Mit dieser Formel verdienen Sie Geld mit Ihrem Trading!

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefällt!

BG=4 x G+1G

Mit dem Trading Geld verdienen, um davon leben zu können, ist der Wunsch von vielen Börsianern. Einer der wenigen Wege, diesen Wunsch in Erfüllung gehen zu lassen, ist das verwenden der folgenden Formel.

BG (Börsengewinne) = (Geld + Geist + Geduld + Glück) + Gewohnheiten.

(Vielen Dank an meinen Trader-Kollegen Mathias van Bergen, von dem ich zum ersten Mal auf einem Seminar vor 10 Jahren von den vier großen G’s im Trading gehört hatte. Das fünfte G für Gewohnheiten kommt von mir.)

Dass diese Formel in der Praxis funktioniert und auch von vielen anderen Börsianern verwendet werden kann, zeigt unser Short-Trade in den US-Bonds (ZB). In diesen Trade sind wir in der Kalenderwoche 43 mit dem Turbo Trend Signal (TTS) eingestiegen. Im Bild 01 sehen Sie, wie der Trade sich entwickelt hat.

t-bonds-short-signal

Bild 01: T-Bond-Future Short-Signal mit Geist, Geduld und Glück

Dieser Trade wurde nach der oben genannten Formel BG=4xG+1 durchgeführt.

1. G = Geld
Wir haben ausreichend Trading-Geld, um die US-Bonds sinnvoll handeln zu können.

2. G = Geist
Wir verwenden eine Handelsmethode mit einem guten Chancen-Risiko-Verhältnis (CRV) und handeln mit dem übergeordneten Trend. Wir verwenden das Turbo Trend Signal für den Einstieg und das Management.

3. G = Geduld
Wir haben die Geduld. auf „unsere“ Signale zu warten, und dann die Gewinne laufen zu lassen. Wir verwenden das Turbo Trend Signal für das weitere Management.

4. G = Glück
Wir hatten Glück; und wir hatten sogar zweimal Glück. Wir wurden nicht am Einstieg ausgestoppt (war echt knapp), und dann „rannte“ der Markt in unsere Richtung. Das war Glück, denn das hat niemand voraus „analysieren“ können.

5. G = Gewohnheiten
Wir haben unsere Gewohnheiten so verändert, dass wir im Einklang mit den 4 G´s sind, um Geld mit dem Trading verdienen können.

Wie müssen Sie diese Formel anwenden um Gewinne zu machen und auch noch davon leben zu können? (Kurzversion)

Beginnen wir mit dem ersten G = Geld.

Wie viel Geld brauchen Sie, um vom Trading leben zu können?

Als Erstes brauchen Sie mindestens 6-mal (besser 12-mal) so viel Geld, wie Ihre monatlichen Ausgaben für Ihre Lebenshaltungskosten betragen. Dieses Geld darf nicht für das Trading verwendet werden. Wenn Sie von Ihren monatlichen Einkünften aus dem Trading leben (wollen) müssen, bauen Sie sich viel zu viel Erfolgsdruck auf. Sie müssen traden, um zu leben, und das führt unweigerlich zu Fehlern und Verlusten.

Als Zweites brauchen Sie Geld zum Traden. Die Berechnung Ihres Tradingkapitals ist schon etwas schwieriger.

Die Höhe Ihres Tradingkapitals hängt von folgenden Faktoren ab und ist bei jedem Trader anders. Deshalb kann ich hier auch nur eine Anregung (Faustformel) geben.

Überprüfen Sie die vergangenen (mindestens) 12 Monate, wie viele netto Gewinn-Ticks (Futures) und oder netto Gewinn-Pips (Forex) Ihre Handelsmethode erwirtschaftet hat. Gehen Sie dabei sehr konservativ vor. Am besten nehmen Sie den schlechtesten Monat als Grundlage. Es bringt nichts, wenn Sie sich das Ergebnis schön rechnen.

Jetzt können Sie berechnen, wie viele Kontrakte (Futures) oder Lots (Forex) Sie mindestens handeln müssen, um einen Nettogewinn (nach Steuern und Gebühren) zu erwirtschaften. Anhand der Kontrakt- oder Lotanzahl können Sie Ihre Margin ermitteln, welche Sie zum Handeln benötigen.

Diesen Betrag der vom Broker festgelegten Margin müssen Sie jetzt noch um den Faktor erhöhen, welcher Ihnen vom Risikomanagement (mögliche Verlustbeträge) Ihrer verwendeten Handelsmethode und vom Hebel der Finanzprodukte vorgegeben werden. Je größer zum Beispiel der Hebel ist, umso mehr zusätzliches Kapital benötigen Sie. Vergessen Sie bitte nie, Sie müssen auch längere Phasen mit kleinen Verlusten überstehen können.

Wie Sie sehen, muss man seine Hausaufgaben machen, wenn man vom Trading wirklich leben will.

Das zweite G = Geist.

Mit Geist meine ich Ihr Börsenwissen. Wo haben Sie Ihr Börsenwissen her und wie gehen Sie damit um? Um mit dem Trading Geld zu verdienen, müssen Sie nicht viel Wissen, sondern nützliches Wissen haben. Sie müssen die Fähigkeit entwickeln, Nützliches von Unnützen zu trennen. Zuviel Wissen erzeugt Verwirrung und Unsicherheit und führt früher oder später zu Verlusten.

Sie müssen Ihr aktuelles Wissen hinterfragen und nach logischen Antworten suchen. Wenn Sie keine logischen Antworten finden können, dann legen Sie dieses Wissen ab.

Geist bedeutet aber auch, wieder zuhören zu können, wenn Sie mit anderem oder neuem Wissen in Kontakt kommen.

Es gibt eine Weisheit, die Sie nie vergessen sollten: „Wir denken nicht, wie wir hören – wir hören, wie wir denken!“

Machen Sie es in Zukunft anders! Denken Sie, wie Sie hören und hören Sie nicht, wie Sie denken! Und überprüfen Sie das neu gehörte neutral, und suchen Sie nach logischen Antworten.

Das dritte G = Geduld.

Geduld gehört ebenso zu den Voraussetzungen, um mit dem Trading Geld zu verdienen. Viele Börsianer haben beim Trading das Denken (Geist) von Angestellten. Als Trader sind Sie aber ein selbstständiger Unternehmer. Sie werden nicht nach Stunden bezahlt. Sie werden auch nicht für Ihre Anwesenheit bezahlt. Viele Neueinsteiger und Hobbytrader kommen mit der Einstellung zum Trading: „Ich habe gerade etwas Zeit und nun will ich in der nächsten Stunde Geld verdienen“. So funktioniert das aber nicht. Die Börse richtet sich nicht nach den Tradern und nicht nach Ihrer Zeit. Erfolgreiche Trader richten sich nach der Börse.

Sie müssen die Geduld aufbringen, auf die Börse zu warten und dann (und nur dann) konsequent handeln. Stunden und Tage auf den Monitor zu starren und zu versuchen, jede kleine Bewegung zu handeln, funktioniert nicht! Sie vergeuden Geld und Lebenszeit.

Das vierte G = Glück.

Beim gewinnbringenden Trading brauchen Sie auch Glück. Nichts und niemand kann die zukünftige Kursentwicklung mit Sicherheit voraussagen. Weder, wann die Kurse beginnen sich zu bewegen, noch wie schnell sie sich bewegen, oder in welche Richtung, und wie weit sie sich bewegen. Alles, was Sie tun können ist, mit einem kleinen Risiko einzusteigen. Dann müssen Sie abwarten, das die Börse anschließend das tut, was Sie prognostiziert haben, und hoffen, das Sie vorher nicht ausgestoppt werden. Sie können aber Ihr Glück zu Ihren Gunsten etwas beeinflussen. Wie? Indem Sie die ersten 3 G´s anwenden!

Das fünfte G = Gewohnheiten.

Alles was wir (freiwillig) tun, tun wir aus Gewohnheit. Wenn Sie Ihre Tradingergebnisse verbessern wollen, wenn Sie mit dem Trading Geld verdienen wollen, dann müssen Sie die Gewohnheiten annehmen, die das ermöglichen, und die Gewohnheiten ablegen, die das verhindern.

Ihre Gewohnheiten verändern Sie, indem Sie die entsprechenden Dinge wieder und wieder wiederholen. Ihre Trading-Gewohnheiten können Sie ändern, in dem Sie zum Beispiel für eine gewisse Zeit nur mit dem Turbo Trend Signal handeln.
Aber bedenken Sie eines: Ihre Gewohnheiten können nur Sie selbst verändern. Und Sie müssen es freiwillig tun. Börsenerfolg ist auch freiwillig!

Fazit:
Es gibt sie, die Formel, wie Sie mit dem Trading Geld verdienen können. Aber diese Formel allein wird Ihnen nicht helfen. Sie müssen die Formel ausprobieren und sich wenigstens 3 Monate konsequent daran halten. Die Strategie nach dem „Turbo Trend Signal für Selfmade-Trader“ wird Sie dabei unterstützen.

Mit dem Turbo Trend Signal können Sie mit kleinen Stopps und mit einem guten bis sehr guten Chancen-Risiko-Verhältnis in den Märkten handeln. Turbo Trend Signale haben immer ein gutes bis sehr gutes CRV, sind eindeutig zu identifizieren und benötigen nur kleine Stopps. Ansonsten sind es keine gültigen Turbo Trend Signale!

Sie haben Fragen zum Beitrag oder zum Turbo Trend Signal und die Integrierung in Ihre Handelsmethode? Dann fragen Sie uns!

Wie Sie Trades mit kleinen Stopps und einem guten Chancen-Risiko-Verhältnis finden und profitabel managen, können Sie im E-Book „Das Turbo-Trend-Signal“ detailliert nachlesen. Eine Gratis-Leseprobe finden Sie hier.
Aktuelle Wochensignale können Sie in unserem exklusiven Signaldienst für E-Book Leser für 3 Monate gratis erhalten.

Ihr Coach für konservatives Trading
André Gitschenko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.