EUR-CHF 32 Pips Gewinn mit Short Trade

EUR-CHF 32 Pips Gewinn mit Short Trade
Bewerte diesen Artikel

Im Währungspaar EUR.CHF konnte in der vergangenen Handelswoche 08-2018 ein profitabler Short-Trade mit einem ersten Teilgewinn von 32 Pips auf dem Tageschart realisiert werden. In diesem Artikel zeige ich Ihnen den genauen Ablauf für diesen Gewinn-Trade mit unserem bewährten Turbo Trend Signal (TTS).

EUR-CHF Wochenchart mit TTS Strategie

(Bild 1) risikoarmer Einstieg mit Turbo Trend Signal nach einem Trendwechsel auf dem Wochenchart

Das erste Bild zeigt den übergeordneten Trend auf dem Wochenchart. Als Trendindikator verwenden wir den Einfachen gleitenden Durchschnitt (SMA).

Mit dem Turbo Trend Signal in den übergeordneten Trend einsteigen

Unsere Trading-Erfahrung zeigt, dass es auf Dauer entspannter und profitabler ist, mit dem übergeordneten Trend zu handeln. Für einen Einstieg auf dem Tageschart verwenden wir als übergeordneten Trend den Wochenchart.

Nach dem Trendwechsel auf dem Wochenchart von Long auf Short (sehe Bild 1) warten wir auf risikoarme Einstiegsmöglichkeiten auf dem Tageschart.

 

Wie im Tageschart eingezeichnet (Bild 2), kam es am Hoch vom Dienstag zum Stoppfischen durch die professionellen Trader.

EUR-CHF Tageschart mit TTS Strategie

(Bild 2) Turbo Trend Signal risikoarmer Einstieg in Short Trade 1.Teilgewinn genommen

Nachdem das Stoppfischen (höchstwahrscheinlich) beendet war, platzierten wir unsere (Bracket) Order mit Einstiegskurs, StoppLoss und erstem Gewinnziel nach den Regeln vom Turbo Trend Signal.

Einen StoppLoss müssen wir immer verwenden, da wir niemals sicher sein können, ob das Stoppfischen wirklich vorüber ist.

Unser maximales Verlustrisiko betrug 11 Pips und unser erstes Gewinnziel lag bei 32 Pips. Das Chancen-Risiko-Verhältnis (CRV) war gut und am Donnerstag wurde unser erstes Gewinnziel mit einem Teilgewinn von 32 Pips erreicht.

Die verbleibende offene Position sichern wir mit einem Gewinn von 11 Pips (unser anfängliches Risiko) ab und lassen den Trade laufen. Das weitere Management erfolgt nach den Regeln vom Turbo Trend Signal.

Fazit unseres Short Trades im EUR.CHF in übergeordnete Trendrichtung:

Eine alte Börsenweisheit besagt: „Begrenze deine Verluste und lass deine Gewinn laufen“. Verluste begrenzen können Sie jederzeit. Gewinne laufen lassen geht aber nur mit dem Trend. Entspannt und profitabel handeln Sie mit dem übergeordneten Trend.

Mit dem Turbo Trend Signal (TTS) können Sie solche Trades sofort umsetzen. Turbo Trend Signale haben immer ein gutes bis sehr gutes Chance-Risiko-Verhältnis (CRV), sind eindeutig zu identifizieren und benötigen nur kleine Stopps. Ansonsten sind es keine gültigen Turbo Trend Signale!

Sie haben Fragen zum Beitrag oder zum Turbo Trend Signal und die Integrierung in Ihre Handelsmethode? Dann fragen Sie uns!

Wie Sie Trades mit kleinen Stopps und einem guten Chancen-Risiko-Verhältnis finden und profitabel managen, können Sie im E-Book „Das Turbo-Trend-Signal“ detailliert nachlesen

Weitere Details zum E-Book finden Sie hier.

 

Bild E-Book Turbo Trend Signal

Ihr Coach für konservatives Trading
André Gitschenko

 

Weiterlesen:

 

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlassen Sie eine Antwort