Gold Chartanalyse aktuell jede Woche

Goldpreis Chartanalyse

Wohin geht der Trend des Goldmarktes?

Aktuelle Chartanalyse wichtiger kurz-, mittel- und langfristiger Charts  des Gold-Futures

Letzte Aktualisierung:

Gold Chartanalyse Wochenchart

Aus Sicht des Wochencharts liegt beim Gold-Future ein Aufwärtstrend vor, der im Dezember 2016 bei $1.236 begonnen hat. Die vorangegangene starke Abwärtsbewegung, ausgehend vom Novemberhoch bis zum Dezembertief, wird weiterhin korrigiert.

Der Gold-Future hat in den vergangenen zwei Wochen die wichtige Widerstandszone um $1.250 fast erreicht. Wie Sie im Chart sehen können befindet sich bei $1.250,9  die viel beachtete 50 % Fibonacci-Korrekur. Sollte dieses Kursniveau in den nächsten Tagen überschritten werden, würde sich das Chartbild weiter verbessern..

Fazit: Das kurz- und mittelfristige Chartbild deutet auf eine weitere Kurserholung hin, wobei zunächst weiteres Aufwärtspotential bis ca. 1.250,9 erwartet werden kann, wo sich das 50 % Fibonacci-Retracement befindet. Aber selbst ein Anstieg des Goldpreises bis 1.280,8 (61,8 % Fibonacci-Korrektur) in den nächsten Wochen ist durchaus möglich.

Gold Chartanalyse
Goldminenaktien-Report

Gold Chartanalyse Monatschart

Der Gold-Future aus Sicht des Monatscharts bewegt sich abwärts, nachdem im November ein sogenannter Außenstab (Engulfing Chartmuster) entstanden war und auch im Dezember die Kursentwicklung schwach war.  

Diese Abwärtsbewegung ist jedoch unterbrochen, nachdem im Januar 2017 das Dezemberhoch bei 1.190,2 überschritten wurde. Die vorangegangene Abwärtsbewegung, ausgehend vom Hoch des Jahres 2016 bis zum Dezembertief 2016 wird korrigiert, wobei kurzfristig weiteres Korrekturpotential bis in den Bereich von 1.250 bzw. 1.280 bestehen sollte.

Fazit: ​ Das Chartbild ist verhalten negativ  bis neutral einzuschätzen. Es besteht möglicherweise weiteres Abwärtspotential bis zum Tief des Jahres 2015 bei 1.045 $. Im Bereich von 1.100 $ befindet sich eine langfristige Stützungslinie, die einen schnellen Kursrückgang zunächst aufhalten könnte. Erst ein Kursanstieg über das Novemberhoch des Jahres 2016 bei 1.338,3 $ würde das verhalten negative Chartbild neutralisieren.

Gold  Chartanalyse Monatschart

Gold Chartanalyse Quartalschart

Der Gold-Future aus Sicht des Quartalcharts hat ausgehend von  dem Tief des Jahres 2015 in einer Korrekturbewegung knapp 38,2 % (Fibonacci) des vorangegangenen Rückgang vom historischen Hoch im Jahr 2011 bis zum Tief des Jahres 2015 korrigiert. Im vierten Quartal 2016 wurde der langfristige Abwärtstrend jedoch wieder bestätigt, als das Tief des dritten Quartals unterschritten wurde.

Fazit: Der Abwärtstrend, ausgehend vom historischen Hoch  des Jahres 2011 bei  ​1.923,7 $, ist aus Sicht des Quartalschart intakt. Es besteht weiteres Abwärtspotential bis zum Tief des Jahres 2015 bei 1.045 $.

Erst ein Kursanstieg über das Hoch des Jahres 2016 bei 1.378 $ würde das negative Chartbild aufhellen und den Weg frei machen für einen wieder langfristig steigenden Goldpreis.

Gold Chartanalyse Quartalschart
Goldminenaktien-Report

Gold Chartanalyse Jahreschart

Der Gold-Future aus Sicht des Jahrescharts befindet sich in einem langfristigen Aufwärtstrend. Ausgehend vom historischen Hoch bei  1923,7 $ hat es in den letzten fünf Jahren fallende Kurse gegeben, wodurch der vorangegangene Aufwärtstrend unterbrochen wurde. 

Fazit: Die Korrektur der Jahre ​2012 bis 2016 ist noch nicht beendet. Erst Kurse über dem Hoch des Jahres 2016 würden das jetzt neutrale Chartbild wieder ins Positive drehen. Sollte das Tief des Jahres 2016 bei 1.061 $ unterschritten werden, würde sich weiteres Abwärtspotential bis in den Bereich von 873 $ eröffnen.

Gold-Future Chartanalyse Jahreschart

DAX-Chartanalyse        EUR/USD-Chartanalyse