2

Ein aktueller DAX-Future-Trade mit dem TTS

Für das profitable und risikoarme Trading brauchen wir auch Geduld. Und gerade für den DAX-Future brauchen wir sehr viel Geduld.

DAX-Future-Trade Shortsignal

 

Nach einem Aufwärtstrend geht der DAX seit gut 3 Wochen in einer großen Range seitwärts, wie wir im oben abgebildeten Tageschart sehen können. Das Hoch und das Tief dieser Range werden durch einen großen Kursstab (Messstab) definiert. Am Dienstag der aktuellen KW 12 wurde mit einer großen Abwärtsbewegung der Aufwärtstrend auf dem Tages-Chart endgültig unterbrochen.

Ein risikoarmer Short-Einstieg in einen DAX-Future-Trade

Am Mittwoch wurde das Tief der aktuellen Range das erste Mal getestet. Ob es jetzt einen Ausbruch aus der Range nach unten gibt und ob ein neuer Trend entsteht, können wir nicht wissen. Aber wir können einen risikoarmen Versuch unternehmen, in einen potenziell neuen Short-Trend mit geringem Verlustrisiko einzusteigen.

Nachdem das Hoch vom Dienstag heute Morgen erreicht wurde, hattenen wir eine Short-Order platziert und wurden in den Trade eingestoppt. Unser Verlustrisiko betrug 15 Punkte.

Da der DAX ein launischer Gefährte ist und wir uns auch noch nicht in einem stabilen Trend befinden, haben wir unser 1. Gewinnziel am Tief vom Dienstag gewählt. Das ist zwar nicht unsere „normale“ Vorgehensweise, aber der DAX ist auch nicht „normal“ zu handeln. Unser Gewinnziel beträgt 38 Punkte. Da unser realistisches Gewinnziel mehr als doppelt so hoch ist, wie unser zu erwartende Verlustbetrag, war es gerechtfertigt, das Risiko einzugehen.

Nachdem unser Gewinnziel am Vormittag erreicht wurde, haben wir einen kleinen Gewinn und sichern unsere restliche Position am Breakeven ab. Jetzt üben wir uns wieder in Geduld bis kurz vor Handelsschluss. Sollten wir noch im Markt und der Kurse nah am Tagestief sein, dann belassen wir den Stopp am Breakeven. Sollte der Kurs in der Nähe von unserem Einstieg sein, werden wir die Position schließen. Das Risiko einer GAP-Eröffnung am Freitag ist uns zu groß.


Sie haben Fragen zum Beitrag oder zum Turbo Trend Signal und die Integrierung in Ihre Handelsmethode? Dann fragen Sie uns!

Wie Sie Trades mit kleinen Stopps und einem guten Chancen-Risiko-Verhältnis finden und profitabel managen, können Sie im E-Book „Das Turbo-Trend-Signal (TTS)“ detailliert nachlesen. Eine Gratis-Leseprobe finden Sie hier.
Aktuelle Wochensignale können Sie in unserem exklusiven Signaldienst für eBook Leser für 3 Monate gratis erhalten.

Ihr Coach für konservatives Trading
André Gitschenko

Danke für das Teilen!
Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 2 Kommentare
Seidel - 24/03/2017

Guten Morgen,
Das war Gestern doch kein TTS Trade. Das VTH war zu diesem Zeitpunkt nicht überschritten.

MfG

Antworten
Andre Gitschenko - 24/03/2017

Stimmt, bis zum VTH fehlten 0,5 Punkte. Da haben wir bei der Alarmplatzierung vom Vortag einen Fehler gemacht. Anstatt bei 11977,5 hatten wir den Alarm-Kurs bei 11977,0. Dieses Mal hatten wir Glück, aber solche (auch kleinen Fehler von 0,5 Punkten) sollten nicht passieren. Es zeigt, dass man sich nicht blind auf die Technik verlassen darf und besser alles manuell noch mal überprüft. Danke für den Hinweis. Wir haben unseren Fehler nicht bemerkt.

Antworten

Hinterlassen Sie eine Antwort