Profitabel und entspannt handeln – auch in der Sommerflaute

4 TTS Signale bringen 4 Treffer und 169 Pipss am 1. Teil-Gewinnziel realisiert!

Mit dem Turbo Trend Signal (TTS) können Sie auch in der Sommerflaute profitabel und entspannt handeln.

Unbeeindruckt von der Sommerflaute und einem (möglichen) BREXIT tun die professionellen Trader das, was sie immer tun. Gut für uns, denn so können wir von ihren Aktionen profitieren.

In der vergangenen KW 31 hatten wir in unserem Signaldienst (3 Monate gratis für Neukunden) zum Turbo Trend Signal (TTS) vier potenzielle Signale bereitgestellt.

  • Long für USD-CAD und USD-NOK.
  • Short für EUR-USD und GBP-USD.

Vier Signale – vier Treffer

Bei allen vier Währungspaaren wurde das TTS aktiviert und wir konnten im Währungspaar GBP-USD sogar schon 169 Pips Teilgewinn realisieren. Im Währungspaar EUR-USD liegen wir mit 86 Pips, im Währungspaar USD-CAD mit 139 Pips und im Währungspaar USD-NOK mit 783 Pips im Gewinn.

Die beiden Short-Trades sehen Sie in den Bilder 1 und 2.

eur-usd-shortsignal

Bild 1: EUR-USD Short-Signal

Bild 1 zeigt den Wochen-Chart vom Währungspaar EUR-USD. Wer das Chartlesen einigermaßen gut beherrscht, erkennt auch ohne technische Indikatoren den aktuellen Abwärtstrend auf dem Wochen-Chart. Da wir mit dem TTS in den übergeordneten Trend einsteigen wollen, handeln wir zurzeit in diesem Währungspaar vorrangig Short-Signale.

In der vergangenen KW 30 kam es zu einem potenziellen TTS. Der Trade hat ein sehr gutes Chancen-Risiko-Verhältnis (CRV). Das ist eine der wichtigen Voraussetzungen, damit es ein gültiges Turbo Trend Signal wird. Das Signal wurde im Laufe der Woche aktiviert und anschließend unsere Order ausgeführt. Mit diesem Trade liegen wir aktuell 86 Pips im Gewinn und haben unsere Position am Freitag am Breakeven abgesichert.

Bei den beiden Long Positionen USD-CAD (+139 Pips) und USD-NOK (+783 Pips) haben wir uns vor Handelsschluss am Freitag entschlossen, den 1. Teilgewinn vorzeitig zu realisieren und den Stopp auf den Einstieg zu verlegen.
Im Währungspaar GBP-USD wurde unser 1. Gewinnziel schon in dieser Woche erreicht.

gbp-usd-shortsignal

Bild 2: GBP-USD Short-Signal

Das ist natürlich der Idealfall. Wir konnten 169 Pips Teilgewinn realisieren und mit einem Stopp am Breakeven ist es nun möglich in Ruhe abzuwarten, ob die Kurse bis zum Tief bei 1,2797 und vielleicht weiter fallen werden. Den Stopp werden wir nach der Management-Variante 1 nachziehen (siehe E-Book TTS).

Signale nach Wochencharts entspannt handeln

Die vier Trades der vergangenen Woche haben wieder gezeigt, dass es möglich ist, entspannt nach Wochensignalen zu handeln. Wenn Sie zusätzlich Ruhe in Ihr Trading bringen wollen, wenn Sie nicht stundenlang vor dem PC hocken wollen, dann ist das TTS eine sehr gute Alternative für Sie.

Mit dem Turbo Trend Signal können Sie mit kleinen Stopps und mit einem guten bis sehr guten Chancen-Risiko-Verhältnis in den Märkten handeln. Turbo Trend Signale haben immer ein gutes bis sehr gutes CRV, sind eindeutig zu identifizieren und benötigen nur kleine Stopps. Ansonsten sind es keine gültigen Turbo Trend Signale!

Das Turbo Trend Signal muss kein Ersatz für Ihre aktuelle Handelsmethode sein, es ist aber eine ideale Ergänzung!

Sie haben Fragen zum Beitrag oder zum Turbo Trend Signal und die Integrierung in Ihre Handelsmethode? Dann fragen Sie uns!

Wie Sie Trades mit kleinen Stopps und einem guten Chancen-Risiko-Verhältnis finden und profitabel managen, können Sie im E-Book „Das Turbo-Trend-Signal“ detailliert nachlesen. Eine Gratis-Leseprobe finden Sie hier.
Aktuelle Wochensignale können Sie in unserem exklusiven Signaldienst für E-Book Leser für 3 Monate gratis erhalten.

Ihr Trading-Coach

André Gitschenko

Danke für das Teilen!
Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlassen Sie eine Antwort