Forex Daytrading – Ein Satz mit X, das war wohl nix

Die letzten zwei Wochen verliefen im FOREX Daytrading nicht optimal. Die Abonnenten, die erst seit zwei Wochen den Signalen folgen, haben somit noch keine Performance generieren können.

Kommt jetzt der Drawdown?

Seit letztem Jahr Sommer gibt es nun schon unsere Forex Daytrading Signale. Allein im letzten Jahr gab es zwei Mal einen Drawdown (Performance-Rückgang). Doch ich kann Euch beruhigen. Jedes Mal wurde kurz darauf wieder ein neues Allzeithoch in der Performance erreicht.

Zudem ist der Rückgang der Performance aktuell noch nicht so stark wie bei den letzten Drawdowns im letzten Jahr. Mit den anderen zwei Daytrading Signaldiensten zusammen (CFD- & Dax Daytrading) gab es letztes Jahr sechs Drawdowns und auch hier wurde immer wieder ein neues Hoch erzielt.

Von daher weiß ich Bescheid und sehe dies als ein Teil des Tradings an, der „leider“ dazu gehört. Ein guter Trader zeichnet sich dadurch aus, dass dieser auch in Zeiten, die weniger optimal sind, einen kühlen Kopf bewahrt und weiterhin seinem Regelwerk folgt.

Zudem sollte man sich dadurch auch nicht zusätzlich unter Druck setzen, ein noch größeres Risiko eingehen oder extra vorsichtig sein. Das Trading sollte einfach seinen gewohnten Lauf nehmen und alles weiter nach Plan verlaufen. Trotz alledem sollte man solche Zeiten nutzen, um die vergangen Trades zu reflektieren und entsprechend zu schauen, woran es lag und was man daraus für sich mitnehmen kann.

Den Mehrwert für unsere Trader erhöhen

Natürlich ist es für die Abonnenten nicht optimal, wenn sie diese Zeiten erleben müssen, in denen eben keine Performance erzielt werden kann. Doch wie bereits erwähnt ist dies ein Teil des Tradings.

Seit Jahresbeginn ist die Performance immer noch sehr ordentlich und daher gibt es hier auch keinerlei Gründe, unzufrieden zu sein.

Um aber auch den Abonnenten gerecht zu werden, welche erst seit kürzerem dabei sind und auch diesen einen Mehrwert (außer der Performance) geben zu können, werden in der Zukunft immer wieder mal die Beweggründe für einen Trade erklärt werden.

Seien es fundamentale, technische oder sonstige Gründe. So wird es zusätzlich auch einen Lerneffekt geben und die Abonnenten werden das Trading aus einer professionellen Sicht erleben. Dafür haben wir wieder auf Telegram umgestellt.

Das heißt, Ihr habt zum einen wieder einen höchstmöglichen Komfort bei dem Signalempfang und es können auch Screenshots, wie z.B. Charts usw. mitgesendet werden.

Die Signale können so nicht nur auf dem Handy, sondern auch auf dem iPad und auf dem PC empfangen werden. Zusätzlich haben wir einen Support Channel eingerichtet, in dem Ihr uns jederzeit fragen stellen könnt und wir Euch dann entweder im Channel oder direkt per persönlicher Nachricht antworten können.

Auch dies sollte wesentlich dazu beitragen, dass neben dem Ziel der Performance, welches auch uns nicht immer gelingt, der Teil der Ausbildung deutlich ausgebaut wird.

Im Idealfall solltet Ihr so eine kostenlose Ausbildung erhalten, da die Performance der Signale die monatlichen Kosten decken sollte. Sollte dies aber auch mal nicht gelingen, wie das zum Beispiel in den letzten zwei Wochen der Fall war, so erhaltet Ihr dann zusätzlich einen Mehrwert, der Euch entsprechend im Trading weiterbringen sollte.

Seid jetzt dabei, wenn wir wieder den nächsten Peng in der Performance generieren und erhaltet zusätzlich einen Einblick in die institutionellen Prozesse, welche wir im Daytrading nutzen:

FOREX Daytrading Signal über die Telegram App
Ein Beispiel für den Aufbau eines Signals im FOREX Daytrading und der Begründung für den Trade.