGA entschieden, geht es im nächsten Schritt schließlich darum, Geld auf das eigene Kundenkonto einzuzahlen. In diesem Kontext stellt der Anbieter seinen Kunden eine Reihe verschiedener Möglichkeiten zur Auswahl, um das Live-Konto entsprechend kapitalisieren zu können. Diese sollen nachfolgend daher kurz und übersichtlich dargestellt werden.

Kredit-/ Debitkarten

  • Visa
  • Mastercard
  • Maestro

Die Bearbeitungszeit bei einer Einzahlung per Kredit- bzw. Debitkarte beträgt in der Regel nur um die 10 Minuten.

Banküberweisung

Wird per Banküberweisung eingezahlt, nimmt dies für gewöhnlich 2-3 Werktage in Anspruch.

Alternative Zahlungsmethoden

  • Sofort
  • Neteller
  • Skrill
  • Giropay
  • EPS
  • iDeal
  • p24
  • Trustly

Auch elektronische Zahlungsanbieter stehen bei NAGA zur Verfügung. Die Bearbeitung erfolgt dabei direkt und ohne zeitliche Verzögerung.

Kryptowährungen

Zuletzt ist bei NAGA Markets auch eine Einzahlung mit einigen Kryptowährungen möglich. Diese erfolgt ebenfalls umgehend. Akzeptiert werden die digitalen Währungen Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, NAGA Coin, Litecoin und Dash.

Möchte man sich Geld auszahlen lassen, ist dies hingegen mit einer Gebühr von 10 Euro verbunden.

Diese Handelsplattformen stellt der Online Broker zur Verfügung

Für die Auswahl eines geeigneten Online Brokers spielen auch immer die zur Verfügung gestellten Handelsplattformen eine bedeutende Rolle. NAGA Markets stellt seinen Kunden dabei einige Alternativen zur Verfügung, welche an dieser Stelle näher beleuchtet werden sollen.

MetaTrader 4 und MetaTrader 5

Die weltweit beliebten Handelsplattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 können von Kunden bei NAGA sowohl für den Desktop als auch für mobile Endgeräte heruntergeladen werden. Sämtliche durchgeführten Trades werden dabei mit der NAGA Plattform in Realtime synchronisiert, so dass diese auch von anderen Tradern kopiert werden können.

Einige der signifikanten Unterschiede zwischen MT4 und MT5 werden anhand der nachfolgend tabellarischen Abbildung ersichtlich.

MetaTrader 4MetaTrader 5
Orderausführungstypen34
Ausführungsbestimmungen13
Limitordertypen46
Technische Indikatoren3038
Chart-Objekte3144
Auswählbare Zeiträume921
WirtschaftskalenderNeinJa

Abgesehen davon können Trader über NAGA MT5 auch eine größere Auswahl an Assets handeln (zum Beispiel auch echte Aktien).

NAGA WebTrader

Neben der populären MetaTrader Software gibt es im Angebot des Online Brokers mit dem NAGA WebTrader auch eine hauseigene Handelsplattform für Kunden. Anleger können über diese Software sämtliche Funktionen von NAGA nutzen, beginnend beim Autokopieren, bis über die Einrichtung von Preisbenachrichtigungen direkt im Browser.

NAGA WebTrader
NAGA WebTrader

NAGA App

Als flexible Alternative bietet der Online Broker auch eine kostenlose App, welche sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte heruntergeladen werden kann. Trader können somit jederzeit und von überall auf das eigene Handelskonto zugreifen und handeln.

Zum Schluss sollen die vorgestellten Handelsplattformen noch kurz in einen direkten Vergleich miteinander gestellt werden.

Plattform Vergleich von NAGA Online Broker
Plattform Vergleich bei NAGA

Social Trading bei NAGA

Ein Punkt, in welchem sich NAGA Markets von zahlreichen anderen Online Brokern unterscheidet, ist das Social Trading und die damit einhergehende Möglichkeit des Autocopy. Der Sinn des Social Trading besteht im Prinzip darin, den Kunden den interaktiven Austausch in Echtzeit mit anderen Tradern möglich zu machen.

Der Anbieter NAGA Markets wirbt dabei in erster Linie mit Autocopy: Nutzer der NAGA Handelsplattform können die Tradingaktivitäten von erfolgreichen Tradern direkt kopieren und für die eigenen Handelsprozesse anwenden. Zudem können die Statistiken der jeweiligen Trader auch jederzeit eingesehen werden, wie die folgende Abbildung deutlich macht.

Top Trader Rangliste bei NAGA
Top Trader Rangliste

In einer Auflistung der besten Trader (die sogenannten Top Trader) können deren Trades jederzeit automatisch kopiert und anschließend im eigenen Konto repliziert werden. Dabei kann der Investitionsbetrag selbstverständlich individuell festgelegt werden, ebenso wie entsprechende Stop-Loss bzw. Take-Profit Limits.

Kunden, welche die erforderliche Zeit nicht aufbringen können, um die entsprechenden Assets sowie den passenden Zeitpunkt zum Kaufen oder Verkaufen zu erarbeiten, haben bei NAGA aus diesem Grund die Möglichkeit, sich lediglich einen Top Trader aus der Bestenliste herauszusuchen und das automatische Replizieren von Trades zu starten.

Und auch für diejenigen Nutzer, deren Trades von anderen Kunden kopiert werden, können davon profitieren. Für jeden kopierten Trade erhalten diese nämlich einen sogenannten Kopierboni, wodurch neben dem konventionellen Trading zusätzlich Geld verdient werden kann.

Die Voraussetzungen, um von anderen Tradern kopiert zu werden und infolgedessen in der Rangliste aufsteigen zu können, sind die folgenden:

  • Mindestens ein Iron Trader Konto
  • Öffnen und Halten von Trades für mindestens 5 Minuten
  • Gründe schaffen, damit andere Trader die eigenen Trades kopieren

Einen Überblick über die unterschiedlichen Vergütungen gibt dabei die unten abgebildete Grafik wieder.

Kopierboni bei NAGA
Kopierboni

Die Höhe der Vergütung ist wie sich erkennen lässt also vom jeweiligen Kontotypen abhängig.

Eine weitere Besonderheit neben dem Autocopy ist der NAGA Newsfeed, der dem Newsfeed der klassischen sozialen Medien gleicht.

Social Trading Newsfeed von NAGA
Social Trading Newsfeed

Hier werden Informationen wie zum Beispiel die Erfahrungen und Aktivitäten anderer Trader sowie die aktuellsten Marktnachrichten angezeigt. Des Weiteren können auch eigene Erfolge im Trading zu jedem Zeitpunkt direkt im Feed geteilt werden.

Zusätzlich zum NAGA Newsfeed gibt es auch einen NAGA Messenger. Dieser umfasst hilfreiche Funktionen wie zum Beispiel persönliche Chats mit anderen Tradern, Gruppenchats als auch öffentliche Chats, welche von Experten geleitet werden.



Die Handelskonditionen des Online Brokers

Ein Aspekt, welcher keinesfalls außer Acht gelassen werden sollte, betrifft die Handelskonditionen des Online Brokers. Bevor wir einen genaueren Blick auf die unterschiedlichen Gebühren des Anbieters werfen, sollen zunächst noch kurz die verschiedenen Kontoarten bei NAGA ins Auge gefasst werden.

Kontoarten bei NAGA

NAGA Markets bietet eine Reihe verschiedener Kontotypen an. Je nach Kontoart ist dabei eine unterschiedliche Mindesteinzahlung gefordert.

  • Iron Trader, Mindesteinzahlung: 250 Euro
  • Bronze Trader, Mindesteinzahlung: 2.500 Euro
  • Silber Trader, Mindesteinzahlung: 5.000 Euro
  • Gold Trader: Mindesteinzahlung: 25.000 Euro
  • Diamant Trader, Mindesteinzahlung 50.000 Euro
  • Kristall Trader, Mindesteinzahlung 100.000 Euro

Die Gebührenstruktur

Kommen wir nun zu den anfallenden Gebühren bei NAGA Markets. Ausschlaggebend sind in diesem Falle die Spreads, welche je nach Kontotyp unterschiedlich ausfallen. Grundsätzlich arbeitet der Online Broker mit variablen Spreads, welche einer ständigen Anpassung unterliegen. Während man bei den Kontotypen Iron bis Silber Trader Standard-Spreads (dieser liegt für das Hauptwährungspaar EUR/USD bei ca. 1,7) bezahlt, fallen diese bei den höheren Kontomodellen niedriger aus.

  • Gold Trader: Premium Spreads (EUR/USD bei ca. 1,2)
  • Diamant Trader: Platinum Spreads (EUR/USD bei ca. 0,9)
  • Kristall Trader: VIP Spreads (EUR/USD bei ca. 0,7)

Eine genaue Auflistung der unterschiedlichen Spreads kann dabei jederzeit auf der Webseite von NAGA Markets eingesehen werden.

Unabhängig vom Kontotyp fallen auch für das Kopieren der Trades anderer Kunden Gebühren an, welche nach dem Ergebnis pro kopiertem Trade richten. Auf der NAGA Markets Webseite lassen sich hierzu die folgenden Angaben finden:

Kopiergebühren bei NAGA Markets
Kopiergebühren

Demokonto bei NAGA

Für interessierte Trader, welche das Leistungsangebot sowie die unterschiedlichen Handelsplattformen des Online Brokers zunächst ohne finanzielles Risiko ausprobieren möchten, gibt es bei NAGA die Möglichkeit, über ein Demokonto zu handeln. Hierdurch ist es möglich, sich mit den Plattformen und den Handelsprozessen des Anbieters vertraut zu machen, bevor reales Kapital eingezahlt wird.

Das Demokonto eignet sich darüber hinaus auch vor allem dazu, die Funktionsweise des Social Tradings und des Autocopy auszutesten. In einem Konto mit virtuellem Kapital kann man anderen Top Tradern folgen und deren Trades kopieren, um zu sehen, ob das ganze für einen selbst auch funktioniert.

Angebote zur Schulung und Weiterbildung bei NAGA Markets

Besonders für Neulinge auf dem Gebiet des Tradings spielt das Angebot zur Weiterbildung immer auch eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Der Online Broker bietet diesbezüglich zum einen die NAGA Akademie an, welche eine Reihe an Artikeln und Videos zu diversen Themenbereichen zur Verfügung stellt. 

Außerdem gibt es auch die Option, an Webinaren teilzunehmen. Hilfreich sind auch die Tutorials, welche in einer praktischen Anleitung einzelne Aktionen (wie zum Beispiel das Eröffnen eines BUY oder SELL Trades bzw. die Erstellung eines Preisalarms) innerhalb der Plattform erklären.

Nicht zuletzt gibt es auf der Webseite von NAGA auch einen Blog mit regelmäßigen Beiträgen.

Der Kundenservice des Online Brokers

In Bezug auf den Kundenservice stellt der Online Broker einige Möglichkeiten zur Auswahl. Falls die Liste der FAQs im Support-Center nicht zur Lösung einer Frage oder eines Problems ausreicht, ist eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Serviceteam von NAGA jederzeit möglich. Ein telefonischer Support ist dabei in zahlreichen unterschiedlichen Sprachen verfügbar, unter anderem auch in deutscher Sprache. Der Support ist laut eigenen Angaben 24/5 erreichbar.

Auch die Kontaktaufnahme per E-Mail ist bei NAGA möglich, dabei wird eine Antwort innerhalb von 24 Stunden garantiert. Abgesehen davon gibt es auch einen Live-Chat, über welchen man in der Regel innerhalb von wenigen Minuten eine Antwort erhält.

Bisherige Erfahrungen mit NAGA im Internet

Auch wenn es sich bei NAGA Markets um einen vergleichsweise noch sehr jungen Online Broker handelt, lassen sich bereits einige Erfahrungsberichte von Kunden im Internet finden. Für das Social Trading, welches sich zum aktuellen Zeitpunkt einer großen Beliebtheit erfreut, stellt NAGA Markets eine gute Option dar.

Die Handelsplattformen des Online Brokers sind übersichtlich und strukturiert gestaltet, das Kopieren von Trades ist unkompliziert. Und auch der Kundensupport kann mit Zuverlässigkeit und schnellen Antworten punkten.

Weiterlesen:

Scroll to Top