Intraday Trend-Trading mit Price Action [05/2019]

Diese Methode stammt von „Trade Price“ (Sho), einem Mitglied des „Forexfactory Forum“, wo er seine Tradingmethode im Forumthread Intraday Trend Trading with Price Action geteilt hat.

Er tradet Price Action mit dem Keltner Channel und Chartmustern der Price Action, zu denen auch Pin Bars, Inside Bars und Outside Bars gehören. Diese Tradingmethode stellt kein Tradingsystem dar mit strengen und festen Regeln.

Sho zeigt jedoch einige Regeln auf, die Trades von hoher Qualität produzieren (A++ Trades). Die folgenden Tradingregeln sind eine Kombination aus seinen goldenen Regeln und meiner Anwendung seines Tradingansatzes.

Tradingregeln für Intraday Trend-Trading

Long Trend-Trading

  1. Starker Bewegungsimpuls über das obere Keltner Band (10, 1)
  2. 50% Rücklauf zu einem Unterstützungslevel
  3. Zurückweisung von den Keltner Bändern
  4. Kaufe zum Schlusskurs der Pin Bar

Short Trend-Trading

  1. Starker Bewegungsimpuls unter das untere Keltner Band (10, 1)
  2. 50% Rücklauf zu einem Widerstandslevel
  3. Zurückweisung von den Keltner Bändern
  4. Verkauf zum Schlusskurs der Pin Bar

Tradingbeispiele zum Intraday Trend-Trading mit Price Action

Gewinntrade – bullischer Trend

Australian Dollar Future Intraday Trend Trading
1. Impulsbewegung über den Keltner Channel | 2. Zurückweisung der Pin Bar durch ein Zusammentreffen von Gleitender Durchschnitt, Unterstützungsniveau und 50% Rücklauf

Dies ist ein 15-Minuten-Chart des 6A Futureskontrakts (AUD/USD). Der einzige Indikator auf dem Chart sind die Keltner Bänder, bestehend aus einem 10er Gleitenden Durchschnitt und zwei Bändern, die um 1 ATR entfernt (Average True Range) vom Gleitenden Durchschnitt verschoben wurden.

  1. Es lag eine deutlich bullische Kursbewegung über das obere Keltner Band hinaus vor.
  2. Die Kurse zogen sich zurück (pull back), und kamen am 50% Rücklauf-Level zum Stillstand, so dass die Aufwärtsbewegung vorläufig beendet war. Der Rücklauf-Bereich fiel mit den Tief der vorherigen Outside Bar zusammen, die in diesem Fall als Unterstützung fungierte. Außerdem erschien eine Pin Bar, die diese Bereiche testete, bevor sie über dem Gleitenden Durchschnitt schloss.
  3. Wir tätigten einen Kauf zum Schlusskurs der Pin Bar und platzierten einen Stopp an deren Tief, was einen Gewinntrade ergab.

Verlusttrade – bärischer Trend

Australian Dollar Future Intraday Trend Trading
1. Impulsbeweung unterhalb des Keltner Channel | 2. Bullische Trendkerzen mit Eröffnungskurs entspricht Kerzentief zeigten überzeugte Käufe an.

Wir suchten weiterhin nach A++ Trades im 5-Minuten-Chart des 6A Futures AUD/USD. Dieser Chart zeigt ein Tradingsetup, das scheiterte.

  1. Es gab eine starke abwärts gerichtete Kursbewegung außerhalb der Keltner Bänder, d.h. unter das untere Keltner Band hinaus.
  2. Es begann ein Kursrückzug (Pull back) nach oben, und wir sahen zwei starke bullische Kursstäbe mit „rasiertem Boden“ (d.h. Candlesticks ohne unteren Schatten), was eifrige Kauftätigkeiten bedeutete. (Nicht günstig für einen Short-Trade.)
  3. Der Kursrückzug (Pull back) nach oben endete mit einer Pin Bar, die von mehreren Widerstandsbereichen abgewiesen wurde. Dazu gehörten auch das obere Keltner Band, das 50% Retracement-Level und ein vorheriges Swing-Hoch (gepunktete Linie).

Die Pin Bar führte uns in einem Verlusttrade, da wir durch die Outside Bar ausgestoppt wurden, die sich zwei Kerzen nach dem Einstieg entwickelte.

Abschließende Bemerkungen: Intraday Trend-Trading mit Price Action

Dies ist eine ausgezeichnete Price Action Tradingmethode. Sie beruht auf einem einfachen Prinzip, das besagt, dem Momentum zu folgen.

Das Momentum festzustellen, ist wirklich entscheidend, um Intraday-Trends erfolgreich zu traden. Halten Sie nach Kursstäben Ausschau, die sich vollkommen außerhalb des Keltner Channels befinden, um starkes Momentum ausfindig zu machen. (Dies gleicht der Channel-Methode Gleitender Durchschnitte von Jake Bernstein.)

Wenn Sie starkes Momentum mit einer Pin Bar verbinden, die von Widerstand- oder Stützungsniveaus abgewiesen wurde, erhalten Sie einen hochwahrscheinlichen Trade. Wenn Sie das 50% Retracement (Kursrücklauf) und den Kursabprall vom Keltner Channel hinzufügen, erhalten Sie das, was Sho einen A++ Trade nennt.

Ich habe herausgefunden, dass die Zurückweisung vom unteren Keltner Band nicht so zuverlässig ist. Konzentrieren Sie sich auf die Zurückweisung vom oberen Keltner Band (bei sehr starken Trends) und vom Gleitenden Durchschnitt selbst. (Bei Short-Trades ist es umgekehrt.)

Denken Sie daran, dass es sich hierbei um einen Tradingansatz und nicht um ein starres System handelt. Die obigen Tradingregeln sind einfach nur eine mögliche Formulierung dieser Methode.

Um diese Methode von Sho selbst zu erlernen, können Sie das PDF-Dokument über seine Tradingmethode herunterladen. Dieses Dokument enthält Ratschläge zum Trade-Management und andere Feinheiten seiner Tradingmethode.

Hiermit möchte ich mich bei Sho bedanken, dass er diese hervorragende Methode öffentlich zugänglich gemacht hat. Danken möchte ich auch Alan One (ebenfalls von Forexfactory), dass er den Forumthread in ein PDF-Dokument übertragen hat.

Wenn Sie an einer weiteren exzellenten Tradingmethode interessiert sind, die in Online Foren geteilt wird, dann werfen Sie einen Blick auf jirvat's Price Action Trading.

Dieser Artikel wurde im Original von Galen Woods auf seiner Webseite veröffentlich: Intraday Trend Trading with Price Action (Trade Price)

Deutsche Übersetzung von Karsten Kagels und Gaby Boutaud