Neues Allzeithoch im Forex Swing Trading

Diese Woche konnten wir im Forex Swing Trading ein neues Hoch in unserer Performance erreichen und das letzte Allzeithoch noch einmal überschreiten.

Was wurde gehandelt?

Wir starteten in die neue Woche mit zwei Positionen. Das war zum Einen eine Shortposition in dem Währungspaar AUDCAD und eine Longposition im EURUSD. In dem Währungspaar AUDCAD betrug das Risiko 0,5% des Portfolios, während der EURUSD mit 1% gewichtet war.

Am Montag gab es dann zusätzlich ein Shortsignal im GBPUSD. Der Trend im Tageschart war fallend und es wurde bereits der untere Bereich des Keltner Bands angelaufen. Dazu kamen weiterhin bestehende Unsicherheiten bzgl. des Handelskrieges, was den USD als Risk-off Währung weiter stützen und entsprechend der Brexit, welcher für eine weitere Schwäche im GBP sorgen sollte. Dazu bringt uns die Position gleichzeitig auch einen positiven Swap. Das heißt, wir erhalten hier für das Halten der Position über Nacht Zinsen auf unserem Konto gut geschrieben. Auch das ist ein Grund warum der USD aktuell so beliebt ist. Denn ist es das Währungspaar unter den G10 Währungen, was aktuell den höchsten Carry Trade bietet.

Short Trade GBPUSD
So wurde unser Short Trade in dem Währungspaar GBPUSD gehandelt.

Am Montag Nachmittag gab es dann ein weiteres Signal und zwar ein Kaufsignal in dem Währungspaar USDCAD. Mit diesem Währungspaar hatten wir bereits vor einigen Wochen eine sehr gute Performance aufgrund der Pyramidisierung erreicht. Das Longsignal ist aber weiterhin intakt und so stiegen wir hier erneut ein.

Wie sah unser Portfolio zur Mitte der Woche aus?

Wir hatten somit vier Positionen. Das waren zwei Long- und zwei Shortpositionen. Long waren wir in den Währungspaaren EURUSD und USDCAD. In den Währungspaaren GBPUSD und AUDCAD hatten wir dagegen eine Shortposition. 

Aktuelle Positionen im Forex Swing Trading.
Ein Überblick über unser Portfolio im Forex Swing Trading.

Gewinne werden realisiert, Verluste begrenzt und neue Positionen eröffnet

Unseren Long im EURUSD schlossen wir rechtzeitig und konnten hier einen größeren Verlust vermeiden. Im Währungspaar GBPUSD konnten wir einen Gewinn von 153 Pips und im AUDCAD einen Profit von 128 Pips erzielen. Dadurch konnten wir ein neues Allzeithoch in unserer Performance erreichen.

Doch haben wir uns nicht auf unserem Erfolg ausgeruht, sondern direkt das Momentum in unserer Performance und an den Märkten genutzt, um direkt zwei weitere Positionen aufzubauen.

So vergrößerten wir am Freitag unsere Longposition im USDCAD und eröffneten eine Shortposition im EURUSD. Sollten die Trades sich so entwickeln wie erwartet, werden wir schon am Ende der nächsten oder übernächsten Woche wieder das nächste Allzeithoch erreichen.

Verpasst nicht das nächste Allzeithoch und testet jetzt unsere Forex Swing Trading Signale

Hier klicken und Forex Signale unverbindlich für 14 Tage testen