CFD Daytrading – Weiter auf der Überholspur

Auch diese Woche lief für uns gut. Die Volatilität sorgt täglich für gute Handelsmöglichkeiten. Das wird sich in der nächsten Zeit auch nicht ändern.

Daher ist es jetzt die optimale Zeit für das Daytrading.

Short im Gold +20 Punkte

Diese Woche war auch wieder der Goldmarkt sehr interessant. Hier waren wir fast jeden Tag aktiv.

Das Gold unterschritt die Marke von 1.600 und erreichte beim Pullback das 61,8er Fibo-Retracement. Daher platzierten wir ein Sell Limit.

Der Trade entwickelte sich wie erwartet und die Schwäche im Gold setzte sich fort.

Am Ende des Tages konnten wir hier einen Gewinn von rund 20 Punkten realisieren.

Short Set-up im Gold.
Short Set-up im Gold.

Long im USDCAD +30 Pips

Die Volatilität im Währungspaar war diese Woche sehr hoch.

Hierbei konnten wir am Mittwoch profitieren und einen schönen Long Trade generieren.

USDCAD korrigierte den starken Anstieg intraday und unterschritt das Level 1,4200. Wir positionierten uns hier in Trendrichtung und platzierten eine Stop Buy Order oberhalb der 1,4200. Als der Trend sich wieder fortsetzte und die Marke von 1,4200 überwunden wurde, konnten wir hier einen guten Gewinn realisieren.

Die Position wurde mit einem Gewinn von 30 Pips geschlossen.

Long im USDCAD.
Long im USDCAD.

Short im DAX +60 Punkte in rund 10 Minuten

Der DAX ist einer unserer Hauptmärkte. Täglich versuchen wir hier von den Bewegungen im DAX zu profitieren.

Als Daytrader brauchen wir zum Glück keine großen Bewegungen.

So auch bei einem unserer Short Trades diese Woche. Wir warteten bis der DAX einen klaren Abwärtsimpuls zeigte und platzierten dann eine Stop Sell Order.

Als der DAX die Marke von 9.600 unterschritt und unsere Stop Sell Order auslöste, konnten wir den Trade rund 10 Minuten später mit einem guten Gewinn schließen.

Somit konnten wir hier einen Gewinn von rund 60 Punkten in innerhalb von 10 Minuten erzielen.

Die tägliche Analyse zum DAX.
Die tägliche Analyse zum DAX.

Scroll to Top