Kostenlose Chartanalysen, Video-Strategien und E-Books!

Ripple Prognose: XRP/USD mit Kursziel $18?

Ripple (XRP), eine digitale Währung, die man kennen muss, wenn man auf dem Kryptomarkt aktiv werden will. Der Grund hierfür ist einfach: Es liegt an der zukunftsweisenden Technologie, die Ripple Labs zum Patent angemeldet hat. Genau diese Technologie könnte in Zukunft für den gesamten Finanzsektor wegweisend sein. Der Fokus von Ripple liegt in der Zahlungsabwicklung. Aber dazu kommen wir später noch. Sehen wir uns zuerst die aktuellen Charts an und die Preisprognosen.

Ripple im Überblick
Kryptowährung: XRP
Marktkapitalisierung: €26,044,435,256
Maximale Anzahl: 100 Milliarden XRP-Münzen (deflationär)
Aktuell im Umlauf: 46 Milliarden XRP-Münzen
Marktdominanz: 2,14%
Marktrang: #6
Erfinder: Chris Larsen, Jed McCaleb, Brad Garlinghouse
Veröffentlichung: 2012
Entwickler: Ripple Labs
Use Case: Zahlungsnetzwerk
Consensus Algorithmus: XRP Ledger
Besonderheit: Keine Blockchain
Whitepaper: Ripple Consensus Whitepaper

XRP von Ripple
Ripple Logo

Seit dem Allzeithoch

Das Allzeithoch (ATH) von XRP liegt bei $3,89 und stammt aus dem Januar 2018. Dieses Hoch konnte bisher nicht überwunden werden. Sein Tiefststand markierte XRP bei etwa $0,10 während des Corona-Crash im Jahr 2020, und der Kurs hat sich seither wieder erholt, naja, zugegeben, mal mehr mal weniger. Die letzten Monate waren gekennzeichnet von Turbulenzen, die durch die laufende Klage der SEC ihren Ursprung nahm. Im Dezember 2020 reicht die SEC (US-Wertpapieraufsicht) für alle überraschend Klage gegen Ripple ein, mit der Begründung, das XRP keine Währung sei, sondern vielmehr ein Wertpapier.

Nicht weniger als acht Jahre benötigte die SEC für diese illuminierende Erkenntnis und zog sich damit, zum Teil auch gerechtfertigt, sehr viel Kritik zu. Dies spielt insofern eine Rolle, da mit Bekanntwerden der Klage der Bullenzyklus von XRP ein krachendes und vorzeitiges Ende nahm und von $0,78 innerhalb weniger Tage auf etwa $0,17 fiel. Die Börsen stellten daraufhin den Handel mit XRP auf dem US-Markt ein. Nach verlustreichen Momenten erfolgte eine zähe Ernüchterung, worauf die Aufbruchstimmung aufbauend auf die Verteidigung von Ripple vor Gericht wieder langsam an Fahrt aufnahm.

Der Klage zum Trotz

Die leistungsstarke XRP-Community feierte jeden gerichtlichen Erfolg und initiierte die #relistxrp Aktion auf Twitter. Man wolle die Börsen dazu ermuntern, den Handel auf am US-Markt trotz des laufenden Rechtsstreites mit der SEC, wieder einzuführen. Schnell machten Gerüchte die Runde, dass die Börsen daran arbeiten, XRP für den Handel in den USA wieder zuzulassen.

Mit jedem Hinweis stieg der Kurs bis auf $1,97, auch durch ordentliche Unterstützung mit starken und positiven wirtschaftlichen Entwicklungen des Unternehmens Ripple Labs. Eine solide, bullische charttechnische Formation trug zur Kursexplosion bei. Dann kam der Crash auf dem Kryptomarkt, in dem wir uns gerade befinden.

Wohin die Reise nun mit XRP geht, hängt von zwei Faktoren ab. Der wichtigste Faktor ist die aktuelle Situation auf dem Kryptomarkt, der zweite Faktor ist der Ausgang des Rechtsstreites mit der SEC. Werfen wir mal einen Blick auf die Charts h4, Daily und Weekly.

Ripple Prognose: Die charttechnische Situation

Nachfolgend werden die Charts von h4 bis Weekly dargestellt.

Der h4 Chart Update 14.10.2021

Quelle: Tradingview / stonewimmer (Erik Wimmer)

Seit dem Crash vom Mai 2021 hat sich XRP von den Turbulenzen erholt, zwar nicht so stark wie andere digitale Währungen, die bereits über ihr Allzeithoch hinaus gegangen sind, knöpft dennoch XRP von Ripple an. Die Situation auf dem h4 Chart hat sich in eine seitliche Konsolidierungsphase begeben, die mit dem Höchststand vom 06.09.21 bei $1.39 begann. Der anfängliche Versuch zwischen $1.08 und $1.12 einen Boden zu bilden, scheiterte am 19.09.21 um bei $0.90 weitere mehrfache Unterstützungen zu holen.

Dies war aber auch auf dem gesamten Markt für digitale Währungen zu beobachten, die mit dem steilen Anstieg seit August 2021 in eine Korrekturphase überging und Anfang Oktober endete. Seither baut XRP seine Gewinne wieder aus und ist in seinen ursprünglichen Aufwärtstrendkanal, der seit November 2020 Gültigkeit besitzt, zurückgekehrt.

Der gegenwärtige Ausblick für XRP ist positiv und lässt weitere Kursanstiege vermuten. Die wichtigsten Indikatoren wie MACD, RSI und OBV sind alle im neutralen Bereich. Unterstützung erhält XRP durch ein kürzlich gebildetes Bullish Cross Over des SMA 100 und SMA 200. Hinzu kommen immer wieder Gerüchte auf, dass XRP von Ripple ein mögliches Comeback auf dem amerikanischen Markt feiern darf. Durchbricht XRP die ersten beiden Widerstände, wartet auf ihn der stärkste Widerstand bei $1.40. Sollte dieser nachhaltig durchbrochen sein, dürfte es recht schnell in Richtung $1.76 gehen, wo er dort auf die nächste starke Widerstandszone trifft. Das Volumenprofil symbolisiert das höchste Handelsvolumen, wo die meisten Ticks über den Tisch gingen.

Nach wie vor schwebt das Verfahren der amerikanischen SEC und ihre Klage über die innovativen Köpfe von Ripple Labs und ihr ungewisser Ausgang, was dem Chartbild immer wieder in die Parade fährt. Meist positiv, darf eine negative Entwicklung nicht ausgeschlossen werden, was sich dann massiv auf XRP auswirken kann, zumindest kurzfristig. Insgesamt gehen aber Beobachter mittlerweile davon aus, dass sich die SEC und Ripple Labs außergerichtlich einigen werden. Danach ist der Weg für XRP frei und der geplante Börsengang von Ripple Labs kann vollzogen werden.

Aktuelle Widerstände:

Widerstand 1: $1.25
Widerstand 2: $1.22
Widerstand 3: $1.40
Widerstand 4: $1.76

Aktuelle Unterstützungen:

Unterstützung 1: $1.08
Unterstützung 2: $0.89
Unterstützung 3: $0.78

Daytrading-Signale jetzt 14 Tage testen


Der Daily Chart

Quelle: Tradingview / stonewimmer (Erik Wimmer)

Die grün gestrichelte Unterstützungslinie ist seit Dezember 2020 intakt. Die rote gestrichelte Widerstandslinie, die zusammen mit der Unterstützungslinie den Aufwärtskanal bildet, ist seit März 2020 intakt. Gelegentlich verlässt XRP seinen Aufwärtskanal, was aber mit den Entwicklungen am gesamten Kryptomarkt zusammenhängt. Bei Erholung kehrt er wieder in seinen Kanal zurück. Insgesamt ist die Nachrichtenlage für XRP und Ripple sehr bullish. Wohin könnte die Reise die nächsten Wochen gehen?

Wenn der Preis steigt

Findet die aktuelle übergeordnete Konsolidierung ein Ende und der Bullenzyklus geht weiter, stehen die Chancen für XRP nicht schlecht, bis zum Ende des Jahres 2021 einen Preis von bis zu $5 – $7 zu erzielen. Dies hängt aber natürlich von den Faktoren der SEC-Klage und der allgemeinen Stimmung auf den Märkten ab, wie weit die Reise gehen kann. Auf dem Weg nach oben, befinden sich drei wichtige Widerstandszonen:

Zone 1: $1,16 – $1,29
Zone 2: $1,75 – $2,02
Zone 3: $2,77 – $3,29

Zu der markantesten Widerstandslinie zählt zweifelsohne das darauffolgende Allzeithoch bei $3,89.

Wenn der Preis fällt

Entscheidet sich der Markt den aktuellen Bullenzyklus vorzeitig zu beenden, findet XRP seine wichtigsten Unterstützungszonen dort:

Zone 1: $0,56 – $0,65
Zone 2: $0,41 – $0,45
Zone 3: $0,33 – $0,37
Zone 4: $0,22 – $0,25

Die entscheidendste Unterstützungszone des gegenwärtigen Chart ist zweifelsohne die Zone 1, da sie einen wichtigen Wendepunkt im Trend bedeutet. Fällt der Ripple unter $0,56 ist die Wahrscheinlichkeit für einen beginnenden Bärenmarkt wesentlich Höher. Aber auch dazu ist der Kryptomarkt immer wieder für Überraschungen gut. Daher sollte beim shorten die Vorsicht ein guter Ratgeber sein, ein spontaner Trendwechsel ist nicht unüblich. Wenn es dann weiter abwärts geht, kann dies erfahrungsgemäß recht schnell gehen.

Swing Trading-Signale jetzt 14 Tage testen


Die Clusterzonen

Ripple Prognose: Clusterzonen für den preis
Streudiagramm von Erik Wimmer

Die Clusterzonen zeigen die Bodenbildungen zwischen Widerständen und Unterstützungen. In der Korrelation werden die Schlusskurse links, das Handelsvolumen unten, und die Zeit rechts, gegenüber gestellt. Je heller ein Punkt ist, desto aktueller wird er. Die Zone 1 war zuvor als Widerstandszone geprägt, die in einem breiten Handelsvolumen jetzt zu einer starken Unterstützung wird.

Von Februar 2021 bis Mai 2021 legte XRP in einer beeindruckenden Rally über 700% zu und marschierte mit hohen Handelsvolumen bis zur Zone 4 regelrecht durch. Dabei hat sich anfänglich noch in der Zone 4 bei $1,50 eine starke Unterstützung aufgebaut. Als es dann zur Korrektur ab 19. Mai 2021 kam, war der Absturz auf Zone 2 schnell und gnadenlos. In der Zone 2 versuchte Ripple XRP noch eine Unterstützung zu etablieren, was aber durch den Crash auf dem gesamten Kryptomarkt nicht lange gehalten hat.

Und somit war der Absturz mit eher geringerem Handelsvolumen auf die Zone 1 unausweichlich. Aus heutiger Sicht erweckt es den Eindruck, dass mit Zone 1 ein neuer fundamentaler Boden ausgebildet wird, um für den nächsten Bullenmarkt das alte Allzeithoch von $3,89 zu testen.

Der große Ausblick für 365 Tage

Ripple Prognose: XRP Chart- und Preisanalyse auf dem Wochenchart (Weekly) mit Unterstützungszonen, Widerstandszonen und Trendkanal. Zeitraum Jänner 2019 bis Dezember 2023
Quelle: Tradingview / stonewimmer (Erik Wimmer)

Der wöchentliche Chart gibt ein schönes Bild wieder, der die Auf und Abs durch positive wie negative Meldungen sehr gut darstellt. Durch diese Volatilität hat sich ein sehr einladender Aufwärtskanal gebildet, der für Daytrader aufgrund des hohen Handelsvolumens manchen Spaß beinhalten kann. Dabei kennzeichnend sind die charttechnischen Ausbrüche, mit lang gedehnten seitlichen Konsolidierungen.

Auch Ripple XRP befindet sich in einen langjährigen Bullenzyklus, gebunden durch die Mutter aller Kryptowährungen Bitcoin. Und daher ist es natürlich auch nur zwangsläufig, dass XRP im übergeordneten Sinn sich auch an die allgemeine Marktlage für digitale Währungen anpasst. Insbesondere wenn es zu Abverkäufe auf dem gesamten Markt kommt, spielt der aktuelle Trend bei XRP eine untergeordnete Rolle, was manchmal nervenaufreibend sein kann.

Die Grundtendenz bleibt aber bullisch. Sollte XRP seinen aufwärts gerichteten Trendkanal im Großen und Ganzen treu bleiben, wäre es durchaus möglich, dass XRP bis zum Juli 2022 in einem Preisbereich zwischen $10 bis $18 rangiert, sofern die Faktoren für XRP positiv bleiben. Dazu gehört zweifelsohne die allgemeine Marktstimmung aber auch die Klage der SEC. Setzt sich der positive Trend weiter fort, sind mit folgenden Widerständen, die ab dem Allzeithoch auf dem Fibonacci Retracement beruhen, zu rechnen:

Widerstandslinie 1: $5,32
Widerstandslinie 2: $7,44
Widerstandslinie 3: $10,26
Widerstandszone 4: $12,83 – $18,12

Hier mehr über Trading Indikatoren erfahren


Ripple Prognose: Ein Blick auf die Indikatoren

Der MACD

Ripple Prognose: Moving-Average-Convergence-Divergence - kurz MACD
Quelle: Tradingview / stonewimmer (Erik Wimmer)

Der Moving-Average-Convergence-Divergence – kurz MACD, hat am 28. Juni eine bullisch Cross over eröffnet und deutet auf eine Erholung des Kurses hin. Ob der Trend nachhaltig ist, wird sich die nächsten Wochen zeigen. Der MACD gilt aber aus charttechnischer Sicht als einer der zuverlässigsten Indikatoren und zum Standardwerk jedes Kryptotrader.

Der RSI

Ripple Prognose: Der Relative Strength Index - kurz RSI ist ein Preisfolgeindikator.
Quelle: Tradingview / stonewimmer (Erik Wimmer)

Der Relative Strength Index (RSI) ist ein Preisfolgeindikator und hat sich auf ein erträgliches Maß abgekühlt. Dabei hat er die übergekaufte Zone verlassen, um mal kurz in der überverkauften Zone neue Stärke zu holen. Allmählich kehrt der Kaufdruck zurück und deutet auf eine Fortsetzung des Bullenmarktes hin.

Das OBV

Das On-Balance-Volume (OBV) bezieht sich auf die Aktivität institutionelle Anleger von XRP.
Quelle: Tradingview / stonewimmer (Erik Wimmer)

Das On-Balance-Volume (OBV) bezieht sich auf die Aktivität institutioneller Anleger von XRP und hat nicht wirklich einen signifikanten Einbruch erlitten bei dem heftigen Crash. Hingegen aber im Dezember 2020 bei der Klage die großen Player regelrecht geflüchtet sind. Die Umsätze sind nach wie vor hoch und das Interesse an XRP bleibt ungebrochen.

Fazit

Bleibt es bei der Fortsetzung des Bullenmarktes der digitalen Währungen, wären die Chancen bis zum Ende des Jahres gar nicht schlecht, ein Preisniveau von bis zu $5 – $7 zu erreichen. Das aber hängt von den anfangs erwähnten Kriterien ab. Der gesamte Kryptomarkt weiß aktuell nicht genau, wohin die weitere Reise geht. Meine aktuelle Tendenz ist immer noch bullisch.

Der zweite Faktor ist auch zweifelsohne die Klage der SEC gegen Ripple, wo es darum geht, ob XRP ein Wertpapier ist oder nicht. Zusammengefasst sieht es aktuell gut aus für Ripple, die Klage für sich zu entscheiden. Dies spielt insofern eine Rolle, da viele Kryptobörsen den Handel mit XRP auf dem US-Markt ausgesetzt haben. Zum Teil ist das Re-Listening schon eingepreist, aber bei Ende der Klage ist dennoch ein ordentlicher Pump zu erwarten. Auch das Ripple nach dem Rechtsstreit an die Börse gehen will, trägt zur positiven Preisentwicklung bei.

Was ist XRP?

XRP von Ripple Labs ist ein zentrales Zahlungsnetzwerk für Institutionen und Banken die den internationalen Zahlungsverkehr effizienter und kostengünstiger gestalten wollen. Das Projekt widmet sich vor allem dem Zahlungsverkehr zwischen verschiedenen Währungsräumen und versucht ineffiziente Zahlungskorridore effizient zu gestalten.

Dabei setzen sie auf neue Standards wie dem ISO-Standard 20022 von UNIFI. Es handelt sich dabei um einen Standard der internationalen Organisation für Normung für die Finanzwirtschaft auf der Basis der XML-Syntax. UNIFI ist das Akronym für Universal Financial Industry message scheme. ISO 20022 beinhaltet ein logisches Datenmodell, organisationsübergreifende Workflows sowie entsprechende Nachrichtentypen und sollte im November 2022 in Europa starten. Mehr zum ISO 2022 findet man hier. Quelle: Wikipedia

Dabei ist der Coin XRP nur ein Produkt von Ripple Labs. Zu den fulminanten Ripple Technologien zählen xRapid, xCurrent und xVia.
xRapid sichert die Liquidität im internationalen Zahlungsverkehr. Damit werden nicht nur die Kosten reduziert, auch die Transaktionen werden deutlich schneller. xCurrent ist eine Applikation die aus der bereitgestellten Liquidität von xRapid den Zahlungsverkehr ermöglicht. xCurrent kann grenzüberschreitende Transaktionen kostengünstig innerhalb weniger Sekunden End-to-End abwickeln. xVia als Interface dient als Verknüpfung von xRapid und xCurrent. Anbieter können mittels xVia grenzüberschreitende Zahlungen aus verschiedenen Währungen effizient, zuverlässig, transparent und schnell abwickeln.

Traden lernen? Mehr erfahren


Ripple mit über 100 Partnern weltweit, zu den wichtigsten zählen:

Partner von Ripple Labs und XRP.

Zukunft von Ripple

In erster Linie und maßgeblich ist zweifelsohne die Klage der SEC gegen Ripple Labs. Dabei konnte Ripple einige Teilerfolge bereits für sich verbuchen. Die SEC kämpft hingegen vielmehr für ihre eigene Glaubwürdigkeit als gegen Ripple. Beobachter berichten zunehmend von einer Farce während der Anhörungen und für die Wahrscheinlichkeit einer außergerichtliche Einigung zugunsten für Ripple.

Dennoch mahlen auch für Ripple Labs die juristischen und bürokratischen Mühlen langsam und so könnten noch einige Monate vergehen, bis es zu einem befreienden Ende kommt. Brad Garlinghouse wird nicht müde darin, zu beteuern, dass die laufende Klage kaum Auswirkungen auf die laufenden Geschäfte haben, was auch die Zahlen des aktuellen Geschäftsberichts bestätigen.

Die Klage ist ein großer Hemmschuh für den finanziellen Erfolg, da die Unsicherheit für viele Anleger in abwartenden Positionen die letzten Nerven rauben. Wie es mit der Klage zeitlich weiter geht, veranschaulicht die englischsprachige Grafik:

Zeitlicher Ablauf der SEC-Klage gegen Ripple in englischer Sprache.

Nach dem Ende der Klage

Unabhängig wie die Klage in den USA ausgehen mag, erscheint die Zukunft für Ripple hellleuchtend. Die bahnbrechende Technologie kann viele Probleme im inter. Zahlungsverkehr lösen. Daher ist sie auch gefragt und es ist davon auszugehen, das Ripple seine geschäftlichen Erfolge in den nächsten Jahren weiter ausbauen kann. Auch ein Börsengang ist schon seit längerer Zeit im Gespräch, musste aber auf absehbare Zeit aufgrund der Klage verschoben werden.

Verschoben bedeutet aber nicht aufgehoben und daher kann man davon ausgehen, dass nach Ende des Rechtsstreits die Börsenpläne zeitnah bekannt gegeben werden, was den Kurs noch zusätzlich befeuern könnte. Insgesamt ist Ripple eine absolute Größe im Markt privater digitaler Währungen und wird es auch bleiben, sofern nicht Ereignisse eintreten, die das Ende von XRP bedeuten könnte. Aber auch da verteidigt sein Mitgründer Brad Garlinghouse XRP. XRP ist gekommen um zu bleiben, auch dann, wenn es Ripple Labs nicht mehr geben sollte.

Weiterführende Links:

Ähnliche Artikel lesen: