EUR-USD Chartanalyse jede Woche aktuell

EUR-USD (Euro-Dollar) Chartanalysen

Wohin geht der Trend von Euro/Dollar?

Aktuelle Chartanalyse wichtiger kurz-, mittel- und langfristiger Charts für Euro/US-Dollar (EUR-USD)

Letzte Aktualisierung:

EUR-USD Chartanalyse Wochenchart

Der folgende Wochenchart des Währungspaares Euro/Dollar zeigt die große Seitwärtsbewegung (Trading Range, Schiebezone, Konsolidierung) seit dem Januar 2015. Das Devisenpaar EUR-USD ist in diesem Zeitfenster trendlos. Es gibt einen starken Widerstandsbereich zwischen 1,15 und 1,17. Zurzeit bewegt sich EUR-USD im unteren Bereich der Schiebezone und hat in den letzten Wochen das Tief des Jahres 2015 erreicht und kurzzeitig unterschritten.

Im Chart eingezeichnet ist eine mittelfristigeAbwärtstrendlinie, die als Widerstandlinie fungiert und aktuell im Bereich von 1,1200 verläuft.  

Fazit: Grundsätzlich ist von einem weiter fallenden Währungspaar EUR-USD auszugehen und das nächste wichtige Kursziel sollte im Bereich der Parität bei 1,0000 liegen. Erst Kurse über 1,0652 würden dasnegative Chartbild kurzfristig deutlich neutralisieren.

Euro-Dollar Chartanalyse
Forex-Signale 30 Tage testen!

EUR-USD Chartanalyse Monatschart

Der folgende Monatschart zeigt Kursentwicklung von EUR-USD seit dem Jahr 2004. EUR-USD befindet sich in einem langfristigen Abwärtstrend und hat im Dezember 2016 den unteren Bereich der großen Trading Range am Tief des Jahres 2015 bei 1,0420 erreicht. Die Seitwärtsbewegung der letzten zwei Jahre ist gelb hinterlegt.

Fazit: Solange das Dezemberhoch des Jahres 2016 bei  1,0872 nicht nach oben durchbrochen wird, ist von einem weiter fallenden EUR-USD Devisenpaar auszugehen. ​ Das nächste wichtige Kursziel ist die Parität (gerade Zahl bei 1,0000).

Euro-Dollar Chartanalyse

EUR-USD Chartanalyse Quartalschart

Der folgende Quartalschart zeigt Kursentwicklung von EUR-USD seit dem Jahr 1981. Wichtig ist hier die im Chart eingezeichnete langfristige Aufwärtstrendlinie, die im vierten Quartal des Jahres 2016 nach unten durchbrochen wurde.

Aus Sicht des Quartalscharts bewegt sich EUR-USD in einem Abwärtstrend.

Fazit: Es ist zu erwarten, das in den nächsten Quartalen das Tief des Jahres 2015 bei 1,0420 unterschritten wird und der Euro sich in Richtung Parität (1,0000) und dann vermutlich weiter abwärts in Richtung 0,9000 bewegen wird. Im Chart eingezeichnet ist auch die wichtige Widerstandszone zwischen 1,1600 und 1,2000, die einen kräftigen Anstieg von EUR-USD am Ende blockieren sollte.

Euro-Dollar Chartanalyse

EUR-USD Chartanalyse Jahreschart

Der folgende Jahreschart zeigt die sehr langfristige Kursentwicklung des Währungspaares EUR-USD. Ausgehend von der Seitwärtsbewegung in den Jahren 2008-2014 ist EUR-USD im Jahr 2015 nach unten ausgebrochen und bis zum Jahresende von 2016 wurde auch das Tief von 2015 bei 1,0462 unterschritten. Es liegt eindeutig ein langfristiger Abwärtstrend vor.

Fazit: Es ist anzunehmen, dass EUR-USD im Jahr 2017 weiter fallen wird  bis in den Bereich der Parität bei 1,0000 und vermutlich sogar tiefer bis 0,9548.

Euro-Dollar Chartanalyse
Forex-Signale 30 Tage testen!

DAX-Chartanalyse        Gold-Chartanalyse