DAX-Index Daytrading – der Kampf mit der 10.000 € Marke

Seit dem 16.01. 2018 gibt es unser DAX Index Daytrading.

Hierbei erhalten unsere Abonnenten die Signale live in unserem Tradingroom angesagt. Alles zu 100% transparent. Chathistorie mit Datum und Uhrzeit bleibt einsehbar. Zudem wird die Performance täglich in Facebook gepostet und auch mein Trading Tagebuch inklusive der Auflistung aller Trades ist komplett einsehbar.

Zusätzlich gebe ich ihnen auch einen Einblick in meine Gedanken und zeige ihnen wie man den DAX nachhaltig profitabel handeln kann.

Das Ziel ist wie folgt:

Eine gute und nachbildbare Performance bei minimalem Risk und mit einem Zeitaufwand von ca. 1 Stunde am Tag.

Der Wochenverlauf beim DAX-Index Daytrading

Der Montag startete mit einer sehr guten Volatilität und gutem Volumen. Für unseren Handelsansatz und das Daytrading eigentlich die perfekten Voraussetzungen.

Doch der DAX ließ uns trotz mehrfacher Versuche nicht mehr rein und bei unserem Shortversuch wurden wir leider ausgestoppt. Beim zweiten Shortversuch wurden wir leider nicht ausgeführt und es ging von da aus 40 Punkte tiefer.

Also beendeten wir den Tag trotz super Voraussetzungen mit einem kleinen Loss.

Dienstag kam dann wie erwartet ein eher uninteressanter Tag. Auch diesen Tag beendeten wir mit einem Loss.

Doch das Gute an meinem Ansatz ist, dass mein durchschnittlicher Verlierer pro Trade (auch pro Tag) wesentlich kleiner ist als mein durchschnittlicher Gewinner pro Trade (auch pro Tag). Das heißt, selbst an schlechten Tagen verliere ich insgesamt am Ende des Tages weniger als ich mit einem Gewinn Trade im Durchschnitt verdiene.

Am Mittwoch war dann die Volatilität und das Volumen genauso super wie am Montag. Nur mit dem Unterschied, dass wir diesmal daran im vollen Umfang partizipieren konnten.

Um 08:45 Uhr ging es los und um 09:18 Uhr hatten wir bereits zwei Trades getätigt und einen Gewinn von knapp 60 Punkten erzielen können.

Aufgrund der EZB Sitzung am Donnerstag hatten wir uns nur zusammen das Opening angeschaut und es hat sich auch eine Chance ergeben.  Wir wurden aber auf Einstand ausgestoppt und das Target wurde dann im Nachhinein erreicht ohne unseren ursprünglichen Stop zu triggern.

Das ist aber gerade an EZB Tagen sehr häufig der Fall, da die Bewegungen sehr unstrukturiert und hektisch sind. Daher haben wir es bei dem einen Trade belassen, um den Risikofaktor EZB ausschließen zu können.

Der Freitag endete auch wieder mit einem Loss.

Die Woche wurden also drei Tage mit Verlust, ein Tag mit einem Gewinn und ein Tag neutral abgeschlossen. Trotzdem konnte die Woche erneut eine positive Performance erreicht werden.

Das ist nur möglich, weil ich immer versuche, die Verluste so weit es geht zu begrenzen und das Risiko so schnell wie es geht rauszunehmen. Wir sind in der Regel für nur sehr kurze Zeit mit 100% unseres Risikos im Markt.

Die Performance nähert sich der 10.000 € Marke

Seit Beginn liegen wir 9.637,50 € vorne (beim Handel mit einem 1 FDAX Kontrakt).

  • Die durchschnittliche Arbeitszeit beträgt eine Stunde.
  • Der durchschnittliche Verlierer beträgt 8 Punkte. Der durchschnittliche Gewinner dagegen liegt bei 20 Punkten.

Meine Trefferquote liegt aktuell bei 40%. Doch ist diese ausreichend, um eine gute Performance zu erzielen. Denn zum einen sind meine durchschnittlichen Gewinner wesentlich größer als meine durchschnittlichen Verlierer und zum anderen bedeutet eine Trefferquote von 40 % nicht, dass die restlichen 60 % Verlierer sind.

Die Verlierer betragen bei mir 25 %. Die restlichen 35 % sind Break-Even Trades, das heißt Trades bei denen wir wieder auf Einstand raus sind.

Seit Beginn des Live-Tradings wurde noch keine Woche mit einem Verlust beendet.

Die 10.000 € Marke unserer Performance wurde diese Woche noch nicht geknackt.

Dies wird dann hoffentlich in der nächsten Woche erfolgen.

Equity Kurve beim Handel von 1 FDAX Kontrakt im Orderbuch Daytrading

Die Performance seit 16.01.2018 bei der Umsetzung der Signale mit einem FDAX Kontrakt.

 

Wenn auch Sie an unserem Dax-Index Daytrading teilnehmen wollen, dann melden Sie sich jetzt hier für eine Testwoche an.

 

DAX-Index Orderbuch Trading

 

Hier weiterlesen:

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlassen Sie eine Antwort