Marktausblick im Optionsjournal – Die Woche nach dem Hexensabbat (2020)

Auch für die vor uns liegende Handelswoche möchte ich in diesem Artikel einen kurzen Ausblick geben. Darüber hinaus schauen wir auf mögliche Kandidaten in risikoarmen Optionsstrategien. Die Basiswerte werden anhand unterschiedlicher Parameter durch meinen Screeningprozess ausgewählt.

Die Lage in den Indizes

Ist der Dax für mein Trading relevant?

Obwohl ich ausschließlich den US-Markt handele, gehört ein Blick auf den DAX dazu. Für eine Beurteilung des Gesamtmarktes möchte ich wissen, ob es zwischen den Kursentwicklungen der vergangenen Woche große Unterschiede gab. Falls das zutrifft, suche ich nach den Ursachen.

Möglicherweise kann sich der Einbruch eines Wirtschaftszweigs in Europa oder Asien in der folgenden Woche auf auf Bereiche in den USA auswirken. Von daher habe ich das gerne für den Start in die neue Woche im Hinterkopf.

Eine Einschätzung für den DAX können Sie der Analyse von Karsten Kagels entnehmen:
https://www.kagels-trading.de/chartanalysen/dax-chartanalyse/

Dann ist Asien auch wichtig?

Die starke Korrektur durch die Problematik einer weltweiten Pandemie ist in allen Indizes vergleichbar verlaufen. Eine Erholung wie im DAX und im S&P hat in Asien jedoch nicht stattgefunden. Der Hang Seng als relevanter Leitindex für den asiatischen Raum ist in einer Seitwärtsphase.

Tageschart des Hang Seng Index auf EOD Basis - Tradingview
Tageschart des Hang Seng Index auf EOD Basis – Tradingview

Der Tageschart von Tradingview stellt dies ganz gut dar. Auf Wochenbasis ist der Hang Seng seit 17 Wochen unter dem 21er gleitenden Durchschnitt. Dagegen haben der Dax und der S&P seit vier Wochen bereits Schlusskurse über dem 21er GD erreicht.

Candlestick Chart des Hang Seng Index auf Wochenbasis von Tradingview.com
Chart des Hang Seng Index auf Wochenbasis – Tradingview


Und nun zum S&P 500

Zum Wochenschluss lag die Aufmerksamkeit auf dem Hexensabbat. Unter deutlich erhöhtem Volumen sind die Kurse vom Wochenhoch zurückgefallen. Positiv ist anzumerken, dass sich die Kerze unspektakulär in das Chartbild einfügt. Die Preise wurden am 21er GD aufgefangen. Das lässt vermuten, dass genug Käufer bereit waren, die angebotenen Preise zu akzeptieren.

Darstellung vom Chart des S&P 500 auf tradingview.com
Chart des S&P 500 auf tradingview.com

An dieser Stelle bleibt abzuwarten, ob die Luft möglicher Panik entwichen ist. Die 3000er Marke dient zusammen mit dem 21er GD weiterhin als wichtige Unterstützung. Damit ließe sich ein Wochenstart unter positiven Vorzeichen erwarten.

Gedanken zum Gesamtmarkt

Beim Sammeln der Hinweise zur Markteinschätzung ist mir etwas aufgefallen. Der als Grund für die Kurspanik angeführte Auslöser ist übereinstimmend der Ausbruch der Pandemie in Asien. Von dort kamen auch zuerst wieder positive Nachrichten über die Eindämmung der Ausbreitung.

Die Kurse am asiatischen Markt sind dieser Nachrichtenlage bisher nicht gefolgt. Die Börsen in Europa und den USA sind jedoch bereits wieder auf dem Weg zu neuen Hochs oder haben diese bereits erreicht. Als Beispiel sei der Nasdaq 100 Index angeführt.

Da ich noch keine schlüssigen Gründe für diesen Unterschied finde, betrachte ich den Hang Seng als Krisenbarometer. So lange noch kein Abschluss der Corona-Thematik erfolgt ist, sind Strategien mit definierten Risiken wichtiger denn je.

Für den Nasdaq kann ich eventuell nachvollziehen, dass viele Unternehmen mit disruptiven Modellen dort vertreten sind. Ebenso Profiteure der Krise, wie unser Trade in Zoom zeigt. Es bleibt in jedem Fall eine Herausforderung, da die Auswirkungen neuer Nachrichten aktuell schwer einzuschätzen sind.

Entwicklung der Volatilität

Die Terminstrukturkurve des VIX zeigt im Chart immer noch eine Backwardation. Die Differenz vom VIX zum ersten Future ist per Definition in Contango. Das würde ich an dieser Stelle, auch durch die geringe Differenz von 0,03 Punkten, vernachlässigen.

Zum Schluss der Vorwoche steht der VIX 0,97 Punkte tiefer. Der VVIX als Volatilitätsindikator für die Optionen auf den VIX ist von 151,60 auf aktuell 138,35 Punkte gefallen.

Ausgehend von der deutlich erhöhten Volatilität haben wir ein gutes Umfeld für Prämieneinnahmen durch Stillhalterstrategien. Gleichfalls warnt die Marktlage zur Vorsicht. Durch Strategien mit definiertem Risiko lassen sich auch solche Situationen profitabel handeln.

Terminstrukturkurve des VIX von vixcentral.com
TSK des VIX – Quelle: Vixcentral

Handelsideen für aussichtsreiche Basiswerte

Spotify Technology S.A. (SPOT)

Der Abschluss neuer Verträge für interessante Formate scheint die Phantasie der Anleger zu beflügeln. Auf jeden Fall wird mit einer deutlichen Zunahme neuer Kunden gerechnet. Das IVR lag zum Wochenschluss noch bei 52%. Auf jeden Fall ein Kandidat für die Watchlist.

Chart der Spotify Aktie auf finviz.com
Chart der Spotify Aktie auf finviz.com

GDS Holdings Limited

Eine Anhebung des Kursziels unterstützt hier die positive Kursentwicklung. Das IVR ist mit 50% interessant, um nach Strikes für den nächsten Bull Put Spread zu suchen. Damit ist GSD ein weiterer Kandidat für eine nähere Betrachtung.

Darstellung des Charts der Aktie von GDS Holdings Ltd. auf finviz
Chart von GDS Holdings Ltd. auf finviz

Laufende Positionen im Optionsjournal

Zum Schluss der Woche habe ich den Trade in Zoom geschlossen. Die Order wurde in der Telegram Gruppe veröffentlicht. Den Trade habe ich am 08.06. für eine Prämie von -1,05 $ eröffnet. Mit dem Verkauf zu -0,25 $ ergibt sich ein Gewinn von 80 $ pro Kontrakt.

Ausführung der Order in Zoom – Quelle: CapTrader TWS

Der Trade in Quidel hat zum Wochenschluss einen laufenden P/L von 5$ und benötigt an dieser Stelle keine weiteren Maßnahmen.

Gewinn- und Verlustprofil des Trades im Quidel – Quelle: Optionsuniversum

Servicebereich

Börsentermine für die USA mit voraussichtlich starkem Einfluss auf die Kursentwicklung (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Donnerstag, 25.06.2020 – Erstanträge Arbeitslosenunterstützung
  • ebenfalls am 25.06.2020 – Bruttoinlandsprodukt
  • und weiterhin am 25.06.2020 die Aufträge für nichtmilitärische Investitionsgüter (ohne Flugzeuge)

Beachten Sie bitte auch die Risikohinweise und den Haftungsausschluss gemäß § 13 der AGB unter diesem Link

Vielen Dank für Ihr Interesse und einen erfolgreichen Start in die Woche.

Herzlichst, Ihr
Christian Möhrer

Weiterlesen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top