Trader-Blog > Informationen > Börsenfilme und Wirtschaftsfilme: das ultimative Verzeichnis (2022)

Börsenfilme und Wirtschaftsfilme: das ultimative Verzeichnis (2022)

Inhaltsverzeichnis

Börsenfilme in deutscher Sprache

Holt das Popcorn raus. In diesem Artikel sprechen wir über das Thema Aktien, Trading und vor allem über Filme darüber. Wir haben für euch die ultimative Liste erstellt mit den besten Börsenfilmen und Dokumentationen. Wir starten mit dem wohl bekanntesten Börsenfilm „The Wolf of Wallstreet“ bis hin zu einem absoluten Klassiker aus Deutschland aus dem Jahr 1966 „Der schwarze Freitag“. Viel Spaß beim Filme schauen.

High Speed Money (2000)

*

Der junge Wertpapierhändler Nick ist hungrig – hungrig nach Erfolg, Geld, sozialem Aufstieg. Da versetzt ihn sein Arbeitgeber, die traditionsreiche britische Barings Bank, nach Südostasien. Auf dem heißen Börsenparkett in Singapur kann der Junge aus der Working Class den feinen Gentlemen aus der Vorstandsetage endlich beweisen, was in ihm steckt. Denn Nick besitzt ein Händchen für riskante Optionsgeschäfte. Mit halsbrecherischen Transaktionen und unkonventionellen Methoden avanciert der Nobody aus kleinen Verhältnissen schon bald zur Nummer eins der Börsenmakler. Die Gewinne sprudeln, sein Gehalt explodiert. An der Seite seiner sexy Frau Lisa genießt Nick das Luxusleben vor exotischer Kulisse in vollen Zügen. Doch dann begeht eine seiner Angestellten einen Fehler – und Nick einen viel größeren… (Synopsis)

Highspeed Money: Mein Leben auf der Überholspur*

Film auf YouTube anschauen


Bad Banks (2018)

*

Im Mittelpunkt steht die junge Investmentbankerin Jana Liekam (Paula Beer), die als Finanz-Strukturiererin bei der „Crédit International Financial Group“ in Luxemburg arbeitet. Unmittelbar nach ihrer Entlassung wechselt sie, dank der Hilfe ihrer ehemaligen Chefin Leblanc (Désirée Nosbusch), zur „Deutschen Global Invest“ (DGI) nach Frankfurt. Für diese Empfehlung fordert Leblanc später Insiderinformationen über ihren neuen Arbeitgeber. Jana findet heraus, dass die DGI ihre Bilanz manipuliert hat. Die DGI hat ein gescheitertes Finanzprodukt an eine geheime Tochtergesellschaft, also an sich selbst, verkauft. Jana macht weiter Karriere und ihr wird die Finanzierung des Städtebauprojekts Leipzig 2025 übertragen. Sie findet dabei heraus, dass die Crédit International und die Deutsche Global fusionieren wollen und Leblanc Interesse am Chefposten des Investmentbankings hat. Das Wissen um die Bilanzmanipulation nutzt sie zu ihrem Vorteil und stürzt die DGI durch einen Leak in eine Krise. In einer staatlichen Rettungsaktion werden die beiden Investmentbanken zwangsfusioniert. Jana verdient daran durch Insiderhandel mehrere Millionen. Gemeinsam mit zwei Kollegen aus ihrem Leipzig-Projektteam beschließt sie, weiter für die Bank zu arbeiten und ihr Wissen über die Führungskräfte für ihre Karrieren zu nutzen. (Quelle)

Bad Banks – Collection – Staffel 1&2 [Blu-ray]*

Trailer auf YouTube anschauen


Company Men (2010)

*

Bobby Walker erfährt eines Morgens von seiner Entlassung. Seinen gehobenen Lebensstil kann er sich ohne den gutbezahlten Job nun nicht mehr leisten. Seine Frau drängt ihn, Besitztümer wie das große Haus oder seinen Porsche zu verkaufen. Die Familie sieht sich gezwungen, in sein Elternhaus zu ziehen, da Bobby mit seinen hohen Ansprüchen von keinem Unternehmen eingestellt wird. Der Job war für ihn sein Leben, das er verloren hat; daher hält er sich für einen gescheiterten Mann. Er gerät in eine Sinnkrise. Doch durch die Arbeitslosigkeit erfährt er auch, was ihm in seinem Leben wirklich etwas bedeutet. Er hat seine Frau Maggie, die ihn liebt, und zwei Kinder, mit denen er nun viel mehr Zeit verbringen kann. Der Bruder seiner Frau, Jack Dolan, ist Handwerker und bietet ihm einen Job als Aushilfe an, den er auf Drängen von Maggie schließlich annimmt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten findet er zunehmend Gefallen an der Arbeit. (Quelle)

Company Men*

Trailer auf YouTube anschauen


Collapse – Steht unsere Welt kurz vor dem Kollaps? (2009)

*

Dokumentation über den ehemaligen Polizisten Michael Ruppert: Als unabhängigenr Journalist sagte er in seinem selbst-veröffentlichtem Newsletter „From the Wilderness“ die Finanzkrise vorher. (Quelle)

Collapse – Steht unsere Welt kurz vor dem Kollaps?* [dt/OV]

Trailer auf Youtube anschauen


Das Geld anderer Leute (1991)

*

Lawrence Garfield ist ein Corporate Raider, also ein Unternehmer, der schwache Unternehmen auf dem Weg der feindlichen Übernahme aufkauft, ausschlachtet und die Vermögenswerte gewinnbringend verkauft. Deswegen nennt man ihn auch Larry, den Liquidator. Sein nächstes Ziel ist die Drahtfabrik New England Wire and Cable, die von Andrew Jorgenson geführt wird. Garfield, der bereits Anteile besitzt, besucht Jorgenson in seiner Fabrik in Rhode Island und erklärt ihm seine Pläne: Die Drahtfabrik soll verkauft werden, um Erträge zu erwirtschaften. Im Augenblick sei sie nicht rentabel. Jorgenson kann mühsam einen Wutanfall unterdrücken und wirft Garfield raus. Dieser fängt an, Aktien von New England Wire and Cable in großem Stil zu kaufen. Die Anwältin Kate Sullivan, Tochter von Jorgensons Frau und Gesellschafterin Bea Sullivan, werden engagiert, um die Übernahme abzuwehren. Nach einigen juristischen Schlachten zwischen der attraktiven Kate und Lawrence nähert sich die Abstimmung der Aktionäre über die Zukunft des Unternehmens. Garfield verliebt sich in Kate. Kurz vor der Abstimmung macht er ihr einen Heiratsantrag und offenbart ihr eine sensible Seite. Er sagt, sie würde ihn nach der Abstimmung hassen. Ebenfalls wenige Tage vor der Entscheidung bietet die Ehefrau Jorgensons Lawrence Garfield ihre gesamten privaten Ersparnisse, 1.000.000 $ an, würde Garfield die Fabrik in Ruhe lassen; andererseits ist einer der Manager des Unternehmens für eine hohe persönliche Abfindung bereit, für Garfield zu stimmen. (Quelle)

Das Geld anderer Leute*

Trailer auf YouTube anschauen


Der Aufstieg des Geldes – Die Währung der Geschichte (2011)

*

Die vierteiligen Reihe ist eine fesselnde Dokumentation über die Entstehung und Entwicklung des internationalen Finanzwesens. Niall Ferguson, Harvard-Professor und Bestseller-Autor geht der anhaltenden Finanzkrise auf den Grund: angefangen bei der US-Immobilienkrise, der Globalisierung und den gegenseitigen Abhängigkeiten der Wirtschaftssysteme bis hin zu verschiedenen Anlageformen an den Börsen und dem Rückbau des Sozialstaates. Bei all diesen Problemen liefert die Geschichte der Finanzmärkte einen wichtigen Schlüssel zum Verständnis – und vielleicht zum Weg aus der Krise?Dabei beleuchtet die Doku-Serie historische und aktuelle Ereignisse der Weltwirtschaft gleichermaßen: denn nur wenn man auch die Geschichte des Finanzmarktes kennt, kann man die aktuelle Krise vollständig verstehen. Ferguson reist an die wichtigsten Schauplätze der Wirtschaft und zeigt, dass diese Geschichte spannend wie ein guter Thriller ist. (Quelle)

Der Aufstieg des Geldes – Die Währung der Geschichte*

Film auf Youtube anschaunen


Der Börsen-Crash (2008)

*

März 2001. Zahlreiche Internetunternehmen kämpfen gegen wirtschaftliche Probleme, aber das von Tom Sterling geführte Unternehmen LandShark ist erfolgreich. Der Geschäftsführer setzt auf Produkte, die sein Bruder Josh entwickelt. Im August 2001 wird die Zahlungsfähigkeit des Unternehmens gefährdet. Die Firma droht pleitezugehen. (Quelle)

Der Börsen-Crash*

Trailer auf YouTube anschauen


Der große Crash – Margin Call (2011)

*

Kurz vor Ausbruch der großen Finanzkrise ab 2007 findet in der Wertpapierhandelsabteilung einer großen New Yorker Bank ein massiver Personalabbau statt. Um die Mitnahme geschäftsrelevanter Informationen durch die Entlassenen sowie jegliche Störungen des Geschäftsbetriebs zu verhindern, vollzieht sich die generalstabsmäßig geplante Aktion binnen weniger Stunden. Externe Personalberater informieren die betroffenen Mitarbeiter in Einzelgesprächen knapp und emotionslos über ihre Kündigung und ihre Abfindungsregelung. Schon während des Gesprächs wird der Computerzugang gesperrt und das Firmenhandy wird deaktiviert. Der (Ex-)Mitarbeiter darf dann noch einmal kurz unter Aufsicht eines Security-Mitarbeiters persönliche Dinge von seinem Schreibtisch holen und wird dann von der Security aus dem Gebäude auf die Straße geführt. (Quelle)

Der große Crash – Margin Call [dt./OV]*

Trailer auf YouTube anschauen.


Der Konzern (1993)

Die Geschichte eines der größten Lebensmittel- und Tabakkonzerne der Welt, der im Zuge der gewaltigen Finanzspekulationen an der Wallstreet Mitte der 80er Jahre in Schwierigkeiten geriet und schließlich von branchenfremden „Finanzjongleuren“ übernommen wurde. Fakten und Umstände der authentischen Übernahme sind mit der Biografie des langjährigen geschäftsführenden Managers des Konzerns verknüpft, der gegen die Konkurrenz mitbietet. Trotz redlicher Bemühungen für Wirtschafts-Laien unverständlich; überdies hat der heiter-parodistisch gemeinte Tonfall des Films einen zynischen Einschlag. (Quelle)


Die Bank – Skrupellos und machtbesessen (2000)

Der Manager (CEO) einer Bank, Simon O’Reily, wird auf den Mathematiker Jim Doyle aufmerksam, dessen Software das Voraussagen der Börsentrends ermöglicht. Doyle wird von O’Reily eingestellt und mit der besten Hardware versorgt. Er geht eine Beziehung mit seiner Kollegin Michelle Roberts ein, die die Geschäftsaktivitäten O’Reilys kritisch sieht.

Währenddessen wird das Ehepaar Diane und Wayne Davis, das einen Kredit in einer Fremdwährung bei der Bank aufnahm, zahlungsunfähig. Der Sohn des Ehepaares wird nach einem Treffen mit dem Zusteller des Räumungsbescheids tot aufgefunden. Die Eheleute verklagen die Bank mit der Begründung, diese habe nicht ausreichend über die Risiken eines Kredits in Fremdwährung informiert. O’Reily verlangt von Doyle einen Vertrauensbeweis, worauf Doyle vor Gericht falsch aussagt, er sei als Praktikant bei den Beratungen anwesend gewesen; man habe Wayne Davis ausreichend informiert. Die Bank gewinnt den Prozess. (Quelle)

Trailer auf YouTube anschauen


Die Geldwäscherei (2019)

Der Film erzählt eine wahre Geschichte. Im Jahr 2015 war ein anonymer Whistleblower mit dem Decknamen „John Doe“ mit 11,5 Millionen Dokumenten an den Journalisten Bastian Obermayer von der Süddeutschen Zeitung herangetreten, darunter E-Mails, Briefe, Faxnachrichten, Gründungsurkunden, Kreditverträge, Rechnungen und Bankauszüge als PDF-, Text- sowie Bilddateien aus den Jahren 1977 bis 2016. Diese später als Panama Papers bezeichneten Dokumente bewiesen, dass mehrere Personen des öffentlichen Lebens Offshore-Bankkonten besaßen, mit denen sie hohe Steuerzahlungen vermieden. Nach einer mehr als einjährigen Analyse veröffentlichte die Zeitung im April 2016 erste Auszüge aus den Unterlagen, die von 109 Zeitungen, Fernsehstationen und Online-Medien in 76 Ländern gleichzeitig verbreitet wurden. Sie belegten legale Strategien der Steuervermeidung, aber auch Steuer- und Geldwäschedelikte, den Bruch von UN-Sanktionen sowie andere Straftaten durch Kunden von Mossack Fonseca. In zahlreichen Ländern hatten die Enthüllungen zu Ermittlungen gegen Politiker und andere Prominente geführt und öffentliche Debatten über Steuerschlupflöcher, Briefkastenfirmen, Steueroasen, Steuerdelikte und Steuermoral ausgelöst. (Quelle)

Trailer auf YouTube anschauen


Die Glücksritter (1983)

*

Louis Winthorpe III ist der Geschäftsführer von Duke & Duke Commodities Brokers, dem Unternehmen der millionenschweren Brüder Randolph und Mortimer Duke, das Warentermingeschäfte betreibt und vermittelt. Er hat einen Butler namens Coleman, der ihn umsorgt, ist mit Penelope, der Nichte der Duke-Brüder, verlobt und verkehrt in den besten Kreisen. Der Gauner Billy Ray Valentine schlägt sich mit Betteln durchs Leben, indem er vorgibt, im Vietnam-Krieg Beine und Augenlicht verloren zu haben. Eines Tages treffen beide aufeinander, als Billy Ray vor einer Polizeikontrolle flieht und dabei Louis umrennt, der gerade aus dem „Heritage Club“ kommt. Billy Ray wird irrtümlich beschuldigt, Louis ausrauben zu wollen, und wird ins Gefängnis gesteckt. (Quelle)

Die Glücksritter*

Trailer auf YouTube anschauen


Endstation Parkett (2009)

*

Endstation Parkett (engl. „Floored“) ist ein von der US-Presse (u. a. „The New York Times“, „Forbes“ und „The Wall Street Journal“) gefeierter Dokumentarfilm von James Allen Smith über die Menschen und das Gewerbe der Terminbörse in Chicago. Der Film befasst sich speziell mit Börsenmaklern, die durch die elektronische Revolution von Computern beeinflusst wurden und mit diesen, die ihren Beruf dadurch verloren. (Quelle)

Endstation Parkett*

Trailer auf YouTube anschauen


Enron: The Smartest Guys in the Room (2005)

*

Vor dem Hintergrund der später durchgeführten Anhörung werden die Karriere und die Skandale von Kenneth Lay, der 1985 Enron gründete, aufgezeigt. Bereits zwei Jahre nach der Gründung war Enron in einen Skandal verwickelt, als zwei Wertpapierhändler mit Firmengeldern riskante Geschäfte am Ölmarkt abschlossen. Außerdem wird berichtet, dass Enrons CEO, Louis Borget, Unternehmensgelder auf einen Offshore-Finanzplatz umleitete. Als bei einem Audit diese Machenschaften nicht aufgedeckt wurden, ermutigte Kenneth Lay seine Mitarbeiter „weitere Milliarden zu scheffeln“. Nachdem herauskam, dass durch dieses Vorgehen Enrons Reserven aufs Spiel gesetzt wurden und das Unternehmen am Rand des Ruins stand, wurden die Mitarbeiter einschließlich Louis Borget entlassen und wegen Untreue zu Gefängnisstrafen verurteilt. Obwohl er über die überaus riskanten Geschäfte informiert war, bestritt Kenneth Lay jegliche Verwicklung in diesen Skandal. (Quelle)

Enron – The Smartest Guys In The Room*

Film auf YouTube anschauen


Das schnelle Geld – Die Nick-Leeson-Story (1999)

Nick Leeson arbeitet in London als Sachbearbeiter für die renommierte Barings Bank. Er wird nach Jakarta versetzt, wo er seine spätere Frau Lisa kennenlernt, die ebenfalls für Barings tätig ist. Danach wird er zum General Manager der Barings Securities Niederlassung in Singapur befördert, mit der Zuständigkeit für die Einstellung von Händlern und die Abwicklung und Kontrolle der Handelsgeschäfte. Leeson wird schließlich Wertpapierhändler an der SIMEX (Singapore Monetary Exchange), womit für ihn ein langgehegter Traum in Erfüllung geht.

Nick Leeson beginnt damit, unautorisiert zu spekulieren. Seine Verluste verbucht er auf das geheime Konto 88888, die (fiktiven) Gewinne erhält die Bank. Aufgrund seiner scheinbaren Erfolge steigt er bald zum Startrader auf. Seine Position innerhalb von Barings wird unangreifbar. Nachfragen aus der Zentrale befriedigt er durch aufwändige Ausreden. Mit gefälschten Dokumenten täuscht er Geschäftsbeziehungen zu Dritten vor, in deren Auftrag er die Spekulationsgeschäfte angeblich durchführt. (Quelle)

Film auf YouTube anschauen


Inside Job (2010)

*

Der Film beginnt mit seiner Darstellung in Island, dessen Wirtschaft von der Krise besonders schwer getroffen worden war. Malerische Landschaftsaufnahmen, kurze Ausschnitte aus Fernsehsendungen und ausführliche Interviews wechseln einander ab. Ein Sprecher (Matt Damon), der selbst nicht im Bild erscheint, verbindet all dies miteinander, indem er die Ereignisse nacherzählt.

Die Herangehensweise des Films wird bereits durch seinen Titel vorbereitet: Inside job ist im Englischen eine informelle Bezeichnung für eine Straftat zum Nachteil eines Unternehmens, die durch einen eigenen Mitarbeiter verübt wird, also eine Straftat durch einen Insider. Der Dokumentarfilmer befragt daher Banker, Politiker und Wirtschaftsprofessoren nach den Ursachen der Finanzkrise und kommt zu dem Fazit, dass der Grund für die Krise in der Liberalisierung der Finanzmärkte liege. (Quelle)

Inside Job*

Film auf YouTube anschauen


Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte

*

Die aktuelle Situation in den Vereinigten Staaten wird mit dem alten Rom verglichen, in welchem eine kleine Elite über den Großteil des Geldes und die Macht verfügte. Mit Kriegen und stumpfer Unterhaltung werde das Volk ruhiggestellt, und die ausgebeuteten Sklaven würden das Imperium eines Tages zu Fall bringen. Anhand von Beispielen werden die Auswirkungen des Kapitalismus und der Finanzkrise auf das normale Volk gezeigt: eine Familie, die ihr Haus verloren hat, ein Pilot, der von seiner Fluggesellschaft ein Jahresgehalt von nur 16.000 US-Dollar bekommt, Unternehmen, die durch heimlich abgeschlossene Lebensversicherungen am Tod von Mitarbeitern verdient haben, sogenannten “Dead Peasants” Insurances (Tote-Bauern-Versicherung). (Quelle)

Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte [dt./OV]*

Film auf YouTube anschauen


Let’s Make Money (2008)

*

Erwin Wagenhofer folgt er der Spur unseres Geldes im weltweiten Finanzsystem. Wagenhofer blickt hinter die Kulissen der bunten Prospektwelt von Banken und Versicherern. Was hat unsere Altersvorsorge mit der Immobilienblase in Spanien zu tun? Wir müssen dort kein Haus kaufen, um dabei zu sein. (Quelle)

Let´s make money*

Film auf YouTube anschauen


Master of the Universe (2013)

*

Rainer Voss, ein ehemaliger Investmentbanker Anfang fünfzig, der sich zur Ruhe gesetzt hat, schildert seine ganz persönliche Sicht. Er erzählt, wie es im Inneren der Banken zur Zeit des Aufschwungs zuging, was in den „Trading Rooms“ und bei den „Deal Makers“ passierte und wie es seiner Meinung nach zur Finanzkrise kommen konnte. Er schildert seine Ansichten zum in sich geschlossenen System der Banken und zu den darin Agierenden, die sich immer weiter von der Wirklichkeit entfernt haben. Wie ein Wirtschaftsjournalist versucht er, auch komplizierte Sachverhalte und Mechanismen bildhaft zu veranschaulichen. (Quelle)

Master of the Universe (2013)*

Film auf YouTube anschauen


Money Monster (2016)

*

Der Börsenguru Lee Gates moderiert auf dem US-amerikanischen Fernsehsender FNN die boulevardeske Finanzsendung Money Monster mit Börsentipps für Privatanleger. Ein Thema der aktuellen Sendung ist der Absturz der Aktie IBIS Global Capital am Vortag, der die Aktionäre 800 Mio. Dollar gekostet hat. Als Ursache nennt die Firma einen Glitch im Algorithmus ihres automatisierten Handelssystems. Dazu soll Walt Camby als CEO von IBIS in einem Interview Stellung beziehen. Camby sagt allerdings kurzfristig ab, da er sich auf dem Weg zu einem Meeting in Genf befinde.

Kurz nach Sendungsbeginn verschafft sich ein vermeintlicher Paketbote Zutritt zum New Yorker Studio und zwingt Gates vor laufenden Kameras mit vorgehaltener Pistole, eine Sprengstoff-Weste anzulegen. Der finanzunkundige Mann hat sein gesamtes bescheidenes Vermögen verloren, nachdem er eine Erbschaft von 60.000 Dollar komplett in IBIS-Aktien investiert hatte. Der Geiselnehmer verlangt eine Erklärung für den Wertverlust seiner zuvor von Gates als „sicher“ empfohlenen Anlage und droht, ihn zu erschießen und den Sprengstoff zu zünden, falls er keine Antworten erhält. (Quelle)

Money Monster [dt./OV]*

Film auf YouTube anschauen


Risiko – Der schnellste Weg zum Reichtum (2020)

*

New York City: Seth Davis bricht sein Collegestudium am Queens College ab, um in seiner Wohnung ein illegales Casino zu betreiben. Zu seinem Vater, dem Richter Marty Davis, hat Seth ein angespanntes Verhältnis, erst recht als dieser vom Casino seines Sohnes erfährt. Um seinen Vater zu beeindrucken, folgt er dem Rat eines Freundes und übernimmt eine Stellung als Börsenmakler im Finanzunternehmen J.T. Marlin, welches überdurchschnittliche Gewinne macht. Die Atmosphäre des Unternehmens ist von hemmungsloser Gier aber auch von Kameradschaft zwischen den Maklern geprägt. Davis verliebt sich in die attraktive Sekretärin, auf die auch sein Chef ein Auge geworfen hat. (Quelle)

Risiko – Der schnellste Weg zum Reichtum*

Trailer auf YouTube anschauen


The Bank – Skrupellos und machtbesessen (2001)

*

Der Manager (CEO) einer Bank, Simon O’Reily, wird auf den Mathematiker Jim Doyle aufmerksam, dessen Software das Voraussagen der Börsentrends ermöglicht. Doyle wird von O’Reily eingestellt und mit der besten Hardware versorgt. Er geht eine Beziehung mit seiner Kollegin Michelle Roberts ein, die die Geschäftsaktivitäten O’Reilys kritisch sieht.

Währenddessen wird das Ehepaar Diane und Wayne Davis, das einen Kredit in einer Fremdwährung bei der Bank aufnahm, zahlungsunfähig. Der Sohn des Ehepaares wird nach einem Treffen mit dem Zusteller des Räumungsbescheids tot aufgefunden. Die Eheleute verklagen die Bank mit der Begründung, diese habe nicht ausreichend über die Risiken eines Kredits in Fremdwährung informiert. O’Reily verlangt von Doyle einen Vertrauensbeweis, worauf Doyle vor Gericht falsch aussagt, er sei als Praktikant bei den Beratungen anwesend gewesen; man habe Wayne Davis ausreichend informiert. Die Bank gewinnt den Prozess. (Quelle)

The Bank – Skrupellos und machtbesessen*

Trailer auf YouTube anschauen


The Big Short (2015)

*

Der Film verfolgt drei parallel verlaufende Handlungsstränge der Protagonisten Michael Burry, das Investmentteam um Mark Baum und das Fondsmanager-Duo Charlie Geller und Jamie Shipley.

Der schrullige Hedgefonds-Manager Michael Burry erkennt die sich anbahnende Blase am US-Immobilienmarkt und sieht die darauf folgende Finanzkrise kommen. Er analysiert die Lage akribisch und hinterfragt insbesondere die Praktik der großen Investmentbanken, sichere Hypothekenbestände mit risikoreichen Beständen zu vermischen und diese Pakete (CDOs) dann von den Ratingagenturen hoch bewerten zu lassen, um sie gewinnbringend an andere Finanzinstitute weiterzuverkaufen. Um dieses Wissen nun zu nutzen, versucht er schließlich, mit den Mitteln seines eigenen Fonds mit einem neu kreierten Finanzinstrument auf den abzusehenden Kurseinbruch zu wetten (siehe auch Long und Short). Seine Geschäftspartner aber, zumeist Mitarbeiter anderer Banken, belächeln ihn als Sonderling, bieten ihm jedoch in Anbetracht scheinbar sicherer Gewinne speziell aufgelegte Credit Default Swaps (CDS) an, die Burry in großer Zahl in den Fonds aufnimmt. Auch Burrys Kunden ärgern sich über seine in ihren Augen falschen Annahmen und hohen Versicherungsprämien – die den Fondswert binnen sechs Jahren komplett aufzehren würden – und drohen ihm, ihr Kapital aus seinem Fonds abzuziehen. (Quelle)

The Big Short [dt./OV]*

Trailer auf YouTube anschauen


The China Hustle (2017)

Nach der Finanzkrise ab 2007 suchten Investmentfirmen neue Anlagemöglichkeiten mit hoher Rendite und fanden diese im chinesischen Markt. Investmentfirmen wie die exemplarische Roth Capital Partners kotierten zahlreiche chinesische Firmen über einen sogenannten Reverse Merger vor allem an der New York Stock Exchange. Dafür werden US-Firmen aufgekauft, die nur noch auf dem Papier existieren. Dies geschah in der Vergangenheit immer wieder in betrügerischer Absicht. Der Film schließt mit einer Einschätzung der Filmmacher, dass in China Regulierungen zu Anlagebetrug praktisch nicht vorhanden sind. (Quelle)

Film auf YouTube anschauen


The Wizard of Lies – Das Lügengenie (2017)

*

Bernard L. Madoff ist ein wohlhabender und erfolgreicher Geschäftsmann in New York. Sein Unternehmen arbeitet seit vielen Jahren als Börsenmakler für alle wichtigen Akteure an der Wall Street und wickelt unter Leitung seiner Söhne Mark und Andrew einen signifikanten Teil des riesigen Handelsvolumens der New Yorker Börse ab. Madoff gilt als Urgestein an der Wall Street und engagiert sich regelmäßig für wohltätige Zwecke.

Strikt vom Börsenmaklerbetrieb abgeschottet betreibt Madoff mit einer Handvoll Vertrauter, darunter sein rechter Mann Frank DiPascali, auf einer anderen Etage desselben Gebäudes eine diskrete Anlageberatung für handverlesene Kunden. Anfangs sind dies nur Freunde und Bekannte, später aber zunehmend auch vermögende Investoren, Fondmanager und Finanzinstitute. Niemand ahnt, dass alle von Madoff ausgewiesenen Geldanlagen und Erträge nur auf dem Papier existieren. Selbst seine Söhne, die nur zwei Stockwerke höher arbeiten, ahnen nichts von seinem inzwischen gigantischen Betrugssystem. (Quelle)

The Wizard of Lies*

Film auf YouTube anschauen


The Wolf of Wall Street (2013)

*

Ein Werbeclip der Aktienhandelsfirma Stratton Oakmont zeigt Werte wie Integrität, Seriosität und Stabilität. Die Realität sieht jedoch anders aus: Im Büro wird eine ausgelassene Party mit Zwergenwerfen veranstaltet. In einer Rückblende erinnert sich Jordan Belfort, der aus einfachen Verhältnissen stammt, an seine Karriere. Der junge und ehrgeizige Belfort beginnt Mitte der 1980er Jahre in New York im Traditionsbankhaus „L.F. Rothschild“ als Telefon-Akquisiteur für die Wall Street-Börsenmakler der Firma. Er wird vom exzentrischen Mark Hanna unter die Fittiche genommen. Dieser klärt ihn darüber auf, dass es nicht um das Wohl der Klienten gehe, sondern vor allem darum, über Provisionen selbst schnell reich zu werden. Außerdem führt Hanna ihn in die Welt der Drogen und der Prostitution an der Wall Street ein. (Quelle)

The Wolf of Wall Street*

Trailer auf YouTube anschauen


Too Big to Fail – Die große Krise (2011)

*

Filmdrama: Im Mittelpunkt der Handlung stehen die Maßnahmen des US-Finanzministers Henry Paulson von August bis Oktober 2008. Die durch eine Immobilienblase im Jahr 2007 verursachte Weltwirtschaftskrise beginnt sich 2008 zunehmend auch auf US-Finanzunternehmen auszuwirken.

Dick Fuld, CEO von Lehman Brothers, ist auf der Suche nach Geldgebern, um die Verluste seiner Investmentbank aufzufangen. Doch die Investoren sind vorsichtig, da Lehman zuvor hoch riskante (sogenannte „toxische“) Wertpapiere anbot und das US-Finanzministerium gegen eine weitere Rettungsaktion ist, durch welche zuvor Bear Stearns mittels staatlicher Unterstützung gerettet werden musste.

Die Insolvenz von Lehman scheint sich nicht mehr abwenden zu lassen und so schlägt Paulson eine privatwirtschaftliche Lösung vor, bei der das US-Kreditinstitut Bank of America und das britische Finanzunternehmen Barclays an Lehmans „guten“ Wertpapieren interessiert sind. Die fünf Unternehmen JPMorgan Chase, Goldman Sachs, Morgan Stanley, Merrill Lynch und Citigroup sollen im Gegenzug Lehmans Risikoanteile übernehmen, um die Invsolvenz zu verhindern. Doch die Bank of America zieht sich aus der Lehman-Übernahme zurück und übernimmt stattdessen Merrill Lynch, welche sich zuvor zum Kauf angeboten hatten. Obwohl sich die vier verbleibenden Unternehmen bereit erklären, die Lehman-Anteile zu übernehmen, verhindert die britische Bankenaufsicht die Übernahme durch Barclays, wodurch Lehman Brothers schließlich am 15. September 2008 Insolvenz anmelden muss. (Quelle)

Too Big To Fail – Die große Krise*

Trailer auf YouTube anschauen


Wall Street: Geld schläft nicht (2010)

*

Der Film beginnt im Jahr 2001 mit der Gefängnisentlassung des Börsenspekulanten Gordon Gekko nach achtjähriger Haftstrafe. Danach folgt eine Überblende ins Jahr 2008, mitten in die Hochzeit des Börsenbooms und die Arbeit des jungen Investmentbankers Jake Moore. Der Drogentod seines Sohnes während Gekkos Haftzeit hat die Beziehung zu seiner Tochter Winnie zerrüttet, da sie ihm die Schuld am Tod ihres Bruders gibt. Jake, Winnies Verlobter, kontaktiert Gekko hinter deren Rücken und erhält von diesem guten Rat zu seiner Arbeit an der Wall Street. Im Austausch dafür versucht er, die Beziehung zwischen Vater und Tochter wieder zu verbessern. Jake beschäftigt sich an der Wall Street vor allem mit Investitionen in Anlagen für alternative Energien, in diesem Fall Laserfusion als saubere Energiequelle der Zukunft. Nachdem sein Freund und Mentor Louis Zabel durch alarmierende Gerüchte um die Verwundbarkeit seiner Investmentbank gegenüber der Subprime-Krise in den Ruin getrieben worden ist und sich vor die U-Bahn geworfen hat, sinnt Jake auf Rache. Hinter dem Rücken von Winnie entwickelt sich ein professionelles Verhältnis zwischen Gekko und Jake. (Quelle)

Wall Street: Geld schläft nicht*

Trailer auf Youtube anschauen


Wall Street (1987)

*

Der Film spielt im Jahr 1985 in New York City. Der aus einfachen Verhältnissen stammende, aufstrebende Yuppie und Börsenmakler Bud Fox arbeitet bei dem Unternehmen Jackson Steinem & Co. Er verbringt den Arbeitstag damit, Kunden für Börsengeschäfte am Telefon zu akquirieren. Als einer der Kunden bei einem Deal kalte Füße bekommt, lässt ihn sein Chef die Verluste tragen. Im Privatleben hat der ständig überarbeitete Bud keine funktionierende Beziehung und bewohnt eine winzige Mietwohnung an der Upper West Side von Manhattan. Neben seiner Tätigkeit versucht er täglich einen Termin bei Gordon Gekko, einem berühmt-berüchtigten „Corporate Raider“, zu bekommen. Nach 59 Tagen, an Gekkos Geburtstag, gelingt es ihm dank seiner Hartnäckigkeit schließlich, für fünf Minuten vorgelassen zu werden. Im Verlauf der ersten Begegnung versucht er, Gekko zum Kauf bestimmter Aktien zu bewegen, was dieser jedoch ablehnt. Fox lässt sich schließlich dazu hinreißen, vertrauliche Informationen über die Fluggesellschaft „Bluestar“ weiterzugeben. Über diese verfügte er durch seinen Vater Carl, der als Monteur bei dem Unternehmen arbeitet und die Wartungstechniker der Firma gewerkschaftlich vertritt. Durch diese Informationen gelingt es Gekko, mittels des Kaufs von Bluestar-Aktien schnell viel Geld zu verdienen. Gekko belohnt ihn mit etwas Geld, einem weiteren Auftrag und einem Callgirl. Als der nächste Deal scheitert, sagt Gekko Bud, dass er keine Basis für eine Zusammenarbeit sehe. Bud bittet Gekko um eine zweite Chance, worauf dieser von ihm fordert, illegale Insiderinformationen zu sammeln. (Quelle)

Wall Street*

Film auf YouTube anschauen


Wer ist Mr. Cutty? (1996)

*

Die Afroamerikanerin Laurel Ayres lebt in New York und arbeitet in der Finanzbranche. Als ihr Kollege Frank Peterson eine Beförderung erhält, die eigentlich Laurel zusteht, kündigt sie und macht sich selbständig. Als Frau und noch dazu als Schwarze hat sie es schwer, Klienten zu werben, und greift bald zu einer Notlüge: Inspiriert durch eine Flasche der Whiskeymarke Cutty Sark erfindet sie den weißen Robert S. Cutty und behauptet, sie sei in seinem Auftrag unterwegs, und er sei derjenige mit den genialen Ideen. Damit verbucht sie große Erfolge. Robert Cutty ist in aller Munde und so gefragt wie niemand zuvor. Laurel, das eigentliche Genie, wird dabei zur Nebensache und sie beschließt, Cutty wieder verschwinden zu lassen. Als sie seinen Tod vortäuscht, wird sie plötzlich wegen Mordes verhaftet. (Quelle)

The Associate*

Trailer auf YouTube anschauen


War Dogs (2016)

*

David Packouz lebt mit seiner Freundin Iz in Miami und arbeitet als medizinischer Masseur. Sein Versuch, hochwertige Bettlaken an Altersheime zu verkaufen, scheitert und er bleibt auf einem riesigen Stapel Laken und Schulden sitzen. Als Iz schwanger wird, will David sein Einkommen verbessern. Da kommt es gelegen, dass ihm sein alter Schulfreund Efraim Diveroli anbietet, in dessen Waffenhandelsfirma AEY einzusteigen. Efraim erklärt David, dass die US-Regierung neuerdings sämtliche Beschaffungsaufträge auf einer Website öffentlich ausschreibe. Neben den großen Rüstungsaufträgen gebe es genügend kleinere Ausschreibungen, auf die sich auch kleine Unternehmen bewerben dürfen. (Quelle)

War Dogs [dt./OV]*

Trailer auf YouTube anschauen


Tulpenfieber (2017)

*

Holland befindet sich im 17. Jahrhundert in einer Blütezeit. Hier erlebt der Handel und Verkauf von Tulpen und Tulpenzwiebeln soeben seine Hochkonjunktur. Der wohlhabende Amsterdamer Kaufmann Cornelis Sandvoort hat seine erste Ehefrau und zwei Kinder durch eine Pestepidemie verloren. Jetzt hat er die junge Sophia aus dem Waisenhaus geholt und geheiratet. Obwohl fortgeschrittenen Alters, hofft Cornelis auf (männlichen) Nachwuchs. Der will sich allerdings nicht einstellen. Cornelis‘ Magd Maria liebt den Fischhändler Willem. Um seine Maria heiraten zu können, steigt Willem in das Tulpenzwiebelgeschäft ein und erzielt dabei auch einigen Gewinn. (Quelle)

Tulpenfieber [dt./OV]*

Trailer auf YouTube anschauen


American Psycho (2000)

*

Der Film schildert Episoden aus dem Leben des New Yorker Investmentbankers Patrick Bateman in den späten 1980er Jahren. Sein Leben ist bestimmt von Luxusgütern, Äußerlichkeiten und dem Wunsch nach Zugehörigkeit zur Elite. Zudem betreibt er einen hohen Aufwand, um dem Schönheitsideal zu entsprechen. Seine Kollegen der Wall-Street-Investmentfirma „Pierce & Pierce“ scheinen ihn des Öfteren mit Kollegen zu verwechseln. (Quelle)

American Psycho*

Trailer auf YouTube anschauen


The Corporation (2003)

Der Film analysiert das Handeln großer Unternehmen unter dem Gesichtspunkt, dass sie rechtlich gesehen „Personen“, in diesem Fall juristische Personen sind – dies allerdings, nach Aussage des Films, erst seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert, als der Supreme Court, das oberste Gericht der USA, Wirtschaftsunternehmen als juristischen Personen dieselben Rechte einräumte wie Menschen als natürlichen Personen. Diese juristische Konstruktion habe sich seitdem fast weltweit durchgesetzt. Für die tatsächliche Entwicklung des Rechtsinstruments siehe juristische Person, für die Situation in den Vereinigten Staaten, die dem Film zugrunde liegt, siehe Gesellschaftsrecht der Vereinigten Staaten. (Quelle)

Film auf YouTube anschauen


Der große Edison (1940)

Während der Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag der Glühlampe erinnert sich Thomas Alva Edison an sein Leben. 1869, noch als junger Telegraphist, begibt sich Edison nach New York und versucht Geldgeber für seine Forschungen zu finden. Endlich findet sich in General Powell, dem Präsidenten der Western Union, ein Geldgeber. Es gelingt ihm eine seiner Erfindungen für 40.000 Dollar zu verkaufen. Dieser Erfolg erlaubt ihm die Heirat mit seiner großen Liebe Mary Stillwell und die Eröffnung seiner Forschungslabors in Menlo Park. In den nächsten Jahren gelingt ihm die Entwicklung des Phonographen. Als einer seiner Mitarbeiter entgegen der Wahrheit behauptet, Edison sei die Erfindung der Glühlampe gelungen, wird Edison, auf Betreiben des Gasaktionärs Taggart, von der Wissenschaftlichen Gemeinschaft mit Verachtung gestraft. Nach unzähligen Versuchen gelingt ihm schließlich doch noch die Entwicklung einer praktikablen Glühlampe. Edison soll einen Straßenzug New Yorks elektrisch beleuchten, doch sein Widersacher Taggart setzt eine Frist von sechs Monaten hierfür durch. Für Edison beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. (Quelle)

Trailer auf YouTube anschauen


Citizen Kane (1941)

*

Im Jahr 1941 stirbt der US-amerikanische Zeitungsmagnat Charles Foster Kane einsam auf seinem Privatschloss Xanadu, als er gerade eine gläserne Schneekugel betrachtet. Sein letztes Wort vor dem Tod ist Rosebud (dt.: Rosenknospe).

Es folgt eine Zusammenfassung seiner Biografie im Stil einer Wochenschausendung (News on the March), einzelne Lebensstationen werden beleuchtet. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend, baute Kane ein Imperium auf, das aus 37 Zeitungen sowie zahlreichen Verlagen, Firmen und Immobilien bestand. Gezeigt wird ein Mensch, der stets in der Öffentlichkeit gestanden und die Massen polarisiert hat. Die Sendung entpuppt sich als Probeaufführung vor Mitarbeitern der Wochenschau. Doch der Produzent ist der Meinung, dass der richtige Aufhänger noch fehle – etwas, das die Privatperson Kane treffend charakterisiert. Er beauftragt den Reporter Thompson, herauszufinden, was hinter dem letzten Wort von Kane tatsächlich steckt. (Quelle)

Citizen Kane*

Trailer auf YouTube anschauen


Das Streben nach Glück (2006)

*

Chris Gardner lebt Anfang der 1980er Jahre in San Francisco und arbeitet als selbstständiger Handelsvertreter. Er versucht, neuartige Knochendichtemessgeräte zu verkaufen, die eine geringfügig bessere Auflösung als bisher übliche Geräte ermöglichen. Da diese jedoch doppelt so teuer sind wie die bisherigen, ist Gardner damit nicht sonderlich erfolgreich. Da seine Frau Linda die finanziellen Engpässe nicht mehr aushalten kann, verlässt sie ihn zusammen mit dem gemeinsamen fünfjährigen Sohn Christopher. Chris holt seinen Sohn jedoch zu sich zurück, da er sich sicher ist, aufgrund seines unbeugsamen Willens besser für ihn sorgen zu können als Linda, die die Belastung kaum noch verkraftet, was sie letzten Endes auch einsieht. (Quelle)

Das Streben nach Glück [Blu-ray]*

Trailer auf YouTube anschauen


Money For Nothing: Inside the Federal Reserve (2013)

*

„Money For Nothing: Inside the Federal Reserve“ ist ein Blick hinter die Fassaden der US-amerikanischen Zentralbank im Lichte der aktuellen Finanzkrise. Der Film zeigt, wie ein Großteil des Chaos, das die Fed gerade bekämpft, vor wenigen Jahren unter anderem von ihr selbst ausgelöst wurde. Er erklärt die Strukturen der Institution und will zeigen, wie die Federal Reserve einen Teil zur Stabilisierung des amerikanischen Finanzsystems beitragen kann. (Quelle)

Money for Nothing: Inside the Federal Reserve [OV]*

Film auf YouTube anschauen


Glengarry Glen Ross (1992)

*

Der Film schildert zwei Tage in Mitch & Murray’s Immobilienfirma „Premiere Properties“. Die Immobilienmakler Richard „Ricky“ Roma, Shelley Levene, Dave Moss und George Aaronow sind Immobilienmakler der „alten Schule“. Sie sind verschlagen, trickreich und mit allen Wassern gewaschen. Doch dem Konzernmanagement sind die Abschlusszahlen der vier zu gering. Also hören sie von ihrem Chef Williamson, dass die Unternehmensleitung einen Verkaufswettbewerb startet, der das Geschäft ankurbeln soll. Der aus der Zentrale gekommene Topmanager Blake beschimpft die Verkäufer als „Versager“ und prahlt mit seinem Einkommen. Daraufhin erklärt er die Details: Derjenige, der in den nächsten Tagen die meisten Abschlüsse tätigt, bekommt ein Auto. Der Schlechteste wird entlassen. Es gilt, innerhalb der kommenden Nacht ein Stück wertloses Land an den Mann zu bringen. Blake wedelt mit einem Stapel von Namen mit den vielversprechendsten Interessenten, den Leads, vor der Nase der Mitarbeiter herum und sagt ihnen, sie bekämen diese Namen nicht zu Gesicht, weil diese nur etwas für Gewinner seien. Der alte Levene, der laut eigener Aussage früher ein gefeierter Mitarbeiter war, ist verbittert und beklagt sich bei den Kollegen. Roma nutzt auch die kleinste Gelegenheit, um einen Abschluss zu schaffen, und so jubelt er einem depressiven Barbesucher namens Lingk ein weiteres Stück Land unter, nachdem er ihn in ein Gespräch über zunächst private Themen verwickelt hat. (Quelle)

Glengarry Glen Ross*

Trailer auf YouTube anschauen


Four Horsemen (2012)

*

In der Dokumentation brechen 23 internationale Denker, Regierungsberater und Wall-Street-Geschäftsmänner ihr Schweigen und erklären, wie eine moralische und faire Gesellschaft der Zukunft aussehen kann. Der Film will weder Banker angreifen noch Politiker kritisieren oder sich an Verschwörungstheorien beteiligen, sondern realisierbare Alternativen für eine gerechtere und lebenswertere Welt präsentieren. (Quelle)

Four Horsemen [OV]*

Trailer auf YouTube anschauen


Fegefeuer der Eitelkeiten (1990)

*

Sherman McCoy ist ein erfolgreicher Börsenmakler und lebt mit seiner Frau Judy und der Tochter Campbell in New York. Er hält sich für privilegiert und bezeichnet sich selbst als Meister des Universums (Master of the Universe). Mit Maria Ruskin, einer verheirateten Frau aus den Südstaaten, hält er sich eine heimliche Geliebte. Shermans Frau ahnt von seiner Affäre, da er einmal, anstatt die Nummer von Maria zu wählen, die seiner Frau wählt und bei ihr nach Maria fragt. Eines Abends holt er Maria vom Flughafen ab. Auf dem Weg zu ihrem gemieteten Apartment verirren sie sich mit dem Auto in die Bronx. Als Sherman aussteigt, um ein auf die Straße gelegtes Hindernis aus dem Weg zu räumen, kommen zwei Schwarze auf ihn zu. Aus Angst, überfallen zu werden, flüchtet Sherman. Maria setzt sich ans Steuer und fährt mit Sherman panisch davon. Dabei fährt sie einen der beiden Schwarzen an. Der angefahrene Schwarze – ein 18-Jähriger namens Henry Lamb – wird ins Krankenhaus eingeliefert, wo man ihn wegen eines gebrochenen Handgelenks behandelt und dann wieder nach Hause schickt. Am nächsten Tag fällt er jedoch ins Koma, da man offenbar eine Gehirnerschütterung übersehen hat. (Quelle)

Fegefeuer der Eitelkeiten*

Trailer auf YouTube anschauen


Pi (1998)

*

Der in grobkörnigem Schwarzweiß gehaltene Film handelt vom paranoiden Mathematik-Genie Maximillian Cohen, der glaubt, alles in der Natur könne anhand von Zahlen verstanden werden. Gleich zu Beginn des Films formuliert er diesen Gedanken in Form von Hypothesen:

  1. Mathematik ist die Sprache der Natur.
  2. Alles um uns herum lässt sich durch Zahlen wiedergeben und verstehen.
  3. Stellt man die Zahlen eines beliebigen Systems graphisch dar, entstehen Muster. Folgerung: Überall in der Natur existieren Muster.

Als Beweise hierfür sieht er unter anderem bestimmte Zyklen der Natur und den goldenen Schnitt. Davon ausgehend versucht er mit Hilfe seines Computers Euclid, vorhersehbare Muster in den Kursdaten des globalen Aktienmarkts, der für ihn ein natürlicher Organismus ist, zu finden und stößt dabei durch einen Computerabsturz auf eine 216-stellige Zahl. Zunächst hält er sie für unbedeutend. Als Sol Robeson, Max’ Go-Partner, ehemaliger Professor, Mentor und Förderer, von der 216-stelligen Zahl erfährt, erwähnt er, dass er selbst bei seinen Forschungsarbeiten an der Zahl π auf ein „Virus“ gestoßen sei, das ebendiese Zahl ausgab. Je mehr sich Max mit den Geheimnissen dieser Zahl befasst, desto eindringlicher warnt Sol ihn vor weiteren Untersuchungen und weist ihn an, sich nicht weiter mit ihr zu beschäftigen. Sie sei die Ursache für seinen Schlaganfall gewesen und letztlich auch der Grund für ihn, sich aus der aktiven mathematischen Forschung zurückzuziehen: „Es ist der Tod!“ (Quelle)

Pi*

Trailer auf YouTube anschauen


Equity – Das Geld, Die Macht Und Die Frauen (2016)

*

Die erfolgreiche Investmentbankerin Naomi Bishop arbeitet für die weltgrößte Investment-Bank und hat finanziell ausgesorgt. Doch dann erfährt sie von Gerüchten, die finanzielle Unstimmigkeiten beim bevorstehenden Börsengang eines von ihr betreuten Unternehmens betreffen. Naomi geht den Informationen nach und stößt bald auf eine weitverzweigte Korruption innerhalb des Finanzsektors. Der Skandal stellt ihre Integrität auf die Probe und könnte auch ihre eigene Karriere ruinieren. (Quelle)

Equity – Das Geld, Die Macht Und Die Frauen [dt./OV]*

Trailer auf YouTube anschauen


Firewall (2006)

*

Der glückliche Familienvater Jack Stanfield arbeitet für eine regionale Bank in Seattle als Chef der IT-Abteilung. Harry, der Sicherheitschef, vermittelt ihm ein Arbeitsessen mit dem Unternehmer Bill Cox, der beide abwerben möchte, da ihm zu Ohren gekommen ist, dass sie mit der möglichen Fusion mit einem größeren Bankenkonsortium aus Wichita (Kansas) und dessen Koordinator Gary Mitchell nicht einverstanden sind. Als Stanfield nach dem Essen mit seinem Wagen nach Hause fahren will, steigt plötzlich Cox zu ihm ein und bedroht ihn mit einer Waffe. Zuhause sieht Stanfield, dass seine Familie sich in der Gewalt von Cox’ Komplizen befindet. Der Plan der Bande: Stanfield soll in den folgenden Tagen von den Bankguthaben der 10.000 vermögendsten Kunden je 10.000 US-Dollar auf ein Konto auf den Cayman Islands überweisen, also insgesamt 100 Millionen US-Dollar. (Quelle)

Firewall [dt./OV]*

Trailer auf YouTube anschauen


Wall Street Warriors (2006)

Die Wallstreet – Synonym für Reichtum und Macht. In Manhattan, auf der Insel am Hudson River, schlägt das Herz des Kapitalismus. Banker, Broker und Fondsmanager, nur die Stärksten und Cleversten überleben im erbarmungslosen Kampf um Geld und Einfluss. Wer hier erfolgreich sein will, muss Opfer bringen. Nur wenige scheffeln im größten Haifischbecken der Welt die ersehnten Millionen. Wer sind die Menschen, die sich in dieser brutalen Szene behaupten können, und wie sieht ihr Leben zwischen Gewinnen und Verlusten aus? Zwischen Räubern und Renditen – „Wall Street Warriors – Ein Leben für die Börse“ zeigt Menschen, die alles dafür tun würden, um hier zu den Siegern zu gehören. Die Kurse fallen und die Börse ist in Aufruhr! Kaufen oder verkaufen, was ist die richtige Strategie? Wer im Spiel um Macht und Millionen Fehler begeht, gerät an der Wall Street schnell ins Abseits. Fund-Manager Guy begann seine Karriere in einem Loft in Soho und gehört heute zur Elite der.. (Quelle)

Serie auf YouTube anschauen


Arbitrage – Macht ist das beste Alibi (2012)

*

Robert Miller ist ein erfolgreicher Hedgefondsmanager und Milliardär. Er will seine Investmentfirma verkaufen und steht gerade in entsprechenden Verhandlungen. Ein Verkauf kommt jedoch vorerst nicht zustande, da der Käufer James Mayfield auf Zeit spielt. Miller hat sich bei einer Investition in eine Kupfermine verspekuliert und dabei viel Geld verloren. Um die Löcher zu stopfen und seine Bilanzen für den Unternehmensverkauf zu schönen, hat sich der Manager von seinem Geschäftspartner Jeffrey Greenberg 412 Mio. US-Dollar geliehen. Sein Partner will jedoch nicht länger auf die Rückzahlung seines Geldes, die von Miller immer wieder hinausgezögert worden ist, warten. Bei einem gemeinsamen Essen mit den potenziellen Käufern wird Miller erneut hingehalten und ein Verkauf kommt wiederum nicht zustande. Und dann berichtet ihm auch noch seine Tochter Brooke, die in seiner Firma arbeitet, dass sie über einige Ungereimtheiten gestolpert sei. (Quelle)

Arbitrage – Macht ist das beste Alibi!*

Trailer auf YouTube anschauen

Der schwarze Freitag (1966)

*

New York am 25. Oktober 1929: Die Aktienkurse fallen und kosten zunächst den Börsenmaklern und schließlich unzähligen Arbeitern den Job. Mehr und mehr Menschen fühlen sich von der Regierung im Stich gelassen und werden zugänglich für politisch radikale Ideen. Die Weltwirtschaftskrise bringt eine Welle aus Verzweiflung und Selbstmord, Arbeitslosigkeit, Massenverelendung ins Rollen und mündet schließlich im Zweiten Weltkrieg. Und alles begann an diesem Tag. (Quelle)

Der schwarze Freitag*

Trailer auf YouTube anschauen


Börsenfilme in englischer Sprache

Million Dollar Traders (2009)

BBC, Dokumentation: Million Dollar Traders follows a group of twelve wannabe traders dealing in shares during the events of the financial crisis of 2007-2009 which was then whittled down to the final eight. The contestants come from various backgrounds, including a fight promoter, a day trader, an IT/banking recruitment consultant, a working mother, a retired IT engineer and a student, among others. During the series van Dam gave the London-based contestants the sterling equivalent of $1 million of his own money to trade for 2 months. Former professional trader Anton Kreil was appointed as the manager of the group. (Quelle)

Serie auf YouTube anschauen


Dealers (1989)

The London branch of Whitney Paine, a major American investment bank, is in the midst of a crisis; after the loss of $100 million, one of their leading traders, Tony Eisner commits suicide by putting a slug through his head while seated at his place in the board room. Despite the high stakes, many of the firm’s staff are eager to step into Tony’s now-vacated shoes and get credit for saving the company. Daniel Pascoe, the leading trader at the firm. (Quelle)

Film auf YouTube anschauen


Chasing Madoff (2010)

*

The film chronicles how Harry Markopolos and his associates spent ten years trying to get the U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) and others to acknowledge and act on their investigative proof of Bernie Madoff’s Ponzi scheme, which scammed an estimated $18 billion, or $65 billion including fake returns, from investors. Despite a series of meetings over a number of years, the SEC ignored Markopolos and his associates or only gave the evidence a cursory investigation. (Quelle)

Chasing Madoff by n*/a

Trailer auf YouTube anschauen


Money & Speed: Inside the Black Box (2011)

A thriller based on actual events that takes you to the heart of our automated financial world. Based on interviews with those directly involved and data visualizations up to the millisecond, it reconstructs the fastest and deepest U.S. stock market plunge ever. (Quelle)

Trailer auf YouTube anschauen


Quants: The Alchemists Of Wall Street (2010)

Quants are the math wizards and computer programmers in the engine room of our global financial system who designed the financial products that almost crashed Wall st. The credit crunch has shown how the global financial system has become increasingly dependent on mathematical models trying to quantify human (economic) behavior. Now the quants are at the heart of yet another technological revolution in finance: trading at the speed of light. (Quelle)

Trailer auf YouTube anschauen


Billion Dollar Day (1985)

Billion Dollar Day is a documentary about currency trading created by the British Broadcasting Corporation on 4 June 1985. The documentary focuses on three traders, each located in New York, London, and Hong Kong. The traders are followed throughout a typical day in order to demonstrate the challenges and dedication of each trader. (Quelle)

Film auf Youtube anschauen


*Affiliatelink/Werbung

Schreibe einen Kommentar