Trading Signale Update: Schwäche am Aktienmarkt und US-Dollar Stärke

In der letzten Woche konnten sich einige Märkte aus ihrer Konsolidierung lösen und den übergeordneten Trend fortsetzen. Eine solche Tendenz haben wir nicht nur bei den Währungspaaren gesehen, die gegen das britische Pfund gehandelt werden, wie zum Beispiel GBPCHF, GBPUSD und GBPJPY, sondern beim EURUSD.

Das Währungspaar GBPCHF konnte seine Konsolidierung verlassen

Aktuell sieht es so aus, dass das britische Pfund sich weiterhin schwach zeigen dürfte.

Im FOREX Swing Trading haben wir hier bereits drei Positionen aufgebaut und liegen somit deutlich im Gewinn. Zudem gehen wir von einer Stärke des US-Dollars aus. Auch hier haben wir bereits zwei Positionen, welche sich ebenfalls positiv entwickeln. Die nächste Woche werden wir weitere Positionen aufbauen, sowie die ein oder andere Position erhöhen.

Jetzt hier klicken und unsere Forex Swing Tradingsignale unverbindlich für 14 Tage testen

Des weiteren gehen wir auch von einer Schwäche an den Aktienmärkten aus und haben auch hier bereits erste Positionen aufgebaut.

In unserem CFD Swing Trading Depot haben wir bereits eine Short Position im USDJPY und eine Shortposition im DAX. Sofern sich hier eine weitere Schwäche andeutet, werden wir unsere Positionen weiter ausbauen. Zudem haben wir noch weitere Märkte für die kommende Woche auf der Watchlist.

So werden wir ggf. einen erneuten Shorteinstieg im EURUSD wagen. Auch das Gold und Öl haben wir auf der Watchlist und warten hier auf einen Einstieg in den übergeordneten Trend. Sofern sich Einstiege ergeben, werden wir uns entsprechend positionieren.

Ebenso könnte sich in der Nasdaq ein Shorteinstieg ergeben, da dieser Aktienindez erneut an der 10.000 Punkte Marke gescheitert ist.

Die Nasdaq ist erneut an der 10..000 Marke gescheitert.

Jetzt hier klicken und unsere CFD Swing Tradingsignale unverbindlich für 14 Tage testen.

Im Daytrading gab es einige schöne Trades. Besonders der DAX bietet aufgrund seiner hohen Volatilität täglich gute Handelsgelegenheiten.

Am Freitag war der große Verfall im DAX, welcher auch als Hexensabbat bezeichnet wird. Hier laufen an der Terminbörse Eurex die Terminkontrakte, d. h. Futures und Optionen, aus. Also gab es morgens ein Update, dass wir erst einmal den Verfall abwarten und dann im Anschluss an diesen nach einer Handelsgelegenheit suchen. Als der Verfall um 13 Uhr vorbei war, konnten wir nun nach einem Trade Ausschaue halten. Kurz danach gab es dann auch eine schöne Short-Möglichkeit. Der Einstieg erfolgte hier per Stop Sell und der Trade konnte mit einem Gewinn von rund 200 Punkten geschlossen werden. Unser Risiko betrug nur ein Viertel des realisierten Gewinns. So konnten unsere Trader einen ordentlichen Gewinn realisieren, welcher das Vielfache des eingesetzten Risikos betrug.

Short Trade im DAX-Index bringt 200 Punkte Gewinn

Jetzt hier klicken und unsere Daytrading Signale unverbindlich für 14 Tage testen.

Scroll to Top