BANX Broker – Erfahrungsbericht und Test (2020)

Broker Vergleich – wer ist der Beste? In diesem Artikel stellen wir BANX vor.

Über BANX Broker

Gegenstand dieses Artikels ist der Online Broker BANK Broker, welcher seinen Firmensitz in Düsseldorf hat. Es handelt sich bei der BANX GmbH um einen Introducing Broker von Interactive Brokers (IB), einem in den USA ansässigen Anbieter. Dies bedeutet, dass BANX in Deutschland als Vermittler von IB auftritt. Somit läuft also auch die Depotführung der Kunden über den US-amerikanischen Broker. Gegründet wurde IB vor mehr als 41 Jahren und kann mittlerweile zu den 5 größten Online Brokern weltweit gerechnet werden.

Banx Broker logo

IB beschäftigt zum aktuellen Zeitpunkt der Betrachtung um die 800 Mitarbeiter, tagtäglich werden mehr als 1.200.000 Transaktionen abgewickelt.

Kunden stehen beim BANX Broker mehr als 1,2 Millionen verschiedene Assets zur Verfügung, welche an einer Vielzahl von Handelsplätzen auf der ganzen Welt gehandelt werden können. BANX fungiert als ECN-Broker, er leitet die jeweiligen Orders seiner Kunden aus diesem Grund über ein entsprechendes elektronisches Kommunikationsnetzwerk an ausgewählte Liquiditätsanbieter weiter.

Regulierung und Einlagensicherung des Online Brokers

Noch bevor man sich weitgehend mit dem Leistungsangebot eines Online Brokers auseinandersetzt, sollte man zuerst einmal einen kurzen Blick auf die Regulierung und Einlagensicherung des jeweiligen Anbieters werfen.

Die Regulierung des Online Brokers erfolgt dabei durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA.

Um die Einlagen seiner Kunden zu sichern, werden diese auf segregierten Konten separat von den eigenen Unternehmenskonten geführt. Die segregierten Konten der Kunden werden darüber hinaus von den Securities and Exchange Commission (SEC) und der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) regelmäßig kontrolliert. Im Falle einer Insolvenz können Kunden des Online Brokers somit dennoch jederzeit Zugriff auf das eigene Depot erhalten.

Diese Depottypen bietet BANX Broker an

Hat man sich als interessierter Anleger für BANX entschieden, geht es im nächsten Schritt darum, eines der angebotenen Depottypen auszuwählen. Grundsätzlich stehen bei dem Online Broker dabei drei Alternativen zur Verfügung: Das Cash-Depot, das Margin-Depot sowie das Portfolio Margin-Depot.

Cash-Depot

Als Mindestanforderungen für die Eröffnung eines Cash-Depots wird ein Mindestalter von 18 Jahren und eine Einzahlung von mindestens 3.000 Euro gefordert. Dabei ist die Eröffnung auch über eine Kontoübertragung möglich (der Gesamtwert muss hierbei ebenfalls mindestens 3.000 Euro betragen). Ein Handel auf Margin ist bei diesem Depot nicht möglich, die jeweiligen Produkte müssen vollständig bezahlt werden. 


Margin-Depot

Das Mindestalter für die Eröffnung eines Margin-Depots ist mit 21 Jahren etwas höher angesetzt, die minimale Einzahlungssumme bei der Eröffnung beträgt jedoch ebenfalls 3.000 Euro. Der Handel auf Margin ist hierbei möglich, allerdings nur bei einem Guthaben über 2.000 Euro. Im Gegensatz zum Cash-Depot ist bei diesem Depottyp zudem ein Leerverkauf von Aktien möglich.

Portfolio Margin-Depot

Das Portfolio Margin-Depot ist prinzipiell dem zuvor genannten Margin-Depot zuzurechnen. Hierfür wird ein Kapital von mindestens 100.000 Euro zur Kontoeröffnung benötigt. Beim Portfolio Margin-Depot handelt es sich um ein “offensiv-basiertes Modell”, über welches der Kunde seine Kaufkraft zusätzlich verstärken kann. US Rohstoff- Futures, Future Options, US bonds, Mutual Funds sowie Devisenpositionen können zum aktuellen Zeitpunkt jedoch nicht über dieses Modell getradet werden.

Assets im Angebot von BANX und Handelskonditionen

Nachdem wir uns zuvor die unterschiedlichen Depottypen des Anbieters angesehen haben, soll es an dieser Stelle nun um die Assets gehen, welche bei BANX zur Verfügung stehen. Wie eingangs bereits erwähnt stehen Kunden hierbei über 1,2 Millionen Finanzprodukte zur Auswahl, welche an mehr als 125 Börsenplätzen in über 31 Ländern weltweit gehandelt werden können.

Aktien & ETFs

Zunächst können Kunden bei BANX eine Vielzahl an Aktien und ETFs handeln, wobei selbstverständlich sowohl nationale als auch internationale Basiswerte zur Auswahl stehen.

Die anfallenden Gebühren beim Handel mit Aktien sind in erster Linie auch von den jeweiligen Börsen abhängig. Die nachfolgende Tabelle soll einen kurzen Aufschluss über die Gebühren und Kommissionen der unterschiedlichen Börsen in Deutschland geben.

Aktien Handelskonditionen bei Banx Broker
Aktien Handelskonditionen bei BANX Broker

In Deutschland können Aktien also bereits ab 3,90 Euro an der Xetra gehandelt werden, ebenso an einigen Börsen Österreichs. In der Schweiz ist der Handel ab 15,00 CHF möglich und in Großbritannien ab 8 GBP. Für US-amerikanische Aktien liegt das Minimum pro Order bei 3,00 US-Dollar.

An der NYSE und an der NASDAQ können Basiswerte hingegen bereits mit Kommissionen ab 0,01 US-Dollar pro Aktie getradet werden. Die Börsengebühren der jeweiligen Länder können bei näherem Interesse jederzeit auf der Webseite von BANX eingesehen werden.   

Anleihen

Darüber hinaus gibt es im Angebot von BANX auch zahlreiche Anleihen, welche in USA, Europa oder Hongkong gehandelt werden können.

Festverzinsliche Wertpapiere sind in Europa ab 5,00 Euro und in den USA ab 5,00 US-Dollar handelbar. Während die Kommission europäischer Anleihen zwischen 0,015% und 0,1% des Transaktionsvolumens beträgt, belaufen sich die Kommissionen in den USA auf 0,025% bis 0,05% des Transaktionsvolumens.

CFD Handel

Interessant für viele Anleger ist auch der Handel mit CFDs. Kunden des Online Brokers ist es möglich, CFDs auf Aktien und Indizes gehebelt Long oder auch Short zu handeln.

Die Kommissionen europäischer Aktien CFDs setzt sich dabei wie folgt zusammen:

CFD Konditionen bei BANX Broker
CFD Konditionen be BANX Broker

Auch hier sind die Kommissionen abhängig vom jeweiligen Transaktionsvolumen. In den USA ist der Handel mit CFDs bereits ab 0,01 USD pro CFD möglich.

Die Konditionen der CFDs auf Indizes gestalten sich hingegen etwas anders. Hier beträgt die Gebühr je Ausführung 0,01% in den USA und Deutschland. Das Minimum beläuft sich auf 3,00 US-Dollar bzw. 3,00 Euro. 

Forex

Und auch eine Reihe an Währungspaaren können bei BANX getradet werden. Neben den klassischen Hauptwährungspaaren können Kunden bei diesem Anbieter auch viele exotische Devisenpaare (zum Beispiel MXN, ILS, SEK, NOK, CZK, DKK, NZD) handeln.

Im Bereich der Kommissionen erhebt der Online Broker für den Handel mit Währungspaaren zunächst pauschal 0,4 Basispunkte des jeweiligen Transaktionsvolumens.

Edelmetalle

Abgesehen davon besteht bei BANX auch die Möglichkeit, diverse Edelmetalle zu traden. Neben Futures und ETFs ist es auch möglich, die Edelmetalle direkt in London zu handeln.

Die Kommission beim Handel mit Edelmetallen über den BANX Broker beläuft sich auf 0,3 Basispunkte des Handelsvolumens bei einer minimalen Gebühr von 5,00 USD. Abgesehen davon fällt eine Lagerungsgebühr des Kaufvolumens in Höhe von 0,1 % jährlich an.



Futures

Hinzu kommt noch der Handel mit Futures, Kunden profitieren bei BANX von einem direkten Zugang zu führenden Terminbörsen auf der ganzen Welt:

  • Europa – EUREX
  • USA – NYMEX, CME, CBOT
  • Asien

Kunden von BANX können Futures an einer Vielzahl europäischen Börsen (unter anderem auch an der EUREX) mit einer Kommission von lediglich 2,00 Euro je Kontrakt handeln, in den USA bereits ab 2,90 US-Dollar pro Kontrakt. Für alle Händler mit einem monatlichen Transaktionsvolumen von mehr als 1.000 Kontrakten werden individuelle Großhandelskonditionen angeboten.

Optionen

Nicht zuletzt bietet der Online Broker seinen Kunden auch den Handel mit Optionen an. Auch hier haben Anleger Zugang zu sämtlichen wichtigen Märkten auf der ganzen Welt.

Sowohl Index-Optionen als auch Aktien-Optionen können bei BANX bereits ab 2,00 Euro pro Kontrakt gehandelt werden, in den USA beläuft sich die Kommission auf 3,50 US-Dollar pro Transaktion. Beim Handel mit über 50 Kontrakten im Monat besteht dabei ebenfalls die Möglichkeit, sich individuelle Handelskonditionen anbieten zu lassen.

Welche Handelssoftware wird von BANX Broker bereitgestellt?

Nachdem die unterschiedlichen handelbaren Assets des BANX Brokers vorgestellt wurden, geht es nun um die Handelssoftware, welcher der Online Broker seinen Kunden zur Verfügung stellt. Der Anbieter bietet seinen Anlegern in diesem Kontext mehrere Möglichkeiten an.

Trader Workstation

Allen voran wird auf der Webseite von BANX die Handelsplattform Trader Workstation 4.0 (TWS) angepriesen, welche in der Vergangenheit bereits für Eigenschaften wie Benutzerfreundlichkeit, Zuverlässigkeit, Stabilität und technische Überlegenheit ausgezeichnet wurde. Im Jahr 2013 wurde die Software zum wiederholten Male durch das renommierte Handelsmagazin Barron‘s zu einer der “besten Handelsplattformen weltweit” gewählt.

Für den Handel mit den zahlreichen Wertpapieren stellt die Plattform 40 Ordertypen, Algorithmen und verschiedene Werkzeuge bereit, damit für die Strategiebildung und Tradingprozesse der Kunden optimale Voraussetzungen geschaffen werden.

Darüber hinaus verfügt die Software über eine Reihe weiterer nützlicher Funktionen, zu denen unter anderem das Realtime Monitoring, eine Preis-Risiko-Analyse, Nachrichten sowie Tools und Module zählen.

Das Realtime Monitoring ermöglicht dabei einen sofortigen Überblick über das Depot. Im TWS Account Fenster angezeigt werden hierbei zum Beispiel Basisinformationen  (Kontostand, Margin, Marktwert, etc.), Gewinn/Verlust, Trade Reports, Alarme, Margin Requirements und Watchlisten.

WebTrader

Für Kunden, welche keine Software herunterladen möchten, gibt es mit dem WebTrader eine entsprechende Alternative. Die Handelsplattform ist mit weniger Funktionen als die TWS Software ausgestattet und bietet sich insbesondere für Trader an, welche mit simpleren Strategien handeln und unter dem Strich eher weniger traden. Als Vorteile führt der Anbieter die folgenden Punkte auf:

  • Unkomplizierte Bedienung
  • News sowie Fundamentaldaten, Realtime Kurse, Realtime Marktdaten und Nachrichten
  • Erweitertes Dashboard mit Überblick auf den aktuellen Kontostand, die Margin Requirements, Positionen sowie die Liste von Handelsprodukten
  • Integrierte Ordertypen: Bracket, Discretionary, Good ‘Till Date/Time, Limit, Market, Stop, Stop Limit, Limit On Close, Market On Close, Trailing Stop, Trailing Stop Limit
  • Markttiefe über den BookTrader
  • Individualisierbare Funktionen und Tools auf der Benutzeroberfläche

MobileTrader

Für interessierte Anleger und Trader gibt es bei BANX mit dem MobileTrader eine Lösung, um auch von unterwegs aus auf mobilen Endgeräten wie dem SmartPhone oder Laptop handeln zu können. Die mobile Version bietet ebenfalls eine Vielzahl an nützlichen Funktionen an, zu denen unter anderem die folgenden zählen:

  • Handel mit Aktien, Optionen, Futures, Futures Options und Währungen
  • Realtime Marktdaten, Charts und Markt-Scanner
  • Löschung und Änderung von Orders
  • Preisalarme mit E-Mail Benachrichtigung
  • Markteinsicht
  • Ausführungsberichte
  • Portfolio-Einsicht

Der MobileTrader kann dabei sowohl für Geräte mit IOS- als auch mit Android Software heruntergeladen werden.

AgenaTrader

Mit dem AgenaTrader stellt der Online Broker seinen Kunden eine weitere Plattform-Alternative bereit, mit welcher der vollautomatisierte Handel auch für Anleger ohne Programmierkenntnisse ermöglicht wird. Abgesehen vom automatisiertem Handel verfügt die Handelssoftware noch zahlreiche Erweiterungen, beispielsweise auch über den halbautomatisierten Handelsansatz.

  • Drag & Drop
  • Öffnung bis zu 2.000 unterschiedlichen Charts gleichzeitig
  • Individuelles Risk- und Moneymanagement
  • Automatische Berechnung der Ordergrößen
  • Übersichtliche Bedienung
  • Weitreichendes Videomaterial

Als Kunde kann man sich hierbei zwischen zwei Modellen entscheiden und zwar zum einen der Basis Version und zum anderen der Andromeda Version.

Der Kundenservice bei BANX Broker

Ein wichtiger Aspekt, der bei der Suche nach einem geeigneten Online Broker ebenfalls nicht vernachlässigt werden sollte, betrifft den Kundenservice. Bei auftretenden Fragen, Problemen oder Anliegen bietet der Online Broker mehrere Wege an, mit diesem in Kontakt zu treten.

Zum einen besteht die Möglichkeit, den Kundenservice direkt vor Ort in der Filiale in Düsseldorf aufzusuchen, welcher von Montag bis Freitag von 09:00 bis 19:00 Uhr bereitsteht. Darüber hinaus kann der Support selbstverständlich auch auf telefonischem Wege (ebenfalls von Montag bis Freitag von 09:00 bis 19:00 Uhr) erreicht werden. Und nicht zuletzt gibt es beim BANX Broker auch eine Service-E-Mail Adresse.

Der Support wartet in der Regel zügig mit einer Antwort auf und kümmert sich um das entsprechende Anliegen.

Demokonto

Bevor man in ein Live-Konto beim BANX Broker einzahlt, gibt es zuvor auch die Möglichkeit, den Online Broker über ein entsprechendes Demokonto zunächst ohne finanzielle Risiken auszutesten. Mit einem virtuellen Guthaben können die Funktionen und Tools des Online Brokers sowie Trading Strategien ohne reales Geld ausprobiert werden. Das Demokonto eignet sich sowohl für Anfänger im Tradingbereich als auch für fortgeschrittene Trader und kann über einen unbegrenzten Zeitraum genutzt werden.

Eine Anmeldung für das Demokonto ist schnell erfolgt, anschließend kann man direkt mit dem virtuellen Guthaben loslegen.

Angebote zur Schulung und Weiterbildung bei BANX

Mittlerweile gibt es bei BANX auch Möglichkeiten, sich entsprechend weiterzubilden. Der Online Broker bietet eine Vielzahl an Video-Tutorials und Webinaren zu diversen Themen auf seiner Webseite an.

Außerdem gibt es auch ein Trading-Lexikon, in welchem die grundlegenden Inhalte in Bezug auf das Trading verständlich erläutert werden.

Bisherige Erfahrungen mit dem Online Broker im Internet

Zu guter Letzt soll noch ein kurzer Blick auf die bisherigen Erfahrungen mit dem Online Broker im Internet geworfen werden. Die Stimmen im Internet fallen dabei unter dem Strich eher positiv aus. Als positive Aspekte werden in diesem Kontext insbesondere die günstigen Handelskonditionen und die große Auswahl an handelbaren Assets angeführt. Und auch das Angebot an verschiedenen Handelsplattformen macht sich bei der Mehrzahl der Anleger gut.

Weiterlesen:

1 Kommentar zu „BANX Broker – Erfahrungsbericht und Test (2020)“

  1. Die TWS als „benutzerfreundlich“ und „technisch überlegen“ anzupreisen macht diesen Artikel nicht gerade glaubwürdig für alle, die schon mal bei IB oder einem Introducing-Ableger das Vergnügen mit der TWS hatten.
    Warum dann zusätzlich der AgenaTrader?
    Bietet die WHSelfInvest übrigens auch beides so an und sicher nicht weil die TWS keine Wünsche offen lässt :-).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top