Grüne Vorzeichen im DAX Daytrading

Der deutsche Aktienindex hat sich diese Woche in einer engeren Range bewegt. Die 12.300 wurde nicht nachhaltig unterschritten, doch auch die 12.400 konnte bis am Freitag nicht überwunden werden. Als Trader ist es uns in der Regel lieber, wenn der Markt sich entweder klar in eine Richtung bewegt oder eine gute Volatilität aufweist. Beides war bis Freitag eher weniger der Fall. Trotzdem konnten wir 3 von 4 Trades mit einem Gewinn beenden.

Was genau ist unser DAX Daytrading?

Bei unserem DAX Daytrading bekommen unsere Abonnenten klare und transparente Handelssignale für den DAX-Future. Da wir hier reines Daytrading betreiben, halten wir somit keine Positionen über Nacht. Wir arbeiten hierbei mit einem festen Stop von 30 Punkten. Das hat den Vorteil, dass man hierbei so das Risiko- und Moneymanagement im Vorfeld definieren kann und die Signale auch mit CFDs problemlos umgesetzt werden können. Zudem hat man aufgrund des größeren Stops auch mehr Zeit, den Trade zu managen, und so sind die Signale ohne Probleme auch für Berufstätige umsetzbar. Zudem werden die Handelssignale mit der Telegram App übermittelt und können so am PC, Handy oder Tablett empfangen werden.

Beispiel für einen Trade in dieser Woche

Die Handelssignale sind immer gleich aufgebaut. Das erleichtert unseren Abonnenten die Ordereingabe und ist zudem übersichtlicher. Es gibt klare Angaben zum Einstieg, welcher immer mit einer Limit-Order erfolgt, sowie Stop Loss und Ausstieg. Im Future-Handel sind meiner Meinung nach neben dem Orderbuch und Footprintcharts, auch der VWAP und der POC hilfreiche Werkzeuge. Richtig interpretiert und angewandt kann man damit gute Einstiege bekommen. So erhielten wir auch am Montag ein gutes Signal. Und zwar ergab sich ein Trendwechsel am VWAP und zudem wurde auch bereits der POC überschritten.

Ein Beispiel für den Aufbau der Handelssignale, sowie unseren Telegram Chat.

JETZT HIER KLICKEN UND UNSERE DAX-FUTURE SIGNALE UNVERBINDLICH TESTEN