Unser Aktienportfolio – alle Positionen im Plus

Seit Kurzem bieten wir auch Signale für Aktien an. Hierbei erhalten unsere Abonnenten transparente Signale für Aktien, welche einfach nur 1:1 umgesetzt werden müssen. Es werden Long und Short Positionen eingegangen. Gehandelt werden europäische und amerikanische Aktien. Neben einem Einblick in unser Portfolio werden wir auch die Set-ups zu drei Positionen im Detail erklären.

Aktuell sieht unser Portfolio wie folgt aus:

Unsere offenen Aktienpositionen.

Short in Teledac

Teladoc Health, Inc., früher als Teladoc, Inc. und Teladoc Medical Services bezeichnet, ist ein multinationales Unternehmen für Telemedizin und virtuelles Gesundheitswesen mit Sitz in den USA. Zu den Hauptdiensten gehören Telegesundheit, medizinische Gutachten, KI und Analyse sowie lizenzierbare Plattformdienste.

Bei diesem Aktien-Trade handelte es sich um eine Fortsetzung nach der Korrektur, nachdem der Ausbruch aus der Range bereits erfolgt ist.

Das Set-up in Teledoc

Die fundamentale Begründung war wie folgt:

Die Aktie ist langfristig zwar durchaus interessant, aber zeigt einen negativen Trend bei der revidierten Gewinn Prognose auf. Daher besteht weiteres Korrekturpotential.

Long in Hexagon

Hexagon ist ein schwedischer Hersteller von integrierten Design- und Visualisierungstechnologien sowie Anwendungen im Bereich Messtechnik. Kunden erhalten mit den von Hexagon produzierten Software- und Hardwarelösungen Zugang zu komplexen Datenmengen, die mit entsprechender Konstruktions- und Geodaten-Software visualisiert werden.

Das Set-up war hier ein möglicher Ausbruch aus der Konsolidierung. Fundamental war der Einstieg dadurch begründet, dass Hexagon in dem großen Trendmarkt Big Data tätig ist und das Unternehmen über ein stabiles Umsatzwachstum verfügt.

Das Set-up zu Hexagon

Long in Elekta

Das norwegische Unternehmen Elekta AB hat sich auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Systemen und Lösungen für die klinische Radiochirurgie und Strahlentherapie spezialisiert, die bei der Behandlung von Krebs und Hirnerkrankungen eingesetzt werden.

Charttechnisch wurde hier die Marke von 100,00 überwinden und eine Trendfortsetzung war somit wahscheinlich. Fundamental konnten die Zahlen für das 2. Quartal überzeugen. In der Vergangenheit haben die Zahlen in der Regel enttäuscht.

Das Set-up zu Elekta.

Scroll to Top