Trading-Grundlagen

Trading-Grundlagen

Trading-Grundlagen. Beiträge zu Price Action, Trading-Software, Trading-Techniken etc. Auswahl von Broker. Erklärung von Orderarten. Möglichkeiten der Chartanalyse.

Swing oder Daytrading – Was Sie wissen sollten?

Kennen Sie eigentlich den Unterschied? Swing bzw. Daytrading beschreibt die Art Ihres Tradings und wie Sie mit Ihren Positionen um gehen. Schauen Sie jetzt die Aufzeichnung an: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Lernen Sie richtiges Trading in unserem 2 Tages Seminar. Ein paar …

Swing oder Daytrading – Was Sie wissen sollten? Weiterlesen »

Der Trading Typus – Wie er über Ihren Erfolg entscheidet?

Wie würden Sie sich selbst als Trader beschreiben? Was sind Ihre Stärken? Was sind Ihre Schwächen? Diese Eigenschaften entscheiden mehr über Ihren Erfolg als Sie vielleicht denken. Sie beeinflussen entscheidend wie schnell und effektiv Sie das Traden lernen. Allerdings sind Sie auch ausschlaggebend dafür, wie schnell Sie zu Beginn Ihr Kapital verlieren. Schauen Sie sich …

Der Trading Typus – Wie er über Ihren Erfolg entscheidet? Weiterlesen »

4 Price Action Tradingstrategien für Pullback-Trader

Pullback Trading ist ein phantastischer Einstieg für neue Trader. Damit wird hervorgehoben, wie wichtig es ist, den Trend zu berücksichtigen und das Handelsrisiko zu ermitteln. Der entscheidende Punkt bei der Bestimmung von Pullback-Setups besteht in der Beurteilung, wann ein Pullback endet. In dieser Übersicht werden wir vier Handelsstrategien untersuchen, die dafür die Price Action Analyse …

4 Price Action Tradingstrategien für Pullback-Trader Weiterlesen »

Die drei besten Daytrading Set-ups dieser Woche

S&P 500 Shortansatz

Die Trader, die unser Daytrading schon etwas länger verfolgen, haben bereits bestimmt mit bekommen, dass wir jetzt auch zu jedem Signal das jeweilige Set-up mit angeben. Dieses erfolgt mit einem Chart und zwei stichpunktartigen Begründungen. Ein Short Set-up im S&P 500 Wir hatten diese Woche einen schönen Short Trade im S&P 500. Das Set-up dahinter …

Die drei besten Daytrading Set-ups dieser Woche Weiterlesen »

Optionshandel erklärt – der Long Put (Kauf einer Verkaufsoption)

Der nächste Baustein im Optionshandel Long Put (Kauf einer Verkaufsoption): Willkommen zu meinem zweiten Artikel der Serie, in der ich die Grundbausteine des Optionshandels vorstelle. Die Basisbegriffe aus dem Optionshandel habe ich im ersten Artikel der Serie einleitend behandelt, wo wir uns mit dem „Long Call“ beschäftigt haben. Dort finden Sie auch Informationen über die …

Optionshandel erklärt – der Long Put (Kauf einer Verkaufsoption) Weiterlesen »

Modifiziertes Hikkake-Kursmuster zum Handel von Trendwechseln

Modifiziertes Hikkake Trading Setup

Das Hikkake-Muster ist eines meiner bevorzugten Chartmuster. Obwohl es sich hierbei um eine einfache Struktur handelt, erweist es sich als leistungsstarkes Prinzip für Price Action Setups. In diesem Artikel lernen Sie eine weniger bekannte Variante des Hikkake kennen. Eine modifizierte Hikkake-Chartformation Gemäß der Aussage von Dan Chesler funktioniert das einfache Hikkake sowohl für Trend-Fortsetzungen als …

Modifiziertes Hikkake-Kursmuster zum Handel von Trendwechseln Weiterlesen »

Zertifikate im Überblick: Arten, Anwendung und Risiken

In Deutschland erfreuen sich Zertifikate bei strategischen Anlegern und Spekulanten einer sehr großen Beliebtheit. Im Jahr 2018 wurde mit diesen Derivaten rund 280 Milliarden Euro bei 90% der wichtigsten Emittenten umgesetzt, die dieses Volumen auf sich vereinigen. Dennoch sind den meisten lediglich die so genannten Knock-Out Zertifikate ein Begriff, weil sie aufgrund der möglichen Hebel …

Zertifikate im Überblick: Arten, Anwendung und Risiken Weiterlesen »

Daytrading mit neuem Format – Signale & Set-ups

Dax Daytrading

Wir versuchen fortlaufend den Service für unsere Trader zu verbessern. So auch bei unseren Daytrading Signalen. Ab sofort erhaltet Ihr zu den Signalen auch unsere Set-ups mit einer Erklärung. Zudem könnt Ihr mich weiterhin für jegliche Fragen zu den Märkten, Tradingsignalen und Set-ups jederzeit persönlich in Telegram kontaktieren. Neues Format für unsere Daytrading Abonnenten Bei …

Daytrading mit neuem Format – Signale & Set-ups Weiterlesen »

7 Tipps zum Risiko-Management von Top-Tradern

Tipps zum Risikomanagement von Top Tradern

Das Risikomanagement ist der Grundpfeiler eines nachhaltigen Handelsplans. Dennoch wird es von angehenden Tradern ignoriert, die lediglich auf der Suche nach einer weiteren besondere Strategie sind. Darüber hinaus gibt es Handelsrisiken in so vielen unterschiedlichen Ausprägungen, das selbst erfahrene Trader vor einer Herausforderung gestellt werden. In diesem Artikel werden wir also einen genauen Blick darauf …

7 Tipps zum Risiko-Management von Top-Tradern Weiterlesen »

Schwache Nonfarm Payrolls sorgen für einen erneuten Performanceschub

Am Freitag kamen die Arbeitsmarktdaten aus den USA. Diese fielen deutlich schlechter aus als erwartet. Der Konsens von 175.000 wurde nicht erfüllt und so betrug die Zahl der neu geschaffenen Stellen nur 75.000. Auch die durchschnittlichen Stundenlöhne lagen mit 0,2% unter den Erwartungen von 0,3%. Die Arbeitslosenquote dagegen blieb unverändert bei 3,6%. Dies sorgte für …

Schwache Nonfarm Payrolls sorgen für einen erneuten Performanceschub Weiterlesen »

Optionshandel erklärt – der Long Call (Kauf einer Kaufoption)

Optionsuniversum GuV-Profil

Bausteine im Optionshandel Long Call (Kauf einer Kaufoption): Dies ist der erste von vier Artikeln, in denen ich die Grundbausteine des Optionshandels vorstelle. Die weiterführenden Strategien basieren auf diesen Bausteinen. Auf diesen Elementen bauen die von mir gehandelten Methoden auf. Daher werde ich in dieser Serie die Handelsansätze mit Besitz des Basiswertes sowie Optionen auf …

Optionshandel erklärt – der Long Call (Kauf einer Kaufoption) Weiterlesen »

Die neuen Micro E-mini-Futures: Alternative zum CFD-Trading?

CME Micro E-mini Futures

Micro-Futures: Wer hierzulande Aktienindizes wie den Dax, S&P, Dow Jones und den Nasdaq mit CFDs anstatt direkt mit den Futures handelt, will in erster Linie von der guten Skalierbarkeit und den relativ niedrigen Margins profitieren. In den USA ist das anders, denn dort sind bekanntermaßen CFDs verboten. Um den Handel mit Futures dennoch publikumsfähig zu …

Die neuen Micro E-mini-Futures: Alternative zum CFD-Trading? Weiterlesen »

Die Wirksamkeit mehrerer Trade-Gründe in Konfluenzzonen

Konfluenz bezeichnet den Vorgang des Zusammentreffens. Händler verwenden dieses Wort als Begriff, der sich auf mehrere Beweggründe für die Aufnahme eines Trades bezieht. Je mehr Gründe Sie haben, einen Trade zu machen, desto besser. Und Bonuspunkte gibt es, wenn die Ursachen für einen Trade nichts miteinander zu tun haben. Es gibt viele mögliche Gründe, warum …

Die Wirksamkeit mehrerer Trade-Gründe in Konfluenzzonen Weiterlesen »

Die besten Einstellungen für Trading-Indikatoren [05/2019]

42 ist zwar die Antwort auf alles, aber trotzdem nicht die beste Einstellung für Trading-Indikatoren. Bevor wir erörtern, was die besten Einstellungen für Indikatoren sind, müssen wir zuerst einen wichtigen Grundsatz für Trading-Indikatoren behandeln. Trading-Indikatoren – Ein wichtiges Prinzip Kleinere Einstellungswerte führen zu sensibleren Indikatoren, die mehr Signale erzeugen. Allerdings bedeuten kleinere Indikatorwerte auch eine …

Die besten Einstellungen für Trading-Indikatoren [05/2019] Weiterlesen »

Arbitrage – Ausnutzen von Preisunterschieden [05/2019]

Da ich bereits für verschiedene Handelshäuser tätig war, möchte ich in diesem Artikel meine dort gesammelten Erfahrungen in Bezug auf Arbitrage einmal mit Ihnen teilen. Wie schon bereits in der Überschrift erwähnt, handelt es sich bei der klassischen Arbitrage um das Ausnutzen von Preis- oder Zinsdifferenzen von Wertpapieren. Formen der Arbitrage Man kann Arbitrage in verschiedene Kategorien wie z.B. …

Arbitrage – Ausnutzen von Preisunterschieden [05/2019] Weiterlesen »

Scroll to Top